ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Missachtung der Vorfahrt und Zusammenstoß mit Fahrradfahrer.

Missachtung der Vorfahrt und Zusammenstoß mit Fahrradfahrer.

Themenstarteram 8. Mai 2020 um 0:47

Bei der Überfahrt einer Hauptstraße wurde unbeabsichtigt ein Fahrradfahrer verletzt der auf einmal im rechten Kotflügel des Autos gelandet ist. Der Fahrradfahrer saß neben dem Auto aber konnte später aufstehen. Krankenwagen und Polizei wurden gerufen. Der Polizist meinte es handelt sich um eine fahrlässige Körperverletzung. Weiß da vielleicht jemand was auf einen zukommen kann in dem Fall?

Vielen Dank im voraus

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@pico24229 schrieb am 08. Mai 2020 um 08:25:15 Uhr:

Steht doch nirgedndwo. (das ich dem die schuld gebe)

 

Aber was bringt einem es im recht zu haben wenn man tot ist?

Auch dem Radfahrer muss man entweder mindestens die gleiche Unaufmerksamkeit zubilligen, wie sie der Autofahrer gezeigt hat oder das Auto ist ihm so kurz vors Rad gefahren, dass er keine Chance mehr hatte, zu reagieren. Der Autofahrer hat nach seiner eigenen Schilderung den Radfahrer wohl völlig übersehen. Das alles hat mit recht haben wollen aber auch gar nichts zu tun.

 

Grüße vom Ostelch

98 weitere Antworten
Ähnliche Themen
98 Antworten

Zitat:

@Ostelch schrieb am 10. Mai 2020 um 18:59:28 Uhr:

Zitat:

@Uwe Mettmann schrieb am 10. Mai 2020 um 18:53:35 Uhr:

 

Das ist nun mal so in diesem Forenbereichs von MT. :(

Dabei geht es auch anders, nur hier nicht. Dennoch möchte ich mal Beispiel eines sehr ähnlichen Falles verlinken, wie ein Thread auch aussehen kann: Klick mich

Warum klappt bloß hier sowas nicht? :(

 

Gruß

Uwe

Frag mich nicht so schwere Sachen. Ich bin hier erst seit 15 Jahren. Mir fehlt für ein Antwort wohl noch etwas Erfahrung. ;)

 

Grüße vom Ostelch

Im V&S geht es größtenteils um Ansichten, Erfahrungen, Einstellungen, Moral, Anstand...die sind bekanntlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich, hier geht es nicht um Fakten. Deshalb werden Diskussionen hier auch oft emotional geführt. Solange das über der Gürtellinie erfolgt finde ich das auch ok und spannend. Und mal ehrlich, in anderen Bereichen von MT ist das auch nicht viel anders.

Also bitte nicht immer auf dem V&S rumhacken. Das ging jetzt an Uwe.

Zitat:

@Diedicke1300 schrieb am 10. Mai 2020 um 19:16:47 Uhr:

Im V&S geht es größtenteils um Ansichten, Erfahrungen, Einstellungen, Moral, Anstand...die sind bekanntlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich, hier geht es nicht um Fakten. Deshalb werden Diskussionen hier auch oft emotional geführt. Solange das über der Gürtellinie erfolgt finde ich das auch ok und spannend. Und mal ehrlich, in anderen Bereichen von MT ist das auch nicht viel anders.

Also bitte nicht immer auf dem V&S rumhacken. Das ging jetzt an Uwe.

Ich merke schon du magst mich. ;)

Was mich an den Diskussionen hier nervt, ist nicht, dass es eine Diskussion gibt, sondern dass trotz fehlender Fakten einfach irgendetwas, was einen passt, angenommen wird, um seine Argumente loszuwerden. Hier ist es doch genauso, es wird pauschal argumentiert, dass der Radfahrer falsch gehandelt hat und dann auch gleich „Fakten“ dazu erfunden. So ist angeblich der PKW von rechts gekommen und die TE hat sich ganz vorsichtig rausgetastet.

Tatsächlich spricht aber mehr dafür, dass der PKW von links kam, denn das Rad ist mit dem rechten Kotflügel des PKWs kollidiert und, dass die TE sich wirklich rausgetastet hat, ist auch nicht bestätigt.

Nehmen wir mal eine normale Vorfahrtsstraße, mit auch etwas Platz, wenn da ein LKW steht, dann bremst doch auch ein aufmerksamer Radfahrer nicht an jeder einmündenden Straße auf fast Schrittgeschwindigkeit ab. Vielmehr wird er aufmerksam sein und vermutlich mit „seiner“ Geschwindigkeit fahren oder nur etwas langsamer werden. Falls sich nun die TE nicht rausgetastet hat, sondern etwas schneller war, war der Unfall für den Radfahrer nicht mehr zu verhindern gewesen.

Daher ist eben die Behauptung hier, dass der Radfahrer den Unfall hätte vermeiden können falsch, weil dazu einfach falschen Annahmen getroffen wurden, um diese Behauptung aussprechen zu können.

Genau diese Praxis kritisiere ich, damit man etwas schreiben kann, wird sich irgendetwas zusammengereimt und hier ein Radfahrer aber meist ein(e) TE in eine ungünstige Ecke gestellt.

Sowas muss doch nicht sein, sowas darf nicht sein.

 

Gruß

Uwe

 

Themenstarteram 10. Mai 2020 um 20:12

Zitat:

@Uwe Mettmann schrieb am 10. Mai 2020 um 18:53:35 Uhr:

Zitat:

@Ostelch schrieb am 10. Mai 2020 um 18:06:27 Uhr:

So einfach könnte es sein. Stattdessen werden hier kühne Theorien aufgestellt und seitenlang Fragen beantwortet, die niemand gestellt hat. Die Frage, die gestellt wurde, könne wir hier leider nicht beantworten.

Das ist nun mal so in diesem Forenbereichs von MT. :(

Dabei geht es auch anders, nur hier nicht. Dennoch möchte ich mal Beispiel eines sehr ähnlichen Falles verlinken, wie ein Thread auch aussehen kann: Klick mich

Warum klappt bloß hier sowas nicht? :(

 

Gruß

Uwe

Themenstarteram 10. Mai 2020 um 20:16

Hallelujah da bin ich richtig froh dass es doch noch Menschen gibt die einen gesunden Menschenverstand besitzen und nicht auf Stress aus sind! Es ist leider oft so dass die Maulhelden wenn sie anonym sind glauben, sich diese Frechheit raus nehmen zu dürfen andere zu verurteilen & rum zu stänkern! Solchen Menschen schenke ich keine Beachtung mehr! Wenn man sich hier in dem Forum äußert tut man dies deswegen weil man sich Hilfe erhofft und nicht noch mehr Stress!

Zitat:

@Uwe Mettmann schrieb am 10. Mai 2020 um 19:48:46 Uhr:

Zitat:

@Diedicke1300 schrieb am 10. Mai 2020 um 19:16:47 Uhr:

....

Also bitte nicht immer auf dem V&S rumhacken. Das ging jetzt an Uwe.

Ich merke schon du magst mich. ;)

 

Gruß

Uwe

Ich habe gelernt Dich als Diskussionspartner zu schätzen.

Zitat:

Daher ist eben die Behauptung hier, dass der Radfahrer den Unfall hätte vermeiden können falsch, weil dazu einfach falschen Annahmen getroffen wurden, um diese Behauptung aussprechen zu können.

Hier deckt sich unsere Meinung.

Zitat:

@Ginasworld schrieb am 10. Mai 2020 um 20:16:25 Uhr:

…… sich diese Frechheit raus nehmen zu dürfen andere zu verurteilen & rum zu stänkern!

Wie wärs denn, wenn du dich selbst auch an deinen Grundsatz hältst und hier endlich mal Klarheit reinbringst, und schilderst was denn eigentlich genau passiert ist.

Die Frage kam jetzt schon mehrmals auf, aber du äusserst dich ja nicht mehr. Stattdessen kuckst du zu, wie hier spekuliert wird und fängst selbst noch an rumzumeckern.

Zitat:

der auf einmal im rechten Kotflügel des Autos gelandet ist

Mehr wird er wohl nicht wissen.

Themenstarteram 11. Mai 2020 um 13:35

Zitat:

@Bulwey schrieb am 10. Mai 2020 um 22:19:02 Uhr:

Zitat:

@Ginasworld schrieb am 10. Mai 2020 um 20:16:25 Uhr:

…… sich diese Frechheit raus nehmen zu dürfen andere zu verurteilen & rum zu stänkern!

Wie wärs denn, wenn du dich selbst auch an deinen Grundsatz hältst und hier endlich mal Klarheit reinbringst, und schilderst was denn eigentlich genau passiert ist.

Die Frage kam jetzt schon mehrmals auf, aber du äusserst dich ja nicht mehr. Stattdessen kuckst du zu, wie hier spekuliert wird und fängst selbst noch an rumzumeckern.

Bulwey es gab bisher zwei User die mir die Frage bereits beantwortet haben die anderen sollen ruhig weiter spekulieren und sich vielleicht freuen weil sie wieder was zu meckern haben. für mich ist das Thema beendet und hier werde ich wohl nie wieder so eine Frage stellen. P. S.: Gucken schreibt man mit G und nicht mit K

Na dann kann ich dem Wunsch der TE ja mal nachkommen.

Geschlossen

Moorteufelchen

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Missachtung der Vorfahrt und Zusammenstoß mit Fahrradfahrer.