ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Modellpflege S213/W213

Modellpflege S213/W213

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 5. November 2016 um 0:01

Hallo zusammen,

wie ich bereits schrieb, habe ich mir diese Woche eine E- Klasse als 43er T- Modell bestellt. Nun liest man im Forum von diversen "Kleinigkeiten", die als Problem auftauchen. Sei es Radioempfang, langsames Comand etc. Ebenso finde ich es super ätzend, dass z.B. die MB Navigation nicht funktioniert, wenn man Carplay nutzt. Man merkt, ich bin "Technik- Junkie". ;-)

Eventuell (!) werden diverse "Problemchen" ja im Rahmen der ersten, jährlichen Modellpflege verbessert. Mein Fahrzeug soll im April 2017 kommen - kann mir jemand den "Modellpflege"- Rhythmus bei Daimler verraten? Ist eventuell im Mai/Juni eine kleine Pflege zu erwarten? Falls dem so wäre, würde ich natürlich meinen Liefertermin gerne verschieben - auf die 1-2 Monate kommt's auch nicht an.

Viele Grüße

Nordics

Beste Antwort im Thema

Hallo @Nordics,

 

sich für oder gegen den Kauf eines PKW nach Meinungen und/oder Erfahrungsberichten von motor-talk.de-Mitgliedern zu entscheiden, halte ich persönlich für übertrieben. Egal welche Automarke und welches Fabrikat, Fehler werden in diesem Forum bis zum Erbrechen diskutiert. Ich selbst will hier gar nicht die Marke MB in Schutz nehmen, aber wenn du einen 213er kaufen/leasen möchtest, würde ich eine ordentliche Probefahrt beim MB-Händler vorschlagen. Zudem wird sich jeder gute Verkäufer Zeit nehmen, sich deine Wünsche und Bedenken anzuhören und noch offene Fragen z.B. zum Comand zu klären. Lass dich hier von Aussagen a lá "Ich habe von einem Bekannten gehört, der wiederum einen Mitarbeiter bei MB kennt, der wiederum guten Kontakt zur Zentrale in Sindelfingen hat, dass man sich der Problematik des Radio noch nicht annehmen will, da jetzt erstmal die Großkunden vorgehen und sich dann um die Belange der Privatkunden gekümmert wird." Wer soll denn da nachhalten ob das stimmt, oder ob das einfach nur ein Haufen Schwachfug ist?

Auch ich könnte jetzt hier die wildesten Geschichten über meine PKWs erzählen, mit denen ich schon Probleme hatte, aber wozu? Die, die sich das anhören durften waren die Mitarbeiter im Kundenservice. Also, fahr zum Händler und nimm' Dir das Geschoss mal über's Wochenende mit. Pack' noch Kind und Kegel ein und mach mal eine Spritztour durch's Land. Danach weißt du bestimmt, ob der 213er das richtige Auto ist.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Du meinst die Änderungen zu einem neuen Modelljahr. Diese kommen jährlich (genauer Monat ist mir unbekannt) im Gegensatz zu dem in der Regel einmal großen Modellpflege (Facelift) nach 3-3,5 Jahren.

Themenstarteram 5. November 2016 um 0:09

Danke für die Antwort. Das ist mir klar, daher fragte ich ja nach dem Zeitpunkt der jährlichen Modellpflege. ;-)

Das neue Modelljahr fängt bei Daimler nach dem Sommerurlaub an

Zitat:

@Nordics schrieb am 5. November 2016 um 00:01:03 Uhr:

Hallo zusammen,

wie ich bereits schrieb, habe ich mir diese Woche eine E- Klasse als 43er T- Modell bestellt. Nun liest man im Forum von diversen "Kleinigkeiten", die als Problem auftauchen. Sei es Radioempfang, langsames Comand etc. Ebenso finde ich es super ätzend, dass z.B. die MB Navigation nicht funktioniert, wenn man Carplay nutzt. Man merkt, ich bin "Technik- Junkie". ;-)

Eventuell (!) werden diverse "Problemchen" ja im Rahmen der ersten, jährlichen Modellpflege verbessert. Mein Fahrzeug soll im April 2017 kommen - kann mir jemand den "Modellpflege"- Rhythmus bei Daimler verraten? Ist eventuell im Mai/Juni eine kleine Pflege zu erwarten? Falls dem so wäre, würde ich natürlich meinen Liefertermin gerne verschieben - auf die 1-2 Monate kommt's auch nicht an.

Viele Grüße

Nordics

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass diese Probleme, die ja mit Sicherheit nicht nur hier bei uns in der MB-Gemeinde geballt beschrieben werden, woanders nicht genau gehäuft so zutage treten. Das muss doch längst in der Konzernleitung angekommen sein! Und wenn dem so ist, wie kann es sein, dass da nicht sofort reagiert wird? Wie kann man in einer Seelenruhe dieses Masterpiece of Intelligent unverändert weiterbauen, wenn beispielsweise bekannt ist, dass es Probleme beim UKW-Empfang gibt? Das ist jämmerlich! Mensch, das konnten 1980 der Lada meines Vaters und mein Stern-Recorder besser!

Zitat:

@Foto-Dirk schrieb am 5. November 2016 um 06:24:41 Uhr:

Zitat:

@Nordics schrieb am 5. November 2016 um 00:01:03 Uhr:

Hallo zusammen,

wie ich bereits schrieb, habe ich mir diese Woche eine E- Klasse als 43er T- Modell bestellt. Nun liest man im Forum von diversen "Kleinigkeiten", die als Problem auftauchen. Sei es Radioempfang, langsames Comand etc. Ebenso finde ich es super ätzend, dass z.B. die MB Navigation nicht funktioniert, wenn man Carplay nutzt. Man merkt, ich bin "Technik- Junkie". ;-)

Eventuell (!) werden diverse "Problemchen" ja im Rahmen der ersten, jährlichen Modellpflege verbessert. Mein Fahrzeug soll im April 2017 kommen - kann mir jemand den "Modellpflege"- Rhythmus bei Daimler verraten? Ist eventuell im Mai/Juni eine kleine Pflege zu erwarten? Falls dem so wäre, würde ich natürlich meinen Liefertermin gerne verschieben - auf die 1-2 Monate kommt's auch nicht an.

Viele Grüße

Nordics

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass diese Probleme, die ja mit Sicherheit nicht nur hier bei uns in der MB-Gemeinde geballt beschrieben werden, woanders nicht genau gehäuft so zutage treten. Das muss doch längst in der Konzernleitung angekommen sein! Und wenn dem so ist, wie kann es sein, dass da nicht sofort reagiert wird? Wie kann man in einer Seelenruhe dieses Masterpiece of Intelligent unverändert weiterbauen, wenn beispielsweise bekannt ist, dass es Probleme beim UKW-Empfang gibt? Das ist jämmerlich! Mensch, das konnten 1980 der Lada meines Vaters und mein Stern-Recorder besser!

Leider nicht. Hatte ich in einem anderen Thread geschrieben: Mein Grosskundenbetreuer sagt, dass in der Zentral nur der wahnsinnige Bestelleingang und Absatz ankommt. Solange wir alle trotz dieser Mängel bestellen, gibt's keinen Grund, daran etwas zu ändern. Kundenzufriedenheit interessiert wohl nicht.

Daher glaube ich, dass nur eine prominent platzierter Artikel einer Fachzeitschrift helfen kann. Aber die werden wohl derart durch Werbung und nette Ausfahrten bestochen, dass es von denen keiner wagt.

Hatte die Hiffnung, dass sich dies durch Social Media und dessen Einfluss geändert hätte und meinem Händler mal Links zu den 2-3 Mängel Threads hier geschickt. Aber der macht da kein Fass auf, da sie in Stuttgart die Erfolge feiern. Gut, dass jetzt der neue 5er da ist. Hoffentlich erhöht sich dadurch der Druck.

Als der W212 im Frühjahr 2009 rauskam berichtete im Herbst tatsächlich die Auto-Bild über das Problem mit den Injektoren. Da waren aber auch Reihenweise die Fahrzeuge und Taxis liegengeblieben. Ich hatte damals bei meinem für Jan 2010 bestellten Wagen, die Annahme verweigert und bestand auf einem Austausch der Injektoren. Nach der Zusicherung bin ich dann aber doch Monate später liegengeblieben. Das erste Mal in meinem Leben und das mit meinem ersten Mercedes. "Das beste oder nichts" eben. Ob ein schlechter Radioempfang allerdings ausreicht für eine Annahmeverweigerung würde ich bezweifeln.

 

Da werden Millionen Kilometer in der Wüste und der Antarktis Probe gefahren und dann gibt es diese Macken. Wahrscheinlich ist auf den Teststrecken ohnehin kein Empfang. Und getestet wird da auch nichts. Die Berichte und Videos dazu dienen wahrscheinlich nur Marketing und PR-Zwecken. Denn was sollte da an einem eigentlich Serien reifen Fahrzeug noch geändert werden.

Hallo @Nordics,

 

sich für oder gegen den Kauf eines PKW nach Meinungen und/oder Erfahrungsberichten von motor-talk.de-Mitgliedern zu entscheiden, halte ich persönlich für übertrieben. Egal welche Automarke und welches Fabrikat, Fehler werden in diesem Forum bis zum Erbrechen diskutiert. Ich selbst will hier gar nicht die Marke MB in Schutz nehmen, aber wenn du einen 213er kaufen/leasen möchtest, würde ich eine ordentliche Probefahrt beim MB-Händler vorschlagen. Zudem wird sich jeder gute Verkäufer Zeit nehmen, sich deine Wünsche und Bedenken anzuhören und noch offene Fragen z.B. zum Comand zu klären. Lass dich hier von Aussagen a lá "Ich habe von einem Bekannten gehört, der wiederum einen Mitarbeiter bei MB kennt, der wiederum guten Kontakt zur Zentrale in Sindelfingen hat, dass man sich der Problematik des Radio noch nicht annehmen will, da jetzt erstmal die Großkunden vorgehen und sich dann um die Belange der Privatkunden gekümmert wird." Wer soll denn da nachhalten ob das stimmt, oder ob das einfach nur ein Haufen Schwachfug ist?

Auch ich könnte jetzt hier die wildesten Geschichten über meine PKWs erzählen, mit denen ich schon Probleme hatte, aber wozu? Die, die sich das anhören durften waren die Mitarbeiter im Kundenservice. Also, fahr zum Händler und nimm' Dir das Geschoss mal über's Wochenende mit. Pack' noch Kind und Kegel ein und mach mal eine Spritztour durch's Land. Danach weißt du bestimmt, ob der 213er das richtige Auto ist.

Zitat:

@.azzap schrieb am 6. November 2016 um 15:34:05 Uhr:

Hallo @Nordics,

 

sich für oder gegen den Kauf eines PKW nach Meinungen und/oder Erfahrungsberichten von motor-talk.de-Mitgliedern zu entscheiden, halte ich persönlich für übertrieben. Egal welche Automarke und welches Fabrikat, Fehler werden in diesem Forum bis zum Erbrechen diskutiert. Ich selbst will hier gar nicht die Marke MB in Schutz nehmen, aber wenn du einen 213er kaufen/leasen möchtest, würde ich eine ordentliche Probefahrt beim MB-Händler vorschlagen. Zudem wird sich jeder gute Verkäufer Zeit nehmen, sich deine Wünsche und Bedenken anzuhören und noch offene Fragen z.B. zum Comand zu klären. Lass dich hier von Aussagen a lá "Ich habe von einem Bekannten gehört, der wiederum einen Mitarbeiter bei MB kennt, der wiederum guten Kontakt zur Zentrale in Sindelfingen hat, dass man sich der Problematik des Radio noch nicht annehmen will, da jetzt erstmal die Großkunden vorgehen und sich dann um die Belange der Privatkunden gekümmert wird." Wer soll denn da nachhalten ob das stimmt, oder ob das einfach nur ein Haufen Schwachfug ist?

Auch ich könnte jetzt hier die wildesten Geschichten über meine PKWs erzählen, mit denen ich schon Probleme hatte, aber wozu? Die, die sich das anhören durften waren die Mitarbeiter im Kundenservice. Also, fahr zum Händler und nimm' Dir das Geschoss mal über's Wochenende mit. Pack' noch Kind und Kegel ein und mach mal eine Spritztour durch's Land. Danach weißt du bestimmt, ob der 213er das richtige Auto ist.

Genau das habe ich gemacht. Erst Probefahrt, dann mit dem Verkäufer gesprochen. Der fährt gerade auch einen W213. Und musste mir leider in allen Punkten zustimmen. Er findet das Navi und Entertainment auch einen Rückschritt. Abhilfe ist leider nicht in Sicht.

Ich würde mir wünschen, dass Herr Zetsche oder einer der anderen Daimler Vorstände mal seine S-Klasse gegen eine E-Klasse tauscht und das am eigenen Leib erlebt. Dann würde sich was tun.

Ich weiß, dass alle Hersteller über 'Social Listening' Lösungen Facebook und Co. aber auch Motor Talk beobachten. Aber sie lesen nicht manuell jeden Beitrag, sondern verlassen sich darauf, dass diese Lösungen selbstständig jeden Beitrag als positiv, negativ oder neutral bewerten. Meist suchen sie nach bestimmten Worten. Die wissen also, dass ihre Kunden unzufrieden sind. Aber es interessiert sie nicht. Es gibt genügend Käufer. Und nur das zählt für Daimler. Kundenzufriedenheit wird überbewertet.

Zitat:

@Foto-Dirk schrieb am 5. November 2016 um 06:24:41 Uhr:

 

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass diese Probleme, die ja mit Sicherheit nicht nur hier bei uns in der MB-Gemeinde geballt beschrieben werden, woanders nicht genau gehäuft so zutage treten. Das muss doch längst in der Konzernleitung angekommen sein! Und wenn dem so ist, wie kann es sein, dass da nicht sofort reagiert wird? Wie kann man in einer Seelenruhe dieses Masterpiece of Intelligent unverändert weiterbauen, wenn beispielsweise bekannt ist, dass es Probleme beim UKW-Empfang gibt? Das ist jämmerlich! Mensch, das konnten 1980 der Lada meines Vaters und mein Stern-Recorder besser!

Für MB sind das nicht mal Peanuts. Hier geht es um ganz andere Dinge, wie z.B. "raus-damit-bevor-die-anderen-kommen!" Also BMW und Audi!

Schau dir mal den neuen 5er BMW an! Da lachst du nur über das Masterpiece of Desaster. Auch BMW hat jetzt alles an Board, was die E-Klasse auch bietet. Und der neue A6 wird auch kein bisschen schlechter sein!

Nein, der Radioempfang geht MB am A... vorbei, jedenfalls im Moment noch.

Zitat:

@pgummibaer schrieb am 8. November 2016 um 12:43:28 Uhr:

Zitat:

@Foto-Dirk schrieb am 5. November 2016 um 06:24:41 Uhr:

 

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass diese Probleme, die ja mit Sicherheit nicht nur hier bei uns in der MB-Gemeinde geballt beschrieben werden, woanders nicht genau gehäuft so zutage treten. Das muss doch längst in der Konzernleitung angekommen sein! Und wenn dem so ist, wie kann es sein, dass da nicht sofort reagiert wird? Wie kann man in einer Seelenruhe dieses Masterpiece of Intelligent unverändert weiterbauen, wenn beispielsweise bekannt ist, dass es Probleme beim UKW-Empfang gibt? Das ist jämmerlich! Mensch, das konnten 1980 der Lada meines Vaters und mein Stern-Recorder besser!

Für MB sind das nicht mal Peanuts. Hier geht es um ganz andere Dinge, wie z.B. "raus-damit-bevor-die-anderen-kommen!" Also BMW und Audi!

Schau dir mal den neuen 5er BMW an! Da lachst du nur über das Masterpiece of Desaster. Auch BMW hat jetzt alles an Board, was die E-Klasse auch bietet. Und der neue A6 wird auch kein bisschen schlechter sein!

Nein, der Radioempfang geht MB am A... vorbei, jedenfalls im Moment noch.

BMW hat mit dem 5er in Sachen Assistenzen nachgezogen, nachdem sich der neue 7er dem Semi-Autonomen-Fahrfunktionen der E-Klasse geschlagen geben musste. Der 5er hat Features die der 213 nicht hat - das ist korrekt -, wiederum hat aber der 213er Sachen an Bord, die der 5er nicht hat. Wirklich deutliche Überlegenheit wie es beim F10 zum 212er war, kann ich derzeitig nicht sehen. Was ich mich bei solchen Aussagen generell nur Frage ist, warum du schreibst, dass MB die Zufriedenheit seiner Kunden am Hintern vorbeigeht? Arbeitest du in Management, oder worher nimmst du dieses Wissen? Wirklich, sowas nervt auf Dauer nur.

am 30. Januar 2017 um 19:40

Zitat:

@pgummibaer schrieb am 8. November 2016 um 12:43:28 Uhr:

Zitat:

@Foto-Dirk schrieb am 5. November 2016 um 06:24:41 Uhr:

 

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass diese Probleme, die ja mit Sicherheit nicht nur hier bei uns in der MB-Gemeinde geballt beschrieben werden, woanders nicht genau gehäuft so zutage treten. Das muss doch längst in der Konzernleitung angekommen sein! Und wenn dem so ist, wie kann es sein, dass da nicht sofort reagiert wird? Wie kann man in einer Seelenruhe dieses Masterpiece of Intelligent unverändert weiterbauen, wenn beispielsweise bekannt ist, dass es Probleme beim UKW-Empfang gibt? Das ist jämmerlich! Mensch, das konnten 1980 der Lada meines Vaters und mein Stern-Recorder besser!

Für MB sind das nicht mal Peanuts. Hier geht es um ganz andere Dinge, wie z.B. "raus-damit-bevor-die-anderen-kommen!" Also BMW und Audi!

Schau dir mal den neuen 5er BMW an! Da lachst du nur über das Masterpiece of Desaster. Auch BMW hat jetzt alles an Board, was die E-Klasse auch bietet. Und der neue A6 wird auch kein bisschen schlechter sein!

Nein, der Radioempfang geht MB am A... vorbei, jedenfalls im Moment noch.

Habe das gleiche Problem mit dem UKW Empfang bei meinem E250 T.

Scheint ein Problem bei allen Fahrzeugen mit Command ohne DAB zu sein.

Ein Kollege fährt einen mit dem APS20 und der andere Command mit DAB - die haben beide einen glasklaren Empfang!

Bei mir ist es hingegen nicht möglich einen Sender für mehrere Minuten ohne Knistern und Rauschen zu empfangen. Bei Nachrichtensendern ist es besonders eklatant.

Aus Stuttgart bekomme ich die Antwort: "Aus den im System hinterlegten Daten und den verschiedenen Ausführungen der Techniker entnehmen wir, dass Ihr Wagen keinen technisch erfassbaren Fehler aufweist"

Und weiter heißt es : "Seien Sie sicher, dass Ihre E-Klasse sich in einem Zustand vergleichbarer Fahrzeuge befindet".

Klar - wenn alle das gleiche Problem haben... aber was hilft es?

Dabei müssten die lieben Techniker ja einfach nur mal "hinhören" und sich dann schnellst möglich auf die Analyse und Lösung des Problems stürzen...

Unfassbar, dass Mercedes da so gar nichts anbietet oder wenigstens erklärt daran zu arbeiten.

Kann doch nicht deren Anspruch sein... - unfassbar -

Aber das auch die einschlägigen Fachzeitschriften sich noch so gar nicht dazu geäußert haben wundert mich schon...

"Aber das auch die einschlägigen Fachzeitschriften sich noch so gar nicht dazu geäußert haben wundert mich schon..."

Das wundert mich schon lange, denn es gibt ja mehr Probleme als nur den Radioempfang.

am 30. Januar 2017 um 22:08

Zitat:

Scheint ein Problem bei allen Fahrzeugen mit Command ohne DAB zu sein.

Ein Kollege fährt einen mit dem APS20 und der andere Command mit DAB - die haben beide einen glasklaren Empfang!

Bei mir ist es hingegen nicht möglich einen Sender für mehrere Minuten ohne Knistern und Rauschen zu empfangen. Bei Nachrichtensendern ist es besonders eklatant.

Nein. Ich habe schon mehrfach geschildert, dass unser Wagen bis auf manchmal verspätete RDS-Umschaltungen und manchmal hängenden RDS-Text keine Probleme hat. Peanuts. Hatte ich auch nicht im Rahmen der Inspektion reklamiert. Der Empfang selbst ist in Ordnung, Senderspeicher funktioniert.

am 30. Januar 2017 um 22:28

Zitat:

@ichfahrealsobinich schrieb am 30. Januar 2017 um 22:08:10 Uhr:

Zitat:

Scheint ein Problem bei allen Fahrzeugen mit Command ohne DAB zu sein.

Ein Kollege fährt einen mit dem APS20 und der andere Command mit DAB - die haben beide einen glasklaren Empfang!

Bei mir ist es hingegen nicht möglich einen Sender für mehrere Minuten ohne Knistern und Rauschen zu empfangen. Bei Nachrichtensendern ist es besonders eklatant.

Nein. Ich habe schon mehrfach geschildert, dass unser Wagen bis auf manchmal verspätete RDS-Umschaltungen und manchmal hängenden RDS-Text keine Probleme hat. Peanuts. Hatte ich auch nicht im Rahmen der Inspektion reklamiert. Der Empfang selbst ist in Ordnung, Senderspeicher funktioniert.

interessant... Limousine oder Kombi?

Auch ein Command ohne DAB?

Deine Antwort
Ähnliche Themen