ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Mitsubishi Colt - Crashtest?

Mitsubishi Colt - Crashtest?

Themenstarteram 7. Juli 2005 um 12:35

Hallo,

bin schon seit längerm auf der Suche nach einem praktischen, kleinen Auto mit 5 Türen und relativ guter Ausstattung (zur Arbeit und zum Einkaufen).

Da ist mir letztens zufällig der neue Colt aufgefallen.

Habe mich reingesetzt und mich auf anhieb wohlgefühlt.

Meine Frage: Leider kann ich keinen Crash-Test für dieses Auto finden. Hat jemand dazu schon mal etwas gelesen oder gehört?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Das Auto dürfte je nach Sicherheitsaustattung wohl in etwa mit dem Schwestermodell von Smart vergleichbar sein.

Moin,

Bisher wurde der Wagen noch nicht gecrasht. Wird aber wohl in näherer Zukunft passieren.

Am besten mal ab und an bei :

http://www.euroncap.com/

vorbeisurfen ... da wird er dann unter "Latest Results" auftauchen. Eventuell hilft dir ja in der Tat der Crashtest vom Smart 4/4 weiter :

http://www.euroncap.com/.../details.php?id1=6&id2=224

der wurde schon von Euro NCAP gecrasht.

MFG Kester

Ich habe auch noch nichts weiter gefunden aber dürfte mit der Sicherheitsausstattung doch sehr zuverlässig sein

am 9. Juli 2005 um 14:34

Mit so einem Auto macht man keinen Crash*G*

da wurde btw noch kein colt gecrasht, nicht mal cj0. allerdings wurde der lancer cj0 als so gut wie unbefriedigend bewertet.

bin mal gespannt, was die neue platform da so an verbesserungen bringt. (stinkt mir natürlich etwas, weil ich seit letztens einen colt cj0 besitze und eigentlich gerne gehört hätte, er wäre sicher. :D)

Moin,

Du musst dabei eines bedenken ...

Die Crashtests bei Euro NCAP geben einen Hinweis und ermöglichen das Vergleichen von Fahrzeugen. Dennoch sollte es einem klar sein, das 5 Sterne im Test nicht die zentrale Aussage alleine haben. Denn erstens gelten in den einzelnen Klassen z.T. unterschiedliche Anforderungen und sie berücksichtigen das zeitliche Element nunmal.

Das heißt, ein Auto das heute schlecht abschneidet, hätte vor Jahren noch ordentlich abgeschnitten. Und man sollte persönlich immer den bestmöglichen Kompromiss eingehen. Ich meine, kann halt nicht jeder ein nagelneues Auto fahren, solange man z.B. darauf achtet im möglichen Preisrahmen die bestmögliche Sicherheitsausstattung zu bekommen ist das OK.

Und ältere Konzepte crashen nunmal schlechter als neuere Konzepte. Datt iss nunmal so ... und läßt sich nicht vermeiden, das nennt sich ... Fortschritt.

MFG Kester

am 14. Juli 2005 um 9:27

Also der neue gefällt mir mal überhaupt nicht.

Damit würde selbst Crashtests machen.

Befor ich mir den kaufe, kaufe ich mir doch gleich einen Van. Der ist genauso groß.

(Was ist bloß aus der alten, drolligen Knutschkugel geworden *schnieff*)

Da ich Mitsubishi Fahrer ( Galant )bin und auch gerade auf Neuwagen( Nachwagen) suche war, war für mich auch der neue Colt die erste Anlaufstelle.

Hab den 1.5 Benziner mit Automatik und normalen 5 Gang Getriebe gefahren.

vom Zusammenspiel 5 Gang Getriebe und 1.5 benziner war ich entäuscht, ich fand, er hängt sehr zäh am Gas. Hab den Motor nicht voll Hoch gedreht, da erst 375 km runter waren. eine Vermutung wäre vielleicht da sich das Fahrzeug noch in der Einlaufphase befindet, daß das Auto so reagiert.

Der 1.5 Benziner mit sequenziellen Getriébe ( 6 Gang ) fand ich angenehmer.

Was mir bei dem Wagen gefallen hat, das man sehr Luftig sitzt und es ein sehr gutes Raumgefühl gibt.

Was mich stört, der Wagen ist nicht gerade billig, hat ungünstige Versicherungseinstufungen ( selbst der 1.3 ist in der Versicherung nur wenig billiger ) und die Inspektionsinterwalle betragen 15.000km finde ich heut zu Tage einfach zu wenig.

Übrigens, der 1.5 Benziner mit 5.Gang

war ein Vorführwagen,5 Türer,wie oben schon geschrieben keine 400 km auf der Uhr, Instyle Ausstattung und was mir auch gefallen hatte, er hatte Schiebedach, dies wurde nur anfangs angeboten, ist leider jetzt aus dem Programm gestrichen worden, ESP und die zusätzlichen Luftsäcke waren auch dabei

Das Auto war gerade mal 3 Wochen zugelassen und der Händler wollte es abgeben für 14.990 Euro.

ich fand, kein schlechtes Angebot.

Der 1,5l Colt hat doch um die 110PS, oder?

Jedenfalls hatte ich jetzt 2x so einen mit 5-Gang Getriebe als Werkstattwagen (jeweils einen anderen, daher schließe ich einen Einzelfall aus) und ich muß sagen, ich war auch herb enttäuscht von dem Motor.

Der beschleunigt wie eine angebundene Kuh. Anfangs dachte ich, die haben mir da einen mit max. 60PS gegeben, bis ich in den Zulassungsschein geschaut habe...

Die Verarbeitung und das Innendesign haben mich auch nicht gerade vom Hocker gehaut und die A-Säule ist so breit, daß ganze Lastwagen dahinter verschwinden können.

Und das Infodisplay ist tagsüber bei Sonnenschein leider überhaupt nicht ablesbar. Die Schrift ist zu klein und der Kontrast quasi nicht vorhanden.

Was mir hingegen gut gefallen hat war der mit der Fahrgeschwindigkeit gekoppelte, einstellbare Scheibenwischerintervall sowie die auf der Lenkradrückseite integrierte Radiofernbedienung. Die kann man wirklich erstklassig bedienen, während die Hand ganz normal am Lenkrad ist.

chris

Moin,

Wenn Ich mich richtig erinnere ... sind es 95 PS ;)

Wie gut ein Auto geht ... hängt auch davon ab ... was man im direkten Vergleich vorher oder nachher gefahren hat ;) Täuscht manchmal gewaltig. Fahr mal ne Runde 911er ... und setzt dich dann in einen S500 ... der kommt dir aufeinmal auch echt lahm vor, obwohl der verglichen mit dem Rest immer noch verdammt schnell ist.

MFG Kester

Ok, dann halt um die 100 PS.

Und zum vorher/nacher:

Meine Freundin hat einen 50 PS Skoda Favorit, der wesentlich spontaner am Gas hängt als der neue 1,5er Colt.

Klar, mit meinem 115PS Space Star oder dem Runner davor mit 121 PS und 1,8l kann ich den Colt nicht direkt vergleichen.

Aber ich hatte auch mal einen 96er Colt mit 75PS und der war auch spritziger als der neue.

Irgendwie wirkt dieser Motor, als wäre er auf 'Rentnerfahrmaschine' optimiert ;-)

chris

Moin,

Kann am Getriebe liegen ... und vielleicht auch daran, das man beim neuen Colt wesentlich weiter weg von der Strasse ist, als im alten Colt.

Ich kenn das selbst auch, Ich bin vom 280SE (W-126, BJ 81) auf einen 300E (W-124, BJ 92) gewechselt. Beide Autos haben rund 180 PS ... eine Automatik, der 280SE war nen Tacken schwerer als der 300E (nicht wesentlich, weil der S Buchhalterausstattung hatte). Laut Datenblatt ist der 300E rund 1 Sekunde auf 100 schneller und fährt runde 20 km/h schneller in der Spitze.

Trotzdem kam mir der 280SE immer SCHNELLER vor, weil er einfach lauter war und Ich als Fahrer im 300E wesentlich mehr von der Strasse entkoppelt bin. Sowas täuscht echt manchmal.

Der alte Colt mit 75 PS liegt z.B. bei 12.5 Sekunden auf 100 und fährt 170 Spitze.

Ich hab übrigens grad nachgeguckt ... der 1.3er hat 95 PS und der 1.5 hat 109 PS ;) Du lagst also richtig. Der 1.5er mit 95 PS ist ein Diesel ;) Die Beschleunigung des 1.5er Benziners mit SChaltung liegt immerhin bei 9.8 Sekunden und er fährt 190 Spitze ;) Ist also objektiv ne ganze Welt flotter als der alte 1.3er mit 75 PS.

MFG Kester

natürlich macht es was aus, wenn man vergleicht mit dem, was man vorher gefahren ist. aber auch ich musste ersteinmal in der Zulassung nachsehen um zu glauben, das es der 1.5 ist mit 109 PS, dachte es ist der 1.3 mit 95 PS.

Übrigens, ich bin auch ein Opel Astra 1.6l mit 105 PS gefahren und war überrascht, wie sprizig er wirkte. Und dieser ist sicher schwerer als der Colt.

was mich bei dem 1.5er Colt auch störte, wenn man das Gaspedal trat, wirkte es, als würde man auf Gummi treten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Mitsubishi Colt - Crashtest?