ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Mitsubishi Lancer 1600 GLXi Kauf

Mitsubishi Lancer 1600 GLXi Kauf

Themenstarteram 13. Dezember 2007 um 20:01

Hallo,

ich habe im internet einen Mitsubishi Lancer 1600 GLXi mit 113 ps Bj.1996 (typ CAO) für 3300 € gefunden. Das Auto hat 58.000 km und ist 2.hand. Ich überlege mir es zu kaufen hätte aber noch einige fragen.

-steht das X in glxi für allrad, bzw ist das auto ein allrad, front oder heckantrieb

-wieviel wird er ungefähr verbrauchen

-worauf sollte ich beim kauf achten

-hat das auto hinten wirklich trommelbremsen wenn ja reichen diese aus?

-ist der preis in ordnung

bitte um schnelle beantwortung, da das auto nicht allzu lange zum verkauf stehen wird (kein wunder)

vielen dank im vorraus christoph

Ähnliche Themen
28 Antworten

:) ..............vor acht Jahren habe ich mir den Lancer als GLXI Kombi Automatic aus erster Hand gebraucht gekauft. Mit Baujahr 1993 ist er noch von den ersten der Baureihe und hat kein ABS und Airbag, aber sonst ist von der Automatic, Klima, elektr. Glashubdach etc. alles drin.

Ich habe jetzt 220.000 km auf dem Tacho und bin bis auf ein paar kleine Schwächen sehr zufrieden.

Ich fahre sehr flott, aber auch sehr vorrausschauend und trotz Automatic verbrauche ich im Mittel nur um 8,5 ltr. auf 100 km.

Die ersten Lancer hatten Probleme mit der Zylinderkopfdichtung und deshalb verliert er mit höherer Laufleistung Motorenöl und bei meinem ist schon die dritte Wasserpumpe drin.

Das GLXI steht für eine höhere Ausstattung wie Drehzahlmesser, Nebelleuchten etc.

Mein Lancer hat noch Bremstrommeln hinten und bremst ganz gut, mit ABS hat der Lancer aber auch hinten Scheibenbremsen bekommen.

Normalerweise hat der Lancer Vorderradantrieb und ist ein solides Fahrzeug.

Wenn das Auto in gutem und gepflegten Zustand ist, könnten 3.300 € angemessen sein. Wer sich nicht mit Autos gut auskennt, ist besser Beraten,

wenn z.B. die DEKRA etc. eine Gebrauchtwagenbewertung vornimmt. Das kostet

zwar Geld und setzt das Einverständnis des Eigentümers vorraus, aber kann vor bösen Überraschungen schützen.

Themenstarteram 15. Dezember 2007 um 19:25

@goofy

danke erstmal für deine antwort!!

habe mir heut den lancer angeschaut und fahr ihn morgen probe. also soweit ich das beurteilen kann steht der wagen gut da und bis auf 2 macken kann man eig nichts gegen das auto sagen. denke auch das der preis angemessen ist.

der hat diese ausstattungslinie, also nebelleuchten usw.

was hast denn du für nen motor? auch den 1.6er mit 113ps? wenn ja wieviel steuer zahlst du und ist die versicherung günstig?

danke im vorraus

 

christoph

@ christoph, für den Lancer hat es nur diesen 1600 ccm Benziner mit 113 Ps gegeben.

An Steuern zahle ich € 242,- und Kfz-Versicherung zahle ich um € 200,- bei 30von100% ohne TK, die liegt um € 83,-.

Schaue Dir Bremsscheiben, Belag (Stärke) und Auspuffanlage genau an, diese Teile habe ich im ersten halben Jahr austauschen müssen. Langlebig sind nur Original-Teile,

am schlechtesten sind Bremscheiben von Fremdhersteller, musste diese innerhalb der

Garantiezeit wegen überstarkem Verschleiß 2 x reklamieren und habe mir dann das Geld zurück zahlen lassen. Die Original-Bremsscheiben sind doppelt so teuer, aber auch ihr Geld wert.

Bei der Probefahrt achte auf die Kupplung, die soll verschleißanfällig sein, beim Automaten (wie meiner) hat der Drehmomentwandler einen Schwachpunkt an der Verzahnung.

Weitere typische Schwächen sind:

Nachlassender Federungskomfort bei hoher Zuladung (Kombi)

Ausgeschlagene Gelenke der Antriebswelle

(meine haben jedoch schon 220.000 km ohne Defekte gelaufen).

Defekte Rückleuchten

Ölverluste an der Antriebseinheit ( bei meinem, Zyl.-Kopfdichtung seicht Öl)

Die Zuverlässigkeit ist wirklich gut und bei den Hauptuntersuchungen gibt es immer gute Noten, was ich auch bei meinem Lancer bestätigen kann.

Die Wartung ist nicht all zu schwer auch selbst zu erledigen.

Ich würde mir das Auto wieder kaufen.

es gab den kombi auch als diesel mit 68 ps wobei dieser von der steuer her unintersant ist ,wenn jemand eine kupplung schnell runterfährt liegt es nur an der fehlbedienung und nicht am material ,die meisten lancer haben die originalkupplung drinnen und die hält auch die 300000 km durch ,was als schwachstelle bei diesem modell ist ist der bremskraftregler bei dem das seil abreisst und das gibt es nur komplett ,dann scheuert auch gerne die servolenkungsleitung am frontblech durch ,dann sollte man abschliessend noch nach rost schauen da dieses modell gerne den rost anzieht ,mit euro 2/3 zahlt man etwa 120 euro an steuer pro jahr

Themenstarteram 18. Dezember 2007 um 17:15

okay danke für eure tipps,

hab mir das auto am sonntag gekauft für 2950€. bin echt zufrieden und werd es denk ich auch bleiben. das einzige was mich stört - die reifen (winter wie sommer) sin anscheinend noch die ersten also 93,94 hergestellt. das profil ist zwar noch in ordnung, ich habe aber trotzdem so meine bedenken. was denkt ihr kann man die noch fahren oder sollt ich mir da auf jeden fall neue zulegen?

Christoph

Hast du dir den Wagen gut angeschaut? Auch von unten? Rost ist da sehr wohl ein Thema. ;)

Zitat:

Original geschrieben von dc-viper

Hast du dir den Wagen gut angeschaut? Auch von unten? Rost ist da sehr wohl ein Thema. ;)

Aber nur beim Stufenheck an den Längsträgern im Bereich des Tankes,einen Kombi musste ich in dem Bereich noch nie schweissen,die Limousinen dafür umso mehr!Die 1,6er sind alle unauffällig,egal welches Baujahr!

Zitat:

Original geschrieben von Victim90

okay danke für eure tipps,

hab mir das auto am sonntag gekauft für 2950€. bin echt zufrieden und werd es denk ich auch bleiben. das einzige was mich stört - die reifen (winter wie sommer) sin anscheinend noch die ersten also 93,94 hergestellt. das profil ist zwar noch in ordnung, ich habe aber trotzdem so meine bedenken. was denkt ihr kann man die noch fahren oder sollt ich mir da auf jeden fall neue zulegen?

Christoph

Äh, du meinst du fährst jetzt mit 14 jahre alten Reifen rum??!

KAUF DIR NEUE, die Gummimischung müßte hart wie Stein & wahrscheinlich sogar porös sein bei dem Alter, also null Grip & null Sicherheit!

Themenstarteram 19. Dezember 2007 um 13:49

@donjoe

naja, da ich im mom no ned 18 (begleitetes fahren) bin fahr ich des auto ned wirklich. aber ich denke auch das es sinnvoller wäre mir neue schlappen zu kaufen. was kann man da für des auto so empfehlen also winter und sommerreifen? werd dann wahrscheinlich die original alus für die winterreifen nehmen (sin des 15 zöller?) und mir für die sommerreifen 16zoll alus oder sowas in der richtung kaufen.

in sachen rost: ja ich hab mir das auto von unten angeschaut und bis auf den ausspuff konnt man eig nix entdecken. achja und die ölwanne schwitzt ein wenig.

nochmal danke für eure antworten!

Christoph

Themenstarteram 19. Dezember 2007 um 13:51

Das is er übrigens!

Zitat:

Original geschrieben von Victim90

@donjoe

naja, da ich im mom no ned 18 (begleitetes fahren) bin fahr ich des auto ned wirklich. aber ich denke auch das es sinnvoller wäre mir neue schlappen zu kaufen. was kann man da für des auto so empfehlen also winter und sommerreifen? werd dann wahrscheinlich die original alus für die winterreifen nehmen (sin des 15 zöller?) und mir für die sommerreifen 16zoll alus oder sowas in der richtung kaufen.

in sachen rost: ja ich hab mir das auto von unten angeschaut und bis auf den ausspuff konnt man eig nix entdecken. achja und die ölwanne schwitzt ein wenig.

nochmal danke für eure antworten!

Christoph

Also welche Reifen am besten sind ich schwer zu sagen, gibt viele gute & sicherlich auch viele nicht so gute, ich hab mit Goodyear, Vredestein, Hankook & Bridgestone immer gute Erfahrung gemacht, momentan hab ich Firestone (=Bridgestone) als Sommerreifen, aber aktuell natürlich Goodyear Ultragrip als Winterreifen, am besten du überlegst wie das Wetter bei dir insgesamt ist, d.h wo der Reifen zum Einsatz kommen wird & schaust dir dann aktuelle Testberichte der Reifen an..

Themenstarteram 19. Dezember 2007 um 14:28

hmm ja hab ja auch noch a weng zeit. ich hab gehört dass dunlop auch super sein sollen.

Zitat:

Original geschrieben von Victim90

hmm ja hab ja auch noch a weng zeit. ich hab gehört dass dunlop auch super sein sollen.

Ja klar, auch Dunlop fabriziert gute Reifen, wie gesagt, überleg dir welche Anforderungen auf deine Reifen treffen werden & dann überleg dir wieviel du ausgeben willst/kannst (bei Reifen, dem einzigen Kontakt vom Auto mit der Straße lieber etwas mehr, dafür was ordentliches), & dann recherchier ein wenig (Internet sei dank)..gute Allrounder gibts mittlerweile übrigens auch genug..

................Glückwunsch zu Deinem Kauf!

Die alten Reifen sofort aus Sicherheitsgründen erneuern!!

Wenn Du Dir Reifen nicht nach der Breite und Optik kaufen willst und es bei Dir im Winter auch nicht so viel Schnee hat, dann sind Ganzjahresreifen eine Überlegung wert.

Du brauchst nur einen Satz Felgen und Reifen und mußt nicht einlagern.

Ich fahre seit vielen Jahren den Vredestein Quadrac 2 und habe erst vor vier Wochen einen neuen Satz draufgezogen, Größe 175/70 - 13T (bis 190km/h) für um € 42,- je Stück im Internet zu bekommen. Mit denen kann ich auch sehr schnell unterwegs sein ohne Angstschweiss zu bekommen und m. e. bringen auf diesem Auto breite Walzen ausser Showeffekt keinen wirklichen Vorteil.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Mitsubishi Lancer 1600 GLXi Kauf