ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. mit PKW auf der rechten Autobahnspur

mit PKW auf der rechten Autobahnspur

Themenstarteram 7. September 2012 um 14:05

Hallo,

auf dem Weg zur Arbeit befahre ich 40km Autobahn. Um Sprit zu sparen suche ich mir oft 'nen LKW und fahre ganz entspannt auf der rechten Spur hinterher. Ergebnis: ich komme mit einer Tankfüllung 1000km weit, anstatt 800 bei "normaler" Fahrweise.

Manche Fahrer stört das, wollen, daß ich vorbei fahre. Obwohl ich immer ausreichend Abstand nach vorne lasse (ca. 100m).

Die von hinten kommen stört es umso mehr. Egal, ob ich eine Lücke lasse, damit mich der nachfolgende problemlos überholen kann oder ob ich keine lasse, damit er an mir und den Vordermann vorbei kann.

Nun meine Fragen an euch:

- wie verhalte ich mich am Besten,

- was haltet ihr von der Fahrweise (ruhig ungeschminkt, aber bitte mich nicht zur Sau machen)?

Ähnliche Themen
61 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von DanielvanAalst

Problematisch ist das fahren auf der rechten Spur nur wenn man zu viel Abstand hält, und die Geschwindigkeit stark pendelt. Das nervt einfach nur. 100m sind schon sehr viel.

Wenn die Geschwindigkeit schwankt ist es natürlich blöd. Aber was spricht gegen 100m Abstand? Wenn ich mir einen der "schnelleren" LKW aussuche, kann es allen anderen doch egal sein. Und wenn wirklich einer vorbei will, kann man immer noch zum Vordermann aufschliessen.

 

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Nur zum besseren Verständnis, der Unterschied zwischen short und long Tons, ( kurzen/flachen und langen/hohen Tonnen ) beträgt 240lb.

Eine kurze Tonne =2000lb

1 lb = 453,592 Gramm

Da der Dollar auch "kuerzer" ist wie der Euro passt das mit den Pfunden schon. :D

Man zieht einfach 10% ab, dann gehts auch ohne Rechner. ;)

 

Gruss, Pete

Solange der Pkw gleichmassig Fahrt, genugend Absand halt, sehr gut. Gleichmassiges Fahren ergibt einen guten Verkehrsfluss.

= weniger Staus, hohe Durchschnittsgeschwindigkeit, besseren Brennstoffverbrauch.

Rudiger

Dazu weniger Spurwechsel ("Stay-in lane-Prinzip")....

Zitat:

Original geschrieben von mikefiwi

Dazu weniger Spurwechsel ("Stay-in lane-Prinzip")....

Ihr fabriziert ja auch echt Kaese im kleindeutschen Reich mit eurer Sturheit :D

So muss es aussehen auf der Autobahn:

Linke Spur: schnelle PKW

Mittelspur: beladene LKW

Rechte Spur: Langsame PKW und Troedel LKW Typ 7.5 ;)

Alles in Butter. :D

Pete,

So muss es aussehen auf der Autobahn:

Linke Spur:

schnelle PKW und Trucks dead head or loaded 5-10 mph uber speed limit.

Mittelspur:

beladene oder dead head LKWs und PKWS

Rechte Spur:

Langsame PKW und Troedel LKW Typ 7.5 fertig zum Ausfahren ;)

Ich bin immer auf den linken Spuren und let here run.:D

I695 NB in MD muss ich immer zuruckschalten wegen Radar vor den Baustellen. 55mph

I83NB in MD alles im zweiten OD.

I83NB in PA Exit 10 and 14 first OD. Hinter der Wage am Summit auch first OD manchmal auch direct drive.

Immer rollen lassen 65/69 mph.

Da sagt keiner etwas wenn das 55 mal ubersehen wird.:D

Komischerweise habe ich nie drangler hinter mir.

Fahrzeuge die nicht in die Gange kommen -4wheeler- machen schon Platz auf den zweispurigen Strecken.

Wenn nicht, rechts Vorbeifahren. -ist bei uns erlaubt-. Nicht Unterhohlen.:D

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Zitat:

Original geschrieben von mikefiwi

Dazu weniger Spurwechsel ("Stay-in lane-Prinzip")....

Ihr fabriziert ja auch echt Kaese im kleindeutschen Reich mit eurer Sturheit :D

So muss es aussehen auf der Autobahn:

Linke Spur: schnelle PKW

Mittelspur: beladene LKW

Rechte Spur: Langsame PKW und Troedel LKW Typ 7.5 ;)

Alles in Butter. :D

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

 

So muss es aussehen auf der Autobahn:

Linke Spur: schnelle PKW

Mittelspur: beladene LKW

Rechte Spur: Langsame PKW und Troedel LKW Typ 7.5 ;)

Alles in Butter. :D

Und aber alle mit selbem Geschwindigkeitslimit, damits auch Spaß macht.... Warum eigentlich nicht ?

80-85 mph ist eine gute Geschwindigkeit fur ALLE.

OHNE Begrenzer.

In Bergen Mindest Geschwindigkeit in Steigungen.

Kein Uberhohlverbot auf 2 - 3 spurigen Strassen.

Bei 4 oder mehr Spuren die ganz Linke Spur fur die PKWs.

In dem Fall fliesst der Verkehr. Tickets fur die Fahrer die den erkehrsfluss auf den Linken Spuren Behindern. Rechtsfahrgebot, oder Reckless driving. Die "Oberlehrer" machen das nur einmal. 5 points fur 5 Jahre.:D

In dem Fall kann sich jeder Aussuchen wie schnell er fahren mochte. PKWs hangen sich an Trucks.

In PG County klemmen sich die cop cruiser immer an die trucks.

Wir sehen welche linie am Rollen ist. Immer um die mitte - hohen 60 rollen lassen auf den Mittleren Spuren. Ganz Links "sollten" wir nicht sein, manchmal muss man aber Ausweichen, und ist "Plotzlich" ganz links, und die lassen dich nicht "wieder zuruck" in die rechte Spur.:D

Immer schon mittschwimmen.

Rudiger

Und aber alle mit selbem Geschwindigkeitslimit, damits auch Spaß macht.... Warum eigentlich nicht ?

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Linke Spur: schnelle PKW

Mittelspur: beladene LKW

Rechte Spur: Langsame PKW und Troedel LKW Typ 7.5 ;)

Linke Spur: Allgemeines Tempolimit 130km/h

Mittlere Spur: Allgemeines Tempolimit 100km/h

Rechte Spur: Allgemeines Tempolimit 80km/h

Beides in Kombination wäre akzeptabel.

Dann bekommst du aber wieder die "Uberdeutschen" - Oberlehrer- auf die mittlere Spur.

Ich sehe das morgens immer gegen 0200h, wenn die Kneipen schliessen und die Eiern dann mit 53-54mph in der 55mph auf den mittlenen Spuren, Denken wahrscheinlich wenn die einen "kleben" haben das die da nicht rausgewunken werden. fur einen DUI Test:o

Wir gehen da rechts und links an denen vorbei. Immer rollen lassen. Die 4wheeler die nichts zu verbergen haben keben an deinem Unterfahrschutz.

Rudiger

Linke Spur: Allgemeines Tempolimit 130km/h

Mittlere Spur: Allgemeines Tempolimit 100km/h

Rechte Spur: Allgemeines Tempolimit 80km/h

Beides in Kombination wäre akzeptabel.

Zitat:

Original geschrieben von DanielvanAalst

Problematisch ist das fahren auf der rechten Spur nur wenn man zu viel Abstand hält, und die Geschwindigkeit stark pendelt. Das nervt einfach nur. 100m sind schon sehr viel. für Lkw sind bei über 50 km/h 50m Abstand Pflicht. Beim PKW halber tacho, also 40-45m. Mit ~50 m bist du gut beraten.

Und das ein 40t einen besseren Bremsweg hat als ein PKW stimmt so nicht. In der Regel kommt der PKW früher zum stehen. nur wenn man einen Modernen LKW mit einem alten PKW vergleicht kommt es zu solchen aussagen... Ein LKW braucht etwa 40m von 80 auf 0. PKW liegen bei unter 40m von 100 auf 0.

Mal zum gucken: klick

Kann man sicher nicht verallgemeinern aber trotzdem interessant.

Zitat:

Original geschrieben von V8_Driver

Mal zum gucken: klick

Wäre mal interessant gewesen zu wissen, wieviel Abstand der PKW zum LKW im letzten Versuch hatte.

Zeigt aber eindrucksvoll, dass man sich nie auf Aussagen von Forenmitgliedern verlassen sollte.

Zitat:

Original geschrieben von V8_Driver

Zitat:

Original geschrieben von DanielvanAalst

Problematisch ist das fahren auf der rechten Spur nur wenn man zu viel Abstand hält, und die Geschwindigkeit stark pendelt. Das nervt einfach nur. 100m sind schon sehr viel. für Lkw sind bei über 50 km/h 50m Abstand Pflicht. Beim PKW halber tacho, also 40-45m. Mit ~50 m bist du gut beraten.

Und das ein 40t einen besseren Bremsweg hat als ein PKW stimmt so nicht. In der Regel kommt der PKW früher zum stehen. nur wenn man einen Modernen LKW mit einem alten PKW vergleicht kommt es zu solchen aussagen... Ein LKW braucht etwa 40m von 80 auf 0. PKW liegen bei unter 40m von 100 auf 0.

Mal zum gucken: klick

Kann man sicher nicht verallgemeinern aber trotzdem interessant.

Der Vergleich hinkt ein wenig, da der Actros wohl deutlich neuer sein dürfte als der T4...

Zitat:

Original geschrieben von floth

Der Vergleich hinkt ein wenig, da der Actros wohl deutlich neuer sein dürfte als der T4...

Da in Deutschland aber nicht nur Neuwagen unterwegs sind, gleicht sich das dann wieder aus.

Auch glaube ich, dass Bremsen an LKWs häufiger gewartet werden als an PKWs von Privatleuten.

Genau das ist das Beispiel was kommen musste. ein 10-20 Jahre alter Transporter gegen einen Modernen LKW. Das ist einfach ein völlig Praxisfremdes Beispiel. Ein realistiches Beispiel wäre gewesen dies mit einer S-Klasse zu vergleichen...

Aber auch die normalen Autos die auf der straße fahren haben einen besseren Bremsweg als ein LKW. Da braucht man sich einfach nur die Testergebnisse anzuschauen.

Und das Die bremsen von LKW besser gewartet sind kann ich nicht bestätigen. Das sieht eher anders aus. Seltenst sehen die Bremsscheiben so perfekt aus wie bei dem Actros. Beim T4 werden es wohl auch gebrauchte scheiben gewesen sein...

Und es macht aus der sicht des hinterherfahrenden LKW schon einen großen unterschied ob jemand mit 100m hinter dem LKW fährt, oder 50m. Beim Autofahrer mit 100m abstand gehe ich von einem Träumer mit Handy oder ähnlichem am ohr aus, der jeden moment aufs gas geht, sobald ich überhole. Das wirkt auch nicht mehr als hinterherfahren. Hinzu kommt, das man bei schwankendem Tempo des PKW fast nicht überholen kann. Beim Fahrer mit 50m, der konstant hinter dem Vorausfahrenden herfährt sieht das anders aus... Und gegen 50m ist nichts einzuwenden. Das ist mehr als vorgeschrieben, und wenn man nicht gerade abgelenkt ist und telefoniert oder ähnliches auch völlig ausreichend.

So jedenfalls meine empfehlung. 50m Und Tempomat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. mit PKW auf der rechten Autobahnspur