ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Motor-Talk-Umfrage: Zu viele persönlichen Fragen?

Motor-Talk-Umfrage: Zu viele persönlichen Fragen?

Themenstarteram 22. Juli 2019 um 8:48

Hallo in die Runde,

gerade habe ich mich darauf eingelassen, die Motor-Talk-Umfrage zu beantworten. Nach einigen Fragen habe ich jedoch abgebrochen, weil ich den Eindruck hatte, es geht nicht um meine Wünsche oder Vorschläge zu MT, sondern um das Aushorchen eines Persönlichkeitsprofiles für Werbezwecke und dergleichen.

Ich bin verärgert darüber, dass Motor-Talk solche Umfragen schaltet. Sinn einer Umfrage ist es, Wünsche und Vorstellungen der Mitglieder zu erfahren und nicht, sie auszuhorchen und nach so vielen persönlichen Dingen zu fragen, die für MT gar nicht relevant sind; höchstens für irgendwelche Partner, an die möglicherweise Daten weitergegeben werden!

Ich erwarte von MT, dass solcherlei Umfragen nicht geschaltet werden. MT fordert zurecht von seinen Mitgliedern die Beachtung der Nettiquette, aber dann sollte MT auch mit seinen Mitgliedern anständig umgehen.

Frage in die Runde: Geht es nur mir so?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Frage in die Runde: Geht es nur mir so?

nein.

Aber Motor-Talk ist ja kostenlos, also halt gefälligst deine Klappe und hör auf Kritik zu üben! Du undankbarer User! ;)

Wie ich dieses Argument nicht mehr lesen kann. Motor-Talk ist Teil von mobile.de und mobile.de ist wiederum Teil von Ebay. Motor-Talk ist angehalten Gewinn zu machen. Ganz einfach.

Du musst dich von der Idee verabschieden, dass du als individueller Nutzer wertvoll für Motor-Talk bist. Wenn du ab heute nichts mehr schreibst, macht das für Motor-Talk genau keinerlei Unterschied.

Ohne die Nutzer wäre Motor-Talk allerdings völlig wertlos. Wäre...denn die freiwilligen und sehr fleißigen Nutzer-Bienen haben ja nun schon mehrere Jahre lang extrem wertvollen Inhalt generiert, den Motor-Talk niemand mehr nehmen kann.

Die Nutzerinhalte und seine Daten sind das einzige, was Motor-Talk überhaupt in Geld umwandeln kann und trotzdem wird damit argumentiert, dass man doch dankbar sein soll hier schreiben zu _dürfen_. Sehr verrückt und skurril, finde ich :). Man muss das Argument offensichtlich nur oft genug wiederholen, damit man es "glaubt".

Wenn Motor-Talk Inhalt generieren könnte, würden sie es tun. Wer weiß...:P!

Such dir am besten einen thematisch passenden Verein mit dazugehörigem Forum. Und installier dir Tools wie Ublock Origin und Ublock extras (oder wie das heißt). Und wenn doch was durchkommt, einfach ignorieren. "Umfrage" ist für mich generell ein rotes Tuch. Ich habe sowas in den Anfängen des Internets gemacht und habe es sehr bereut.

Ich finde Motor-Talk trotzdem toll, aber auch nur, weil ich mir nix vormache. Motor-Talk ist auch ohne Adblocker noch "human", was die Werbung angeht. Wenn ich mobile.de besuche, explodiert quasi meine CPU :). Auf Motor-Talk ist die Werbung ja meist auch noch "relevant". Was man mir bei mobile.de alles in der Werbung andrehen will...weiß nicht...ein Tool zum Übersetzen? Hä? die spinnen da doch :).

Gruß,

Andreas

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Möglicherweise ja.

Mach dir mal klar, dass der Betrieb der Plattform Geld kostet. Recht viel sogar. Die einzige Einnahmequelle ist in diesem Konzept die Werbung. Und der zahlende Werbekunde möchte gerne nicht mit der Gießkanne sein Geld verteilen, sondern lieber halbwegs gezielt dort wo die erhoffte Zielgruppe unterwegs ist. Um dabei im Wettbewerb mitschwimmen zu können werden u.a. solche Informationen benötigt.

Die Beantwortung der Umfragen ist freiwillig. Man kann sie wegklicken und sich auch sonst den Bildschirm technisch weitgehend werbefrei gestalten.

Wenn man der Plattform bei der Erzielung von Werbeeinnahmen zu viele Steine in den Weg legt, dann fehlt das Geld für den Betrieb des kostenlosen Mitgliederbereiches. Das will doch auch keiner.

Also beruhige Dich und klicke die Umfrage beim nächsten mal einfach weg wenn Du sie nicht beantworten magst. Damit hat sicher niemand ein Problem.

Themenstarteram 22. Juli 2019 um 9:45

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 22. Juli 2019 um 09:23:40 Uhr:

(...)

Also beruhige Dich und klicke die Umfrage beim nächsten mal einfach weg wenn Du sie nicht beantworten magst. Damit hat sicher niemand ein Problem.

Das werde ich mit Sicherheit tun. ;)

Hi @Steam24

vermutlich hast Du die Umfrage von der AGOF bekommen. Diese wird von allen Seiten ausgespielt welche Onlinebanner einblenden.

Wie berlin-paul schon schrieb, klick es einfach weg, wenn Du diese nicht möchtest.

Viele Grüße aus der Werkstatt

Bianca

Themenstarteram 22. Juli 2019 um 12:03

Zitat:

@Bianca schrieb am 22. Juli 2019 um 11:03:43 Uhr:

Hi @Steam24

vermutlich hast Du die Umfrage von der AGOF bekommen. Diese wird von allen Seiten ausgespielt welche Onlinebanner einblenden.

Wie berlin-paul schon schrieb, klick es einfach weg, wenn Du diese nicht möchtest.

Viele Grüße aus der Werkstatt

Bianca

Wer ist bitte die AGOF? Haben die was mit MT zu tun? Weshalb wird vorgetäuscht, es ginge darum, MT zu verbessern, um dann nach allen möglichen persönlichen Dingen zu fragen?

Moin, siehe hier:

https://www.agof.de/

Moorteufelchen

hier macht man so ein Primborium um die Umfrage, aber bei Facebook,

Twitter oder Whatsapp ist das egal, die machen damit Milliarden Umsatz.

Womöglich steht noch eine Alexa parat.

Nix ist umsonst, man merkt es oft nur nicht gleich.

Zitat:

Frage in die Runde: Geht es nur mir so?

nein.

Aber Motor-Talk ist ja kostenlos, also halt gefälligst deine Klappe und hör auf Kritik zu üben! Du undankbarer User! ;)

Wie ich dieses Argument nicht mehr lesen kann. Motor-Talk ist Teil von mobile.de und mobile.de ist wiederum Teil von Ebay. Motor-Talk ist angehalten Gewinn zu machen. Ganz einfach.

Du musst dich von der Idee verabschieden, dass du als individueller Nutzer wertvoll für Motor-Talk bist. Wenn du ab heute nichts mehr schreibst, macht das für Motor-Talk genau keinerlei Unterschied.

Ohne die Nutzer wäre Motor-Talk allerdings völlig wertlos. Wäre...denn die freiwilligen und sehr fleißigen Nutzer-Bienen haben ja nun schon mehrere Jahre lang extrem wertvollen Inhalt generiert, den Motor-Talk niemand mehr nehmen kann.

Die Nutzerinhalte und seine Daten sind das einzige, was Motor-Talk überhaupt in Geld umwandeln kann und trotzdem wird damit argumentiert, dass man doch dankbar sein soll hier schreiben zu _dürfen_. Sehr verrückt und skurril, finde ich :). Man muss das Argument offensichtlich nur oft genug wiederholen, damit man es "glaubt".

Wenn Motor-Talk Inhalt generieren könnte, würden sie es tun. Wer weiß...:P!

Such dir am besten einen thematisch passenden Verein mit dazugehörigem Forum. Und installier dir Tools wie Ublock Origin und Ublock extras (oder wie das heißt). Und wenn doch was durchkommt, einfach ignorieren. "Umfrage" ist für mich generell ein rotes Tuch. Ich habe sowas in den Anfängen des Internets gemacht und habe es sehr bereut.

Ich finde Motor-Talk trotzdem toll, aber auch nur, weil ich mir nix vormache. Motor-Talk ist auch ohne Adblocker noch "human", was die Werbung angeht. Wenn ich mobile.de besuche, explodiert quasi meine CPU :). Auf Motor-Talk ist die Werbung ja meist auch noch "relevant". Was man mir bei mobile.de alles in der Werbung andrehen will...weiß nicht...ein Tool zum Übersetzen? Hä? die spinnen da doch :).

Gruß,

Andreas

Themenstarteram 26. Juli 2019 um 16:04

@ schipplock: Das hast Du wahrscheinlich sehr realistisch zusammengefasst. ;)

Hallo in die Runde,

zur Zeit wird keine Umfrage von uns ausgespielt. Biancas Vermutung v. 22.7. kann ich also hiermit bestätigen, es ist eine Umfrage der AGOF.

edit: gern ein Screenshot hochladen, wer einen hat, die AGOF gibt sich auf der Umfrage zu erkennen, habe ich gerade erfahren.

Viele Grüße aus der Werkstatt

MT-Ani

Ich bin in der Hinsicht sicher recht naiv, weil ich selbst mit all meinen Webseiten nie Geld verdienen wollte oder mußte.

Was bitte würde die Plattform denn monatlich kosten, wenn man von einer funktionierenden Software ausgeht, an der nicht ständig jemand etwas "verbessern" will, von üblichen Serverkosten, einem Mindestmaß an Herzblut und Idealismus beim Betreiber?

Soll MT doch von jedem User 1,- € pro Jahr kassieren. Bei angeblich 2,5 Mio. Usern bliebe auch nach Abzug von Steuern sicher eine Summe übrig, die ausreichend wäre und uns allen Werbebanner und oft nervende Umfragen ersparen würde.

Zitat:

Soll MT doch von jedem User 1,- € pro Jahr kassieren.

Diese Idee ist ja nicht neu. Und sicherlich würden einige User sogar höhere Summen pro Monat für Motor-Talk zahlen. Die meisten Benutzer wären aber nicht bereit Geld für Motor-Talk zu zahlen.

Das Grundproblem ist aber: die Daten jedes einzelnen Nutzers sind für die Werbekunden viel mehr Wert als diese 1 EUR. Den eigentlichen Wert würden auch die Hardcore-Benutzer nicht bezahlen.

Deswegen bleibt es dabei: die Daten des Benutzers zu verkaufen ist profitabler als monatliche Gebühren zu verlangen.

Zitat:

Was bitte würde die Plattform denn monatlich kosten, wenn man von einer funktionierenden Software ausgeht, an der nicht ständig jemand etwas "verbessern" will, von üblichen Serverkosten, einem Mindestmaß an Herzblut und Idealismus beim Betreiber?

das unterschätzt du in diesem Fall ganz sicher :)! Das ist zum Großteil alles selber entwickelt und vermutlich uralt. Vermutlich sind die technischen Schulden enorm. Alte Software ist der Horror. Und Software ist eigentlich nie "fertig" :). Und auch vom Administrationsaufwand ist das sicher nicht zu unterschätzen; alleine die vielen Anhänge, Bilder usw...das sind doch sicher erhebliche Dateimengen. Replikation, Backups, usw...kostet alles viel Geld und erfordert gutes Personal.

Gruß,

Andreas

Zitat:

@schipplock schrieb am 4. August 2019 um 20:00:45 Uhr:

Zitat:

Soll MT doch von jedem User 1,- € pro Jahr kassieren.

Diese Idee ist ja nicht neu. Und sicherlich würden einige User sogar höhere Summen pro Monat für Motor-Talk zahlen. Die meisten Benutzer wären aber nicht bereit Geld für Motor-Talk zu zahlen.

Das Grundproblem ist aber: die Daten jedes einzelnen Nutzers sind für die Werbekunden viel mehr Wert als diese 1 EUR. Den eigentlichen Wert würden auch die Hardcore-Benutzer nicht bezahlen.

Deswegen bleibt es dabei: die Daten des Benutzers zu verkaufen ist profitabler als monatliche Gebühren zu verlangen.

Zitat:

@schipplock schrieb am 4. August 2019 um 20:00:45 Uhr:

Zitat:

Was bitte würde die Plattform denn monatlich kosten, wenn man von einer funktionierenden Software ausgeht, an der nicht ständig jemand etwas "verbessern" will, von üblichen Serverkosten, einem Mindestmaß an Herzblut und Idealismus beim Betreiber?

das unterschätzt du in diesem Fall ganz sicher :)! Das ist zum Großteil alles selber entwickelt und vermutlich uralt. Vermutlich sind die technischen Schulden enorm. Alte Software ist der Horror. Und Software ist eigentlich nie "fertig" :). Und auch vom Administrationsaufwand ist das sicher nicht zu unterschätzen; alleine die vielen Anhänge, Bilder usw...das sind doch sicher erhebliche Dateimengen. Replikation, Backups, usw...kostet alles viel Geld und erfordert gutes Personal.

Gruß,

Andreas

Unterschätzen? Ich habe keine Schätzung von mir gegeben. Ich habe lediglich Fragen gestellt. Fragen, die bislang unbeantwortet blieben. Bei Wikipedia liest man "Anfang 2019 wurde der Newsbetrieb eingestellt. Motor-Talk.de ist seitdem wieder eine Community-basierte Website mit nur noch wenigen fest Angestellten". Okay, wenn die alle 6-stellig verdienen, dann braucht's schon ein paar Cent.

Wenn einige User tatsächlich bereit wären, mehr als den besagten Euro jährlich zu zahlen.... umso besser. Dann brauchen andere eben nichts zu zahlen. Könnte über unterschiedliche Mitgliedschaften mit unterschiedlichen Funktionen gelöst werden. Nebenbei bemerkt ging es um 1 EURO pro Jahr, nicht pro Monat.

Aber am Ende ist es egal. Pi-Hole läßt nicht wirklich viel an vermarktbaren Infos auf oder von meinem Rechner. :D

Wieso sollte man etwas doppelt bezahlen? Ich bezahle doch schon mit meiner Aufmerksamkeit für die hier dargestellte Werbung und obendrein schreibe ich noch Beiträge, die Klicks generieren. Wer bezahlt mich dafür? Jeder mit einem Blog müsste doch dafür mind. 10 € monatlich erhalten, wenn ich mal sehe, welch enorme Klickzahlen da zusammen kommen.

Ich habe heute auch mittendrin Werbung erhalten. (Ob ich mein Wohnmobil verkaufen will).

Tatsache ist, wenn so etwas jetzt öfter kommt, bin ich schneller weg als man gucken kann.

Ich hasse Werbung nun mal.

Es soll sogar Leute geben, die für Werbung noch bezahlen. Siehe Privatsender im Fernsehen.

Die Leute ticken eben verschieden.

Dass Werbung auch krankmacht, versteht sich von selber.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Motor-Talk-Umfrage: Zu viele persönlichen Fragen?