Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Mittelklasse-Kombi gesucht, brauche Kaufhilfe

Mittelklasse-Kombi gesucht, brauche Kaufhilfe

Themenstarteram 21. Dezember 2004 um 14:05

Hallo zusammen,

nachdem der Fiat Tempra Kombi meiner Schwiegereltern sein Ende im Straßengraben gefunden hat, muß ein neues Auto her. Ich selber tendiere ja eher zu den Opel-Modellen. Es gibt ja aber auch noch zahlreiche andere Kombis die gut sind und viel Platz haben.

Ich habe mir da folgende Wagen rausgesucht die halbwegs passen würden:

 

Opel Astra F Caravan 1.6i

Opel Astra F Caravan 1.6-16V

Opel Astra F Caravan 1.8-16V

Opel Astra G Caravan 1.6

Opel Astra G Caravan 1.6-16V

Opel Astra G Caravan 1.8-16V

Fiat Marea Weekend 1.6 16V

Renault Laguna 1.8 (altes Modell)

Renault Megane Scenic 1.6e (altes Modell)

Suzuki Baleno 1.6 GLX

Nissan Primera 1.6

Deawoo Nubira Wagon 1.6

Wobei für mich der Suzuki schon wegfallen würde wegen der extrem schlechten Bremsen (Warmbremsung 75 Meter).

Mit welchen der Wagen gibts hier im Forum Erfahrungen?

ciao

Ähnliche Themen
30 Antworten

Genau!

Ich fuhr bis vor ca. 1 Monat einen Renault Laguna Kombi. Eben jenen mit der 1.8-er Maschine. Hatte ihn knapp 5 Jahre in meinem Besitz und nie Probleme. Es handelte sich um ein 95-er Baujahr.

Innenraum sehr geräumig, Klimaautomatik, Fensterheber, 2 Airbags und einen "riesigen" Kofferraum.

Kann dieses Fahrzeug nur empfehlen.

Allerdings bin ich kürzlich einen Laguna mit der 1.9-er dTi-Maschine gefahren. Mein lieber Schwan, was für ein Motor, Kraft "im Überfluß"! Leider für meinen Geschmack ein wenig zu knurrig, sprich zu laut im Innenraum. Aber vielleicht kann man ja einen dCi probieren. Sollen etwas kultivierter und leiser sein.

Viel Erfolg!

Ihr seid 2 Einsame Glückliche Renault Fahrer,was ich weiss und gelesen hab,und von Bekannten hör,die Franzosen oder Fiat haben,nie wieder,selbst Nagelneue nichtmal ein Jahr Alte Franzosen sind im Dauertest Liegengeblieben.

Für den Golf 3 Zumindestens kann ich nur Positives sagen,was auch mein 3er Forum wiederspiegelt.

Zu dem 4rer kann ich nicht viel zu sagen.

Yo,so macht halt jeder seine eigenen Erfahrungen.

Caravan16V will hier keine Diskussion wie gut Deutsche oder Französische Autos den nun sind, sondern Tips zur Kaufhilfe.

Ich hab das was ich weiss bzw. meine kleine Erfahrung im Sektor den Caravan16V interessiert nach bestem Wissen und Gewissen kundgetan und damit hat sich's.

Wenn sich daran jeder halten würde sammeln sich hier Erfahrungen und Tipps aus die vielleicht tatsächlich sachdienlich sind; alles andere führt zu nichts.

Themenstarteram 22. Dezember 2004 um 23:34

Also:

Renault Laguna, altes Modell: Auf gar keinen Fall. Den hate mein Onkel mit dem 1.8er und 90PS (Bj. 96 glaub ich). Noch nie so ein lahmes Auto gefahren das soviel Sprit schluckt. Der Wagen ist einfach zu schwer für die Leistung.

 

Skoda Octavia: Die interessanten Wagen bewegen sich in einem Preisrahmen jenseits 9000 Euro - also 3000 zu viel.

Ich werde mir morgen mal einen Fiat Marea ansehen...

ciao

Ich kann Dich Echt nur nochmal vor dem Fiat warnen,lass es Lieber,Ihr habt nachher nur Ärger.

@Caravan16V

Ich bin sicher auch in Deines Onkels Alter. ;)

Wir (Frau, 2 Kinder) haben mit diesem Auto auch Touren bis nach Kroatien (eine Strecke 1200 km) gemacht. Ohne Probleme.

Sicher ist es kein kein Rennwagen, Spritverbrauch kann man über die Fahrweise sicher etwas regulieren, aber einen so großen Laderaum findes Du nur noch...

Bei meinem Neuen! :D

Moin,

Jan ... lass doch mal deine Vorurteile weg, die wenigsten Fiats stehen so schlecht dar, wie sie in den Köpfen vieler sind.

Ein Marea bietet ebenso wie ein Laguna ein ziemlich gutes Preis Leistungsverhältnis. In der Preislage einen SAUBEREN Golf III zu bekommen, der nicht irgendwo versteckt verbastelt oder schlecht gewartet wurde, ist KAUM möglich. Und wer keine Probleme haben will, kauf SICHER kein Auto, über dessen Zustand man mal ein wenig raten muss. Siehe ähnliches Beispiel beim Focus.

Ein Marea 1.8 macht relativ wenig Probleme, der 90 PS Laguna ... ja, ist etwas schwach. Aber es gibt ja auch noch ne Nummer größer als Motor. Meist ist die Motorisierung eine Nummer größer in der Tat die bessere Wahl. Kommt aber STARK (!) auf die Fahrweise an.

Ich sage immer, Probefahren, wenn man ein Auto aus vertrauenswürdigem Vorbesitz gefunden hat, und sich in ihm wohl fühlt, ist das immer das Beste was man kaufen kann.

Der Markt ist so voll wie nie Zufuhr und man findet sicher das ein oder andere Auto. Aber ansonsten wäre es EINFACH schön, SACHLICHE Argumente zu lesen.

Wie z.B. (Zusammenfassung des bisherigen gesagten) :

Astra F : Rost, Verarbeitungsmängel, aber nicht generell, tendenziell stehen die letzten Baujahre gut dar. Sehr gute Preise auf dem Markt.

Fiat Marea : Ja, aber nicht 1.6 16V, weil Problematisch und nicht sparsam, Empfehlung 1.8er. Gutes Preis Leistungsverhältnis, in der Regel ordentlich ausgestattet.

Nubira : Schlechtes Crashverhalten, mangelhafte Sicherheitsausstattung, dafür super Preise

Astra G : Ordentliches sparsames Auto, 1. Baujahre mit Detailmängeln

VW G3/G4 : In sauberem Zustand zu teuer

Ford Focus : DITO

Lancia Dedra : Gutes Preis Leistungsverhältnis, nicht mehr zeitgemäße Sicherheitsausstattung, aber sehr komfortabel, gut ausgestattet, gut verarbeitet.

Nissan Primera : Tadellos verarbeitetes Auto, kein Aufreger, aber ein braves Arbeitstier, laut Kaufberatungen sollte man auf Korrosion achten.

Skoda Octavia : in der Regel in gutem Zustand zu teuer

Renault Megane : Je nach Vorbesitzer gute Autos, jedoch sind einige Gurken auf dem Markt. Pflegezustand ist enorm wichtig.

Und BLABLA wie ... XYZ sind scheiß Autos, sind einfach KEINE Argumente, sondern Vorurteile.

MFG Kester

ich kann nur den skoda octavia combi empfehlen

den ich mir gekauft habe und damit bin ich bis jetzt sehr glücklich

viel platz gute ausstattung sehr gutes preis/leistungverhältnis

und sehr wenig verbrauch für die 150 PS

also einen sechs jahre alten mit 75000km gibts für knapp 7000Euro

Zitat:

Original geschrieben von Jan 72

Ich kann Dich Echt nur nochmal vor dem Fiat warnen,lass es Lieber,Ihr habt nachher nur Ärger.

Jan, deine sinnlosen Kommentare sind völlig fehl am Platze. Wenn du jemanden kennst, der mit einem verranzten Fiat Ärger gehabt hat, spricht das wohl kaum für alle Wagen. Die Fiats seit den 90ern sind sicher nicht mehr schlechter als Konkurrenzmodelle.

Du kannst ja gern weiter Golf fahren, da kann man dir wohl nicht helfen, aber lass andere Leute auch mal bessere Erfahrungen machen..

Nein ,ich hab mehrere Bekannte,die haben Alle früher oder Später Ärger mit dem Fiat gehabt,dann doch eher nen Franzose als nen Fiat.

Ausserdem,wo hab ich hier nen Golf empfohlen??

Nirgendwo.

Zitat:

jo von Fiat würde ich auch abraten.

Astra wenn dann nur den G

Wie wäre es mit dem V40 von 96/97 ,wäre doch sicher was nettes,oder?

Ausserdem noch diverse Reisschüsseln,Tojota,Mazda,Mitsu. Zitatende

Kommt der Volvo V 40 gar nicht in Betracht?Ist doch der Skandinavische Mercedes?

Hier z.B. nur so als Beispiel:

www.mobile.de/cgi-bin/da.pl?bereich=pkw&top=23&id=11111111149374364&

Themenstarteram 23. Dezember 2004 um 19:21

@Rotherbach:

warum genau ist denn der Fiat 1.6 16V mit 103PS problematisch? Hat der offenkundige Schwachstellen außer der etwas geringen Leistung für einen großen Marea?

ciao

Moin,

Gleicher Zahnriemenzulieferer wie die 1.4 und 1.6er Opel 16V Motoren in Corsa und Tigra...

Und wie man mir die Tage beigebracht hat, auch diese unseeligen Kunststoffrollen wie Corsa und Tigra.

Ebenso wie Opel viel zu hohes Wechselintervall, die wenigsten Motoren kommen auf die 120.000 km. Nur Opel hat das Intervall geändert, Fiat bis heute nicht und die Werkstätten sind leider meist zu DOOF aus Motorschäden die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Frage beantwortet ?! Der 1.8er ist wesentlich robuster, flotter, verbraucht bei gleicher Fahrweise gleich viel, ist in der Regel deutlich hochwertiger ausgestattet und die Fixkosten sind auch annähernd gleich. Es spricht eigentlich nix für den 1.6 16V ;) Zahnriemen muss aber auch beim 1.8er eher überpünktlich gewechselt werden.

MFG Kester

Themenstarteram 24. Dezember 2004 um 8:51

Danke Dir schonmal. Also dann den Marea auf jeden Fall mit dem 1.8-16V.

Ich werde jetzt gleich noch einen Astra F Caravan 1.8-16V beim Autohaus ansehen. Den hat vorher ein Freund von mir gefahren. Dr Wagen ist in tadellosem Zustand und hat bis auf Klima wirklch ALLES.

Bj. 97

85tkm

1.8-16V 116PS

Club-Ausstattung

sehr viele Extras

8-fach bereift

neuer Auspuff

neue Frontscheibe

neue Bremse

neue Sommerreifen

fast neue Winterreifen

Zustand wie neu, alle Inspektionen

soll noch 4200 kosten inclusive Garantie

ciao

Themenstarteram 25. Dezember 2004 um 9:24

Also, wir aben das Auto gefahren und werden es auch zu 95% nehmen.

Astra F Caravan 1.8-16V, 116PS, 80tkm, EZ 8/96, grünmetallic

- Club-Ausstattung,

- Schiebedach

- gutes Radio

- EFH

- ZV

- NSW

- Mittelarmlehne hinten

- diverse weitere Extras

Der Wagen ist in einem sprichwörtlichen TOP-Zustand - innen wie außen. Alle Inspektionen gemacht, die letzte vor 4 Wochen und 500Km. Zahnriemen und Spanrollen sind 20tkm drin. gute WR und neue SR auf Alufelgen sind auch dabei. Der Wagen bekommt noch eine neue Frontscheibe und einen neuen Endtopf.

Ich weiß auch, daß der Wagen absolut gut behandelt wurde. Den fuhr vorher mein Ex-Chef.

Das Ganze soll dan incusive Garantie 200 Euro kosten.

ciao

Hört sich ja gut an!!:)

Und das ganze für nur 4200??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Mittelklasse-Kombi gesucht, brauche Kaufhilfe