ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Mitsubishi Lancer Sportlimousine Kauf

Mitsubishi Lancer Sportlimousine Kauf

Themenstarteram 17. Dezember 2008 um 13:16

Hallo Leut,

ich habe demnächst vor mir ein neues Auto zu kaufen. Ich bin eigentlich ein VW-Fan, und bissher privat nur VW gefahren.

Deswegen war auch der erste Gedanke wieder ein VW, und zwar ein TDI mit 140-170 PS.

Ich war schon beim VW Händler, und ich habe mir Prospekte von Golf, Scirocco und Tiguan geholt. Ebenso war ich auch bei skoda-Händler und dort habe ich mich für Skoda RS TDI interessiert.

Mit meiner gewünschten Ausstattung und Motoren komme ich bei keinem von den Autos unter 28000 (Tiguan 30000) Euro.

Und dabei ist echt frech dass man bei einem Highline Golf (andere Ausstattungslinien kann man vergessen) noch zusätzlich 950 Euro für hintere Türe zahlen muss!!! (die bieten auch eine günstigere Variante , aber dann ohne el. Fensterheber!!!!). Könnt ihr euch das vorstellen?!

Man zahlt im Jahr 2009 für einen Golf VI 28000 Euro, und man hat keine e. fensterheber hinten!!!!!

Also, prost mahlzeit, es wird doch ein Auto geben das mir für so viel Geld was besseres anbietet, da dies wirklich dreist ist!

Skoda RS mit 170 PS TDI ist richtig gutes auto für das Geld (29000) , aber mir stört dass es eben Skoda heißt (ich weiss, ich weiss....schon ein gutes Auto,das steht, aber ich kaufe mir kein Auto wo ich mich unwohl fühle...)

Französische Autos sind mir einfach zu leblos...

Und dann, habe ich diese neue Mitsubishi Werbung gesehen (mit Jürgen Klopp) und das Auto hat mir sofort gefahlen! Bin auf die Mitsubishi Internetseite und dort habe ich das perfekte Auto für mich gefunden : Mitsubishi Lancer Sportlimousine!!!

Mit Intense Austatung (18"Felgen, Rockford Fosgate Anlage, Multifunktionslenkrad, und und und) 140 TDI , kostet mich das Auto (auch in schwarz metallic) runde 25000 Euro !!!!!!!

Einfach Wahnsinn!!

So, jetzt meine Frage an die leute die so ein Auto besitzten:

Wie fährt sich so ein auto im Vergleich zu einem VW oder Opel (noch nie einen Japaner gefahren)

Wie ist das Image der Mitsubishi Marke? Wer sind die Leute die Mitsubishi fahren?

Einfach alles was euch gutes (oder schlechtes) über das auto einfällt!

Danke für euere Zeit!

 

 

Ähnliche Themen
11 Antworten

Der Mitsu ist ja praktisch ein halber VW :D

Hat ja den 140 TDI aus dem VW Regal verbaut,

da wirst du dich nicht großartig umstellen müßen.

Ein Lancer fährt sich grundsätzlich sehr gut,die Fahrwerke sind immer Klasse.

Aufgrund des eher schlechten Image aus der Vergangenheit bekommst du bei Mitsu wohl am meisten Auto für dein Geld, bei den Japanern..

MfG

 

 

Hallo,

naja, kommt drauf an was Du eigentlich suchst. Deine Fragen legen nahe, dass es Dir vorrangig ums Image geht. Und das zahlt man halt bei VW. Mitsubishi bietet Dir relativ viel Leistung fürs Geld, dafür ist das Image ist halt nicht so "gut". Was auch immer gut heißt. Mitsubishi Fahrer sind recht zufrieden mit Ihren Autos, zumal die Dinger auch lange fahren. Also Preis/Leistung ist gut.

Klar, der Wiederverkaufswert ist mies. Schlechter als bei VW. Andererseits glaube ich nicht, dass Du nach 4 Jahren das rausbekommst, was Du heute mehr reinsteckst in das Auto.

Was das Fahrgefühl angeht: probefahren. Wir können uns hier einen Wolf schreiben wie toll/schlecht das Fahren mit dem Lancer ist, aber das bringt Dir nicht viel. Deine Wünsche und Vorstellungen und Gewohnheiten sind andere als die unseren.

Schau ihn Dir am Besten mal an, mit Probefahrt. Wenn er Dir gefällt kannst Du Dir dann überlegen wie wichtig Dir Image ist und wieviel Du bereit bist dafür zu zahlen.

bs

eine ganze zeit lang waren mitsufahrer 90% Rentner...

hat sich zwar inzwischen geändert, aber das "Image" bleibt.

In sachen Qualität ist das eine gute frage, bis mitte 90er jahre war die qualität sehr gut, dannach schlechter.. und soweit ich gehört habe dann ab 2004-2005 wieder besser.

aber auch die "schlechte" Qualität (beziehe mich auch rostanfälligkeit!) ist in etwa das was VW als normal bezeichnen würde (nichts gegen VW, aber wenn ich überlege das bei 92er Modellen teilweise jetzt erst probleme mit rost auftreten!)

Innenraum:

Wirkt meistens etwas "billiger" wie VW. Wenn man allerdings den anspruch hat: soll einigermaßen aussehen und lange halten, dann wird man damit auch lange glücklich sein.

Motoren im Diesel sind wie gesagt noch VW, aber es soll wohl 2009 auch ein Mitsudiesel kommen. Allerdings sind die VW motoren bis auf die Laufkultur eigentlich ok.

Fahrwerk: habe leider das genannte model noch nicht gefahren, aber allgemein hab ich bisher noch von niemanden etwas negatives in sachen Fahrwerke gehört.

auch die "sportvarianten" sind im vergleich zu anderen herstellern SPORTLICH, aber nicht bretthart.

Am besten einfach mal zu mitsu hin und probefahren.

Themenstarteram 17. Dezember 2008 um 20:22

danke für Ihre Antworten,

also was Wiederverkaufswert betrifft, ist mir mehr oder weniger egal, da es über Firmenleasing laufen wird ; d.h. ich fahre das Auto ehe nur 3 Jahre lang und dann gebe es wieder zurück.

Was da Image betrifft, ja, da wäre mit ein VW schon lieber, aber so einer mit dieser Ausstattung kostet mich mindestens 5000 Euro mehr, und das möchte ich nicht mehr zahlen!

Das Auto gefählt mir optisch richtig gut, ich denke, ich werde mal Probefahrt machen .

GRuss

 

 

ich selber habe früher einen galant gefahren ( 350.000 km) ohne probleme danach habe ich mir den pajero V60 und dann den V80 gkauft. Hatte noch nie i-welche probleme mit mitsubishi. mein kollege fährt den neuen lancer sportback als instyle, er liebt dieses auto einfach nur.. die leder sitze sind sehr gut gelungen und das fahrverhalten ist perfekt. das Navi ist das gleiche wie in meinem pajero.. hatte noch nie so ein klasse Navi! superschnelle und zielgenaue berechneung.. mach eine probefahrt und du wirst begeistert sein :P

Hallo,

Also, wie meine Vorredner schon schrieben einfach mal selber ne Probefahrt machen und nen eindruck bekommen.

Ich selber Fahre den Wagen jetzt knapp 1 Jahr.Hab jetzt fast 25TKM. (war ein VFW mit 10000 TKM drauf) Bin sehr zufrieden bis auf ein Paar Vibrationen die bei Gewissen Drehzahlen(1000-1100)besonders wenn der Wagen Kalt ist vom Armaturenträger kommen.Anfangs gab es mal ein paar Ölflecken in der Garage die auf einen Gelockerten Schlauch(Vibrationen) zurückzuführen waren.Gewöhnungsbedürftig ist auch das Deutliche Steigen der Drehzahl bei Kaltem Wagen. Das kannte ich beim Colt als Diesel(Neues Modell) so auch nicht.Ist aber lt Mitsu normal. Die Lederausstatung muß nicht unbedingt sein da mir die Verarbeitung doch nicht ganz so gut vorkommt(Fahrersitz

zeigt schon deutliche FAlten und Blasen im Leder)Verbrauch liegt je nach Fahrweise zwischen 5,5+6,0 L im Winter mit 205 er Winterreifen.

mfg

 

Hi,

man sollte allerdings beachten, dass der Lancer mit der 2,0 DiD Maschine noch einen VW Pumpe-Düse-Motor hat. VW selbst ist, wie die meisten anderen Hersteller auch, auf Common-Rail-Diesel umgestiegen.

Mir war der Motor um einiges zu rauh und zu laut im Lancer (den hatte ich als Werkstatt-Ersatzwagen als unser Pajero V80 zur Inspektion war). Vom fahren her war er aber sehr spritzig.

Gruß Holger

Die Pumpe-Düse-Motoren sind im Prinzip ganz gute Aggregate! Lassen sich kaum abwürgen, haben einen guten Zug und trotzdem niedrigen Verbrauch! Wer sich aber mit dem für Pumpe-Düse typischen nageln nicht anfreunden kann, sollte es sich zwei Mal überlegen. Aber da du ja sowieso von VW kommst, solltest du den Motor nur zu gut kennen ;]

Ich hab mich auf Grund der doch ziemlich hohen Mehrkosten bei der Anschaffung und dem höheren Dieselpreis letztendlich für den Benziner entschieden, da es sich für mich preislich nicht rentieren würde, auch wenn er weniger verbraucht. Bei einer Kilometerleistung von nicht mehr als 20.000 im Jahr tuts der Benziner auch.

Die meißten rechnen falsch, wenn es um den Wiederverkaufswert geht. Klar, wenn ich 8000 Euro beim Kauf mehr bezahle, dann bekomme ich auch mehr wenn ich den Wagen nach drei Jahren verkaufe, als bei dem günstigeren Modell. Aber nur, wenn die Differenz des Wiederverkaufswertes größer als die 8000 "zu viel" gezahlten Euros sind, hat der günstigere einen schlechteren Wiederverkaufswert. Ja, man sollte schon die Prozentrechnung anwenden. Dann hat man einen realistischen Vergleich. Und was ist eigentlich Image? Soll ja Leute geben, die fragen Ihren Nachbarn, was sie sich für einen Wagen kaufen sollen, und folgen nicht Ihren eigenen Vorstellungen. So passiert es, das plötzlich ein Autokonzern suuper erfolgreich ist, und wenn man die Sache mal genauer betrachtet, es überhaupt keinen Grund dafür gibt... In diesem Sinne, ein schönes Weihnachtsfest schon mal Euch allen.

Kauf, was Dir gefällt!

Hallo,

ich überlege auch, mir den Lancer zuzulegen.

Bei best-cars24.de gibt es den - je nach Ausstattung - ab 15.166 € als EU-Import.

Was meint ihr dazu? Empfehlenswert oder Finger weg?

Worauf müßte ich achten?

Zitat:

Original geschrieben von foreverdark

Hallo,

ich überlege auch, mir den Lancer zuzulegen.

Bei best-cars24.de gibt es den - je nach Ausstattung - ab 15.166 € als EU-Import.

Was meint ihr dazu? Empfehlenswert oder Finger weg?

Worauf müßte ich achten?

Wenn da schon alles inclusive ist, keine Ve3rstekten Überführungskosten, Deutsche Papiere und Garantie vorhanden, warum nicht. EU- Importe sind seriös. Nur halt das kleingeduckte genau durchlesen. Nicht das da noch 3000 Euro Überführungskosten hinzu kommen. Kann man ja alles vorher abklären.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Mitsubishi Lancer Sportlimousine Kauf