ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Motor verliert Leistung und geht aus. 250 Diesel 90 PS Bj. 09 / 1991

Motor verliert Leistung und geht aus. 250 Diesel 90 PS Bj. 09 / 1991

Mercedes E-Klasse W124
Themenstarteram 7. Januar 2020 um 17:11

hallo guten tag liebe w124 gemeinde ich brauche nach laengerer zeit wieder ihre hilfe

mein w s124 250 T model mit jetzt 423000 km motor immer noch wie am ersten tag macht mir seltsame sorgen

immer nach der abfahrt am morgen nach etwa 10 BIS 20 KM wird der motor schwaecher an leistung bis zum stillstand

nach etwa 10 bis 20 minuten laesst er sich wieder starten nach laegerem orgeln mit dem anlasser .

ich vermutete kaelte oder parafin im diesel filter und vorfilter habe beide erneuert und gleichzeitig neu getankt mit etwa 10% normalbenzin hinzu gefuegt

das muss ein kraftstoff zufuhr problem sein schaetze ich

hat jemand von euch das problem schon einmal gehabt ich bin dankbar fuer jeden vorschlag der mir helfen kann ohne gleich der tank und die kaftstoff leitungen zu tauschen

danke an alle und einen schoenen neu jahres gruss aus dem elsass

 

mfg

Beste Antwort im Thema

Ich habe den Thementitel angepasst.

Wenn du noch Groß und Kleinschreibung sowie Punkt und Komma verwendest, werden die Freunde hier es leichter beim Lesen haben.

 

Grüßle

Steffen

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Ich habe den Thementitel angepasst.

Wenn du noch Groß und Kleinschreibung sowie Punkt und Komma verwendest, werden die Freunde hier es leichter beim Lesen haben.

 

Grüßle

Steffen

es gibt mehrere möglichkeiten warum der sich so komisch verhält

als erstes würde ich das tanksieb mal verdächtigen!

das verlegt sich leicht nach so viel laufzeit - und dann verhält sich der motor so wie du es beschreibst

das tanksieb liegt unten am tank - am vorlaufschlauch entlangtasten - die schlauchschelle vom vorlaufschlauch demontieren - da ist eine SW 46 mutter unter einer gummimuffe in der nähe vom differential - die muss man rausdrehen - (geht auch mit einer rohrzange) - dann kommt das sieb zum vorschein -welches man wechseln sollte.

dazu sollte der tank möglichst leer sein - weil sonst wird das eine riesen sauerei.

um das nur zu testen ob es auch wirklich daran liegt - kann man am kraftstoff-filter im motorraum den vor- und rücklauf temporär vertauschen - wenn der motor sich dann normal verhält ist alles klar.

Zitat:

@petz6 schrieb am 7. Januar 2020 um 17:37:36 Uhr:

 

das tanksieb liegt unten am tank - am vorlaufschlauch entlangtasten - die schlauchschelle vom vorlaufschlauch demontieren - da ist eine SW 46 mutter unter einer gummimuffe in der nähe vom differential - die muss man rausdrehen - (geht auch mit einer rohrzange) - dann kommt das sieb zum vorschein -welches man wechseln sollte.

dazu sollte der tank möglichst leer sein - weil sonst wird das eine riesen sauerei.

Er hat ein T-Modell, da kommt relativ leicht von oben ran um mal in den Tank reinzugucken ....

Teppich unter der Ladefläche lösen, und dann kommt eine sehr große Mutter zum Vorschein, man kann den Tankgeber rausschrauben und hineinsehen.

Themenstarteram 7. Januar 2020 um 18:04

hallo guten tag steffen

ich werde mir muehe geben das deutsch zu verbessern aber vorallem moechte ich mich bedanken fuer deine schnelle und technisch ganz professionnele antwort ich wusste leider nicht das ein filter oder vorfilter im tank sitzt und die idée vorlauf und ruecklauf zu tauschen an der filter seite ist schon genial und zeigt erfahrung ich werde das morgen tun und anschliessend darueber berichten und nach einer probe zeit den takfilter tauschen oder reinigen

danke im voraus und endschuldigung fuer meine schreibfehler da ich die schulbank hier im elsass (frankreich gedrueckt habe )

Zitat:

@nogel schrieb am 7. Januar 2020 um 18:00:41 Uhr:

Zitat:

 

Er hat ein T-Modell, da kommt relativ leicht von oben ran um mal in den Tank reinzugucken ....

ah - ja - t-modell hab ich übersehen.

da sieht der tank von unten auch anders aus...

aber vor und rücklauf mal temporär vertauschen ist gleich und sollte licht ins dunkel bringen

hier jemanden wegen seiner Deutschkenntnisse bloßzustellen finde ich schon arg infam und borniert. Man hat doch am Text eindeutig gesehen dass der Kollege nicht aus Deutschland kommt!

Zitat:

@Andre4068 schrieb am 7. Januar 2020 um 19:05:22 Uhr:

hier jemanden wegen seiner Deutschkenntnisse bloßzustellen finde ich schon arg infam und borniert. Man hat doch am Text eindeutig gesehen dass der Kollege nicht aus Deutschland kommt!

Moment, ich habe niemanden bloßgestellt.

Dass der User nicht in der deutschen Rechtschreibung firm ist, kann ich nicht riechen.

Ich kann nur darauf hinweisen das geschriebene Wort leserlicher zu schreiben.

Daran ist keine böse Absicht zu erkennen, und ich verbitte mir jegliche Anschuldigung dazu.

 

Bitte bleibt hier am Thema.

 

@chatjenjen

 

 

Hallo, und Grüße

Ich habe es nicht böse gemeint mit der Rechtschreibung.

achso, austeilen aber nicht einstecken können!? Wir sollen schön beim Thema bleiben, Du hast doch den Anfang gemacht und bist nicht beim Thema geblieben!

Natürlich hast Du ihn bloßgestellt, wie ist sonst seine Entschuldigung zu verstehen?

Immer mit der Ruhe Leute.....Auf die Dieselpumpe ist ein Stoppmembran,könnte undicht sein und sich so abwürgen.

> Auf die Dieselpumpe ist ein Stoppmembran,könnte undicht sein und sich so abwürgen.

Wenn die STOP Dose defekt ist, dann kann man ihn nicht mehr abstellen.

So ein Diesel braucht doch nur 3 Dinge zum laufen.

-Kraftstoff

-Luft

-Kompression

 

Das Problem klingt nach Kraftstoffmangel.

 

Ich würde Dennoch die anderem beiden bei der Lauf Leistung nicht ausser acht lassen, es kann ja sein dass nach 10-20km (Erwärmung) etwas anderes Probleme macht

Hallo,

mein 200D ist immer unmittelbar nach dem ersten Start ausgegangen und wollte zunächst dann auch nicht wirklich laufen. Bei mir war es ein völlig verdrecktes AGR Ventil.

Gruß,

Th.

Die AGR müßte man mal sowieso nachgucken, bei mir hab ich sie stillgelegt weil die Einlassventile völlig zu waren, und die Ansaugbrücke voll mit Teer.

 

Luft

Kraftstoff

Kompression

 

Ich würd aber garnichts machen bevor man nicht das Tanksieb gesehen hat, wie meine Vorredner sagten

 

22iger inbus, oder 16ner Schraubenkopf passen da rein, ich bild mir ein daß es eine Inbusschraube sei.

Zitat:

@ppuluio schrieb am 10. Januar 2020 um 18:14:30 Uhr:

22iger inbus, oder 16ner Schraubenkopf passen da rein, ich bild mir ein daß es eine Inbusschraube sei.

hier gibts ne anleitung für das t-modell - sehr detailiert:

http://fmso.de/forum/messages/189727.htm

ahso - man kan das sieb natürlich auch erneuern - im link wirds entfernt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Motor verliert Leistung und geht aus. 250 Diesel 90 PS Bj. 09 / 1991