ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Motor Spülöl 3.0 TDI

Motor Spülöl 3.0 TDI

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 20. Februar 2015 um 10:43

Hallo Zusammen, hab mal ne Frage: Gibt es für 3.0 TDI Motoren Spülöl?

z.B beim Ölwechseln altes Öl ablassen Ölfilter noch drin lassen, Spülöl rein Auto wenig laufen lassen, öl wieder ablassen.

und dann neuen Filter und Neues Öl rein....

 

Ich hatte damals knapp 8 Jahre einen Passat 35I 1,8l 90 Ps Benziner gehabt und ich hab immer 50% diesel mit 50% Öl in Motor rein und 10 min laufen lassen gespült und wieder raus... das ding hab ich mit 350000km verkauft und lief ohne probleme.

 

Bitte nur Antworten die wirklich was wissen, kein Bock auf Trödelmarkt hier....

 

Danke

20150124-102517
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@shk87 schrieb am 21. Februar 2015 um 14:03:38 Uhr:

Ich glaub nicht das du nach 30tkm Longlife Intervall noch 8,5l Öl vorhanden hast.

Einfach am Ölmessstab schauen wieviel fehlt und kontinuierlich nachfüllen/messen bis du bei max. ankommst.

So werds ich machen.

Und mehr als eine Flasche würd ich auch gar nicht einfüllen.

Wenn man das Öl nicht erst 30000km drin lässt, bis es eine pechschwarze pampe ist, sondern nach 15000km wechselt, und dazu noch wertiges Öl verwendet, dessen Additivpaket eine Motorverschlammung wirksam unterbindet, kann man sich das ganze zweifelhafte Spülzeugs sparen...

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Hallo.

Nimm einfach einen Zusatz, den du vor dem Ölwechsel bei betriebswarmen Motor zugibst und dann im Stand ca. 20 Minuten laufen lassen.

Das hier z.B.

Das Zeug ist echt prima. Aber ACHTUNG. Nur im Standgas benutzen und nicht damit fahren oder Gas geben. Der Ölfilm ist so dünn, dass dieser unter Last abreißt und du somit Schäden an den Zylinderlaufbahnen erzeugst.

Auch beim Ablassen des Öls aufpassen, da dieses wie Wasser raus geschossen kommt.

Viel Erfolg!

Themenstarteram 20. Februar 2015 um 22:35

Zitat:

@TDI-PD-Element schrieb am 20. Februar 2015 um 12:34:12 Uhr:

Hallo.

Nimm einfach einen Zusatz, den du vor dem Ölwechsel bei betriebswarmen Motor zugibst und dann im Stand ca. 20 Minuten laufen lassen.

Das hier z.B.

Das Zeug ist echt prima. Aber ACHTUNG. Nur im Standgas benutzen und nicht damit fahren oder Gas geben. Der Ölfilm ist so dünn, dass dieser unter Last abreißt und du somit Schäden an den Zylinderlaufbahnen erzeugst.

Auch beim Ablassen des Öls aufpassen, da dieses wie Wasser raus geschossen kommt.

Viel Erfolg!

Super danke dir, werd ich mal nachvorschen

Ich hab diesbezüglich vor kurzer zeit mal bei liqui moly angefragt weil mich das auch interessiert hat.

Bei einer laufleistung von 150tkm wurde mir die Liqui Moly Öl schlamm spülung empfohlen.

inwiefern es unterschiede bzgl reinigung zum liqui moly motor clean gibt wurde nicht genannt. Lediglich auf die unterschiedliche anwendung wurde hingewiesen.

Themenstarteram 21. Februar 2015 um 1:07

Zitat:

@shk87 schrieb am 20. Februar 2015 um 22:42:00 Uhr:

Ich hab diesbezüglich vor kurzer zeit mal bei liqui moly angefragt weil mich das auch interessiert hat.

Bei einer laufleistung von 150tkm wurde mir die Liqui Moly Öl schlamm spülung empfohlen.

inwiefern es unterschiede bzgl reinigung zum liqui moly motor clean gibt wurde nicht genannt. Lediglich auf die unterschiedliche anwendung wurde hingewiesen.

also die haben dir was empfohlen? einfach nur liqui moly motor öl oder wie jetzt? hast du es gemacht ?

Jein, hab mich etwas falsch ausgedrückt. Ich hab aktuell 150tkm oben und hab nachgefragt welches Produkt sie empfehlen.

Als Antwort bekam ich die Öl Schlammspülung.

Die Liqui Moly Spülung ist super, aber nur die Proline ! Bisher habe ich immer die Mathy C Spülung genommen die auch erstklassig ist aber halt deutlich teurer als LM.

unterschiede gibt es schon das bleibt 100 bis 300 Km drin bevor es raus soll

 

Additiv Öl-Schlamm-Spülung (300 ml)

• reinigt den Motor, hält Ölsiebe und Ölbohrungen durchgängig

• vermindert Ablagerungen in Kolbennuten

• verhindert Mangelschmierung und schützt vor Motorschäden

• für alle Benzin- und Dieselmotoren (auch für Katalysatoren und Turbos)

• verträglich mit allen handelsüblichen Motorenölen

• 300 ml ausreichend für max. 5 l Motorenöl

• 100 - 300 km vor dem Ölwechsel dem Motoröl beimischen

und das bleibt nur 10 min drin bevor es raus soll

Additiv Motorclean (500 ml)

• spült und reinigt den Motor von innen

• hochwirksame Reinigungs-Additive lösen die Schlamm- und Lackbildner

• umhüllen die festen Partikel und flüssigen Verunreinigungen

• sie werden beim Ölwechsel mit dem Altöl abgelassen

• nach einem Ölwechsel kann das Frischöl seine ganze Leistungsfähigkeit entfalten

• der Motor entwickelt wieder seine volle Leistung, läuft verschleißärmer

• das Abgasverhalten wird optimiert, Mangelschmierung verhindert

• VOR dem Ölwechsel dem Motorenöl zugeben

• nach ca. 10 Minuten Leerlauf Altöl ablassen, Filter wechseln und Frischöl einfüllen

• 500 ml ausreichend für Motoren bis 5 l Ölinhalt

ich denke mal das die Öl-Schlamm-Spülung intensiver ist weil sie länger im motor bleibt aber ob das gut ist wenn man damit bis zu 300 km fährt das weiß ich auch nicht.

mfg

Genau, im Prinzip gibt es drei Produkte von Liqui Moly.

Das war die Antwort von Liqui Moly, auf meine Frage welches Produkt sie für eine Reinigung emfpehlen.

......

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 14.01.2015 und das Interesse an unseren Produkten.

Wir haben Ihre Anfrage bearbeitet und können Ihnen folgende Produkte empfehlen.

Wir haben die von uns empfohlenen Produkte schwarz hervorgehoben.

Liqui Moly Motor Clean

Art.-Nr. 1019 Zugabe 10 Minuten vor dem Ölwechsel zur Reinigung des Ölkreislaufs

Liqui Moly Öl Schlamm Spülung

Art.-Nr. 5200 Zugabe 200 km vor dem Ölwechsel, langsamere Reinigung und längere Einwirkzeit

Liqui Moly Pro-Line Motorspülung

Art.-Nr. 2427 Werkstattprodukt ,ist etwas Intensiver als unser Motor Clean und auch in größeren Gebinden erhältlich

 

Zusätzlich bekam ich noch die technischen Produktinformationen, welche auch auf der HP zum nachlesen vorhanden sind, zugeschickt.

Themenstarteram 21. Februar 2015 um 12:03

ich hab auch an Liqui Moly geschrieben mal sehen was die sagen bzw. was die empfehlen für moderne Diesel Motoren....

 

aber meine meinung das MotorClean ist eigentlich ganz gut ist und nicht so intensiv...

Zitat:

• 500 ml ausreichend für Motoren bis 5 l Ölinhalt

Ein 3.0 TDI hat ca. 8,5L Öl. Was kann passieren, wenn man knapp einen Liter Spülung über den max. Füllstand einfüllt?

Vorher absaugen.

Hat jede vernünftige Werkstatt.

Ich glaub nicht das du nach 30tkm Longlife Intervall noch 8,5l Öl vorhanden hast.

Einfach am Ölmessstab schauen wieviel fehlt und kontinuierlich nachfüllen/messen bis du bei max. ankommst.

So werds ich machen.

Und mehr als eine Flasche würd ich auch gar nicht einfüllen.

Wenn mich einer fragt, ob er mir sein Geld geben soll, sage ich natürlich auch ja.

Schön zu wissen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Motor Spülöl 3.0 TDI