ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Mercedes 560 SEC Leistungssteigerung

Mercedes 560 SEC Leistungssteigerung

Mercedes
Themenstarteram 9. März 2019 um 1:05

Hi,

Ich habe einen 560 SEC mit 275ps Baujahr 1989.

Klar der Wagen ist von haus aus mit dem großen 5,7L V8 und seinen 275ps schon nicht gerade langsam aber man gewöhnt sich halt dran, mittlerweile ist er mir deutlich zu träge.

Was ich mir wünsche ist vorallem eine schnellere Beschleunigung, gegen eine höhere Endgeschwindigkeit hätte ich aber auch nichts einzuwenden.

Ich überlege momentan mir entweder ein neues Auto zu kaufen oder eben den 560er Leistungs zu steigern. (Behalten tu ich ihn sowieso)

Jetzt mal meine Fragen:

- Wieviel PS hält der originale Antriebsstrang ab Getriebe bis zur Hinterachse überhaupt aus ohne weitere Tuningmaßnahmen?

Die Bremsen packen ordentlich zu und die Straßenlage ist auch gut, ich seh da ohne jetzt 700ps zu wollen erstmal keinen Handlungsbedarf da groß was anzupassen.

- Wieviel wäre den mit reinem Saugertuning aus dem Motor rauszuholen?

Ich würde Turbos etc. gerne vermeiden, falls möglich.

Grund warum ich davon halt nicht so begeistert bin ist die hohe beanspruchung und somit niedrigere Lebensdauer. 100000km ist für mich keine hohe Lebensdauer.

Allerdings möchte ich schon mindestens 100ps mehr rausholen, sonst fang ich nicht an.

- Wenn Turbo nötig:

Ich hab gesehen es gab einen SEC 500 von Koenig mit Bi Turbo der hatte 375PS, ich hab jetzt aber nen SEC 560 das heißt da sollte ja noch mehr gehen.

Auch gesehen habe ich diesen Wagen mit 700ps:

http://www.tuningcars.de/index.php?action=view&nav=&CID=&RID=2319

Soviel brauch ich aber logischerweise garnicht, da ist auch nicht mehr viel Original.

Es scheint aber mit nem Kompressor somit auch einiges zu holen zu sein.

- Ansonsten würde mich natürlich auch interessieren wieviel man für einen entsprechend aufgebauten Saugermotor, Turbo oder Kompressor Umbau dann am Schluss zu bezahlen hätte.

Jetzt bin ich mal gespannt auf eure Ratschläge.

Beste Antwort im Thema

Lass es, ich habe selbst einen 560SEC. Alles an dem Motor ist teuer.

Das Ganze wird mit etlichen Problemen behaftet sein und unendlich teuer werden bis es wirklich läuft.

Das einzig Realistische ist, den Motor auf die ECE Version mit 300PS umzubauen. Selbst dafür werden die Krümmer schon in Gold aufgewogen und die anderen Nockenwellen gibt's auch nicht mehr an jeder Ecke.

Ausserdem muss der Kat dann weg.

Das Zündsteuergerät hat die Kennlinien der 300PS Version schon drin, man muss nur den 0 Ohm Abgleichstecker draufstecken und 98 Oktan tanken.

Dazu müssen aber die Klopfsensoren funktionieren, meist sind die Kabel dahin schon blank. Das ZSG erkennt nicht funktionierende Klopfis und stellt die Zündung 10° später.

Unterm Strich...verkauf den SEC und kauf gleich einen mit ECE Motor.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Wie verträgt sich die Leistungssteigerung mit dem Verleih als Mietwagen?

Lies einfach nochmal und dann überleg´ , was seine Frage ist .

Zitat:

@Boogiessundance schrieb am 9. März 2019 um 11:00:26 Uhr:

Lies einfach nochmal und dann überleg´ , was seine Frage ist .

Wie hilft dein erhobener Zeigefinger dem TE?

Das möglicherweise nicht gelabert wird , sondern geholfen ?

Mir fallen spontan 2 Möglichkeiten ein.

-Hinterachse

-NOS (Nitro oxyd)

 

Wechsel die lange Hinterachse mit einer kürzeren aus. Bringt bessere Beschleunigungswerte, ohne den Motor dafür anfassen zu müssen. Die Höchstgeschwindigkeit wird aber etwas darunter leiden. Aber ist der nicht sowieso bereits bei 250 km/h abgeregelt ?

NOS-Anlagen gibt es in Deutschland nicht zugelassen. Es gab zwar mal einen Anbieter, der konnte bis max. 75 PS offiziell eintragen lassen. Ich meine aber, daß der mittlerweile seinen Betrieb aufgelöst hat.

Allerdings gilt, wo kein kläger, da auch kein Richter.

125 PS gibt es für US-Cars als Minimum Dröhnung. Die Motoren halten das locker aus. Das einzige, was möglicherweise leidet ist das Getriebe. Da müßte man eventuell das Getriebe noch zusätzlich verstärken. Ich kann nur soviel sagen: NOS macht richtig laune, fast schon süchtig. Ein Tastendruck läßt den Wagen nach vorne schießen.

Dem Motor zusätzlich Leistung zu entlocken, dürfte dagegen extrem aufwendig sein. Da wird es wohl nur auf Bearbeitung der Köpfe + schärferer Nockenwellen und/oder erhöhung des Hubraums hinaus laufen. Beide Arbeiten sind aber nicht gerade für Laien gedacht. Da muß also richtig Pappe auf den Tisch einer renomierten Tuning Werkstatt gelegt werden.

Ich würde mich an deiner Stelle mal mit dem Fahrer des 700 PS Mobils in Verbindung setzen. Der kann dir sicherlich hilfreiche Tips geben. Eingetragen wird er den Motor allerdings auch nicht haben. Siehe NOS.

Weil der TÜV verlangt ganz sicher Leistungstests. Und die hat er ja offensichtlich wegen Technischer Probleme bei ca. 430 PS abgebrochen. Nur aufgrund einer Schätzung wird kein TÜV Ing. ein Gutachten schreiben und sein Siegel unter die Eintragung setzen.

 

Zitat:

@Boogiessundance schrieb am 9. März 2019 um 11:42:52 Uhr:

Das möglicherweise nicht gelabert wird , sondern geholfen ?

Hmm, ich hab nur eine Frage gestellt.

Und du holst die Zeigefingertante raus.

Blockwartmentalität!:rolleyes:

An den TE, der 560er hat viel Spielraum was Leistungssteigerung angeht. Hatte ihn in der 230 PS Version in meinem r107.

Der KönigUmbau ist schon sehr gut. BiTurbo geht , die Kardanwelle und das Diff halten das schon aus. Aber an der Bremse muss du unbedingt was tun.

Als erstes mal die Frage wie viele Km hat der Motor drauf.

Wenn der Motor schon einige Km drauf hat, kannst Du nur noch die Abgasführung optimieren.

Leistungssteigerung bei einem älteren Motor ist ohne Revision nicht zu empfehlen.

Frag das mal eine Firma die sich speziell mit Motor Tuning beschäftigt.

Die Optimierung des Lagerspieles, Motor-Getriebe- Hinterachse bringt auch einiges ohne direktes Tuning

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 9. März 2019 um 13:07:15 Uhr:

Zitat:

@Boogiessundance schrieb am 9. März 2019 um 11:42:52 Uhr:

Das möglicherweise nicht gelabert wird , sondern geholfen ?

Hmm, ich hab nur eine Frage gestellt.

Und du holst die Zeigefingertante raus.

Blockwartmentalität!:rolleyes:

An den TE, der 560er hat viel Spielraum was Leistungssteigerung angeht. Hatte ihn in der 230 PS Version in meinem r107.

Der KönigUmbau ist schon sehr gut. BiTurbo geht , die Kardanwelle und das Diff halten das schon aus. Aber an der Bremse muss du unbedingt was tun.

Na siehste , geht doch ! Warum erst blöde Fragen stellen , wo du nun mit echten Profi Tipps um die Ecke kommst !

@Boogiessundance

So, und nun du!

Da ich vom M117 Tuning keine Ahnung habe wäre ich ohne dein Zutun hier gar nicht aufgetaucht .

Seid ihr langsam fertig? :rolleyes:

Themenstarteram 10. März 2019 um 21:04

Hi,

Also den Koenig Turbo Umbau kenne ich, leider steht auf der Webseite kein Preis.

Kann man diesen Breitbau und Turbo Umbau überhaupt noch kaufen?

Was wird mich so ein 400ps Turbo Umbau kosten?

Ja der Motor hat ungefähr 200000km drauf, müsste also wahrscheinlich obwohl er super läuft für dieses Vorhaben auch überholt werden.

Da ich mit einer Motorüberholung sowieso rechne wollte ich halt mal wissen wieviel man mit reinem Saugertuning an PS eben rausholen kann. Per Turbo oder Kompressor offenbar aufjedenfall genug.

400ps scheint der originale Antriebsstrang aufjedenfall abzukönnen und das wäre auch so mein ziel, mehr ist natürlich immer besser aber ich denke 400 wäre eine gute hausnummer.

Geht das mit Saugertuning? Wenn ja wieviel würde das ca. kosten?

Bremsen denke ich eigentlich nicht das ich da was tun muss, die packen ordentlich zu, vllt. wenn ich dann noch ne höhere endgeschwindigkeit erreichen kann und das auch nutzen würde.

Zitat:

 

Bremsen denke ich eigentlich nicht das ich da was tun muss, die packen ordentlich zu, vllt. wenn ich dann noch ne höhere endgeschwindigkeit erreichen kann und das auch nutzen würde.

Darüber würden die Herren mit den grauen Kitteln entscheiden und

die interessiert es überhaupt nicht wie Du gefühlsmäßig die Bremsen einschätzt.

Themenstarteram 11. März 2019 um 1:40

Der AMG hat 385 PS und 6.0 Liter Hubraum.

Soweit ich das sehe ein sauger? wäre also dann auch ohne Turbo möglich.

Jetzt ist nur die Frage wer macht sowas und was kostet es mich?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Mercedes 560 SEC Leistungssteigerung