ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Mitsubishi Lancer als Erstwagen.

Mitsubishi Lancer als Erstwagen.

Themenstarteram 16. März 2013 um 23:02

Hey Leute,

bald bin ich 18 und mache mir schon lange Gedanken um mein erstes Auto..

Habe mich dann für den Mitsubishi Lancer entschieden. War schon immer eins meiner Traumwagen und ich möchte mir diesen erfüllen. Ich denke zu viel Leistung hat er nicht also optimal für den Anfang.

Die Frage ist ob es sich lohnt diesen neu zu kaufen da es momentan eine Rabattaktion bei Mitsubishi gibt, für

Gesamtpreis 17.990,00 €..

Lancer

Doch ich weiß nicht genau ob es sich lohnt ein Neuwagen zu holen..

Auf dem Gebrauchtmarkt finde ich nicht wirklich nen guten Lancer.. Hat da vill jemand nen guten mit Link ?

Also was meint ihr ? Neu oder einen guten Gebrauchten ?

Der Wagen empfehlenswert für Anfänger ?

Gruß,

Jan

Beste Antwort im Thema
am 17. März 2013 um 9:20

Jeder Fahranfänger sammelt am Anfang erst einmal Fahrpraxis und bei vielen kommt dann auch mal eine Beule ins Auto, wenn dich das nicht stört bei einem Neuwagen eine Beule zu haben und du genügend Geld für die  Vollkaskoversicherung auszugeben ist ein Kauf eines Neuwagens immer schön wenn man das Geld hat.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten
am 17. März 2013 um 9:20

Jeder Fahranfänger sammelt am Anfang erst einmal Fahrpraxis und bei vielen kommt dann auch mal eine Beule ins Auto, wenn dich das nicht stört bei einem Neuwagen eine Beule zu haben und du genügend Geld für die  Vollkaskoversicherung auszugeben ist ein Kauf eines Neuwagens immer schön wenn man das Geld hat.

Eine sicher recht ordentliche Wahl! Der Lancer ist in allem guter gehobener Durchschnitt; ein solide gemachter Japaner, der vieles kann, aber in keinem Bereich Spitzenleistungen erbringt. Alles in allem ein recht gutes Auto zum fairen Preis!

Doch nun etwas Grundsätzliches:

Autos wie den Lancer, also solche Außenseiter, kann man sich jedoch, das ist wichtig, nur kaufen, wenn man auch geneigt ist, den Wagen "bis zum Ende" zu fahren. Ab einem gewissen Alter ist der Restwert so gering, dass sich ein Wiederverkauf nicht lohnt. Man müsste also ein gut erhaltenes und uneingeschränkt fahrbereites Auto regelrecht verschenken, um es los zu werden.

Wenn du nicht alle paar Jahre ein neues Auto brauchst, sondern fünfzehn Jahre mit dem Neuwagen fahren würdest und den Lancer praktisch bis zum Schrottplatz behalten kannst, ist dieses Auto eine gute Wahl.

Ein Rat von mir wären statt dem Neuwagen lieber Tageszulassungen, die es bei Mitsubishi immer wieder gibt und die an Aktionstagen ("Kirschblütenfest" etc.) zugelassen werden. Die sind in der Regel auch besonders gut ausgestattet und preiswerter als der Neuwagen. Da aber Exoten wie der Lancer schwer verkäuflich sind, kann man auch beim Neuwagenkauf einen satten Nachlass erhalten.

Themenstarteram 17. März 2013 um 13:54

Hmm das mit den 15 Jahren auto könnte schwer werden.. Hatte vor den Lancer dann 5-6 Jahre zu fahren.

Zitat:

Original geschrieben von JapanCarlove

Hmm das mit den 15 Jahren auto könnte schwer werden.. Hatte vor den Lancer dann 5-6 Jahre zu fahren.

Dann kannst du das eigentlich gleich vergessen - weil der Wertverlust gerade in den ersten Jahren sehr hoch ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass der sechsjährige Mitsubishi kaum mehr verkäuflich ist und du ein praktisch einwandfreies Auto, womöglich scheckheftgepflegt und in jeder Hinsicht "up to date", regelrecht verschenken müsstest, was Verschwendung ist und völlig unnötig, liegt deutlich höher als die, einen akzeptablen Verkaufspreis zu erzielen.

Wohl wird am Ende auch nur der Mitsubishi-Händler einen einigermaßen vertretbaren Preis zahlen, sodass du gezwungen bist, dir den nächsten "Außenseiter" anzueignen, weil sonst niemand den Lancer nimmt. So ein Auto verkauft sich als Neuwagen über praktisch kein einziges Argument und wenn doch, dann über einen erstklassig arbeitenden Vertragshändler in der Nachbarschaft, den man ggf. sogar noch persönlich gut kennt und per "du" anspricht - und als Gebrauchter eigentlich auch. Niemand sucht sich gezielt einen Mitsubishi, wenn er nicht schon vorher drei Stück hatte und/oder den Händler gut kennt/mit ihm sehr zufrieden ist. Das sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt klassische Standuhren.

Womöglich fährst du mit einem "langweiligen" Großserien-Kompakten oder -Mittelklassewagen besser, weil man z.B. einen Golf, einen Focus, eine C-Klasse oder einen Audi A4 immer verkaufen kann und das auch nach Jahren noch recht angemessen.

Ins Mitsubishi-Forum verschoben :)

Zitat:

Original geschrieben von italeri1947

Eine sicher recht ordentliche Wahl! Der Lancer ist in allem guter gehobener Durchschnitt; ein solide gemachter Japaner, der vieles kann, aber in keinem Bereich Spitzenleistungen erbringt. Alles in allem ein recht gutes Auto zum fairen Preis!

Doch nun etwas Grundsätzliches:

Autos wie den Lancer, also solche Außenseiter, kann man sich jedoch, das ist wichtig, nur kaufen, wenn man auch geneigt ist, den Wagen "bis zum Ende" zu fahren. Ab einem gewissen Alter ist der Restwert so gering, dass sich ein Wiederverkauf nicht lohnt. Man müsste also ein gut erhaltenes und uneingeschränkt fahrbereites Auto regelrecht verschenken, um es los zu werden.

Wenn du nicht alle paar Jahre ein neues Auto brauchst, sondern fünfzehn Jahre mit dem Neuwagen fahren würdest und den Lancer praktisch bis zum Schrottplatz behalten kannst, ist dieses Auto eine gute Wahl.

Ein Rat von mir wären statt dem Neuwagen lieber Tageszulassungen, die es bei Mitsubishi immer wieder gibt und die an Aktionstagen ("Kirschblütenfest" etc.) zugelassen werden. Die sind in der Regel auch besonders gut ausgestattet und preiswerter als der Neuwagen. Da aber Exoten wie der Lancer schwer verkäuflich sind, kann man auch beim Neuwagenkauf einen satten Nachlass erhalten.

Wenn der Restwert so gering ist, dann ist meine Stunde gekommen... Dann will ich den haben. :)

wenn dir der Lancer so gefällt, hohle ihn dir als Jahreswagen.

schau mal bei den großen Internet Verkaufsportalen, da findest du schon Modelle von 2012, die ab 12.500 € los gehen.

Hast dann immer noch 2 Jahre Garantie

Ich denke, das wäre eher was für dich und das gesparte Geld, verwendest du für die Träume, die ein junger Erwachsener noch so im Leben hat.

Die Vorredner haben allesamt Recht.

Ich selbst fuhr damals als ersten Wagen einen Carisma und wurde so zum Mitsubishi Fan.

Trotz grössten Bemühens gelang es mir als Anfänger nicht, den Wagen kratz-bzw. beulenfrei zu halten, weil man einfach Fehler macht.

Nach Ausflügen zu VW und Opel, bin ich schliesslich wieder bei Mitsubishi gelandet und hab mir einen Lancer Sportback geholt und bin mehr als zufrieden.

Ein schönes,solides Auto dass ausser (beim Benziner) ein bisschen Durchzug untenrum , nichts vermissen lässt.

Kann natürlich Zufall sein, aber das Auto dass ich am schnellsten verkaufen konnte war der Cari - natürlich leider auch zum kleinsten Preis, damit muss man leben.

Als Erstwagen würde ich von einem Neuen auch abraten weil wenn schon das sauer verdiente Geld in sein Wunschauto aufgeht, sollte es doch knitterfrei bleiben.

Vielleicht 1,2 Jahre einen Gebrauchten und danach einen schönen CYO holen :-)

Ich würde auch vom Neuwagen abraten, meiner Meinung nach ist sogar ein Jahreswagen "unnötig".

Ich hab als Fahranfänger ein darmals schon 16 jahre altes Auto gefahren, bin auch froh drum weil man sich einfach keinen Kopf machen musste.

Ist allerdings auch immer eine Frage des Geschmacks, ich fahre auch momentan ein 18 Jahre altes Auto (Wert <1500Euro) im Alltag und finde es einfach schön wenn man das Ding auf dem Supermarktparkplatz parkt und sich hinterher nicht über Beulen und Kratzer aufregen muss.

Ist bei einem Neuwagen leider so: Beulenfrei kaufen, einmal am Supermarkt parken -> Beule drin... man nimmt sich vor man fährt zum Lackdoktor... eine Woch später: Kratzer drin... dann die nächste Beule und jedes mal ärgert man sich schwarz.

abgesehn davon das man als Fahranfänger auch gerne mal aneckt.

Morgen,

Italeri hat mit seinen Ausführungen recht und spricht aus seiner Berufserfahrung

Aber es gibt durchaus Argumente für den Lancer:

- die Zuverlässigkeit

- der im Vergleich zum Wettbewerb recht günstiger Preis

Ich würde aber als Fahranfänger das Thema Neuwagen sein lassen.

Es gibt doch bestimmt aus den beiden vorherigen Generationen einen guten Gebrauchten aus Rentnerhand.

Wenn Du den dann 5-6 Jahre fährst, wie Du planst, dann kannst Du den fürne schmale Mark weggeben, denn er hat seinen Dienst getan ohne den Verlust eines Neuwagens.

Beispiel:

Mini

Mini III

Gruss HerrLehmann

Ich haben unseren 1998er Lancer vor 6 Jahren gekauft. Es ist unser erstes Auto und dient als Familienkutsche für Einkauf und Urlaub.

Natürlich kann man nicht unbedingt bei der Qualität von einem Uralt Modell auf ein neues schließen, aber dennoch möchte ich meinen Senf dazugeben.

In den letzten 6 Jahren musste ich außerplanmäßig:

- Kupplung wechseln

- 1 Radlager

- und ein nach 14 Jahren durchgerostetes Auspuffrohr...

Viel Rost gibt es an kritischen Stellen auch noch nicht (für dieses Alter wohlgemerkt) Was soll man sagen... er fährt und fährt.... klar kommen so langsam immer mehr Reparaturen und das Alter macht sich bemerkbar. Ich denke ein Liebhaber könnte damit noch lange Freude haben, ich persönlich habe weder die Zeit noch das Geschick dazu :) :) :)

Schade das Mitsubishi aktuell Kombis und Vans verschmäht.. dabei waren die genau da so toll :(

am 10. April 2013 um 18:14

Zitat:

Original geschrieben von petege

Ich haben unseren 1998er Lancer vor 6 Jahren gekauft. Es ist unser erstes Auto und dient als Familienkutsche für Einkauf und Urlaub.

Natürlich kann man nicht unbedingt bei der Qualität von einem Uralt Modell auf ein neues schließen, aber dennoch möchte ich meinen Senf dazugeben.

In den letzten 6 Jahren musste ich außerplanmäßig:

- Kupplung wechseln

- 1 Radlager

- und ein nach 14 Jahren durchgerostetes Auspuffrohr...

Viel Rost gibt es an kritischen Stellen auch noch nicht (für dieses Alter wohlgemerkt) Was soll man sagen... er fährt und fährt.... klar kommen so langsam immer mehr Reparaturen und das Alter macht sich bemerkbar. Ich denke ein Liebhaber könnte damit noch lange Freude haben, ich persönlich habe weder die Zeit noch das Geschick dazu :) :) :)

Schade das Mitsubishi aktuell Kombis und Vans verschmäht.. dabei waren die genau da so toll :(

Da kannst du dich doch jetzt nach einem Galant umsehen, die wurden doch bis 2003 gebaut und man kriegt sie ja fast hinterhergeworfen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Mitsubishi Lancer als Erstwagen.