ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. MoS2 Rostlöser

MoS2 Rostlöser

Themenstarteram 3. Juni 2020 um 11:27

Hallo allerseits, ich möchte gene die Steinschläge auf meiner Motorhaube reparieren. Diese haben zum Teil schon Rost angesetzt. Dazu hab ich mir schon einen Glasfaser-Stift, Nass-Schleifpapier, den Lack und was halt noch so dazugehört besorgt. Jetzt habe ich noch einen MoS2-Rostlöser von Liqui Molly daheim und dachte mir, den könnte ich ja verwenden um den Rost schon etwas "aufzuweichen" bzw anzulösen, bevor ich die Löcher dann mit dem Stift ausputze. Jetzt bin ich mir aber unsicher ob das eine gute Idee ist, da der Spray ja üblicherweise für festsitzende Schrauben ect. verwendet wird, dass er den Lack dann quasi unterwandert und das dann auch wieder nicht gut wäre.

Was haltet ihr davon? Auf der Dose steht, dass es den Lack bei Kontakt nicht angreifen soll.

Danke schonmal :)

4 Antworten

Hallo

ich würde die flecken wegradieren und kein mo benutzen

da mo kabilarwirkung nutzt und daher auch den lackstift unterwandert und mit der zeit unschöne ränder hinterlässt

Themenstarteram 3. Juni 2020 um 19:15

Danke schonmal dafür, aber gilt das auch wenn ich vorm lackieren die stelle mit Silikonentferner reinige? Dann sollten ja keine Rückstände vom mos mehr bleiben, oder?

Du musst aber nicht direkt mit Mo drauf sprühen, sondern zuerst auf ein Wattestaebchen und dann mit diesem direkt auf die Stellen gehen.

Themenstarteram 7. Juni 2020 um 9:34

Zitat:

@JoaoAlves schrieb am 6. Juni 2020 um 10:32:18 Uhr:

Du musst aber nicht direkt mit Mo drauf sprühen, sondern zuerst auf ein Wattestaebchen und dann mit diesem direkt auf die Stellen gehen.

So war der Plan :D

Deine Antwort