ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Motorradgruß für Großroller?

Motorradgruß für Großroller?

Themenstarteram 15. Februar 2009 um 12:00

Hallo Bikergemeinde weiß icht ob das hier an dieser Stelle schonmal Thema war aber Grüßt Ihr auch Rollerfahrer ?

Da ich selbst auch Rollerfahrer bin ( 250er ) erlebe ich von "Freundlichen Grüßen " bis " größte Verachtung " halt alles.

Werde mir auch bald wieder ne K zulegen aber gerade in der Stadt beim einkaufen oder kurzen Strecken ist der Roller durch seinen Stauraum und die Wendigkeit einem "richtigen " Motorrad überlegen.

Was denkt ihr über " Rollerfahrer" ?

Beste Antwort im Thema

hi toschan,

deine Frage wird wohl sehr unterschiedlich aufgefasst werden. Eine Antwort kann zu einer Gratwanderung werden. Bewertet von totaler Ablehnung bis hin zu voller Akzeptanz. Ich habe Stellungnahmen zu diesem Thema gefunden, die haben mir die Haare zu Berge stehen lassen. Aber lassen wir das. Hier ist meine Meinung gefragt. Ich grüße grundsätzlich fast jeden motorisierten Zweiradfahrer mit "großem" Nummernschild. Da ist es egal, ob Roller oder Mopped.

Ich fahre selber auch einen 600 ccm Großroller. Und nicht nur für die Stadt. Von der Überlegenheit in Städten gegenüber einem "richtigen Mopped" hast du schon geschrieben. Diese Überlegenheit ist gelegentlich immens. Übrigens nicht nur da. Auch in den Bergen kann ein Großroller absolut überlegen sein. Meine Honda hat 50 PS und kann in Serpentinen sicherlich auch in der Liga leistungsstärkerer Moppeds gut mithalten. Aufgrund der Automatik hat sie gewisse Vorteile.

Eins aber stimmt auch. Grüße ich von meiner K 1200 GT einen Rollerfahrer, wird mein Gruß in aller Regel erwidert. Grüße ich aber von meinem SilverWing einen Motorradfahrer, wird dieser Gruß nur selten erwidert. Es ist schon merkwürdig, wie sich da einige Zweiradkollegen aus der Motorradliga manchmal verhalten. Da werden Rollerfahrer als Luschen oder Blümchenpflücker bezeichnet und... und... und. Nun....., wer es braucht...., der braucht´s halt.

"" bis " größte Verachtung " halt alles.

Werde mir auch bald wieder ne K zulegen aber.."

Hey...., ....doch wohl nicht wegen der Missachtung als Rollerfahrer? Und ich sage es immer wieder: Die K ist nur die logische Weiterentwicklung eines Großrollers. Es soll ja Leute geben, die reden bei der K voller Despektierlichkeit von einem besonders aufgeblasenen Exemplar eines Großrollers. Und da sind wir vielleicht wieder beim Thema der Unterschiede zwischen den Welten von Tourenfahrern und Pistenpiloten. Die Suche nach einer gegenseitigen Akzeptanz ist eine Suche von Wertschätzung und Toleranz. Hier zu vermitteln, fällt manchem wohl recht schwer. Sonst würde dieses Thema kein Thema sein.

Gruß Ebbi

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Doofes Thema, ne? Weil: Warum soll ich einen Menschen mit Motorrad grüssen und wenn der dann n Roller fährt nimmer mehr? Wies grad kommt, manchmal grüss ich eben auch keinen Motorradfahrer und manchmal auchn Roller! Und wenn ich gegrüsst werde, dann grüss ich erst recht!

hi toschan,

deine Frage wird wohl sehr unterschiedlich aufgefasst werden. Eine Antwort kann zu einer Gratwanderung werden. Bewertet von totaler Ablehnung bis hin zu voller Akzeptanz. Ich habe Stellungnahmen zu diesem Thema gefunden, die haben mir die Haare zu Berge stehen lassen. Aber lassen wir das. Hier ist meine Meinung gefragt. Ich grüße grundsätzlich fast jeden motorisierten Zweiradfahrer mit "großem" Nummernschild. Da ist es egal, ob Roller oder Mopped.

Ich fahre selber auch einen 600 ccm Großroller. Und nicht nur für die Stadt. Von der Überlegenheit in Städten gegenüber einem "richtigen Mopped" hast du schon geschrieben. Diese Überlegenheit ist gelegentlich immens. Übrigens nicht nur da. Auch in den Bergen kann ein Großroller absolut überlegen sein. Meine Honda hat 50 PS und kann in Serpentinen sicherlich auch in der Liga leistungsstärkerer Moppeds gut mithalten. Aufgrund der Automatik hat sie gewisse Vorteile.

Eins aber stimmt auch. Grüße ich von meiner K 1200 GT einen Rollerfahrer, wird mein Gruß in aller Regel erwidert. Grüße ich aber von meinem SilverWing einen Motorradfahrer, wird dieser Gruß nur selten erwidert. Es ist schon merkwürdig, wie sich da einige Zweiradkollegen aus der Motorradliga manchmal verhalten. Da werden Rollerfahrer als Luschen oder Blümchenpflücker bezeichnet und... und... und. Nun....., wer es braucht...., der braucht´s halt.

"" bis " größte Verachtung " halt alles.

Werde mir auch bald wieder ne K zulegen aber.."

Hey...., ....doch wohl nicht wegen der Missachtung als Rollerfahrer? Und ich sage es immer wieder: Die K ist nur die logische Weiterentwicklung eines Großrollers. Es soll ja Leute geben, die reden bei der K voller Despektierlichkeit von einem besonders aufgeblasenen Exemplar eines Großrollers. Und da sind wir vielleicht wieder beim Thema der Unterschiede zwischen den Welten von Tourenfahrern und Pistenpiloten. Die Suche nach einer gegenseitigen Akzeptanz ist eine Suche von Wertschätzung und Toleranz. Hier zu vermitteln, fällt manchem wohl recht schwer. Sonst würde dieses Thema kein Thema sein.

Gruß Ebbi

Zitat:

Original geschrieben von toschan

 

Da ich selbst auch Rollerfahrer bin ( 250er ) erlebe ich von "Freundlichen Grüßen " bis " größte Verachtung " halt alles.

Mich würde interessieren, wie Du durch einen Helm mit Visier "größte Verachtung" erkennen kannst ...

Allsquare

...gugg doch mal hier ...

...allsquare...wenn der to statt ner hand zum gruss nur nen mittelfinger sieht, dann könnte man das mit viel phantasie auch verachtung nennen...:D...aber spass bei seite...

...ich kann es halt einfach nicht nachvollziehen...da wird mit stauraum geworben...ich bin den grossteil meines lebens ohne auto ausgekommen...und nen roller hatte ich nie...und trotzdem bin ich nicht verhungert...aber klar...wenn ich möbel transportieren will ist eine ssp nicht geeignet...aber ein roller ebenso wenig...platz ist immer relativ und dient als argument bei einem zweirad nur dürftig...besser wäre dann ein ducato...das ist das thema mit kirche und dorf...

...naja...und das schlechte image von rollern kommt aus den zeiten, als roller noch völlig untermotorisiert waren und meist das objekt der begierde von ältlichen menschen wurden...die mit einkaufstüten bewaffnet...links und rechts am lenker hängend...hin und her wackelnd durch den berufsverkehr eierten...so macht man sich keine freunde...never...und wenn die dinger mittlerweile gut motorisiert durch die gegend flitzen...es ist und bleibt ein roller...mit dem image eines rollers...

...wenn man einen roller nicht grüssen will, dann sollte man generell auf den gruss verzichten...von vorne sind moderne moppetz nicht von rollern zu unterscheiden (und vice versa)...ich grüsse eigentlich jeden (es sei denn, mein lenkerende kratzt grad wieder auf der strasse, wegen der kurvenschräglage...)...es ist im engeren sinne kein "hallo", das ich sagen will, sondern der erste satz in meiner sig...ein frommer wunsch also...

Kenne den Motorradfahrergruß noch aus den Zeiten, als es noch ein Gruß war und nicht eine automatische Handbewegung, wie z.B. beim Schalten die Kupplung zu ziehen. S.h., man war eine Minderheit, die noch nicht in Gruppenschubladen steckte und wenn man einmal liegengeblieben ist, sich gegenseitig geholfen hat.

Heute gibt es die BMW-Fahrer, die Harley-, die Racer usw.. Hilfe kann man weder von der eigenen "Gruppe" und schon gleich gar nicht von der "gegnerischen" Gruppe erwarten. Selbst wenn man einmal beim Halt auf eine Gruppe Motorradfahrer stößt, wird man erst einmal taxiert, hat er auch den richtigen Motorradtyp, GS, RS oder gar LT und das richtige Outfit, wenn man Glück hat, ist in der Gruppe einer, mit dem man sich vernünftig unterhalten kann, der Rest beginnt gleich mit Imponiergehabe, was an seiner Maschine alles besser ist usw..

Zurück zum Gruß, bei mir ist es eine Selbstverständlichkeit, dass ich grüße, egal was mir da an motorisiertem Zweirad entgegenkommt, jedoch keine Mofas o.ä. Kleinfahrzeuge :D

Werde aber diese Saison das erste mal versuchen, mir das Grüßen abzugewöhnen, weil aus meiner Sicht kein ehrlicher Gruß mehr zurückkommt. Es ist einfach zu einer nutzlosen und überflüssigen Floskel verkommen.

Auf alle Fälle freue ich mich auf den Frühling, ob er nun grüßt oder nicht. ;)

Gruß

Nik

...emca...ich finde das jetzt unfair...ich habe dich letzte saison wirklich immer aufrichtig gegrüsst, wenn ich dich gesehen hab...und ich wäre schon beleidigt, wenn du meinen gruss nicht erwidern würdest...;)

Es ist aber auch nicht einfach, die diversen vollverschalten Tourer von diversen Grossrollern zu unterscheiden. Plötztlich fällt die Hand ab, weil man wieder einen Burgman für eine FJR gehalten und gegrüßt hat. :p

 

 

am 16. Februar 2009 um 18:21

hi biker-fans ist doch egal ob du ne rennsemmel /tourer/copper oder sonstiges fahrtst ist doch sch...egal! die einen grüssen die anderen nicht! so ist es halt ! ich selbst fahre einen 500 er

scooter, ganz einfach die wo mich grüssen geht der gruss zurück basta!! der rest  na ja der solls bleiben lassen!aber es ist herrlich wie viele mit der hand zucken ups nenn scooterfahrer wie peinlich:D aber auf die idee zu kommen das die leute auch bikes fahren oder gefahren haben kommt keiner .;) na da wünsche ich euch allen ein fröhliches grüssen 09

Wer grüßt Trikes, Cabrios, LKWs oder Hubschrauber , wenn ja warum nicht?

Themenstarteram 17. Februar 2009 um 16:41

Zitat:

Original geschrieben von uwbiker

Wer grüßt Trikes, Cabrios, LKWs oder Hubschrauber , wenn ja warum nicht?

Trike, Cabrio, LKW -Mehrspurig - keine Grußpflicht

Hubschrauber- Fluggerät - keine Grußpflicht

Großroller - Krad - warum nicht Grüßen ???

 

alles klar ???

Zitat:

Original geschrieben von toschan

Zitat:

Original geschrieben von uwbiker

Wer grüßt Trikes, Cabrios, LKWs oder Hubschrauber , wenn ja warum nicht?

Trike, Cabrio, LKW -Mehrspurig - keine Grußpflicht

Hubschrauber- Fluggerät - keine Grußpflicht

Großroller - Krad - warum nicht Grüßen ???

 

alles klar ???

Ahh so!;)

Ich habe vor, immer zu grüßen. Dauert zwar noch, aber nicht mehr lange bis zum FS. Jedoch finde ich es respektlos nicht zu grüßen denn wenn ich Leute aus meinem Schützenverein sehe, dann grüße ich sie natürlich mit: "Ei gude wie....alles kloar heit?" [Hessisch = Guten Tag, schön dich zu sehen ...]. Deshalb werde ich auch Motorradfahrer in Zukunft grüßen. Man ist schließlich wie ein "Verein" im weitesten Sinne.

Zum Thema helfen: Man merkt schon, dass die Gesellschaft sich immer mehr um sich selbst kümmert. So nach dem Motto: "Fressen oder gefressen werden!" Ich habe vor zu halten. Auch wenn ich nicht sehr begabt bin bei Technischen Sachen, aber man kann wenigstens mal fragen ob was fehlt, ob man mal sein Handy für'nen Anruf leihen kann oder was anderes. Außerdem, wenn man selbst in die Situation kommt, dann ist man froh wenn gehalten wird.

Gruß Patrick

hi Patrick,

sei gegrüßt. Dein Beitrag ermuntert. Alles Gute zum werdenden FS. Im Sommer wird es wohl soweit sein. Ich wünsche dir einen guten Start. Und einem FS-Neuling nimmt man es aber auch nicht übel, wenn die Hand in manchen Situationen lieber am Lenker bleibt. Alsooo..., Sicherheit kommt vor dem Gruß.

Mach es gut. Bis dahin...

Gruß Ebbi

Hallo,

meist wird nur untereinander gegrüßt, denn der Gruß zeigt heute die Zugehörigkeit zu einer Gruppe.

Rollerfahrer grüßen Rollerfahrer, Mopedfahrer grüßen Mopedfahrer.

Und das hat auch nichts mit Mißachtung oder irgendwas zu tun.

War ich früher mit einer Ente unterwegs, grüßte man sich auch. Aber ich habe in einer Ente keinen Mopedfahrergruß vermißt - warum auch?

Auf einer Vespa grüße ich Vespafahrer, auf meiner BMW eben die Mopedfahrer (obwohl da viele dann nicht grüßen, BMW-Fahrer gelten bei vielen wieder als eigene Gruppe).

Ich denke, man sollte das also lockerer sehen.

Gruß Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Motorradgruß für Großroller?