ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Motorproblem bei Carisma!

Motorproblem bei Carisma!

Themenstarteram 4. Mai 2005 um 13:23

Bei meinem Mitsubishi Carisma [DAO EZ 1996,Motor 1,8 l 85KW, Kilometerstand ( überwiegend Autobahn) 221000 km] habe ich aktuell das Problem, dass der Motor sporadisch bei 120 km/h beim Versuch des Beschleunigens kein Gas annimmt und anfängt zu stottern und ruckelt. Ich kann dann das Pedal bis zum Anschlag durchtreten und die Beschleunigung ist gleich null. Zündkerzen, Zündkabel und der Luftfilter sind neu. Die Zündspulen sind auch ok. Da das sporadisch bei jeder Wetterlage auftritt und ich kein Bock auf eine weitere Abzocke seitens der Werkstatt habe, hoffe ich, das irgend jemand von euch eine Lösungsansatz hat. Danke euch vorab für eure Mühen!

Ähnliche Themen
16 Antworten

ehm koennte steuer gerät vom luftmengenmesser sein. und wenn du dann im 4 faehrst wie ist es dann bei 120? welchen motor hast du drinnen?

am 4. Mai 2005 um 15:19

Las die Diagnose auslesen.Hört sich nach einem Nockenwellensensor an.

fährst du automatik oder manuelles getriebe? es könnte auch êine dichtung kaputt sein, dadurch vielleicht druck verlust oder ein abgestellter zylinder vond er motorelek.was es auch noch seinnkönnte, könnte sein dassdie verkokrkung zu gross ist? sagen wer mal so, wirsz mit 80 prozentiger sicherheit nicht an einer garage vorbei kommen. wie der kollege oben schon sagte lass ihn mal auswerten!!!ausser du bist oder kennst jemanden der gerne an motoren rumschraubt, wenn du aber den gdi besitzt würde ich die finger vom selbst schrauben lassen

Themenstarteram 6. Mai 2005 um 8:04

Sorry für die späte Antwort! Danke für eure Hilfe!

@gecko20:Ich habe keinen GDI. Der Wagen hat ein 5-Gang Schaltgetriebe. Wenn ich runterschalte und beschleunige ist das Problem weiterhin vorhanden. Wie kann man die Funktionsweise des Luftmengenmesser prüfen? Vor allem was kostet ein Neuer? Falls der Motorraum verkokt ist, was ich eigentlich bei meiner täglichen Strecke für unwahrscheinlich halte, welches Mittel würde helfen?

@CB5GTI: Die Diagnose wurde einmal ausgelesen, da wurde mir gesagt, die Lambda-Sonde wäre defekt. Nachdem diese gewechselt wurde, war kurz darauf meine Lima "defekt" weil ein Kabel beschädigt wurde. ( Deswegen der Vermerk wegen der Abzocke, weil erst die Lima getauscht wurde, um dann festzustellen, das das Kabel durch ist) . Danach wurden die Zündkabel und die Zündkerzen gewechselt. Was würde es noch kosten, den Nockenwellensensor zu wechseln bzw ein Kompressionstest machen zu lassen. Vor allem bei Wem? Die Werkstatt in der ich bisher war, hat bei mir seit der Geschichte mit der Lima verspielt.

Danke euch beiden für eure Tipps.

da du keinen gdi fährst fällt die verkorkung mal weg.

um die funktion des lmm zu messen, kanns du es mal so probieren:

Den stecker von dem lmm abnehmen dann mal motor anmachen. kein gas geben!!!!!!! wennd er motor schwer startet ok. motor ausmachen respektive motor auslassen, stecker wieder aufstecken aber vorsicht mit dem einstecken nicht dass du die stecker verbiegst. dann wenn er wieder drauf ist, motor an machen springt er an ist der lmm ok. kann dir aber keine garantie geben dass es funktionieren tut. mach das alle 2 monate bei meinem um die einzelnen stecker zu reinigen usw, da ich selbst nen gdi fahre. was sonst das problem sein könnte kann ich dir im augenblick nicht sagen. aber würde das ganze net alzu lange warten lassen!!! nicht dass du noch einen motorschaden erleidest

Themenstarteram 6. Mai 2005 um 12:59

@gecko20: Danke für den Tipp. Ich werde es heute Abend gleich ausprobieren. Falls der LMM defekt sein sollte, was kostet ca ein neuer? Gibt es sowas auf dem freien Markt oder nur bei Mitsubishi? Falls du es mitbekommen hast, wurde ich bereits einmal richtig böse abgezogen. Ich versuche schon seit Anfang des Jahres eine Lösung zu finden.

ja hab ich mitbekommen. was einen neue kosten könnte kann ich dir leide net sagen. wenn dann würde ich mir einen orginalen lmm besorgen, damit das risiko geringer ist. das mit der abzocke ist schon verständlich. aber du musst in eine verstatt wenn es net der lmm ist.es muss ja keine mitsu sein. eine freie autewerkstatt oder zu pit stop oder wie die auch immer heissen mögen. kenn mich da auf denm deutschen markt sich aus. wohen in luxemburg und bin sehr zufrieden mit meiner werkstatt auch wenn man manchmal überredungskünste braucht um zu feilchen usw

Themenstarteram 6. Mai 2005 um 14:13

Danke trotzdem. Heute Abend sind wir schlauer. Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende. Ansonsten werde ich wohl oder übel noch mal die Werkstatt aufsuchen müssen.

und wie ist gelaufen?

probleem gefunden?

Themenstarteram 10. Mai 2005 um 13:44

Ich habe den LMM getestet wie du es mir beschrieben hast. Nachdem ich den LMM abgeklemmt habe und den Motor gestartet habe , ist dieser kurz angesprungen und gleich wieder ausgegangen. Wie ich das werten soll, k.A. Ich bin danach gleich auf die Autobahn und er fährt sich wieder besser. Er ruckelt nicht mehr so extrem beim beschleunigen. D.h. du könntest recht haben mit deiner Diagnose, das der LMM defekt ist. Ich besorge mir erstmal einen neuen LMM. Wenn der eingebaut ist, lasse ich es dich wissen. Aber übergangsweise werde ich die Steckermethode beibehalten.

du musst den stecker waehrend der fahrt drauf haben sonst riskierst du einen deftigen motorschaden!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Themenstarteram 12. Mai 2005 um 10:45

@Gecko20: Steckermethode= Regelmäßig die Stecker abziehen und wieder raufstecken.

am 12. Mai 2005 um 14:14

Typischer fehler für verstopften Sprittfilter. Dies problem habe ich schon öfters gehabt, und es war immer der Filter. der Filter besteht im inneren aus einem Plastikfiltersieb, was mit der Zeit Aufquwellt. Dann sinkt der Benzindruck an der einspritzanlage, und wenn mann dann Gas gibt, und der Motor Spritt haben will, bekommt er zu wenig.

MFG: Markus

am 12. Mai 2005 um 22:09

Was hast du immer mit deinem Benzinfilter und dem Sieb.Ich bin seit 15 Jahren bei Mitsubishi als Techniker Tätig habe noch nie gesehen das ein Plastiksieb (wenn es den überhaupt beim Benziner gibt beim Galopper Diesel schon aber der sitz in der Zulaufleitung an der Diesel Einspritzpumpe)aufquellt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Motorproblem bei Carisma!