ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Mittlere Sitzreihe ausbauen und gegen Fahrtrichtung wieder einbauen bei H-1

Mittlere Sitzreihe ausbauen und gegen Fahrtrichtung wieder einbauen bei H-1

Hyundai
Themenstarteram 3. August 2019 um 20:31

Hallo,

ich überlege mir einen H-1 zuzulegen und dachte darüber nach ob man nicht die Sitze der mittleren Sitzreihe ausbauen und gegen die Fahrtrichtung einbauen könnte. Vielleicht könnte man auch noch einen Tisch hinzufügen. So hätte man ein viel besseres Miteinander während der Fahrt. Den einzelnen Sitz würde ich wahrscheinlich komplett draußen lassen oder meint ihr ich sollte besser die Zweierbank rausnehmen?

Ich hoffe ihr habt ein paar Erfahrungen gemacht,

Armer Lui

Ähnliche Themen
10 Antworten

Zitat:

@armerlui123 schrieb am 3. August 2019 um 20:31:03 Uhr:

Hallo,

ich überlege mir einen H-1 zuzulegen und dachte darüber nach ob man nicht die Sitze der mittleren Sitzreihe ausbauen und gegen die Fahrtrichtung einbauen könnte. Vielleicht könnte man auch noch einen Tisch hinzufügen. So hätte man ein viel besseres Miteinander während der Fahrt. Den einzelnen Sitz würde ich wahrscheinlich komplett draußen lassen oder meint ihr ich sollte besser die Zweierbank rausnehmen?

Ich hoffe ihr habt ein paar Erfahrungen gemacht,

Armer Lui

Ich glaube wenn dir das wichtig ist solltest du über einen VW Multivan oder V-Klasse nachdenken. Alles Andere artet in Bastelei aus, die dann noch nichtmals zugelassen wäre.

Wenn du den Einzelsitz draussen lassen willst, solltest du dir überlegen, auch die Schiene am Boden zu entfernen und das entstehende "Loch" zu verschliessen.

Die Zweierbank entgegen der Fahrtrichtung einzubauen müsste prinzipiell gehen. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, verhindert lediglich ein Stift / Zapfen dass man die Bank "verkehrt herum" einbaut.

DUmmerweise arrettiert die Bank nicht, wenn man sie ganz nach vorne schiebt. Hierzu gibt es aber hier im Forum eine Anleitung, wie man weitere Arretierungspositionen in der Bodenschiene ermöglicht (paar kleine Löcher schneiden).

Ohne diese zusätzliche Arretierungsposition wäre der Sitzkomfort auf den sich dann gegenseitig anschauenden Sitzreihen eingeschränkt.

Im Übrigen stellt sich bei der Ganzen sache aber die Frage, in wie fern das zugelassen ist.

Ich finde es immer wieder super, wenn jemand das Rad neu erfinden möchte...

Zitat:

@Maverick Zero schrieb am 5. August 2019 um 10:00:52 Uhr:

 

Im Übrigen stellt sich bei der Ganzen sache aber die Frage, in wie fern das zugelassen ist.

Diese Frage ist schnell beantwortet: Gar nicht.

Zitat:

@nanimarc schrieb am 6. August 2019 um 22:08:45 Uhr:

Diese Frage ist schnell beantwortet: Gar nicht.

Schon klar ;-)

Aber sagen wir mal, jemand hat Zeit, Geld und Langeweile und möchte das nun dennoch so machen. Wie käme man an der Stelle dann weiter? An sich müsste man doch mit den (ordentlich durchgeführten!) Umbauten bei TÜV vorfahren und eine Einzelabnahme machen, oder?

Zitat:

@Maverick Zero schrieb am 8. August 2019 um 10:14:13 Uhr:

Zitat:

@nanimarc schrieb am 6. August 2019 um 22:08:45 Uhr:

Diese Frage ist schnell beantwortet: Gar nicht.

Schon klar ;-)

Aber sagen wir mal, jemand hat Zeit, Geld und Langeweile und möchte das nun dennoch so machen. Wie käme man an der Stelle dann weiter? An sich müsste man doch mit den (ordentlich durchgeführten!) Umbauten bei TÜV vorfahren und eine Einzelabnahme machen, oder?

Ja, wenn dann nur so. Und diese möchte ich nicht bezahlen wollen, da kaufe ich mir dann lieber ein Auto wo das schon Serie ist, ich glaube das ist der bessere und schnellere Deal.

Im Übrigen kann ich zumindest für meinen Teil sagen, daß die "Rückwärtsposition" bei mir im T5 eigentlich gar nicht genutzt wird bzw. genutzt wurde. Vor allem weil dann eine ganze Menge an Fussraum verloren geht, weil man den rückwärts montierten bzw. gedrehten Sitz sehr weit nach hinten schieben muss damit man die Lehne nicht kerzengerade stehen hat um nicht mit der Fahrer- und Beifahrersitzlehen zu kollidieren.

Ich habe bei meinem H-1 Starex in der 2. Sitzreihe 2 Einzelsitze, welche ich beliebig drehen kann. Ein Einrasten/Arretieren ist alle 90° möglich. Das Einzige, was an dieser Stelle anzumerken wäre, ist, dass auf besagten Sitzen auf der Rückseite der Lehne ein Aufnäher angebracht ist, auf dem deutlich beschrieben steht, dass die gedrehte Position des Sitzes/der Sitze während der Fahrt nicht zulässig ist. Im Stehen ist dies sicherlich egal...

Hallo Bojan55,

ich glaube deiner ist ein 1er, der war/ist bestimmt etwas flexibler als der 2er. Ich glaube sowas gibt es für diesen nicht, schade eigentlich.

Jupp, ist ein KMP wenn es mich micht täuscht, Baujahr 2004

Zitat:

@Maverick Zero schrieb am 5. August 2019 um 10:00:52 Uhr:

Wenn du den Einzelsitz draussen lassen willst, solltest du dir überlegen, auch die Schiene am Boden zu entfernen und das entstehende "Loch" zu verschliessen.

Die passende Abdeckschienen in Edelstahl gibt es im Marktplatz dieses Forums zu erwerben. :-)

Wenn der Einzelsitz raus ist, ist der Zugang zur 2. und 3. Sitzreihe bequemer (wenn man keine 8 Sitzplätze benötigt, ist das eine Option).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Mittlere Sitzreihe ausbauen und gegen Fahrtrichtung wieder einbauen bei H-1