ForumMondeo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. mondeo motorproblem kaltstart

mondeo motorproblem kaltstart

Themenstarteram 16. Februar 2002 um 13:38

Hallo !!

Habe einen Ford Mondeo 1,6 16 V!!

Motor läuft sehr gut aber geht im kalten Zustand

beim gaswegnehmen aus!!

Also man lässt den Motor an noch alles ok.Man fährt los bis an die nächste Kreuzung Motor geht aus!!

Springt dann auch schlecht an ,läuft dann aber ganz normal wieder,wenn dann weiter gefahren wird,ist die Leerlaufdrehzahl sehr niedrig!!Bei Betiebstemparatur ist alles normal!!Wenn jemand das auch hatte Bitte um Nachricht!!Danke

Ähnliche Themen
6 Antworten

Motorprobleme Mondeo

 

Ich habe einen Mondeo 1.8 16V mit einem ähnlichen oder sogar gleichen Problem. Während der Warmlaufphase geht bei mir der Motor aus, sobald ich die Kupplung trete. Ich habe jetzt schon die Doppelzündspule gewechselt. Das Problem tritt seitdem nicht mehr so oft auf. Mir wurde gesagt, daß es wahrscheinlich am Drosselklappenpotentiometer liegt. Das kann man aber nur durch eine Fehlercodeauslesung genau feststellen.

Mondeo 1,6 Leerlaufproblem

 

Hi,

bei den Jahrgängen 1993-1996 gab es diese Probleme bei den 16V Motoren. Daraufhin wurden bei betroffenen Fahrzeugen geänderte Hydrostössel, Überdruckventil und Kolben von Öldruckregelventil gewechselt. Damit dürfte das Problem beseitigt sein.

Kaltstartprobleme mit Escort 1.6 16V

 

Hallo,

 

habe das gleiche oder ähnliche Problem mit meinem Escort 1.6 16V Bj.96.

 

- Während der ersten 50-100m geht der Motor aus wenn ich Bremse und Kupplung trete.

- Motor springt dann nicht gleich an, außer der Wagen rollt noch und ich lasse die Kupplung wieder kommen. Dann springt er sofort an. Kollege meint dies liegt an der Wegfahrsperre. Wenn ich stehe und ca. 10 Sekunden warte springt der Motor gleich an.

- Problem fing langsam an. Abends aus dem Parkhaus raus trat es eher auf als Morgens.

- Nach Zündkerzenwechsel war es kurzzeitig weg, kam dann wieder langsam.

- Nach Reinigen und Fetten der Zündkabelstecker und des Lambdasonden-Steckers war das Problem wieder kurzzeitig weg und kam langsam wieder.

- Nach erneutem Zündkerzenwechsel keine Änderung mehr.

 

Ich habe hier irgendwo gelesen daß es am Drosselklappenpoti oder am Leerlaufregelventil liegen könnte. Aber das glaube ich nicht.

- Wenn ich vor dem Anlassen das Gaspedal mehrmals durchtrete damit das Drosselklappenpoti bewegt wird, bringt keine Besserung.

- Ich merke während der ersten 50-100m bereits daß mir der Motor beim Kupplung treten ausgeht weil er irgendwie nicht richtig zieht.

 

- Meine Werkstatt meint es liege vmtl. an der Elektronik. Wenn ich mit dem Fahrzeug schneller zum Stillstand komme als die Leerlaufdrehzahl abfällt, dann regelt sich der Motor scheinbar irgendwie neu ein und läuft dann wieder wie früher ganz normal.

Daß sich der Motor bei nahezu kompletten Stillstand des Fahrzeugs irgendwie neu einregelt merkt man auch daran daß erst dann die Leerlaufdrehzahl heruntergeht, wenn der Leerlauf im Winter beim Kaltstart erhöht war und man gleich losfährt. Dies war bei dem Motor schon als Neuwagen so.

 

- Daß der Motor aufgrund obiger Probleme ausgeht tritt nicht auf wenn er mit der Standheizung vorgewärmt ist. Kommt im Sommer nicht besonders gut. 8-) Oder wenn ich ihn ca. eine Minute warmlaufen lassen bevor ich losfahre. Kommt auch nicht besonders gut. Während diesem Warmlaufen spürt man keine Unruhe oder Probleme mit dem Motor und auch danach beim Fahren nicht. Vmtl. regelt sich da der Motor bzw. die Elektronik permanent nach.

 

Hat jemand eine Idee woran dies liegen könnte? Ich habe keine Lust in der Werkstatt einfach nur auf "Gut Glück" Stück für Stück ein Teil nach dem anderen, Zündkabel, Drosselklappenpoti, Leerlaufregelventil, Lufmengenmesser, oder sonstiges Tauschen zu lassen oder die Einspritzdüsen spülen zu lassen, in der Hoffnung daß es danach behoben ist. Evtl. taucht das Problem wie beim Reinigen/Fetten der Zündkabel/Lambdasondenstecker wieder erst nach ein-zwei Wochen langsam an. Die in der Werkstatt haben von Motorelektronik auch recht wenig Ahnung und würden Stück für Stück austauschen. Wenn das Fahrzeug nur zwei bis drei Stunden steht tritt das Problem auch nicht auf. Somit hätten die auch nur zwei Versuche pro Tag, früh morgens und spät Abend kurz vor Feierabend, um das zu testen. Ist ein sch*** Problem, sowas.

am 13. April 2007 um 20:23

hallo mein name ist michael

ich fahre seit einem jahr einen mondeo 1,6l 16V 90ps

seit dem haben wir nur probleme und zwar wenn er im nomal betrieb leuft ruckelt er und geht aus und hat auch keine leistung wenn mann den luftmenngenmischer ab zieht leuft er im notfall progamm er hat leistung ruckelt nicht als wäre alles in ortnung aber siet 2 tagen kommt es vor das er auch da mit der drehzahl in den keller und geht auch aus ! was ist mit mienen auto los kannst du mir helfen ?

ich müßte vor einem monat sogar das lenkgetriebe aus tauschen! wegen undichtigkeit ! ich will das das auto entlich leuft

ich habe schon öl wechel gemacht habe zündkerzen neu reingemacht habe alle zündkabel getaucht habe komprsons test machen lassen alles ok , fehler auslesen lassen karm raus der einspriz punkt ist zu lang kann keiner mir die ursache´nennen !

bitte helft mir!

danke in voraus

Zitat:

Original geschrieben von FocusGT

.

Ganz meine Meinung! ;)

Zitat:

Original geschrieben von rossy270279

hallo mein name ist michael

ich fahre seit einem jahr einen mondeo 1,6l 16V 90ps

seit dem haben wir nur probleme und zwar wenn er im nomal betrieb leuft ruckelt er und geht aus und hat auch keine leistung wenn mann den luftmenngenmischer ab zieht leuft er im notfall progamm er hat leistung ruckelt nicht als wäre alles in ortnung aber siet 2 tagen kommt es vor das er auch da mit der drehzahl in den keller und geht auch aus ! was ist mit mienen auto los kannst du mir helfen ?

ich müßte vor einem monat sogar das lenkgetriebe aus tauschen! wegen undichtigkeit ! ich will das das auto entlich leuft

ich habe schon öl wechel gemacht habe zündkerzen neu reingemacht habe alle zündkabel getaucht habe komprsons test machen lassen alles ok , fehler auslesen lassen karm raus der einspriz punkt ist zu lang kann keiner mir die ursache´nennen !

bitte helft mir!

danke in voraus

HÄÄÄÄÄÄ???? WAS BITTE????

(Bitte etwas besser formulieren! Dein Text ist ja furchtbar zu lesen!)

Bau dir mal einen neuen LMM (Luftmassenmesser) ein! Da dein Wagen ohne besser geht, ist dein LMM (Luftmassenmesser) defekt!

Danach solltest du dein LLRV (Leerlaufregelventil) erneuern.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

@all: Wenn der Motor noch gut Kompression hat, liegt es entweder an defektem LMM oder LLRV, wenn der Motor aus geht.

Seltener ist das Poti an der Drosselklappe defekt. Das Teil kann man testweise durch eines vom Schrott ersetzen! (Schrottiteile sind übriegens eine günstige Testmethode!)

Wenn der Motor im Leerlauf sägt, sollte das Gummi T-Stück unter der Zündspule geprüft ggf. erneuert werden! Dieses schrumpft in der Mitte zusammen und reißt ein.

Dies gilt natürlich nur, wenn der Motor wirklich nach einer Messung der Kompression, auf jedem Zylinder min. 10-12 bar hat! Zusätzlich sollten zwischen besten und schlechtestem Wert max. 1,5 bis 2bar liegen!

Wenn man schon am Sensoren tauschen ist, sollte der Motortemperaturfühler oben auf dem Thermostatgehäuse geprüft/gewechselt werden.

Einige Sensoren und typische Fehler sind auf meiner Homepage beschrieben!

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. mondeo motorproblem kaltstart