ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Motor ruckelt/stottert beim beschleunigen

Motor ruckelt/stottert beim beschleunigen

VW Käfer 1302
Themenstarteram 13. September 2013 um 19:34

Hallo ich bins wieder :p

Als ich mein Käfer am Donnerstag zu laufen bekommen habe dachte ich ist alles gut aber dann Freitag morgen (nach ca.10km) fängt er an zu ruckeln o.ä..

Auf Arbeit konnte ich fahren und nach Hause auch aber ich musste wie eine 90 jährige Großmutter fahren, d.h. wenig gas geben weil er sonst ruckelt.

Nur beim vom Gas gehen geht es dann wieder einigermaßen.

Was mir so aufgefallen ist:

- Standgas wir ab und zu recht langsam ( ausgehen tut er nicht ) dann läuft er kurz wieder normal und dann wieder langsam, usw.

- Beim beschleunigen, also ab und zu, ruckelt er, als ob er will aber nicht kann. Meistens im 2.Gang beim beschleunigen. -> Spritmangel?

- Benzinfilter füllt sich ( bei laufendem Motor ) um ca.1/3 und leert sich und füllt sich nach ner weile wieder,usw. -> Normal?

- Weiterhin ist mir zuvor schon aufgefallen das ich wenn ich nach 100km WIEDER voll Tanke bis zu 21 Liter tanke (Sehe ich das richtig und verbrauche somit ca.20L/100km? :eek:)

-> beschleunigungspumpenmembran gerissen o.ä.? -> Ursache für die oben genannten Probleme?

- Benzinpumpe klickt nach abstellen des Motors-> Ich würd sagen das ist normal aber man weiß ja nie

- Motor wird auffällig heiß.

- Benzinschlauch an Pumpe mal abgezogen (Motor aus), kaum bzw. kein Bezin (wenig oder keine tropfen) -> Benzinpumpe defekt? (werde ich morgen testen ob die BP fördert)

- aus Drosselklappenwelle kommt, wenn man (Motor aus) bisschen mit dem Gas spielt, Benzin rausgetropft ( Er lief zuvor aber trozdem Einwandfrei) -> Undicht? Reparabel (außer zu wechseln)?

Bisher erledigte arbeiten:

- Verteiler neu + Zündung eingestellt

- Zündkabel + Kerzen neu

Ich kann mir kaum vorstellen das das was mit meinem Vorherigem Problem was zu tun hat.

Falls doch, was könnte ich am Verteiler/Zündung/ZKa./ZK falsch gemacht haben (er sprang an und lief im kalten Zustand, bin sogar ca. 5 km zur Tanke und zurück ohne probleme gekommen)

Falls Nein, blöder Zufall das gleich dannach etwas anderes kaputt geht (Freitag der 13.) ??? :D

Achja, ich hab jetzt auch schon ne weile hier im Forum nachgeschaut aber keine 100%ige übereinstimmung gefunde die mir weiterhelfen könnte.

Grüße,

Franz

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ach, lieber Franz...

ich hab mir Dein Bild vom Motor aus dem anderen Thread noch mal angeguckt und verwurstet... au backe.

Meine Kringel:

Blau: ist da das Vorwärmrohr abgekniffen oder was ist da passiert? Normalerweise geht das in das kleine Loch da drunter und an den Auspuff. Bläst der jetzt in den Motorraum oder ist da ein Deckel drauf (unter dem Loch im Blech)?

Gelb: hinter dem Hebel, wo die Feder dran ist, sitzt ein Ventil. Da gehört ein Kabel dran, ich sehe aber keins. Kann sein, dass es nur verdeckt ist. Das kommt dann von Zündspule Klemme 15, Dauerplus bei "Zündung ein" oder so. Das Ventil muss "klick" machen, wenn man Spannung drauf gibt.

Weiss: Die Schraube darf im warmen Zustand die Stufenscheibe dahinter nur leicht berühren. Die Stufenscheibe selbst muss sich leicht bewegen lassen. Im Vergaser (wenn Du ohne Luftfilter reinguckst) muss sich die Klappe, die da dranhängt, dann bewegen lassen.

Rosa: dort ist das Ding, was diese Stufenscheibe hinter dem weissen Kringel antreibt: die Startautomatik. Da muss auch ein Kabel dran von Zündungsplus. Das Teil wird elektrisch beheizt, die Wärme kann man fühlen nach ein paar Minuten "Zündung ein" bei kaltem Motor. Wenn der Motor kalt ist, muss die Stufenscheibe nach unten schnacken. Ist er warm, fällt die Scheibe wieder rauf bis die Anschlagschraube an der untersten Stufe ankommt.

Lila: wenn das ein Loch ist, wo Luft durchkommt, ist es ganz falsch. Kann sein, dass es nur ein blindes Sackloch ist, dann passt es.

Türkis: SO ist der Vergaser normalerweise nicht befestigt. Schau, ob dieses Konstrukt wenigstens eine Dichtung zwischen Vergaser und Saugrohr hat.

Jegliche Undichtigkeit ist zu vermeiden. Man kann zur Kontrolle bei laufendem Motor mit flüchtigem Bremsenreiniger auf verdächtige Stellen sprühen. Sollte sich die Drehzahl plötzlich erhöhen, deutet das auf Falschluft hin. Vorsicht, Brandgefahr! Sparsam verwenden!

Orange: Dass der linke Schlauch von der Heizung fehlt, hat mit Deinem Problem nichts zu tun. Dennoch solltest Du das offene Loch des Lüfterkastens verschließen, um dem Motor nicht unnötig die Kühlluft zu stehlen.

Fortsetzung folgt wahrscheinlich.... prüf das mal alles.

Grüße,

Michael

Greenferrari2

Die Lima ist auch im falschen Winkel montiert.Die Anschlüsse müssen 90° weiter nach rechts.So passt das mit er Innenkühlung nicht.

Ist halt alles eine grosse Bastelbude.

 

Und über die Kabel die an die Lima gehen sage ich schon nichts....

 

Vari-Mann

Ach, und was ich auf einem anderen Foto sah: der Riemen ist vermutlich locker. Das ist tödlich für die Motorkühlung. Riemenscheibe an der Lima abmachen, hinten ein paar Scheiben rausnehmen und VORNE WIEDER DRUNTERLEGEN, so dass die Scheiben enger zusammenkommen. Der Riemen darf sich mit'm Finger so höchstens eine Fingerbreite drücken lassen. Zu stramm sollte er aber auch nicht sein.

Grüße,

Michael

Themenstarteram 13. September 2013 um 22:13

Ey Leute....

Ich hab euch gesagt was ich gemacht habe... der Rest war so!

Blau: war so ist irgendwie verschweißt... ich hab mich auch schon gefragt wieso :D

Gelb: kein ventil kein kabel (aber er läuft)

Weiss: tut sie auch wenn im moment permanent kontakt da ist aber das seh ich gerade nicht als problem

Rosa: ich hab nur 2 + kabel die von der Zündspule weggehen (evtl. ist es irgendwie anders geregelt?)

Lila: ich glaube das ist zu wäre sonst echt blöd (wie gesagt er lief zuvor)

Türkis: ok das war ICH aber als ich den Vergaser mal gereinigt habe ist irgendwie die schraube die fest im vergaser sitz lose geworden also musste ich irgendwie ein plan machen ( er ist dicht)

Orange: guck mal nach auf die rechte seite ;) ich hab das abgemacht damit ich besser an die Zündkerze rankomme.

Zu Vari:

Die Lima war auch so drauf wie die Kabel und alles andere.

Grüße,

Franz

Themenstarteram 13. September 2013 um 22:21

Ich hab euch auch gesagt das ich nur 2 Jahre hier bin. Ich werde Ihn dann leider verkaufen müssen... hätte ich mehr Zeit würde ich das alles mal komplett auseinandernehmen aber hab ich leider nicht.

Ich bin froh DAS er erstmal wieder läuft und wenn Ihr mir helfen könnte das er so wie zuvor läuft also Ohne ruckeln oder sonstigen sachen wäre ich sehr zufrieden...und ja ich weiß das es nicht richtig ist!

Da hab ich ja nen richtig guten Kauf gemacht :D

Fällt mir grad ein auf der Benzinpumpe steht Made in Brasil :D

Zitat:

Original geschrieben von GreenFerrari

aber das seh ich gerade nicht als problem

"Ruckeln" seh' ich auch nicht als Problem. Bei mir ruckelts ja nicht.

Ich wollte ja nur für Dich nach Hinweisen forschen, warum Dein Ferrari 20 Liter säuft, zu heiss wird und unanständig beschleunigt.

Nachdem Du mit dem Verteiler gut klargekommen bist, gehe ich davon aus, dass der Zündzeitpunkt jetzt okay ist, denn das wäre der Hauptverdächtige bei Überhitzung.

Für die Sauferei ist oft eine Fehlfunktion des Vergasers zuständig. Insbesondere der Startautomatik. Wenn die Startautomatik z. B. ständig so tut, als sei sie kalt, dann brauchst Du Dich über nix wundern.

Und mit Verkaufen wird das auch nichts, wenn Dir die Kiste vorher verreckt.

Grüße,

Michael

 

 

Themenstarteram 13. September 2013 um 23:57

Als ich gesagt habe das ist im moment nicht mein Problem meine ich die Stufenscheibe.

Das mit deim Heißen motor ist erst seit dem er wieder läuft.

Was sollte ich also eurer meinung nach machen? Nur Probleme und allein schaff ich es schon zeitlich nicht und vom Wissen her, null Plan!

Wenn ich nicht mit dem Bus fahren könnte wäre ich auf Ihn angewiesen (Ich hasse Busfahren!).

Um wochenlang in der Garage zu hocken und an Ihm rumzuschrauben ist nicht der Grund warum ich Ihn mir gekauft habe! Klar alte Autos haben immer Ihre kleinen Macken aber doch nicht permanent so wie meiner! Hängt mirlangsam zum Hals raus!

Themenstarteram 14. September 2013 um 11:40

Läuft wieder!

Zündkerzen vermutlich, hab die alten wieder rein gepackt.

Vergaser hab ich auch nochmal gereinigt.

Werd in nächster Zeit mal gucken ob mein Benzin verbrauch immernoch so hoch ist.

Beschleunigungspumpenmembran ist ok nur leichte gebrauchsspuren!

Grüße,

Franz

Das liegt aber nun mal echt nicht an den alten Autos!

Da kann keiner was dafür, dass dein Vorbesitzer alles verbastelt hat.

Die Tipps die du bekommen hast sind doch wunderbar. Ein Mangel nach dem anderen abstellen und sich erfreuen, dass er besser läuft.

Auch mit den jetzt laufenden Motor solltest du schaun, dass du die aufgezeigten Mängel beseitigst.

Themenstarteram 14. September 2013 um 13:57

Das eizigste wäre jetzt nur das abgeschweißte Vorwärmrohr!

Der rest war so, da war auch nix anderes bzw. keine Zeichen das da was fehlt.

...oh und die Startautomatik wird warm also sie funzt!

Ist es schwer dieses komplette Rohr zu tuaschen ( Spezialwerkzeug o.ä.)?

Grüße,

Franz

Vorwärmrohr brauchst du gar nicht.

Hier in D bin ich ewig problemlos ohne gefahren und in Südafrika wird es auch warm genug sein das es ohne geht.

 

Vari-Mann

Jepp, oberhalb +15° Celsius wird es schon sehr wenig Vereisung geben. Glaube eher, dass die Kaltstartautomatik hängt (das Ding mit der Rastenscheibe am Vergaser). Das kommt auch mit den 10 KM hin.

VG

Squad

Deine Antwort
Ähnliche Themen