ForumZafira Tourer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Meldung DPF voll-unbedingt weiterfahren, keine MKL an, Motor im Notprogramm max 3000 rpm

Meldung DPF voll-unbedingt weiterfahren, keine MKL an, Motor im Notprogramm max 3000 rpm

Opel Zafira C Tourer
Themenstarteram 27. September 2020 um 10:16

Hallo Schwarmhirn,

wer hat dieses Problem schon mal gehabt und wie war die Lösung bzw. hat eine Idee bzgl. des Fehlers? Das Fzg. ist ein Zafira Tourer, Bj. 2015, 125 tkm, 1.6 l Diesel mit 136 PS und Start/Stop

Bin am Mittwoch zweimal Autobahn je 50 km gefahren kein Fehler, kein Reinigungszyklus erkennbar, also kein erhöhter Verbrauch im Bordcomputer und keine Heckscheibenheizung eingeschaltet. Ich bemerke das i.d.R. Dann am Freitag kurz (50 m) das Auto aus der Garage gefahren, um an das Motorrad zu kommen und wieder reingefahren.

Gestern dann nach dem Start nur kurze Meldung "Fzg. demnächst warten" und Motor im Notprogramm.

Die DPF Leuchte hat nicht geblinkt, kein sonstiger Hinweis, nur Motor im Notprogramm bis 3000 rpm. Bei nächster Gelegenheit kurz gehalten und Motor aus, Zündschlüssel abgezogen, Fzg. verriegelt und wieder entriegelt. Nach Motorstart dann blinken vom DPF-Symbol und Hinweis " DPF voll-unbedingt weiterfahren". Nach ca.drei Minuten ging das Symbol aus, Motor weiter im Notprogramm, kein Reinigungsprogramm aktiv. Also kein Verbrauch im Leerlauf, keine Heckscheibenheizung. Bin dann 15 km gefahren in der Hoffnung, dass der Zyklus anspringt und dann nochmal 20 km zurück. Kein Freibrennen erkennbar.

Recherchen im Netz ergaben vage Hinweise auf Fehler bzgl. Differenzdrucksensor bzw. den Schläuchen allerdings beim 1.9 o. 2 L-Motor. Dann noch bzgl. AGR-Ventil, wobei dann aber wohl die MKL an war.

So, morgen fahre ich zum Händler aber evtl. hat einer eine Idee oder noch besser Erfahrungen damit.

Vorab DANKE!

Schönen Sonntag.

Axel

 

Ähnliche Themen
7 Antworten

Hey habe die Vermutung dass

Man den Status Fahrzeug demnächst warten gelöscht werden muss damit das Fahrzeug bemerkt das alles wieder ok ist

 

Sprich eine erneute selbst Kontrolle ob das Defekte Bauteil wieder in Ordnung ist nicht stattfindet

 

Aber das ist nur eine Vermutung

Habe mein Zafira noch nicht so lang

Das wo die Heckscheibenheizung angeht beim Freibrennen ,gab es beim Zafira B , beim Tourer gibt es keinen Hinweis durch die HSH .

Durch erhöten Leerlauf , Mehrverbrauch oder durch Abgasgeruch kann man das erkennen , du hast eventuell beim Freibrennen schon paar mal den Abgang abgebrochen , dadurch könnte es bei dir zu diesen Problemen kommen .

Bei mir findet der Vorgang ca. alle 300 km statt.

Ich fahre viel Stadt also bei mir hat es sich auch so bei 300km eingependelt

Bei mir wird der Freibrennzyklus auch via Heckscheibenheizung angezeigt.... Die Verbraucheranzeige ist aber Ausstattungsabhängig.

Ansonsten macht sich der Brennzyklus durch erhöhten Momentanverbrauch, fehlendes Start-Stop bemerkbar. Außerdem ist mir aufgefallen, dass der Motor unrunder läuft , und bei niedrigen Drehzahlen kommt der Motor nicht aus dem Quark.

Wenn man den Freibrennzyklus abgebrochen hat, läuft der Motorlüfter nach.

Die DPF-Warnmeldung DPF-voll, motor nicht abstellen, hatten wir schon ca. 6 mal..... Vor allem bei kurzstrecke.

Wenn man alle 2-3 Wochen mal auf der Bahn ist, tritt das Problem nicht auf.

Zum benannten Problem kann ich leider nichts weiter sagen.

Themenstarteram 28. September 2020 um 18:34

Zitat:

@canelupo schrieb am 28. September 2020 um 15:13:02 Uhr:

Das wo die Heckscheibenheizung angeht beim Freibrennen ,gab es beim Zafira B , beim Tourer gibt es keinen Hinweis durch die HSH .

Durch erhöten Leerlauf , Mehrverbrauch oder durch Abgasgeruch kann man das erkennen , du hast eventuell beim Freibrennen schon paar mal den Abgang abgebrochen , dadurch könnte es bei dir zu diesen Problemen kommen .

Bei mir findet der Vorgang ca. alle 300 km statt.

Danke für deine Antwort. Das Freibrennen ist ganz gut zu erkennen am Motorlauf bei Stadt- und Landstraßenfahrt und durch die Werte des Momentanverbrauchs im Leerlauf bzw. sogar im Schiebebetrieb bergab. Zur Kontrolle schaue ich dann im Display zwischen DZM und Tacho auf die Auflistung zusätzl. Verbraucher wie Klima, Sitzheizung, Lüftung und eben auch HSH. Ich setze dann normalerweise auch die

Fahrt fort, bis das HSH-Symbol in der Anzeige erlischt. Es ist aber auch schon vorgekommen, dass der Prozess kurz vor der Garage startet. Dann stinkts nach Gummi. Auf der nächsten Fahrt wird dann der Prozess zu Ende gefahren.

Das nur zur Info.

Heute hat mich der Freundliche dazwischen genommen, das war eine super Leistung! Dafür ein dickes Lob!!

Es gab keine Fehlermeldungen über das TEch 2, womit man den Grund für den zugesetzten DPF gehabt hätte. Die Sensoren haben plausible Werte angezeigt. Es wurde wohl mehr Ruß produziert, als laut dem Füllungsmodell, was ja NUR rechnet, hätte entstehen dürfen. Über das TEch 2 ließ sich keine Regeneration mehr starten.

In den Feldabhilfen bei Opel war auch nix zu finden. Hurra, ein neuer Fehler... Der Meister vermutet, dass evtl. eine Einspritzdüse "nachtropft" oder evtl. das AGR-Ventil im Grenzbereich arbeitet, d.h. noch keinen Fehler produziert.

Er hat eine Info gefunden, dass bei EURO 6 Motoren kein Tune Up verwendet werden darf, weil das andere Komponenten schädigen könnte. Da hat er mir zunächst Angst gemacht mit Kosten von um die 2000€. Aber letztlich gab es ein anderes Spray(?), was auch bei EURO 6 Motoren angewendet werden darf. Damit gelang es dann, die Regeneration zu starten und mit einer Autobahnfahrt zu Ende zu bringen. Bin ja froh, dass die Kiste wieder fährt aber mir fehlt der Optimismus, dass es dabei bleibt. Irgendwas ist ja n.i.O. gewesen und an spontane Selbstheilung glaube ich nicht wirklich.

Wenn es wieder auftritt, schreibe ich es hier, damit evtl. der Nächste schon einen Ansatz hat. Ach so, bevor jetzt Verschwörungstheorien bzgl. AdBlue kommen. Rein technisch sei das nicht möglich meinte der Meister.

Nicht so pessimistisch!

Ich habe Baujahr 2014 und 200 Tkm auf der Uhr.

Gute Fahrt!

Themenstarteram 28. September 2020 um 19:18

Zitat:

@Freak_dd schrieb am 28. September 2020 um 19:07:02 Uhr:

Nicht so pessimistisch!

Ich habe Baujahr 2014 und 200 Tkm auf der Uhr.

Gute Fahrt!

Ja, danke für die gute Fahrt. Dir auch.:)

Wir haben einen Zafira B mit rund 160 tkm Fahrstrecke, auch Diesel 1.7 mit DPF. Der Hundetransporter bekommt mehr Kurzstrecke ab, ohne bisher aufzufallen. Sind halt wöchentlich zwei mal 40 km Strecke auf der Autobahn mit dabei.

Ich bin skeptisch/pessimistisch, weil der DPF trotz 80% Langstrecke (30-100 km) zu gegangen ist, obwohl ich mehr aufpasse als die Frau und weil kein Fehler behoben wurde. "DPF zu" ist nicht die Ursache, sondern die Folge.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Zafira
  6. Zafira Tourer
  7. Meldung DPF voll-unbedingt weiterfahren, keine MKL an, Motor im Notprogramm max 3000 rpm