ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Mercedes schmückt sich mit fremden Federn

Mercedes schmückt sich mit fremden Federn

Themenstarteram 2. März 2007 um 15:14

Zitat aus dem MB-Newsletter zur neuen C-Klasse:

Zitat:

Im Automobilbau steht der Name Mercedes-Benz für höchste Sicherheit. Jetzt kommt eine weitere Neuentwicklung für den Insassenschutz: der Kneebag.

Whow! Bei uns nennt man sowas "kackensdreist" :eek:

Auf Ihrer Homepage vermeiden sie solche Aussagen aber, wahrscheinlich weil sie da einem größeren Publikum zugänglich sind!?

 

Gruß

Martin

Ähnliche Themen
29 Antworten

Meine Güte, bist du empfindlich :rolleyes:

Man könnte den Satz aus dem Newsletter auch so interpretieren, dass es für Mercedes eine Neuentwicklung ist.

Themenstarteram 2. März 2007 um 15:22

Zitat:

Original geschrieben von boofoode

Man könnte den Satz aus dem Newsletter auch so interpretieren, dass es für Mercedes eine Neuentwicklung ist.

Genau, und deshalb ist MB wahrscheinlich auch aus dem Schneider.

Weniger bedarfte Autofahrer dürften das aber anders auffassen und sich bei ihrer Fahrzeugwahl bestätigt fühlen, "...es geht halt nichts übern Benz!". ;)

 

Gruß

Martin

Ein Skandal! Werbung hält sich nicht ganz an die Realität. ;)

Den Knieairbag gab es übrigens schon in anderen Mercedes-Modellen vor der neuen C-Klasse ;)

und alfa romeo 159 hat den auch schon länger. und DAS auto sieht auch noch richtig gut aus...

was ist daran neu? ein knieairbag

wenn ich ein fußairbag rausbringe ist es auch neu? naja.. technik ist die selbe wie beim normalen airbag!

was mb in anderen klassen verbaut.. das ist neu

Themenstarteram 2. März 2007 um 16:39

Zitat:

Original geschrieben von boofoode

Den Knieairbag gab es übrigens schon in anderen Mercedes-Modellen vor der neuen C-Klasse

Ob die Marketingabteilung das auch weiss? ;)

 

Gruß

Martin

Naja, man mag es Mercedes vergönnen....

- erstes Auto mit Rußpartikelfilter (1985)

- erstes Auto mit einem (funktionstüchtigen) Airbag (1980)

- erstes Auto mit ABS (1978)

- erstes Auto mit Sicherheitszelle (50er Jahre)

- erstes Auto mit ESP (1995)

....

....

um nur mal ein paar der bedeutensden Meilensteine zu nennen, die Mercedes rausgebracht hat und die Jeder übernommen hat. Und keiner hat geworben "wir haben von Mercedes abgeguckt...". ;)

...ganz zu schweigen vom Automobil selbst... :p

Und auch das einklappbare Hardtop haben sie (wieder-)erfunden :D

Und das Rad, und und und

Fui, die zeig ich an! :mad:

 

Im Ernst:

Wird so sein wie öfters schon. Deutsche Autofirmen greifen eine Entwicklung anderer Hersteller auf und entwickeln sie zur Perfektionn weiter. Der Airbag stammt doch z.b. aus den USA, oder? War da nicht was?

Ich denke, mit der Hybridtechnik wird es auch so sein. In ein paar Jahren kommen dann die Deutschen endlich mit ihren Hybridautos und werden Toyota meilenweit in den Schatten stellen. :)

mfg

Zitat:

Original geschrieben von driver.87

...

Ich denke, mit der Hybridtechnik wird es auch so sein. In ein paar Jahren kommen dann die Deutschen endlich mit ihren Hybridautos und werden Toyota meilenweit in den Schatten stellen. :)

mfg

Man darf träumen ! :)

Zitat:

Original geschrieben von dc-viper

[...]- erstes Auto mit ESP (1995)[...]

Weil die Karre ohne ESP umgefallen ist. Tolle Sache!

MfG Meehster

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Weil die Karre ohne ESP umgefallen ist. Tolle Sache!

MfG Meehster

Meehster,

meinst du das jetzt ernst?

ESP gabs schon ewig vor Markteinführung der A-Klasse, aber weil die A-Klasse damals umgefallen ist, findet man es in so vielen Autos.

die ganze Aktion damals verdient in meinen Augen höchsten Respekt.

Man hat die Produktion für einige Zeit gestoppt um Änderungen vorzunehmen.

Was hat Toyota bei den abrauchenden GS-Bremsen gemacht?

Richtig, erstmal gesagt, das sei so zumutbar, später nachgebessert, ohne die bereits augelieferten Autos zurückzurufen?

Das also ist die bessere Lösung?

Gruß, espe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Mercedes schmückt sich mit fremden Federn