ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. MIB 3 MJ20/21 Update 0278 alle FIN freigegeben!

MIB 3 MJ20/21 Update 0278 alle FIN freigegeben!

VW Passat B8
Themenstarteram 3. Oktober 2019 um 17:54

Hallo zusammen,

bisher habe ich noch kein Thema dazu gefunden.

Bin seit einer Woche jetzt im Besitz des neuen Passat. (240PS Diesel).

Da kauft man blind wieder das Discover Pro .....

DVD-Laufwerk ..... weggespart

SD-Slots ..... weggespart

Jukebox ..... weggespart

Festplatte USB-C die vorher im B8 einfach gelaufen ist ..... wird nicht erkannt bzw. in Mirror-Link angezeigt.

Auf der Festplatte sind sowohl MP3 als auch MP4 .... liefen im alten einwandfrei.

.... soll ja jetzt alles Online gehen .....

Aber nicht, wenn der Passat mal ablehnt dass man Hauptnutzer werden will. Dann geht nix und auf mein Ticket bei der Hotline warte ich seit einer Woche auf eine Antwort.

Bin sehr gespannt wie ich dann die eigene POI-Liste in das System bekomme ohne SD

Soll online gehen .... mit WE-Connect .... aber .... Absatz davor ... wenn der Passat Online nicht mag dann ist das blöd.

Bin sehr gespannt auf Eure Meinung.

 

 

Beste Antwort im Thema

Und weil ich mich sowieso gerade darüber aufrege... ;-)

Ich glaube das Thema Software ist deshalb so sensibel, da die deutschen Autohersteller sich in direkter Konkurrenz mit Google, Apple, Alexa und Siri befinden und die Kunden wissen, wie gut sowas funktionieren KANN.

Eigentlich brauche ich gar kein Navi mehr im Auto, sobald sich Android Auto wireless mit dem Auto verbinden lässt, benötigt man nur noch einen großen Bildschirm. Alle Probleme mit Navi, Streaming, Sprachbedienung, Jukebox, SD-Karte, usw. sind dann auf einen Schlag nicht mehr existent, kommt dann alles vom Handy.

Wenn dann noch die Kernkompetenz für den Bau von Verbrennungsmotoren den E-Autos zum Opfer fällt, sehe ich bald schwarz für die deutsche Autoindustrie.

Ich für meinen Teil definiere "Probefahrt" jetzt anders, nämlich 50% der "Fahrt" sind dann Softwaretests und wenn das nicht richtig funktioniert, dann war es das mit dem Auto. Leider wäre der Passat definitiv durchgefallen. Ich hätte mir im Leben nicht träumen lassen, dass VW es wagt, ein derart fehlerbehaftetes und kastriertes System in ein Auto von 2020 einzubauen. Das ist wirklich kaum zu ertragen, dass man so viel Energie in eine Abgasbetrugssoftware steckt, aber die simpelsten Usability Features (Uhr im Cockpit, Zielübertragung von Handy auf Auto) nicht programmiert hat.

Und die absolute Katastrophe ist die NICHT VORHANDENE OFFENE KOMMUNIKATION mit den Kunden.

Liebes VW-Management, die Zeiten von Ignorieren, Mauern und Schweigen sind längst vorbei. Eine Software kann fehlerbehaftet sein...kann passieren, aber ich möchte ein offizielles VW Forum, wo Fehler reportet, verifiziert und Termine bekannt gegeben werden, wann die Fehler behoben werden. Release Notes in Form von "Verbesserungen" sind einfach nur sinnfrei. Auch sollte die Community eine Möglichkeit haben, eine Priorisierung für die Fehler und eine Wunschliste zu pflegen. DAS wäre mal Fortschritt. Die deutschen Autohersteller schlafen scheinbar noch den Dornröschenschlaf. Wenn Tesla in 2 Jahren die Qualität, Spaltmaße und Ersatzteilverfügbarkeit in den Griff bekommt, gibt es kaum noch einen Grund, warum man noch einen VW kaufen sollte.

Und ich werde niemalsnicht ein ABO für die Aktivierung meiner Sitzheizung abschließen. Dann weiß ich nämlich schon genau was passieren wird. Die VW Server sind im Winter down, weil zu viele Leute gleichzeitig die Sitzheizung einschalten wollten und mitten im Skiurlaub geht dann auch gleich die Standheizung nicht mehr. Das ist dann eher noch ein Grund GEGEN Tesla, weil die Ihren Kunden auch einfach mal die Supercharger-Fähigkeit des Autos per Software abklemmen.

Ganz ehrlich: So schön dieser ganze Internetquatsch im Auto auch ist, so langsam geht mir das alles auf den Zeiger. Ich will keine Updates im Auto, die ich nichtmal ablehnen kann und dann stürzt mit mitten im Urlaub das Navi 8x ab, weil das letzte Update verbugged ist.

Sorry, dass musste mal raus. Bin gespannt auf Eure Meinung dazu.

11926 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11926 Antworten
am 4. Oktober 2019 um 8:53

Man kann einfach einen USB-C Card-Reader kaufen und dann kann man seine Musik genau so wie vorher, nur mit einer kompakteren Karte, nutzen.

https://www.amazon.de/dp/B077Q8C5WQ/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_eUULDbQFQRJB3

https://www.amazon.de/dp/B06XTQVSLL/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_I0ULDbJN07PQJ

Ich habe die SD-Slots nur für POI-Daten genutzt, für Musik hab ich auch Spotify und Amazon Music.

Zitat:

@GebiB8 schrieb am 3. Oktober 2019 um 22:26:25 Uhr:

Bei mir werden immer die Einstellungen zurück gesetzt obwohl die Anmeldung auf Hauptnutzer funktioniert haben. Aber alle paar Tage müssen die Einstellungen wie Farbe der Ambientbeleuchtung und alle Türen öffnen erneuert werden.

 

Außerdem macht er seit knapp 400 km einen Aktualisierung.

 

Die online Funktion über WE connect funktionieren ohne Probleme.

Siehst du den Aktualisierungsfortschritt bzw. wie verhält er sich wenn man nicht immer Langstrecke fährt?

Zitat:

@GebiB8 schrieb am 4. Oktober 2019 um 07:40:02 Uhr:

Es gibt nur noch USB - C Ports und das einmal am Handyfach und 1x im Ablagefach der Armlehne.

Gibts den USB Anschluß für die Rücksitze auch nicht mehr?

Für mich sind die fehlenden SD-Slots ein klarer Rückschritt, da ich Spotify oder ähnlich nicht nutze, sondern meine Musik auf SD-Karte habe. Notwendige Adapter zähle ich schon wieder zum Thema "Bastellösung" bzw. "nun brauche ich zukünftig Adapter xy um weiterhin dies oder jenes nutzen zu können". Unabhängig davon sieht so ein offen liegender USB-Anschluss, evtl. noch in Verbindung mit einem USB-C auf SD Adapter, wie er im Passat vorne rechts plaziert ist, optisch nicht sehr ansprechend aus. Zum Glück gibt's dann aber noch den "versteckten" unter der MAL.

Da könnte man nun über technische Evolution diskutieren.

Die Zukunft liegt nunmal im Stream. Das es Leute gibt die ggf Trägermedien nutzen ist mM nur noch ne Frage der Zeit und vergänglich.

 

Beim Übergang von Kasette auf CD haben sich Leute früher sicherlich auch dran gestört ihre Lieblingskasette im neuen Auto nicht mehr hören zu können.

 

Der CD weint man heute auch nicht mehr hinterher.

Heute hat man meist alles auf dem Gerät das man eh überall hinschleppt, das Smartphone.

Und selbst hier kann man ja, wie auf eine SD Karte Musik draufziehen und per Bluetooth im Auto hören.

Zitat:

@olle24 schrieb am 4. Oktober 2019 um 09:06:13 Uhr:

Für mich sind die fehlenden SD-Slots ein klarer Rückschritt, da ich Spotify oder ähnlich nicht nutze, sondern meine Musik auf SD-Karte habe. Notwendige Adapter zähle ich schon wieder zum Thema "Bastellösung" ...

Korrekt, der offen liegende USB-C Anschluß ist auch für mich definitv nicht nutzbar. "Bastellösung" trifft es genau.

Wobei der 2te USB-C Anschluß bei der MAL laut Preisliste 1865 EUR kostet. Ist nämlich nur mit dem DP vorhanden.

Recht teuer wie ich meine ;-)

Edit:

Noch ne Frage:

Wo sitzt die laut Preisliste beim Business- bzw. Klima/Energie-Paket vorhandene Standard USB-Ladebuchse?

Da müsste man ja in Zukunft einen WLAN-Stick reinstecken um online zu gehen, falls man nicht Cubic nutzen möchte.

Ja, geht auch per Smartphone aber beim Apfel ist das leider sehr unkomfortabel, da man jedesmal beim Einsteigen erst den Hotspot neu aktivieren müsste.

Zitat:

@Jacky_o1 schrieb am 4. Oktober 2019 um 09:05:22 Uhr:

Zitat:

@GebiB8 schrieb am 4. Oktober 2019 um 07:40:02 Uhr:

Es gibt nur noch USB - C Ports und das einmal am Handyfach und 1x im Ablagefach der Armlehne.

Gibts den USB Anschluß für die Rücksitze auch nicht mehr?

Sorry den hatte ich vergessen. Den gibt es auch noch (USB-C).

Zitat:

@Trekdriver schrieb am 4. Oktober 2019 um 09:02:07 Uhr:

Zitat:

@GebiB8 schrieb am 3. Oktober 2019 um 22:26:25 Uhr:

 

Außerdem macht er seit knapp 400 km einen Aktualisierung.

 

Die online Funktion über WE connect funktionieren ohne Probleme.

Siehst du den Aktualisierungsfortschritt bzw. wie verhält er sich wenn man nicht immer Langstrecke fährt?

Einen Aktualisierungfortschritt sehe ich nicht. Es steht nur da, dass eine Aktualisierung durchgeführt wird.

Zitat:

@ChillsBiFi schrieb am 4. Oktober 2019 um 09:11:40 Uhr:

Da könnte man nun über technische Evolution diskutieren.

Die Zukunft liegt nunmal im Stream. Das es Leute gibt die ggf Trägermedien nutzen ist mM nur noch ne Frage der Zeit und vergänglich.

Beim Übergang von Kasette auf CD haben sich Leute früher sicherlich auch dran gestört ihre Lieblingskasette im neuen Auto nicht mehr hören zu können.

Der CD weint man heute auch nicht mehr hinterher.

Heute hat man meist alles auf dem Gerät das man eh überall hinschleppt, das Smartphone.

Und selbst hier kann man ja, wie auf eine SD Karte Musik draufziehen und per Bluetooth im Auto hören.

Dass man der CD nicht mehr hinterhertrauert liegt sicher an deren begrenzten Datenkapazität und kratzempfindlichkeit. Da sind die kleinen robusten Speichermedien, auf die man das zigfache einer CD draufbekommt, schon ein großer Fortschritt (gewesen).

Was das Smartphone und BT betrifft, so gibt es hier und da auch kleine Einschränkungen. Je nachdem in welchem Ökosystem man sich befindet, wie groß der Speicher ist und ob man zusätzlichen Speicher nachrüsten kann. Auf eine SD-Karte kann ich ratz fatz mit jedem PC ohne extra Programm Musik raufkopieren. Bei meinem iPhone sieht das schon anders aus. Da brauche ich immer iTunes. Aber das stört mich persönlich nicht.

Und die einschlägigen Streamingdienste haben auch nicht alles verfügbar, was es so an Musik gibt. Demnach kommen diese für mich (noch) nicht in Frage.

Kurz Off-Topic-Frage: Musik vom iPhone via BT zum alten DM (Passat VFL): Ist es normal, dass die Musik bei BT immer recht leise ist und man am Handy die Lautstärke recht weit aufdrehen muss, damit diese ähnlich laut ist wie wenn man von SD hört (Lautstärkeregler am DM unverändert)?

Das überall nun usb C Ports sind finde ich recht seltsam. Zu jedem smartphone oder anderem Multimedia Gerät gibts usbc zu usb. Wie schließt man nun das smartphone an? Speichersticks haben üblicherweise welchen usb Standard? Habe ich was verpasst? Was soll der usbc überall?

Zitat:

@olle24 schrieb am 4. Oktober 2019 um 07:38:58 Uhr:

Wenn der Beifahrer mal die Lautstärke ändern möchte, soll er dir dann ins Lenkrad greifen oder wie? :confused: :rolleyes:

Du hast die Häufigkeit schon korrekt eingeschätzt ;) und für diesen eher seltenen Fall gibt es ja die Tasten am Display.

am 4. Oktober 2019 um 10:14

USB C wird der zukünftige Standard sein.

Nahezu alle Samsung und Huawei-Modelle der letuten 18 Monate verfügen über USB C.

An so gut wie jedem aktuellem Notebook und Desktop-PC ist mindestens ein Typ C-Anschluss vorhanden, Tendenz steigend.

Txp C bietet neben diversen technischen Vorteilen (Geschwindkeit, Ladestromtauglichkeit) auch den einfachen Mehrwert das der Stecker immer passt, egal wie rum man ihn reinsteckt.

USB C auf USB C Kabel gibt es am Markt auch, kosten auch nicht viel.

Zitat:

@DVE schrieb am 4. Oktober 2019 um 10:10:43 Uhr:

Zitat:

@olle24 schrieb am 4. Oktober 2019 um 07:38:58 Uhr:

Wenn der Beifahrer mal die Lautstärke ändern möchte, soll er dir dann ins Lenkrad greifen oder wie? :confused: :rolleyes:

Du hast die Häufigkeit schon korrekt eingeschätzt ;) und für diesen eher seltenen Fall gibt es ja die Tasten am Display.

Die Frage war auch nicht ganz ernst gemeint ;)

Zitat:

@Passat4everandever schrieb am 4. Oktober 2019 um 10:14:00 Uhr:

USB C wird der zukünftige Standard sein.

Nahezu alle Samsung und Huawei-Modelle der letuten 18 Monate verfügen über USB C.

An so gut wie jedem aktuellem Notebook und Desktop-PC ist mindestens ein Typ C-Anschluss vorhanden, Tendenz steigend.

Txp C bietet neben diversen technischen Vorteilen (Geschwindkeit, Ladestromtauglichkeit) auch den einfachen Mehrwert das der Stecker immer passt, egal wie rum man ihn reinsteckt.

USB C auf USB C Kabel gibt es am Markt auch, kosten auch nicht viel.

Genau du musst extra los gehen eins kaufen. Da das mitgelieferte vom smartphone nicht passt. Ich muss mal im elektroladen gucken ob die Kabel da vorhanden sind.

Der altbekannte usb Anschluss ist dennoch robuster. Daher tu ich mich wohl schwer damit.

Zitat:

@ChillsBiFi schrieb am 4. Oktober 2019 um 09:11:40 Uhr:

Die Zukunft liegt nunmal im Stream. Das es Leute gibt die ggf Trägermedien nutzen ist mM nur noch ne Frage der Zeit und vergänglich.

Nur ist da kaum was verfügbar.

Eben mal 10 Titel auf Spotify gecheckt, nur 5 gefunden und dann nicht mal die extended Versions :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. MIB 3 MJ20/21 Update 0278 alle FIN freigegeben!