ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Montageanleitung für Injektoren 3.0 tdi quattro

Montageanleitung für Injektoren 3.0 tdi quattro

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 11. September 2013 um 20:51

Hallo alle zusammen. Suche dringend detailierte Montageanleitung für Injektoren Audi A6 3.0 tdi quattro. Wer kann mir da weiter helfen??? Danke schon im Voraus!

Ähnliche Themen
66 Antworten

Hallo, für alle die wie ich Hobby schrauber sind ......

Zu erst habe ich den luftfilterkasten auf der Beifahrerseite entfernt um das ganze etwas zu erkunden und um mehr Freiraum zu haben.

Dann habe ich ich die Stecker von den injektoren abgemacht und erstmal den ganzen Deckel gereinigt um keiner Gefahr ausgesetzt zu sein, das Dreck in den Motor kommt.

Dann habe ich wie verzweifelt mir 10 Minuten lang die intelligente Verschluss Technik der rücklaufleitung angesehen und wollte schon fast aufgeben. Daher ich Angst hatte sie zu zerstören. Aber nach einem Kaffee und einer Zigarette, bin ich dann auf die Lösung gekommen, ist nur blöd zu erklären. Mann muss einfach mit einem schlitzschraubendreher den ganzen aussenteil des Verschlusses nach oben drücken, dazu habe ich einen kleinen plastiknippel nach hinten gebogen, dann kommt man mit dem Schraubendreher quasi dazwischen und kann die äußere Verschlusssicherung einfach hoch schieben. Dann die Leitungen von den injektoren ab und beiseite legen.

Nun die drei Diesel Leitungen ab, bei mir mit einem 17 und 14 ringschlüssel. Habe sie mir markiert, mit Zylinder 1,2,3 um sie nicht zu vertauschen.

Dann die 8 vierer immbus schrauben raus und die Abdeckplatten eine nach der anderen um 90 Grad drehen. Bin dazu auch mit einem schlitzschraubendreher unter die Platte und habe sie angehoben und dabei gedreht. Aber Vorsichtig, ist eine Dichtung drunter.

Dann mit einem Staubsauger den losen Dreck, der durch drehen der Platte zu Tage kam abgesaugt. Nun sieht man auch schon die 6 Muttern, bei mir waren es 10 er von den spannplatten ( pro injektor 2).

Dann die 6 schrauben raus und mit dem ersten injektor angefangen. Sitzt etwas fest, aber durch leichtes drehen links rechts und gleichzeitiges ziehen, ging er dann raus. Dann alles schön sauber gemacht, den injektor mit Zylinder 1 gekennzeichnet, falls irgendwas mit dem neuen ist, das ich den alten wieder einbauen kann.

Dann die Abdeckplatte abgemacht, nochmal schön gereinigt und auf den neuen injektor drauf. Dann die neue spannplatte dran und fertig. Wer neue injektoren ohne Dichtungen und kupferring bekommt, sollte diese auf jeden Fall erneuern. Bei mir waren sie fertig vor montiert, daher es Austausch injektoren waren für 799 Euro mit 12 Monaten Garantie. Falls Interesse besteht, stelle ich den link dann nachträglich rein. Dann noch ein Bild von der neuen Nummer gemacht, wegen nullmengenabgleich und Zylinder 1 dazu geschrieben.

Dann habe ich den neuen injektor mit einer leichten Öl Schicht versehen und wieder ab rein damit. Die zwei Muttern wieder drauf und angezogen.

Diesen Vorgang so für jeden einzelnen Zylinder der Seite wiederholt, bis alle 3 drin waren. Dann nochmal alles schön sauber gemacht, die drei Abdeckplatten wieder gedreht und fest geschraubt. Dann luftfilterkasten wieder rein.

Dann habe ich um mich zu vergewissern das alles Ok ist, bei einem Kaffee ins Auto gesetzt, den nullmengenabgleich der ersten drei Zylinder gemacht. Dazu vcds, Motorsteuergerät geöffnet, lange Anpassung und dann auf Zylinder 1-3 die neuen Nummern von den injektoren eingeben, die wir vorher abfotografiert haben, speichern fertig. Natürlich nach einander.

Nun der entscheidende Moment. Schlüssel rum gedreht, er orkelt etwas, springt an, schüttelt und rüttelt und nach 20 Sekunden schnurren alle 6 Zylinder :)

Also ab zur zweiten Seite, genau das selbe, da einfach nur den Wasser Behälter zur Seite machen und fertig. Ist halt etwas eng aber geht. Habe dabei und das empfehle ich jedem die Drosselklappe ausgebaut und gereinigt, das Auto war zwar bisher Scheckheft gepflegt, aber das ist sowie die aussah noch nie passiert. Sind 4 schrauben und eine schelle und man hat das gute Guss Teil in der Hand und noch dazu mehr Platz um die injektoren zu wechseln. Also Frau zum sauber machen in den Keller geschickt und ich die letzten drei injektoren gewechselt wie auf Seite eins :)

Der ganze spuck hat 3 Stunden mit kaffeepause programmieren und Drosselklappe reinigen gedauert und nicht zu vergessen der ersten verzweifelung an dem Verschluss der rücklaufleitung ;)

Resultat, Auto qualmt nicht mehr und ruckelt nicht mehr. Ist meine erste Anleitung hier, also bitte nicht steinigen

 

Teilenummer der Dichtungen und Spannplatten: http://www.motor-talk.de/.../...chon-neue-auf-kulanz-t2232468.html?...

Wenn du im Injektoren Thread ungefähr bei Seite 99 Bis 102 mal schaust, da steht bißchen was mit Bildern und benötigten Ersatzteilen.

http://www.motor-talk.de/.../...chon-neue-auf-kulanz-t2232468.html?...

Hallo, für alle die wie ich Hobby schrauber sind und verzweifelt eine Anleitung suchen, danach Googlen und zuerst hier landen. Habe dann ca 50 Seiten aus etlichen Themen durchstöbert und nichts richtig brauchbares gefunden. Darum ab ans Werk und einfach versucht.

Zu erst habe ich den luftfilterkasten auf der Beifahrerseite entfernt um das ganze etwas zu erkunden und um mehr Freiraum zu haben.

Dann habe ich ich die Stecker von den injektoren abgemacht und erstmal den ganzen Deckel gereinigt um keiner Gefahr ausgesetzt zu sein, das Dreck in den Motor kommt.

Dann habe ich wie verzweifelt mir 10 Minuten lang die intelligente Verschluss Technik der rücklaufleitung angesehen und wollte schon fast aufgeben. Daher ich Angst hatte sie zu zerstören. Aber nach einem Kaffee und einer Zigarette, bin ich dann auf die Lösung gekommen, ist nur blöd zu erklären. Mann muss einfach mit einem schlitzschraubendreher den ganzen aussenteil des Verschlusses nach oben drücken, dazu habe ich einen kleinen plastiknippel nach hinten gebogen, dann kommt man mit dem Schraubendreher quasi dazwischen und kann die äußere Verschlusssicherung einfach hoch schieben. Dann die Leitungen von den injektoren ab und beiseite legen.

Nun die drei Diesel Leitungen ab, bei mir mit einem 17 und 14 ringschlüssel. Habe sie mir markiert, mit Zylinder 1,2,3 um sie nicht zu vertauschen.

Dann die 8 vierer immbus schrauben raus und die Abdeckplatten eine nach der anderen um 90 Grad drehen. Bin dazu auch mit einem schlitzschraubendreher unter die Platte und habe sie angehoben und dabei gedreht. Aber Vorsichtig, ist eine Dichtung drunter.

Dann mit einem Staubsauger den losen Dreck, der durch drehen der Platte zu Tage kam abgesaugt. Nun sieht man auch schon die 6 Muttern, bei mir waren es 10 er von den spannplatten ( pro injektor 2).

Dann die 6 schrauben raus und mit dem ersten injektor angefangen. Sitzt etwas fest, aber durch leichtes drehen links rechts und gleichzeitiges ziehen, ging er dann raus. Dann alles schön sauber gemacht, den injektor mit Zylinder 1 gekennzeichnet, falls irgendwas mit dem neuen ist, das ich den alten wieder einbauen kann.

Dann die Abdeckplatte abgemacht, nochmal schön gereinigt und auf den neuen injektor drauf. Dann die neue spannplatte dran und fertig. Wer neue injektoren ohne Dichtungen und kupferring bekommt, sollte diese auf jeden Fall erneuern. Bei mir waren sie fertig vor montiert, daher es Austausch injektoren waren für 799 Euro mit 12 Monaten Garantie. Falls Interesse besteht, stelle ich den link dann nachträglich rein. Dann noch ein Bild von der neuen Nummer gemacht, wegen nullmengenabgleich und Zylinder 1 dazu geschrieben.

Dann habe ich den neuen injektor mit einer leichten Öl Schicht versehen und wieder ab rein damit. Die zwei Muttern wieder drauf und angezogen.

Diesen Vorgang so für jeden einzelnen Zylinder der Seite wiederholt, bis alle 3 drin waren. Dann nochmal alles schön sauber gemacht, die drei Abdeckplatten wieder gedreht und fest geschraubt. Dann luftfilterkasten wieder rein.

Dann habe ich um mich zu vergewissern das alles Ok ist, bei einem Kaffee ins Auto gesetzt, den nullmengenabgleich der ersten drei Zylinder gemacht. Dazu vcds, Motorsteuergerät geöffnet, lange Anpassung und dann auf Zylinder 1-3 die neuen Nummern von den injektoren eingeben, die wir vorher abfotografiert haben, speichern fertig. Natürlich nach einander.

Nun der entscheidende Moment. Schlüssel rum gedreht, er orkelt etwas, springt an, schüttelt und rüttelt und nach 20 Sekunden schnurren alle 6 Zylinder :)

Also ab zur zweiten Seite, genau das selbe, da einfach nur den Wasser Behälter zur Seite machen und fertig. Ist halt etwas eng aber geht. Habe dabei und das empfehle ich jedem die Drosselklappe ausgebaut und gereinigt, das Auto war zwar bisher Scheckheft gepflegt, aber das ist sowie die aussah noch nie passiert. Sind 4 schrauben und eine schelle und man hat das gute Guss Teil in der Hand und noch dazu mehr Platz um die injektoren zu wechseln. Also Frau zum sauber machen in den Keller geschickt und ich die letzten drei injektoren gewechselt wie auf Seite eins :)

Der ganze spuck hat 3 Stunden mit kaffeepause programmieren und Drosselklappe reinigen gedauert und nicht zu vergessen der ersten verzweifelung an dem Verschluss der rücklaufleitung ;)

Resultat, Auto qualmt nicht mehr und ruckelt nicht mehr. Ist meine erste Anleitung hier, also bitte nicht steinigen

Auf der Fahrerseite muss der Hydraulikbehälterhalter noch etwas gebogen werden und dieser kleine Halter am Motor gelöst werden. Ansonsten passt es nicht mit dem Flughammer ohne diesen wäre ich bei Zylinder 4 nicht weitergekommen. Der war undicht, tickerte und hat ordentlich Abgase rausgeblasen.

Natürlich hing auch der Kupferdichtring im Schacht fest und nicht am Injektor.

Ich hab heute vier Stunden für die Fahrerseite benötigt da hast du ja richtig Gas gegeben. ;)

Okay ich habe meine aber gereinigt und neu abgedichtet.

Drehmomente beachtet?

Ich? ja alle.

Ihr beide ;-)

Für die erste Anleitung TimoM78 ist die doch Super!

Sollte doch beim 2,7er nicht viel anders sein ODER???

Wie bekomm ich raus welche Injektoren ich benötige und wo bekommt man diese?

Frage an die Experten!!!

Hallo Zusammen,

Zitat:

@Hoppels18t schrieb am 5. Juni 2015 um 18:48:04 Uhr:

Drehmomente beachtet?

Habe auch das "vergnügen" die Injektoren Tauschen zu dürfen.

Kann hier jemand Auskunft über die diesbezüglichen Anzugsdrehmomente geben (Spannpratzen, Abgeckungen - da ich die Glühlerzen auch gleich noch wechsle, gerne auch für diese ;-))?

Danke & Gruss

Manuel

Zitat:

@daoddo schrieb am 22. Oktober 2015 um 12:17:49 Uhr:

Hallo Zusammen,

- da ich die Glühlerzen auch gleich noch wechsle, gerne auch für diese ;-))?

Danke & Gruss

Manuel

Für die Glühkerzen gibt es auch für den Ausbau einen Drehmoment der beachtet werden sollte.

siehe Bilder

Zum Einbau sollte ein geeignetes Fett verwendet werden damit sie sich das Geweinde nicht Festbrennen kann.

für die Anschlußmutter gilt dann noch 3NM

mfg Senti

Gluehkerzen-bruchmoment
Gluekerzen-anzugsmoment

Hallo Senti,

 

hierfür schon mal vielen Dank!

 

Die anderen Drehmomente hat niemand zur Hand?

 

Gruss

Manuel

Wirklich niemand?!?

Anzugsgrehmoment für spannplate 10 nm

Bei meinem 3.0 TDI war an einem Injektor der Kupferring beschädigt. Der Motor hat ganz ordentlich Ablagerungen auf dem Krümmer hinterlassen. Der Injektor ging sehr schwer raus und war total verkokt (siehe Foto). Alles wie beschrieben neu gemacht, Kupferring, Dichtung am Injektor, Spannplatte und Dichtung der Rücklaufleitung. Jetzt ist wieder alles super und er läuft perfekt.

Img-20151031-wa0001
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Montageanleitung für Injektoren 3.0 tdi quattro