ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. México Käfer macht Zicken

México Käfer macht Zicken

VW Käfer Mexico
Themenstarteram 24. September 2017 um 13:43

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier.

Zur Erklärung. Meine Frau hat sich vor nunmehr 25 Jahren einen México Käfer Bj. 1978 1600i Cabrio gekauft. Er wurde dann hier in Deutschland komplett restauriert und bis 2001 gefahren. Danach wurde er abgemeldet. Dieses Jahr haben wir ihn wieder aus der Garage geholt und flott gemacht. Er ist in sehr gutem Zustand. Folgende Sachen wurden in einer Werkstatt erneuert. Benzinpumpe, Zündverteiler, Zündspule, Zündkerzen. Altes Benzin wurde komplett abgelassen, Benzinsieb wurde ebenfalls erneuert. Nach den Reparaturen wurde TÜV und AU gemacht alles ohne Probleme. Er lief danach auch tadellos. Jetzt macht er aber zunehmend Zicken. Im kalten Zustand läuft er gut. Nach ein paar km jedoch fängt er an zu ruckeln verliert komplett an Leistung und geht schließlich aus. Man kann ihn dann wieder starten aber kommt nicht mehr zum Fahren. Sobald man die Kupplung kommen lässt geht er aus.

Kennt jemand hier dieses Problem und kann mir einen Tipp zur Abhilfe geben.

Danke im Voraus

 

 

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo!

Das klingt nach einem elektrischen Defekt. Da wird vielleicht was heiß? Überprüf mal die Zündspule, auch wenn sie neu ist.

Oder kann es Rost im Tank sein und setzt das Sieb im Tank zu?

 

Gruß

Martin

Im kalten Zustand bekommt er durch die sich öffnende Starterklappe ausreichende Sprit, der bei offener Klappe abmagert und somit keine Leistung vorhanden ist. Vergaser prüfen.

Elektrik wohl weniger, wenn er startet, aber keine Leistung bringt. Rost im Sieb, der die Leitung im warmen Zustand zusetzt ?

Irgendwas ist an der Bezeichnung doch faul.

Ein 78er Mex als 1600i ?

Und dann noch Cabrio ?

Was hat der nun für einen Motor ?

Einspritzer ?

Vergaser ?

Hubraum ?

PS ?

Nach welchen Gesichtspunkten habt ihr denn nun eure Tipps abgegeben ?

Ich wüßte gar nicht was ich sagen soll da ich noch gar nicht weiß was da verbaut ist.

Bilder vom Motor würden aber auch helfen das zu wissen.

Vari-Mann

Themenstarteram 24. September 2017 um 17:44

Danke für eure schnellen Antworten.

Es ist in der Tat ein Einspritzmotor verbaut der sogar einen Kat hat 1584cm3, 37KW. Anbei ein Foto vom Motor.

Grüße

Chrisfixxx

Asset.JPG

@ Vari, Du hast schon recht, bei 78 bin ich von einem simplen Gaser ausgegengen. Das 1600i hab ich nicht registriert.

Das könnte ein AJ sein.

Ein USA Motor.Die hatten zu der Zeit schon Einspritzer.

Der Deutsche 1600i war ein ACD Motor.

Vari-Mann

Das ist definitiv kein 1600i Motor.

Das ist ein USA Motor, wahrscheinlich AJ... Vari hat's bereits richtig erkannt.

Ups... L-Jetronic. Da kannst du dich schon mal einlesen. Gibt viel Lesestoff zu dem Motor.

Themenstarteram 24. September 2017 um 17:53

Ja Käfer stammt aus USA, Kalifornien. Sorry für meine Unwissenheit. Wurde der nicht in México produziert?

das is doch kein 1600i oder?also meiner ist definitiv ein 1600i und der sieht ganz anders aus

20170516_201723.jpg

Red,ja,aber hier im MT sind auch einige die den fahren und sich mit dem beschäftigt haben.

Da mal einen Tipp aus dem Ärmel zu schütteln geht leider nicht .

 

Vari

Tips zu dem AJ Motor halten sich sehr in Grenzen. Das ist so ziemlich der am schlechtesten dokumentierte Motor mit den katastrophalsten Diagnose Tools überhaupt. Und ich bin Einspritzer Fan und mit der L-Jetronik echt gut drauf... BMW.

Das beschriebene Fehlerbild würde erstklassig zu einem defekten Temperaturgeber passen. Solange die Kaltstartanreicherung aktiv ist, reicht ihm der Sprit... und dann geht er flöten.

Das deutet auf: Druck der Pumpe defekt, zu niedrig, Pumpe stirbt. Alternativ Druckregler zu niedrig.

Sensorik hat falsche Werte für die Motortemperatur.

Jedenfalls hört es sich nach zu wenig Sprit im Normalbetrieb an.

Themenstarteram 24. September 2017 um 19:26

Vielen Dank für eure zahlreichen Tipps. Werde das nach und nach checken lassen. @Red1600i . Deine Diagnose hört sich wirklich plausibel an. Ich hab ihn heute morgen aus der Garage gefahren und im Stehen etwas laufen lassen, als ich dann losfahren wollte ging garnichts mehr bin keine 100 m weit gekommen. Am Nachmittag bin ich gleich losgefahren und eine ca. 5km lange Runde gefahren und gerade noch so zurückgekommen zum Glück gings am Ende bergab. In sofern glaub ich auch dass es mit der Kaltstartanreicherung zu tun hat. Sobald die deaktiviert wird beginnen die Probleme.

Es könnte ganz banal der Benzinfilter sein, der sich langsam zusetzt. Das würde ebenfalls das Spritvolumen runtersetzen.

Da ein Service Teil, als erstes mal probieren...macht nix kaputt.

Hatten wir zwei von der Sorte im Club - vielleicht hat ja jemand noch Infomaterial...

Deine Antwort
Ähnliche Themen