ForumDucati
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Monster 796 vs. KTM Duke 690 vs. Triumph Street Triple

Monster 796 vs. KTM Duke 690 vs. Triumph Street Triple

Sammel 996
Themenstarteram 20. März 2012 um 14:03

Hallo Leute,

Bei mir steht der Kauf eines Moppeds an. Eines der obigen Drei soll es werden. Ich möchte damit bei schönem Wetter zur Arbeit fahren, der einfache Weg wäre ca 55km und setzt sich aus 10km Stadtverkehr (hauptsächlich SaG) und 45km Autobahn zusammen.

Mein Favorit wäre die Duc, ist sie für dieses Terrain geeignet, oder doch eher zickig?

Ich weiß ich bin hier im Duc-Forum, aber gerne würde ich auch objektive und sachliche Meinungen zu den anderen zwei Probanden hören:).

Noch einiges zu mir. Es wäre mein erstes Bike, ich bin seit der Führerscheinprüfung vor 8 Jahren nicht mehr auf einem Bike gesessen - bestehen da bedenken?

Es wäre auch schön wenn er mir etwas über die Wartungskosten und Intervalle der drei Nennen könntet.

Nun noch etwas Nebensächliches. Ich bin dannauch auf der Suche nach einem Helm, beruflich bin ich auf mein Handy angewiesen, habt ihr deshalb Empfehlungen für einen Klapphelm mit FSE? Und des Weiteren bin ich berufich auch im Anzug unterwegs, gibt es da irgendwelche Überbegleitung zum Fahren welche man über die Anzughose ziehen kann damit man sie on the road nicht versaut und die man anschließend einfach am Parkplatz "abstreifen" kann.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar hilfreiche Infos zu meinen Fragen geben.

P.S. auch wenn mein Einsatzgebiet eher nach einem Tourer verlangt stehe ich auf diese Naked Optik:), deshalb ist meine Suche auf diese Drei begrenzt, es geht jetzt nur noch darum die geeignetste zu finden.

Beste Antwort im Thema

Nimm die DUC, auf jeden Fall ;)

Die Duke ist ein Einpott und genauso hört sich das Ding an. Des Weiteren würde mir diese seltsame SUMO- Optik nicht gefallen. Ist aber eine Sache des Geschmacks. Kein ABS bei der Duke? Nicht, dass man es ständig brauchen würde, oder ich ein sonderlicher Freund davon wäre, nur ist das Wiederverkaufsargument. Zu wenig Leistung hat sie obendrein.

Für Dich gechecked => fällt aus!

Die Triple machts einem da schon etwas schwerer. Sie ist etwas leichter, hat deutlich mehr Leistung und ist auch billiger. Aber entschuldige bitte: Charakter? Völlige Fehlanzeige. Bei der Triple kannst auch gleich nen Honda- Dekorsatz drauf bappen; merkt doch keine alte Sau. Wenn Du Dir die holst, dann streich auch gleich mal das Wort "Sound" aus Deinem Sprachschatz. Das Killerargument jedoch für die Triple ist: Zu wenig Hubraum. Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, ausser durch noch mehr Hubraum.

Für Dich gechecked => fällt aus!

 

Und nachdem das Bessere immer der natürliche Feind des Guten ist, haben KTM und Triumph nun ihren natürlichen Feind gefunden: DUCATI ;)

Für Dich gechecked => Die isses, sonst keine!

Bei den neueren Modellen kenn ich die Intervalle nicht. Aber dass DUC hier angeblich den Vogel abschiesst (weil viiiiiiieeeeel zu teuer und viiiiiiiieeeeel zu empfindlich) kann ich in keiner Weise bestätigen. Meine DUC (Ur- Monster 900) kostet bei Unterhalt und Service keinen Cent mehr, als ein vergleichbares Modell. Hängt aber auch von verschiedenen Umständen ab. Fährst Du oft im Winter? Drehst am Gas wie bekloppt? Etc. pp. ;)

Alles in Allem würde ich Dir, gerade als Anfänger die DUC echt ans Herz legen. Ans Herz deshalb, weil sie genau dieses in Windeseile erstürmen wird. Versprochen ;)

Noch ein Grund für die DUC fällt mir da ein: Wenn Du mal für Deinen Audi (Dein Ava zeigt einen Audi?) einkaufen gehst, dann kannst auf dem selben Einkaufszettel noch die Teile für die DUC notieren. Bekommst künftig im gleichen Laden. Wenn das mal nicht superpraktisch ist?

Okay, bei Helmen gibts ganz unterschiedliche Dinge. Es gibt Kommunikationssysteme, die in den Helm gebaut werden und die BT- Übertragung in den Helm erlauben. Da guggst Du Dich besser selber mal im INet um. Ich muss für meine Firma auch (eigentlich) immer erreichbar sein. Trotzdem fahre ich auch oft mit dem Möpp. Wenn ich nen Anruf verpasse, dann bestimmt nicht länger als 10 Minuten. Das Ding vibriert und nach spätstens 10 Minuten habe ich gestoppt und kann zurückrufen. Sollte bis dahin die Welt untergehen- Wayne. Und bei ner Servicehotline arbeiten und dann auf dem Moppl seinen Job machen wollen, geht aus verschiedenen anderen Gründe nicht. :D

Tjo und auch ich muss oft mit Schlips und Kragen einlaufen (je edler der Zwirn, desto kleiner das Hirn...lassen wir das). Ich zieh grundsätzlich eine Motorrad- Textilhose drüber und eine Motorrad- Textiljacke. Eine flatternde Krawatte sieht auf dem Mopped nicht sonderlich aus und sie würde das auch nicht lange mitmachen (den Schlips mein ich). Klamottenmässig ist das ein bisschen aufwändig. Ich mach das so:

- Sakko kannst gleich vergessen, es sei denn, Du verschandelst Dein Möppi mit Koffern.

- Hose, Hemd und Krawatte hab an/um

- Drüber Textiljacke/ Hose

- Moppedstiefel

. Nierengurt über die Moppedhose (muss weit genug raufgehen und darf eh nicht fest anliegen/ zu eng sein!), dann knittert das Hemd nicht so ;)

- Helm auf den Schädel und Handschuh an => los gehts

- Passende Schuhe hab ich immer in der Arbeit. Dort muss ich nur noch ganz normal meine Jacke und das Moppettenbeinkleid ausziehen und fertig.

Vergiss bitte nicht: Wenns regnet und Deine Klamotten nicht ganz dicht sind, sieht das ganze sehr schnell furchtbar ulkig aus. erklär ich aber ein Andermal. Wenn Du im Winter auch noch fahren willst, dann muss ich nen Extratext verfassen- ist eh schon zu lang geworden.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Nimm die DUC, auf jeden Fall ;)

Die Duke ist ein Einpott und genauso hört sich das Ding an. Des Weiteren würde mir diese seltsame SUMO- Optik nicht gefallen. Ist aber eine Sache des Geschmacks. Kein ABS bei der Duke? Nicht, dass man es ständig brauchen würde, oder ich ein sonderlicher Freund davon wäre, nur ist das Wiederverkaufsargument. Zu wenig Leistung hat sie obendrein.

Für Dich gechecked => fällt aus!

Die Triple machts einem da schon etwas schwerer. Sie ist etwas leichter, hat deutlich mehr Leistung und ist auch billiger. Aber entschuldige bitte: Charakter? Völlige Fehlanzeige. Bei der Triple kannst auch gleich nen Honda- Dekorsatz drauf bappen; merkt doch keine alte Sau. Wenn Du Dir die holst, dann streich auch gleich mal das Wort "Sound" aus Deinem Sprachschatz. Das Killerargument jedoch für die Triple ist: Zu wenig Hubraum. Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, ausser durch noch mehr Hubraum.

Für Dich gechecked => fällt aus!

 

Und nachdem das Bessere immer der natürliche Feind des Guten ist, haben KTM und Triumph nun ihren natürlichen Feind gefunden: DUCATI ;)

Für Dich gechecked => Die isses, sonst keine!

Bei den neueren Modellen kenn ich die Intervalle nicht. Aber dass DUC hier angeblich den Vogel abschiesst (weil viiiiiiieeeeel zu teuer und viiiiiiiieeeeel zu empfindlich) kann ich in keiner Weise bestätigen. Meine DUC (Ur- Monster 900) kostet bei Unterhalt und Service keinen Cent mehr, als ein vergleichbares Modell. Hängt aber auch von verschiedenen Umständen ab. Fährst Du oft im Winter? Drehst am Gas wie bekloppt? Etc. pp. ;)

Alles in Allem würde ich Dir, gerade als Anfänger die DUC echt ans Herz legen. Ans Herz deshalb, weil sie genau dieses in Windeseile erstürmen wird. Versprochen ;)

Noch ein Grund für die DUC fällt mir da ein: Wenn Du mal für Deinen Audi (Dein Ava zeigt einen Audi?) einkaufen gehst, dann kannst auf dem selben Einkaufszettel noch die Teile für die DUC notieren. Bekommst künftig im gleichen Laden. Wenn das mal nicht superpraktisch ist?

Okay, bei Helmen gibts ganz unterschiedliche Dinge. Es gibt Kommunikationssysteme, die in den Helm gebaut werden und die BT- Übertragung in den Helm erlauben. Da guggst Du Dich besser selber mal im INet um. Ich muss für meine Firma auch (eigentlich) immer erreichbar sein. Trotzdem fahre ich auch oft mit dem Möpp. Wenn ich nen Anruf verpasse, dann bestimmt nicht länger als 10 Minuten. Das Ding vibriert und nach spätstens 10 Minuten habe ich gestoppt und kann zurückrufen. Sollte bis dahin die Welt untergehen- Wayne. Und bei ner Servicehotline arbeiten und dann auf dem Moppl seinen Job machen wollen, geht aus verschiedenen anderen Gründe nicht. :D

Tjo und auch ich muss oft mit Schlips und Kragen einlaufen (je edler der Zwirn, desto kleiner das Hirn...lassen wir das). Ich zieh grundsätzlich eine Motorrad- Textilhose drüber und eine Motorrad- Textiljacke. Eine flatternde Krawatte sieht auf dem Mopped nicht sonderlich aus und sie würde das auch nicht lange mitmachen (den Schlips mein ich). Klamottenmässig ist das ein bisschen aufwändig. Ich mach das so:

- Sakko kannst gleich vergessen, es sei denn, Du verschandelst Dein Möppi mit Koffern.

- Hose, Hemd und Krawatte hab an/um

- Drüber Textiljacke/ Hose

- Moppedstiefel

. Nierengurt über die Moppedhose (muss weit genug raufgehen und darf eh nicht fest anliegen/ zu eng sein!), dann knittert das Hemd nicht so ;)

- Helm auf den Schädel und Handschuh an => los gehts

- Passende Schuhe hab ich immer in der Arbeit. Dort muss ich nur noch ganz normal meine Jacke und das Moppettenbeinkleid ausziehen und fertig.

Vergiss bitte nicht: Wenns regnet und Deine Klamotten nicht ganz dicht sind, sieht das ganze sehr schnell furchtbar ulkig aus. erklär ich aber ein Andermal. Wenn Du im Winter auch noch fahren willst, dann muss ich nen Extratext verfassen- ist eh schon zu lang geworden.

Themenstarteram 20. März 2012 um 21:05

Danke für deine Meinung.

Die neue Duke hat ABS, naja sie steht patriotischer Weise auf meiner Liste.

Mein Fahrprofil soll sich ausschließlich (soweit möglich) auf das Schönwetter und die Monate (März/April bis Sptember/Oktober) beziehen.

Mein Favorit ist halt auch die Ducati, wurde aber wieder unschlüssig da in einigen Tests bemängelt wurde das sie in der Stadt recht zickig ist und das langsame cruisen nicht so beherrscht, kann man das so sagen?

Grad nochmal in den Konfi geschaut. Stimmt es das man die 796 nur mit roten Rahmen bekommt? Hätte gerne einen Schwarzen und die Karosserie in Matt Weiß:D. Aber den schwarzen Rahmen finde ich nur bei der 696 bzw Evo. Ist der Unterschied zwischen der 696 und 796 gravierend (in Anbetracht des Preisunterschiedes)?

Beim Helm dachte ich an den Schubert C3 mit dem BT Modul

 

Edit: ach ja, wie verhält sich die DUC auf der Autostrada? Ist sie Recht gmiatlich oder tut einem nach der 45km Fahrt das Gemächt weh?

Zitat:

Original geschrieben von AustriaMI

Danke für deine Meinung.

 

Die neue Duke hat ABS, naja sie steht patriotischer Weise auf meiner Liste.

 

Mein Fahrprofil soll sich ausschließlich (soweit möglich) auf das Schönwetter und die Monate (März/April bis Sptember/Oktober) beziehen.

 

Mein Favorit ist halt auch die Ducati, wurde aber wieder unschlüssig da in einigen Tests bemängelt wurde das sie in der Stadt recht zickig ist und das langsame cruisen nicht so beherrscht, kann man das so sagen?

 

Grad nochmal in den Konfi geschaut. Stimmt es das man die 796 nur mit roten Rahmen bekommt? Hätte gerne einen Schwarzen und die Karosserie in Matt Weiß:D. Aber den schwarzen Rahmen finde ich nur bei der 696 bzw Evo. Ist der Unterschied zwischen der 696 und 796 gravierend (in Anbetracht des Preisunterschiedes)?

 

Beim Helm dachte ich an den Schubert C3 mit dem BT Modul

 

 

Edit: ach ja, wie verhält sich die DUC auf der Autostrada? Ist sie Recht gmiatlich oder tut einem nach der 45km Fahrt das Gemächt weh?

Servas,

 

also ich geh mal davon aus das Laut Kennzeichen mit Stadt Wien und mit Autobahn Wien Umgebung gemeint ist - somit kenne ich die Strecken in etwa :)

 

Zu der 796: in der Stadt zickig ist meiner Meinung nur eine Frage der Übersetzung, wenn du ihr vorne einen Zahn weniger spendierst hast du damit auch schonmal ein geschmeidiger zu fahrendes Kätzchen in der Stadt gewonnen - das sie nicht so sanft ist wie ein 0815 4Zyl ist klar, dafür macht das Ding auch richtig Spass (fahr sie am besten alle 3 mal Probe, du wirst sehen was ich meine)

Hinsichtlich Wartung sind die aktuellen Modelle bedenkenlos, Luftgekühlter 2Zylinder 2 Ventiler (so wie meine auch) sind auch bei grösseren Services nicht so schlimm wie die 4 Ventiler.

Ich rate dir aber, einen Schrauber für die DUC zu finden - da gibts in der Umgebung einen ganz guten, schicke ich dir bei Bedarf per PN! Die offiziellen Werkstätten verkaufen dir meist Dinge, ich schraube halt selber und lasse die heiklen Dinge bei meinem Schrauber des Vertrauens machen.

 

Die Duke ist ein Spassfahrzeug, 1 Zylinder sind halt in der Stadt noch etwas ruppiger zu fahren.

 

Die Street Triple ist glaube ich am ruhigsten in der Stadt, Soundmässig ist das nicht jedermanns Fall (3 Zylinder) - soll aber auch recht gut zu fahren sein (Fahrwerk), hinsichtlich Wartung muss ich passen....

 

Hatte meine S2R800 auch einige Jahre in Wien, bin damit des öftern von der Hohen Wand reingefahren - also no Problem.

Autobahn in der Früh ist zum Wach werden ganz brauchbar - kein Problem bei der Ergonomie, schon gar nicht bei den neueren Modellen.

 

Probefahren und entscheiden, ist im Endeffekt Geschmackssache - wenns ne neue werden soll: am besten die jeweilig bevorzugten am WE ausleihen und das Streckenprofil fahren, dann weisst du wo das Geld am Besten investiert ist :cool:

 

so long,

grüße RP

Themenstarteram 21. März 2012 um 10:55

Servus und Danke.

Strecke wäre um genau zu sein Wien raus (über die Hadikgasse) auf die A1 bis ca. St Pölten.

Ich hab ja vorher noch nie ein Motorrad gekauft, wie sind den da so die Rabatte? Kann man das mit einem Autokauf vergleichen.

KM können die Bikes auch ab? Den ich komm ja dann gut und gerne auf 12000-15000km jährlich und würd sie dann schon gerne 5-7jahre halten.

Sers nochmal,

also wieviel Rabatt Du raushandeln kannst, hängt von vielen Dingen ab. Freundlich gehts am besten! ;)

Das mit der Km- Angabe ist ebenso schwierig. Das kommt sehr auf Dich an, nicht so sehr aufs Mopped. Mein Monsterle hat auch knappe 50.000 drauf und noch kein ernsthaftes Problem gehabt. Service mach ich immer regelmässig und quälen tu ich sie auch nicht, wenn sie kalt ist. Die wird immer schön warm gefahren und ordentlich behandelt, auch wenn der optische Pflegezustand durchaus besser sein könnte (zugegeben). Die Kilometerspanne, die Du angibst ist halt auch extrem auseinander. Es können gut und gerne 60.000- 105.000 Km werden und das ist definitiv ein Unterschied. Wie auch immer, bei solchen Strecken würd ich mir keinesfalls die KTM antun. Und für lange Strecken immer auf Hubraum setzen. Wenn Du die Strecke nur von April bis September zurücklegen möchtest, dann hast Du einen irren Anfahrtsweg. Du würdest dann so in etwa 200 Km pro Tag fahren müssen und ehrlich gesagt glaub ich das nicht ganz. Das ist aber auch wurscht, weil das für jedes Mopped gleich ist, vom Verschleiss her gesehen. Eine Triumph schyce behandelt streckt genauso früh (oder spät) die Flügel, wie eine DUC. Insofern ists grad wurscht. ;)

Zitat:

Original geschrieben von AustriaMI

Servus und Danke.

 

Strecke wäre um genau zu sein Wien raus (über die Hadikgasse) auf die A1 bis ca. St Pölten.

 

Ich hab ja vorher noch nie ein Motorrad gekauft, wie sind den da so die Rabatte? Kann man das mit einem Autokauf vergleichen.

 

KM können die Bikes auch ab? Den ich komm ja dann gut und gerne auf 12000-15000km jährlich und würd sie dann schon gerne 5-7jahre halten.

Gerne,

Hadikgasse raus ist perfekt zum warmfahren, auf der AB kannst du dann aufdrehen....wenn du Zeit hast, die B1 ist zwar langsamer aber sicher spassiger zu fahren...

 

Ich muss ganz ehrlich sagen: ich habe meine gebraucht gekauft, was neu drinnen ist ist eine gute Frage - schreib mal ans 1000 PS Forum, da denke ich bekommst du auch Tipps, wo du am besten kaufen kannst....Lietz ist meiner Meinung nach eine gute Adresse (AM).

 

Wie der Vorredner schon sagte: Bei regelmässiger Wartung und Pflege kannst du diese sehr lange fahren, also seh ich kein Problem dabei...da solltest du dir auch Gedanken hinsichtlich Bereifung, Wartungskosten fürs Material usw. machen....bei deinen Jahreskilometerleistungen kommt da ganz schon was zusammen....(bei 1000km sollte das erste gemacht werden - Kosten zwischen 160-180€ - am besten mitverhandeln beim Kauf)

Was die Unterschiede zwischen 696 und 796 betrifft: schau am besten hier nach! (Hubraum/Leistung klarerweise anders, Sitzhöhe & Ergonomie wie bei der 1100er - Felgen im 5 Speichen Design-soviel weis ich auswendig-sind unterschiedlich..)

http://www.ducati.at/.../#col3_typo3content_image

 

Trotzdem gilt: Probefahren, selbst rausfinden!

 

mfg RP

Themenstarteram 21. März 2012 um 15:54

Ok ich danke euch.

Werde dann mal in der Osterwoche Probefahrten machen und vorher schonmal ein paar Preise bei diversen Händlern eroieren.

Wie schauen den die running costs der Duc in Ö so aus? Ersatztile, Servicekosten etc....laut HP ist das Service alle 12000km dran.

Vom Gefühl her ist die Triple draußen, werde Sie der fairness halber trotzdem begutachten.

Außerdem hat sich gerade eine vierte auf meine Liste geschlichen. Die MV A Brutale 675. Die hatte ich vorher gar nicht am Schirm, spielt aber optisch in der Liga der Duc (jedenfalls meiner Meinung nach:D)

Schwierig Entscheidung, aber solange man keine anderen Sorgen hat:D

Zitat:

Original geschrieben von AustriaMI

Ok ich danke euch.

 

Werde dann mal in der Osterwoche Probefahrten machen und vorher schonmal ein paar Preise bei diversen Händlern eroieren.

 

Wie schauen den die running costs der Duc in Ö so aus? Ersatztile, Servicekosten etc....laut HP ist das Service alle 12000km dran.

 

Vom Gefühl her ist die Triple draußen, werde Sie der fairness halber trotzdem begutachten.

 

Außerdem hat sich gerade eine vierte auf meine Liste geschlichen. Die MV A Brutale 675. Die hatte ich vorher gar nicht am Schirm, spielt aber optisch in der Liga der Duc (jedenfalls meiner Meinung nach:D)

 

Schwierig Entscheidung, aber solange man keine anderen Sorgen hat:D

Die running costs für die Services kann dir auch der DUC Händler nennen...

 

Verschleissteile hab ich meine zusammengefasst:

 

Reifensatz: ~250 mit Montage (je nach Fahrstil und KM) - Bewertungen siehe http://www.gripguru.de/

Zündkerzen: NGK Iridium beim Louis ~20€ /Stk. (ich tausche selbst einmal pro Saison)

Öl & Filter: ~55€, tausche ich auch selbst einmal pro Saison

Bremsflüssigkeit ein paar Euro, Bremsenbeläge vorne komplett ~60€....

Antriebssatz: Tausch je nach Abnutzung, aktuell gerade einen bestellt um 165€

Gabelservice: bei mir alle 30TKM oder 2 Jahre - Ölwechsel um ~80€

 

Es kommt halt immer darauf an, was du selbst machen kannst / willst - sonst würd ich sagen nimm vergleichsweise die Mechanikerstunde von Audi her, das wird in etwa hinkommen ;)

 

Wichtig: Zahnriemen wechseln und Ventilspiel kontrollieren/einstellen kommt auch dazu, das kann schonmal teurer werden (Intervalle bei den neuen weis ich nicht auswendig, soll dir der DUC Händler vorlegen)

 

Mit der MV Agusta ist es in etwa so wie mit der Ducati denke ich....die Brutale soll auch ein gutes Bike sein, Details zu Service kosten kann ich dir nicht nennen...

 

Lass dich am besten bei den Händlern beraten, auch eine Aufstellung machen welche Servicekosten entstehen - zu Beginn musst du sowieso in die DUC Werkstätte (zwecks Garantie), später kannst du dann zu einem Schrauber deiner Wahl...

 

mfg RP

Themenstarteram 22. März 2012 um 12:27

Passt danke. In Wien gibt's einen der hat beides DUC und MF, soweit ich weiß ist es auch der einzige Händler für MF in WU, dort werd ich mich mal umsehen und beraten lassen.

Die MF ist ja schonmal rund 1500€ günstiger als die DUC, aber "leider" ohne ABS. Bei der DUC würden dann noch die Kosten für das Ritzel und das Kürze Heck dazu kommen (bei der MF habe ich nichts gefunden ob es da auch ein kurzes Heck gibt) und den Auspuff möchte ich auch tauschen.

Ich halte euch auf dem laufenden.

passt, mach das - viel Spass beim Probefahren!

 

mfg RP

am 30. März 2012 um 23:35

Zitat:

Original geschrieben von AustriaMI

Hallo Leute,

 

Bei mir steht der Kauf eines Moppeds an. Eines der obigen Drei soll es werden. Ich möchte damit bei schönem Wetter zur Arbeit fahren, der einfache Weg wäre ca 55km und setzt sich aus 10km Stadtverkehr (hauptsächlich SaG) und 45km Autobahn zusammen.

 

Mein Favorit wäre die Duc, ist sie für dieses Terrain geeignet, oder doch eher zickig?

 

Ich weiß ich bin hier im Duc-Forum, aber gerne würde ich auch objektive und sachliche Meinungen zu den anderen zwei Probanden hören:).

 

Noch einiges zu mir. Es wäre mein erstes Bike, ich bin seit der Führerscheinprüfung vor 8 Jahren nicht mehr auf einem Bike gesessen - bestehen da bedenken?

Es wäre auch schön wenn er mir etwas über die Wartungskosten und Intervalle der drei Nennen könntet.

 

Nun noch etwas Nebensächliches. Ich bin dannauch auf der Suche nach einem Helm, beruflich bin ich auf mein Handy angewiesen, habt ihr deshalb Empfehlungen für einen Klapphelm mit FSE? Und des Weiteren bin ich berufich auch im Anzug unterwegs, gibt es da irgendwelche Überbegleitung zum Fahren welche man über die Anzughose ziehen kann damit man sie on the road nicht versaut und die man anschließend einfach am Parkplatz "abstreifen" kann.

 

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar hilfreiche Infos zu meinen Fragen geben.

 

P.S. auch wenn mein Einsatzgebiet eher nach einem Tourer verlangt stehe ich auf diese Naked Optik:), deshalb ist meine Suche auf diese Drei begrenzt, es geht jetzt nur noch darum die geeignetste zu finden.

Cyberduck, ich gratuliere! Dein erster Beitrag! Willst evtl auch noch was sagen? ;) Herzlich willkommen, übringens :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Ducati
  5. Monster 796 vs. KTM Duke 690 vs. Triumph Street Triple