ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Motor geht beim Fahren aus

Motor geht beim Fahren aus

VW Käfer Mexico
Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 22:37

Guten Abend allerseits,

Seit einiger Zeit fahre ich meinen Käfer von 84.

Seit ca. 1 Woche passiert es mir häufiger dass der Motor beim Fahren ausgeht. Mir ist aufgefallen, dass es immer dann passiert, wenn ich das Auto rollen lasse – bspw. Wenn man auf die Kupplung steigt und jeden Moment anfangen will zu bremsen, wenn man zb in den Kreiselverkehr fährt oder abbiegen will. Es passiert nie wenn ich gerade auf‘s Gas trete sondern immer nur dann wenn ich rollen lasse.

Es passiert also nicht im Stand wenn ich an der Ampel auf grün Warte sondern tatsächlich bei „voller“ Fahrt (30 km/h). Zum Glück konnte ich den Motor dann immer direkt noch beim Rollen wieder starten.

Auf einer Strecke von 3km ist es mir sogar schon 5 mal passiert dass der Motor ausging.

Ich hatte vor einigen Monaten bereits das Problem, dass er an der Ampel häufig einfach abgesoffen ist, war dann bei der Werkstatt und seitdem kam das nie mehr vor.

Tathergang: ich lasse Rollen, das Warnlämpchen neben dem Lenker geht an, Motor geht aus, Motor wird in der Fahrt neu gestartet, alles läuft ganz normal weiter bis er dann entweder wieder absäuft oder mich sicher nach Hause bringt.

Hatte hier jemand ein ähnliches Problem? Bitte sagt mir dass mein geliebter Wagen kein Vollschaden ist...

Schmitti

Beste Antwort im Thema

Guten Morgen meine Damen und Herren,

abseits vom fachlichen Thema möchte ich doch höflichst vorschlagen, dass Anworten auf Fragen eines offensichtlich lediglich unkundigen, die in höflicher äußerer Form gestellt wurden, nicht mit Kritik an der Person beantwortet werden.

Das ist doch hier ein Forum für Liebhaber, Technk- und Tuningfreaks und Co. Dass hier Fragen gestellt werden, kommt aus der Sache der Unkenntnis - und die gilt es gemeinschaftlich zu beheben. Da ist doch das Know-how-Niveau an sich egal.

Ich wusste vor 30 Jahren auch nicht wie man einen Zylinderkopf fachgerecht an einen Motor schraubt - und hab "Dumme Fragen" gestellt. Jetzt weiß ich`s eben. Jeder fängt mal an, richtig?

Zur Sache: @Schmitti96 Denke mal an die Temperaturen die jetzt herrschen oder an die anderen Umstände, als der Motor NICHT abstarb. Es ist jetzt kalt - vielleicht ist der Motor etwas zu Mager im Leerlauf - dagegen spricht, wenn Du während der Fahrt voll aufs Gas sappst und der Motor ohne "Loch" zügig hochdreht.

Deine Symptome können mehrere Gründe haben. Das Beste ist zunächst alle "Sollwerte" zu checken. Zündzeitpunkt; Schließwinkel bzw. Unterbrecherabstand; Ist das Luftfilter verdreckt?; Leerlaufdrehzahl korrekt? - und nicht zuletzt hier im Forum mal suchen (rechts oben ist ein Sucheingabefeld - das sucht nur im Käferforum - hier ist soviel Wissen niedergeschrieben von vielen seeeeehr erfahrenen Leuten....da gibt es sich er gute Hinweise - erstmal hier alles abgrasen....dann hast Du sicher schon deutlich mehr Wissen nud tust Dir auch bei der Fragestellung leichter.

Gruß

Harald

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

Hallo!

Vermutlich ist Dein Problem gelöst, wenn Du beginnst, Deinen Wagen richtig zu bedienen!

Was kann einen dazu veranlassen, daß "man auf die Kupplung steigt und jeden Moment anfangen will zu bremsen"???

Ein PKW ist ein Fahrzeug und kein Rollstuhl! Es gibt daher keine Veranlassung, ihn einfach "rollen zu lassen"!!!

Sorry, aber bei dem von Dir geschilderten Verhalten handelt es sich um einen gravierenden Fahrfehler...

Schau dir mal deine Kaltstartautomatik an. Ich musste sie auch kürzlich neu einstellen weil er in den ersten paar Minuten auch kurz vor dem Stillstand ausgegangen ist. Bei mir ist das Problem aber eigentlich immer recht schnell erledigt…..

Naxel, man könnte eventuell den Eindruck bekommen, dass diese „Fehlbedienung“ die Ursache seines Problems ist. Das kann es aber ganz sicher nicht sein. Es ist vielleicht nicht notwendig so zu machen, aber doch keine Grund für Motor aus.

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 12. Oktober 2020 um 22:59:26 Uhr:

Naxel, man könnte eventuell den Eindruck bekommen, dass diese „Fehlbedienung“ die Ursache seines Problem ist. Das kann es aber ganz sicher nicht sein. Es ist vielleicht nicht notwendig so zu machen, aber doch keine Grund für Motor aus.

Nun - die Fehlbedienung ist die Ursache, da der Effekt ohne diese nicht eintreten würde. Und es ist nicht nur "nicht notwendig", es so zu machen, es ist schlicht falsch bis gefährlich. Warum das so ist, lernt man in jeder seriösen Fahrschule.

Wird das Fahrzeug korrekt bedient und der Effekt tritt beim Anhalten immer noch ein, dann könnte man ja weiter überlegen.

Ganz abgesehen davon, daß es die Ursache ihres Problems ist, da die Themestarterin eine Dame ist.

Der Motor darf nicht ausgehen, wenn man nur auf die Kupplung drückt und rollen lässt. Selbstverständlich ist da dann was faul.

Zitat:

@VW71H schrieb am 12. Oktober 2020 um 23:15:44 Uhr:

Der Motor darf nicht ausgehen, wenn man nur auf die Kupplung drückt und rollen lässt. Selbstverständlich ist da dann was faul.

Zweifellos richtig - nur lange nicht so dramatisch, wie der erwähnte Fahrfehler...

Zitat:

@Naxel63 schrieb am 12. Oktober 2020 um 23:20:37 Uhr:

Zitat:

@VW71H schrieb am 12. Oktober 2020 um 23:15:44 Uhr:

Der Motor darf nicht ausgehen, wenn man nur auf die Kupplung drückt und rollen lässt. Selbstverständlich ist da dann was faul.

Zweifellos richtig - nur lange nicht so dramatisch, wie der erwähnte Fahrfehler...

Habe ich Dich richtig verstanden? Du meinst, es ist weniger dramatisch, wenn der Motor in Fahrt ausgeht, als vielleicht unnötiges Kuppeln?

PS. Als ich Dich vor nicht allzu langer Zeit richtig als Lehrer „enttarnt“ habe, habe ich die ganze Zeit überlegt, was Du lehrst. Ich schwankte zwischen Deutsch und irgendeinem Fach auf einer Berufsschule, wie z.B. Maschinenbau. Aber jetzt bin ich mir sicher - Du bist ein FAHRLEHRER! Habe ich Recht? :D

PS. Sorry für „seines“. Frauen sind hier echt in totaler Minderheit. Man liest gar nicht, was unter dem Avatar steht. Hinzu kommt noch, dass man in Deutsch in der ersten Person Singular nicht auf das Geschlechts schließen kann.

Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 23:56

In der Tat wurde mir das in der Fahrschulzeit auch so gelehrt aber ich habe mich gerade im Internet schlau gemacht und werde versuchen mir diesen Fahrfehler anzugewöhnen und dann auf die Probe stellen ob der Motor nach wie vor ausgeht und melde mich ggf hier zurück.

Dennoch würde mich eine vorab Einschätzung/Vermutung interessieren, denn wie oben geschrieben wurde, sollte der Motor nicht ausgehen nur wegen eines solchen „Fahrfehlers“

PS: Ich bin mir nicht ganz im Klaren wie das Gespräch auf mein Geschlecht kam aber ich muss leider enttäuschen – ich bin leider keine Dame und hebe somit nicht die Quote sorry @Naxel63 ich kenne mich einfach nur nicht mit Autos aus und habe einfach nur einen alten Wagen von meinem alten Herrn übernommen. Aber ich bin motiviert und versuche stets was dazu zu lernen.

Zitat:

@1200erSamtroter schrieb am 12. Oktober 2020 um 22:56:29 Uhr:

Schau dir mal deine Kaltstartautomatik an. Ich musste sie auch kürzlich neu einstellen weil er in den ersten paar Minuten auch kurz vor dem Stillstand ausgegangen ist. Bei mir ist das Problem aber eigentlich immer recht schnell erledigt…..

Auf die Erklärung, wie die Startautomatik das Problem des TE verursachen kann, bin ich sehr gespannt.;)

Zitat:

@Schmitti96 schrieb am 12. Oktober 2020 um 23:56:04 Uhr:

In der Tat wurde mir das in der Fahrschulzeit auch so gelehrt aber ich habe mich gerade im Internet schlau gemacht und werde versuchen mir diesen Fahrfehler anzugewöhnen

Oder abzugewöhnen?

Zitat:

und dann auf die Probe stellen ob der Motor nach wie vor ausgeht und melde mich ggf hier zurück.

Wenn die Ursache nicht behoben wird, wird sich nichts ändern. Irgendwann wirst Du Kupplung drücken müssen.

 

Zitat:

 

PS: Ich bin mir nicht ganz im Klaren wie das Gespräch auf mein Geschlecht kam

Weil ich „Ursache seines Problems“ verwendet habe und Du hier als Frau läufst.

 

Guten Morgen meine Damen und Herren,

abseits vom fachlichen Thema möchte ich doch höflichst vorschlagen, dass Anworten auf Fragen eines offensichtlich lediglich unkundigen, die in höflicher äußerer Form gestellt wurden, nicht mit Kritik an der Person beantwortet werden.

Das ist doch hier ein Forum für Liebhaber, Technk- und Tuningfreaks und Co. Dass hier Fragen gestellt werden, kommt aus der Sache der Unkenntnis - und die gilt es gemeinschaftlich zu beheben. Da ist doch das Know-how-Niveau an sich egal.

Ich wusste vor 30 Jahren auch nicht wie man einen Zylinderkopf fachgerecht an einen Motor schraubt - und hab "Dumme Fragen" gestellt. Jetzt weiß ich`s eben. Jeder fängt mal an, richtig?

Zur Sache: @Schmitti96 Denke mal an die Temperaturen die jetzt herrschen oder an die anderen Umstände, als der Motor NICHT abstarb. Es ist jetzt kalt - vielleicht ist der Motor etwas zu Mager im Leerlauf - dagegen spricht, wenn Du während der Fahrt voll aufs Gas sappst und der Motor ohne "Loch" zügig hochdreht.

Deine Symptome können mehrere Gründe haben. Das Beste ist zunächst alle "Sollwerte" zu checken. Zündzeitpunkt; Schließwinkel bzw. Unterbrecherabstand; Ist das Luftfilter verdreckt?; Leerlaufdrehzahl korrekt? - und nicht zuletzt hier im Forum mal suchen (rechts oben ist ein Sucheingabefeld - das sucht nur im Käferforum - hier ist soviel Wissen niedergeschrieben von vielen seeeeehr erfahrenen Leuten....da gibt es sich er gute Hinweise - erstmal hier alles abgrasen....dann hast Du sicher schon deutlich mehr Wissen nud tust Dir auch bei der Fragestellung leichter.

Gruß

Harald

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 13. Oktober 2020 um 01:05:39 Uhr:

Zitat:

@1200erSamtroter schrieb am 12. Oktober 2020 um 22:56:29 Uhr:

Schau dir mal deine Kaltstartautomatik an. Ich musste sie auch kürzlich neu einstellen weil er in den ersten paar Minuten auch kurz vor dem Stillstand ausgegangen ist. Bei mir ist das Problem aber eigentlich immer recht schnell erledigt…..

Auf die Erklärung, wie die Startautomatik das Problem des TE verursachen kann, bin ich sehr gespannt.;)

Sehr witzig....

Im Winter kann es vorkommen das die Starterklappe schneller aufgeht als der Motor warm wird und dann magert er ab. Ich weiß ja nicht bei welchen Temperaturen du deinen Käfer bewegst aber bei mir ist das normal. Deshalb stelle ich meine Starterklappe immer zwei mal pro Jahr ein und dann ist das Problem auch immer weg.

Das passt übrigens auch zu der Aussage nach der Werkstatt sei es weg gewesen. Wenn die nämlich zusätzlich auch noch am Vergaser „rumgespielt“ haben und ihn, wie es viele aktuelle Werkstätten magerer gemacht haben, magerer gemacht haben kann die Kombination zu solchen „Aussetzern“ führen…...

Zitat:

@1200erSamtroter schrieb am 13. Oktober 2020 um 10:19:49 Uhr:

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 13. Oktober 2020 um 01:05:39 Uhr:

 

Auf die Erklärung, wie die Startautomatik das Problem des TE verursachen kann, bin ich sehr gespannt.;)

Sehr witzig....

Das sollte nicht witzig oder böse gemeint sein, sondern nur vor die Augen halten, dass dies das Fehlerbild nicht erklärt.

Zitat:

Im Winter kann es vorkommen das die Starterklappe schneller aufgeht als der Motor warm wird und dann magert er ab. Ich weiß ja nicht bei welchen Temperaturen du deinen Käfer bewegst aber bei mir ist das normal. Deshalb stelle ich meine Starterklappe immer zwei mal pro Jahr ein und dann ist das Problem auch immer weg.

Das passt übrigens auch zu der Aussage nach der Werkstatt sei es weg gewesen. Wenn die nämlich zusätzlich auch noch am Vergaser „rumgespielt“ haben und ihn, wie es viele aktuelle Werkstätten magerer gemacht haben, magerer gemacht haben kann die Kombination zu solchen „Aussetzern“ führen…...

Wenn es so wäre, dann müsste er nicht nur in Fahrt beim Druck auf Kupplung ausgehen, sondern auch an der roten Ampel. Und genau das zweite tut er eben nicht. Er schreibt auch, dass er ein paar Kilometer fährt und es dann auch passiert. Die Kaltstartautomatik ist nur für die ersten ein paar Minuten zuständig.

"Zum Glück konnte ich den Motor dann immer direkt noch beim Rollen wieder starten."

Ich hoffe, Du hast den Motor nicht durch Verwendung des Zündschlüssels neu gestartet! Solches "Rumgefummel" während sich das Auto noch mit 30km/h oder mehr bewegt, halte ich nämlich für ziemlich gefährlich!

Viel einfacher und sicherer ist es, den Gang wieder einzulegen den Du eben erst herausgenommen hast, und die Kupplung wieder loszulassen. Der Schwung des Autos nimmt den Motor dann mit und er läuft wieder.

Viele Grüße,

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen