ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorrad Finanziert paar Tausend gefahren, jedoch nicht zufrieden.

Motorrad Finanziert paar Tausend gefahren, jedoch nicht zufrieden.

Themenstarteram 8. Oktober 2014 um 22:43

Hallo!

Ich besitze seit 2 Monaten eine HD 883r 2014.

Ich war schon immer vernarrt in HD's, also wieso dann nicht gleich als Erstes Bike!

Fehlanzeige, anfangs dachte ich mir, ich bin eben der Cruiser diese Sport Dinger sind nichts für mich, sind sie auch nicht! (Sprache ist von Bikes mit Verkleidung)

Jetzt bin ich schon einige Tausend mit der HD rum getuckert, natürlich ist SIE gemütlich, angenehm zu fahren, hat für meinen Geschmack auch ordentlichen Sound, jedoch sobald Kurven kommen - lange gezogene machen noch Spaß - die Engen nun da kommt die HD an die Grenze. (Was ich auch davor schon wusste)

Sie hat bereits 2 mal aufgesetzt als ich in Schräglage ging..

Deshalb erwäge ich einen Umstieg auf ein Naked Bike, ebenfalls ein 2 Zylinder.

Da gäbe es eben ein Problem, das Fahrzeug ist noch finanziert, an einen Privaten zu verkaufen, da wirkt man nicht gerade seriös, wenn man sagt, der Brief läge noch bei der Bank.

Lange Rede kurzer Sinn;

Ist es möglich ein finanziertes Fahrzeug InZahlung zu geben?

Trotz das der Wert des neuen Bikes um 1000-2000 Höher ist?

Wunschszenario:

Motorrad für 8500 Euro in Zahlung gegeben, Händler begleicht kompletten Betrag bei der Bank und erhält Brief (Betrag ist höher als Inzahlungsbetrag). Die Differenz wird mir in Rechnung gestellt + den Restbetrag des neuen Bikes. Möglichkeitsgrad?

Kritik, ja Bitte!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@mustang-shelby schrieb am 9. Oktober 2014 um 22:49:16 Uhr:

Hallo,

In 2 Monaten 2000 Euro verbrennt.

Da hast Du ja alles richtig gemacht.

Viele Grüße

Frank

Ne, Geld wird im Wirtschaftskreislauf nicht verbrannt. Es wechselt den Besitzer.

Die persönlichen Finanzen gehen niemandem etwas an. Wofür Du wohl Geld ausgibst? Da würden sich auch einige ungläubig an den Kopf fassen.

Vor allem bei einem so "unnötigen" Hobby wie Motorrad fahren sollten wir mal ganz locker bleiben.

Wir verbrennen hier nämlich wirklich endliche Ressourcen.

Und wohin führt uns das? Ins weite Land des Off Topic.

Wer die Fresse nicht halten kann, sollte dann wenigstens mal Ahnung haben. Ganz allgemein, nicht persönlich.

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Nicht abschrecken lassen, ist hier normal. Davon ab ist es hier aber ganz gemütlich.

Themenstarteram 9. Oktober 2014 um 22:00

Der gemütliche Teil fand in meinem ersten Thread statt.

Ich lass mich nicht so leicht abschrecken :)

Gruß Sench

Hallo,

In 2 Monaten 2000 Euro verbrennt.

Da hast Du ja alles richtig gemacht.

Viele Grüße

Frank

Themenstarteram 9. Oktober 2014 um 23:11

Jep das habe ich!

Ist ja nicht so das alles nagelneu ist ;) Und unter 8000km ist sie auch nicht mehr..;)

Ich habe also 2000 Euro verbrennt?

Eine kleine Rechnung für dich, weil ich so gute Laune habe und das Forum so langsam ganz lustig wird, da es hier vor lauter Testosteron gehabe nur wimmelt.

HD für 9900 gekauft, Anzahlung 2000= 7900 + Zinsen 1935= 9835€

Verkauf für 7800 Verlust von 2035€

Inzahlung für gebrauchtest Bike Kostenpunkt 5600= 7900-5600=2300 (2300-2035=+265€)

Ich weiss nicht ob ich Verlust oder doch gut da raus gekommen bin?

Zitat:

@mustang-shelby schrieb am 9. Oktober 2014 um 22:49:16 Uhr:

Hallo,

In 2 Monaten 2000 Euro verbrennt.

Da hast Du ja alles richtig gemacht.

Viele Grüße

Frank

Ne, Geld wird im Wirtschaftskreislauf nicht verbrannt. Es wechselt den Besitzer.

Die persönlichen Finanzen gehen niemandem etwas an. Wofür Du wohl Geld ausgibst? Da würden sich auch einige ungläubig an den Kopf fassen.

Vor allem bei einem so "unnötigen" Hobby wie Motorrad fahren sollten wir mal ganz locker bleiben.

Wir verbrennen hier nämlich wirklich endliche Ressourcen.

Und wohin führt uns das? Ins weite Land des Off Topic.

Wer die Fresse nicht halten kann, sollte dann wenigstens mal Ahnung haben. Ganz allgemein, nicht persönlich.

am 9. Oktober 2014 um 23:31

Zitat:

@sench883_ schrieb am 9. Oktober 2014 um 23:11:32 Uhr:

HD für 9900 gekauft, Anzahlung 2000= 7900 + Zinsen 1935= 9835€

Verkauf für 7800 Verlust von 2035€

An dieser Stelle kann die Rechnung beendet werden, weil das nächste Ereignis nichts mit dem vorigen zu tun hat.

Hättest du die HD gar nicht erst gekauft, wärst du noch billiger weggekommen.

Ich stimme dir allerdings absolut zu, dass es nervt, wenn ständig quergeschossen wird mit solchen Nachfragen. Das ist eine typisch deutsche Unart, speziell online. Ich kenne das seit über 20 Jahren ("wozu braucht man ein 14400 BPS-Modem, du saugst sicher Raubkopien damit").

Auch lustig ist, dass diese Nachfragen sofort abebben, wenn man es mit seinem Beruf begründen kann. Als sei das irgendwie die Absolution dafür.

Deshalb war es auch nur ein kurzer, durchaus mit einem Grinsen getippter Seitenhieb von mir...

Zitat:

@0016 schrieb am 9. Oktober 2014 um 15:40:36 Uhr:

Ist zwar ein bisschen OT,

aber grundsätzlich sollten solche Sachen wie Motorräder die als "Hobby" benutzt werden nicht finanziert werden.

Entweder man kann sich so was leisten oder eben nicht.

Hab' ich bis jetzt so gehandhabt und bin auch immer Bike gefahren.

Regards

0016

Das ist schön für dich, dass du das so gehandhabt hast, aber das ist weder ein Gesetz noch allgemeingültig.

Ich würde dem Themenstarter bei einem Verkauf an privat folgendes Vorgehen empfehlen: Er bietet die Maschine an und sucht einen Käufer. Mit diesem Käufer macht er einen Kaufvertrag, der erst dann gültig wird, wenn der Kfz-Brief übergeben wird. Erst dann muss der Käufer zahlen. Dann lässt der Themenstarter den Brief in eine Filiale der kreditgebenden Bank schicken und begibt sich mit dem Käufer in diese Filiale, hinterlegt dort das Geld und nimmt den Brief mit. Wenn die beiden aus derselben Gegend kommen, können sie anschließend gemeinsam die Ummeldung beim Kfz-Amt vornehmen, mit der neuen Nummer zum Motorrad fahren, die Nummer draufschrauben und gut.

Zitat:

@Ramses297 schrieb am 9. Oktober 2014 um 21:10:36 Uhr:

Zitat:

@shnoopix schrieb am 9. Oktober 2014 um 19:53:03 Uhr:

Ob man nun 3 Jahre spart oder 3 Jahre nen Kredit bezahlt ist exakt das gleiche. Letztendlich ist das in beiden Fällen eine Reduzierung des Monatlichen Budgets um den Betrag X, oder meinetwegen eine Art Gehaltskürzung.

Nein, ist es nicht!

Das Geld von morgen heute schon einsetzen zu können, ist immer teurer!

Bei Fahrzeugen ist das sogar noch extremer.

Kauft man "auf pump", dann wird man häufig noch gezwungen, eine (teure) Vollkasko und Insolvenzversicherung abzuschließen. Alles Kosten, die man nicht hat, wenn man den Betrag in Händen hält.

Und man darf nicht vergessen, daß der Kreditgeber einen Teil der Kosten für sich behält, man ihn also zusätzlich finanzieren muß.

Der TE hat ja nun einen guten Weg gefunden und ist glücklich. Würde mir da auch keine Gedanken über irgendwelche Verluste machen, denn nur Geld besitzen macht nicht glücklich ;)

Ansonsten find ich aber schön, dass du in meinem Zitat genau den Teil weggelöscht hast, bei dem ich auf den Teil eingehe, den du bemängeltst .

@ TE

Ist doch nett, wenn sich andere um deinen Geldbeutel Sorgen machen . ;)

Hätte sich der TE die HD für 8000km geliehen, hätte er in München z. Bsp. 2874 € für die 883 berappen müssen.

So gesehen ist das Glas halb voll statt halb leer.

Was hast dir denn jetzt geholt?

Zitat:

@Nette Hexe schrieb am 10. Oktober 2014 um 08:30:44 Uhr:

 

Was hast dir denn jetzt geholt?

Das würde mich auch interessieren. :)

Themenstarteram 10. Oktober 2014 um 9:46

Eine Suzuki gsr 750, 7000km EZ 2013 :)

Also, das ist eine gute Wahl. Das ist ein richtiges Motorrad, leicht, schnell, stark, eine Fahrmaschine.

Mit der kannst Du Kurven kratzen und Dir die Hörner abstossen. Dass die im Vergleich zu der doch sehr wertstabilen

Harley einen höheren Wertverlust hat, spielt keine Rolle. Schliesslich sind wir Moppedfahrer und keine Krämer...

gute Fahrt, die Linke zum Gruss...

Zitat:

@sench883_ schrieb am 9. Oktober 2014 um 23:11:32 Uhr:

Jep das habe ich!

Ist ja nicht so das alles nagelneu ist ;) Und unter 8000km ist sie auch nicht mehr..;)

Ich habe also 2000 Euro verbrennt?

Eine kleine Rechnung für dich, weil ich so gute Laune habe und das Forum so langsam ganz lustig wird, da es hier vor lauter Testosteron gehabe nur wimmelt.

HD für 9900 gekauft, Anzahlung 2000= 7900 + Zinsen 1935= 9835€

Verkauf für 7800 Verlust von 2035€

Inzahlung für gebrauchtest Bike Kostenpunkt 5600= 7900-5600=2300 (2300-2035=+265€)

Ich weiss nicht ob ich Verlust oder doch gut da raus gekommen bin?

:D:D:D:D

Milchmädchenrechnung

Es ist schön für Dich das Du zufrieden bist, und es hat Unterhaltungswert,

was will man mehr.

Dafür sind wir ja eigentlich alle hier, um uns auszutauschen,

und Kritik kann und soll man äußern (auch einstecken können).

Daher viele Grüße

Frank

Zitat:

@shnoopix schrieb am 10. Oktober 2014 um 07:01:27 Uhr:

Ansonsten find ich aber schön, dass du in meinem Zitat genau den Teil weggelöscht hast, bei dem ich auf den Teil eingehe, den du bemängeltst .

Daß man bei einem Kredit einen ganzen Strang von Leuten mitfinanziert, nur um das Geld schneller in der Hand zu haben, hast Du m.E. aber nicht "schön" deutlich gesagt.

Der Unterschied ist definitiv nicht der, daß man statt heute, morgen knapper leben muß.

Aber der TE ist ja BWLer, er hat das ja (richtig) gelernt. ;) :D

Zitat:

@sench883_ schrieb am 9. Oktober 2014 um 21:47:39 Uhr:

 

(Jetzt lass ich mal den Bwler raus hängen)

Wenn ich nicht wüsste was ich täte insbesondere in Sachen Finanzen wäre BWL sicher das falsche Fach gewesen. Also nächstes Mal die Fragestellung lesen und nicht gleich blind daher urteilen. Ich weiß ihr lasst euch nichts von Jungen sagen, kann ich verstehen.

Ach so!

Sind BWLer nicht diejenigen, welche (z.B.) der Bahn vorrechnen, daß man mit Auskunftspersonal aus dem Ostblock 2,50 Euro die Stunde einsparen kann, die (negativen) Auswirkungen dieser Maßnahme aber nicht auf dem Schirm haben?

Nimm es mir bitte nicht für übel!

In meinen Augen sind gerade die BWLer mit ihrem "Wissen" für die Finanzkrise zuständig.

Als ich Deinen ersten Satz gelesen habe, hätte ich mir denken können, daß Du BWLer bist! :D

Zitat:

@Puttgegangen schrieb am 9. Oktober 2014 um 23:14:34 Uhr:

Ne, Geld wird im Wirtschaftskreislauf nicht verbrannt. Es wechselt den Besitzer.

Das ist inzwischen ein wenig komplizierter.

Es wird mittlerweile mit virtuellem Geld gezockt, für das aber quasi das ganze Volk arbeiten soll/muß.

Für die Schulden z.B., welche die Banken angehäuft haben, bürgt Staat und damit schließlich die arbeitende Bevölkerung.

Letztendlich hat von dem Geld niemand etwas - außer den ganz Reichen, die von den Zinsen leben können.

Btw.: mit der neuen Zitatfunktion komme sogar ich durcheinander.

Warum wird hier in letzter Zeit soviel verschlimmbessert??? :confused::confused::confused:

HD für 9900 gekauft (Anzahlung 2000 kriegst Du ja nicht wieder) + Zinsen 1935= 11.835€

Verkauf für 7800 = Verlust von 4035€

Zinsen 1935 ??? Für "ich besitze jetzt seit zwei Monaten eine HD"??? Und nur 7.900,- € finanziert??? Als BWLer (willst Du später mal zu einer Bank oder in die Politik?) solltest Du da mal den eff. Jahreszins berechnen. Dürfte die Sittenwidrigkeit um einiges übersteigen. Falls Du eine kräftige Bearbeitungsgebühr zahlen durftes, hol sie Dir wieder. Bei Verbraucherkreditverträgen ist die nicht zulässig.

Oder sind das die Zinsen, berechnet für die gesamte Laufzeit des Darlehens. Dann kannst Du Dir bei vorzeitiger Rückzahlung auch einen Großteil zurück holen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorrad Finanziert paar Tausend gefahren, jedoch nicht zufrieden.