ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. MEIN NEUER HYUNDAI XG30 -AUTOGAS-

MEIN NEUER HYUNDAI XG30 -AUTOGAS-

Themenstarteram 21. September 2008 um 19:07

Hallo zusammen,

so nun mal zur Übersicht, in einem eigenen Thread, die Vorstellung meines Neuerwerbs

b.z.w meiner neuen Flamme :-)

- Hyundai XG 30

Bj. 09/1999 mit 85.500 Km

- 1Hd. Checkheft geflegt, laut Checkheft jedes Jahr zur Inspektion gebracht

Rentner Fahrzeug, von Privat (hat vom Händler gekauft und wollte dann doch ein anderen)

9Monate Händler Restgarantie

- Einklappbare Spiegel - E Hub- und Schiebedach

- 9 Fach Alu bereift (keine Reifen älter als 1Jahr)

- Tüv / ASU bis 06/2010

- Unfallfrei keine Beulen oder Beschädigungen

- VDO Dayton MS 4150 RS MP3 Navi-Radio mit Europa Kartenmaterial (unbegrenzte Freischaltung)

+ Selbst Nachgerüstetem CHM 604 MP3 6-Fach CD Wechsler

Preis: 3900€

+

Direkt nach kauf zum Umrüster gefahren und eine lpg Autogasanlage einbauen lassen:

- KME Diego LPG Anlage mit 2J. Garantie

+ 65L Brutto Tank (54L Netto)

+ 6 Magic JET Injectoren

+ 1000Km Nachstell Inspektion

+ 25.000KM Inspektion

+ Tankadapter

+ 3Flash Lube Dosen

inkl TÜV und einer kompletten Gasbetankung

Preis: 2100€

Flash Lube sollte eigentlich seperat im Motoraum als seperate einheit verbaut werden, der Meister zeigte mir jedoch das dafür kein Platz ist, um es sauber zu verbauen, es hätte nur gehuddelt werden können.

Also hab ich mich dazu entschlossen, das weg zulassen und die Flashlube Version mit der Dose zu nutzen.

Dazu wird einfach eine Dose Flash Lunbe in den Gastank gedrückt, das vermischt sich dann Stück für Stück mit dem

Gas und schmiert das komplette System inkl. Leitungen. Eine Dose hält 10.000Km und kostet ca. 9€.

Hier die Bilder:

Bilder ---> HIER LANG <---

So nun freu ich mich morgen auf die Ummeldungam Montag morgen :p;)

Natürlich bin ich auf eure Fragen und Anregungen gespannt, ach ja die orangen Blinkappen habe ich heute direkt entsorgt (mit Brutalo Methode), gift für die Augen, so viel schöner ... :D

Gruß Uncklock

Ähnliche Themen
42 Antworten
am 19. November 2008 um 22:38

ich will mir auch einen zulegen ein 99ziger aber ich traue mir nicht wenn man so einiges liest mfg andy

Themenstarteram 20. November 2008 um 8:45

@andyV6

 

Nur Mut !!

Achte vor dem Kauf auf die hier geschilderten sachen wie :

- Funktion aller elekt. Helferlein

- sauberer Schaltvorgang

- keine merkwürdigen Motor oder Getriebe Geräusche

 

Wenn das alles passt, hast du ein tolle Auto, was jeden Tag auf´s neue Spaß macht !!

 

Gruß Ingo

Zitat:

Original geschrieben von Uncklock

@andyV6

Nur Mut !!

Achte vor dem Kauf auf die hier geschilderten sachen wie :

- Funktion aller elekt. Helferlein

- sauberer Schaltvorgang

- keine merkwürdigen Motor oder Getriebe Geräusche

Wenn das alles passt, hast du ein tolle Auto, was jeden Tag auf´s neue Spaß macht !!

Gruß Ingo

100% zustimm!

MFG

Danny

am 20. November 2008 um 23:39

hallole

meiner soll 5000,- kosten

-grün metallic

1999-119000km.scheckheft steht auch bei hundai,ein wahnsinns super zustand fast wie neu,1jahr gebrauchtwagen garantie

mfg andy

steht bei mobile de 4900,- in neubrandenburg

Themenstarteram 21. November 2008 um 8:31

Sieht bei mobile zumindestens gut aus !! Macht einen gepflegten Eindruck!

 

Anschauen, Probefahren, auf die hier erwähnten Sachen Testen und wie gesagt

 

wenns dann passt, zahlen und mit nehmene ;-)

 

Evtl. noch gucken ob man den Preis nochmal so auf 4200-4500 € bekommt,

 

da die XG´s auf Grund der unbekanntheit und der nicht vorhandenen Zielgruppe,

 

oft 3 Monate und länger bei den Händlern stehen und die sind froh, wenn die weg sind ;-)

 

Gruß Ingo

am 21. November 2008 um 23:03

der steht schon ein jahr mfg andy

Zitat:

Original geschrieben von andyv6

der steht schon ein jahr mfg andy

Lange Standzeiten sind Gift für Klimaanlagen und Automatikgetriebe. Also darauf achten, dass alles so funktioniert, wie es soll.

Und bei langen Standzeiten kann es außerdem passieren, dass sich an der einen oder anderen Stelle Rost gebildet hat.

MFG

Danny

am 25. November 2008 um 21:37

es wird ernst morgen fahre ich hin mfg andy

am 29. November 2008 um 23:16

ICH WAR HIN UND BIN IHN GEFAHREN;MACHT ECHT SPASS DAS TEIL

Themenstarteram 30. November 2008 um 13:27

Hallo zusammen,

 

@andyV6 sag ich doch wenn der O.K ist es ein Top Auto!!

 

also als Threadstarter, möchter hier nun mal meinen Erfahrungen mit dem  XG 30 nach 6000Km und

72 Tagen zusammenfassen, um jeden der sich fragt ob das Fahrzeug was für Ihn wäre oder nicht, einen

Überblick zu geben.

 

- Hyundai XG 30

Bj. 09/1999 mit 85.500 Km

 

- 1Hd. Checkheft geflegt, laut Checkheft jedes Jahr zur Inspektion gebracht

9Monate Händler Restgarantie

 

- Einklappbare Spiegel - E Hub- und Schiebedach

 

- 9 Fach Alu bereift (keine Reifen älter als 1Jahr)

 

- Tüv / ASU bis 06/2010

 

- Unfallfrei keine Beulen oder Beschädigungen

 

- VDO Dayton MS 4150 RS MP3 Navi-Radio mit Europa Kartenmaterial (unbegrenzte Freischaltung)

+ Selbst Nachgerüstetem CHM 604 MP3 6-Fach CD Wechsler

 

 

Preis: 3900€ zzgl.

 

 

 

Direkt nach kauf zum Umrüster gefahren und eine lpg Autogasanlage einbauen lassen:

 

- KME Diego LPG Anlage mit 2J. Garantie

+ 65L Brutto Tank (54L Netto)

+ 6 Magic JET Injectoren

+ 1000Km Nachstell Inspektion erledigt ohne Probleme

+ 25.000KM Inspektion

+ Tankadapter

+ 3Flash Lube Dosen

inkl TÜV und einer kompletten Gasbetankung

 

 

Preis: 2100€

----------------

Gesammt Preis 6000 €

Fangen wir mal mit den bisherigen Problemen an :

-----------------------------------------------------

 

Der Kofferraumdeckel wird mit Hilfe einer Torsionsfeder zum leichten aufschwingen bewegt,

diese ist mir 4 mal aus der Halterung gesprungen, das konnte ich auch bei einem der XG´s

beobachtet die zum Kauf in der engeren Auswahl standen, keine glückliche Konstruktion, da die

untere Torsionsfederstange <-- (tolles Wort) immer wieder seitlich aus der Halterung rutscht.

Diesers Problem lies sich mit eine paar Kabelbindern beheben, nun ist ruhe und es gab keine

weiteren Probleme.

 

Der Fensterheber auf der Beifahrerseiter ist defekt, beim Fenster öffnen gab es einen lauten

Krach und das Fenster sackte nach unten und lies sich nicht mehr hoch bewegen.

Ursache: Riß des Fensterheberseilzuges, Ersatz gibt es nicht einzeln nur mit einigen Teilen des

Hebeschlittens ohne Motor. Preis bei Hyundai ohne Einbau 76€, mit etwas Geschick kann man das

leicht selber machen. Die Reperatur steht jedoch noch aus, da ich vorhabe mir den Seilzug irgendwie

selber zu machen, das Problem dabei sind die Blomben am Ende des Seilzuges, die die Last des

Fensters tragen. Lösung folgt, hätte ubrigends bei jedem Auto passieren können!

 

Die Spiegelautomatik, leider auch ein Hyundai Problem wie allerdings auch von anderen Herstellern immer wieder zu hören. Der Spiegel sackt im Stand nach unten und muss bei Fahrtantritt neu eingestellt werden, auch die Memory Funktion, funktioniert nicht richtig, da der Spiegel immer bis zum Anschlag fährt.

Leider hatte mein XG das Problem auf der Fahrerseite schon beim Kauf. Das Problem ist, das die Endschalter im Spiegelmotor defekt sind, besonders Medcedes Besitzer kennen dieses Problem auch.

Hier arbeite ich noch an einer günstigen Lösung, für alle die es stört und die auf die Memoryfunktion verzichten können, die clipsen vorsichtig die Amatur mit den Fensterheberschalter aus der Tür und ziehen den Stecker zum Spiegel ab, dann fährt dieser überhaupt nicht mehr und steht starr.

 

Verbrauch und Leistung :

--------------------------

 

Man liest von sehr unterschiedlichen Verbräuchen beim XG, meiner persöhnlichen Meinung nach liegt die Realität in der Nähe der Werksangaben. Im Benzinbetrieb verbraucht mein XG in der Konstelation

65% Stadtverkehr / 5% Landstraße und 30% Autobahn im Ø 12L +-1L  auf LPG (Autogas) 13L +-1L.

Daran ist nichts geschönt oder so, also liege ich rechnerisch im LPG Betrieb bei aktuellen Verbrauchskosten von 0.65ct/L LPG auf 100Km von ca. 8,50€ also auf Kleinwagenniveau.

 

Die Leistung des XG´s ist einfach klasse! Im Gas Betrieb übrings noch einen ticken besser !Die ca. 1700Kg werden fast wie in einem Sportwagen beschleunigt, die Automatik schmilzt von einem Gang in den anderen, auch das laute aufheulen des Motors beim beschleunigen, wenn der Motor schon mal Saft gibt, bis die Automatik vernüftig nachschaltet (hat mich im Audi A4 immer massiv an der Automatik gestört) sucht man hier vergebens, es sei den man drückt das Gaspedal bis ins Bodenblech, auch dann wird zwar der Motor laut, es wird aber sofort durch schnelle und gut getimte Schaltvorgänge hochbeschleunigt, ohne das viel Leistung ins leere geht.

Auch auf der Autobahn macht der XG eine sehr gute Figur, man kann sich auch bei 160 Km/h noch angenehm unterhalten ohne Brüllen zu müßen, dabei Federt der XG über jeden Belag seidenweich hinweg. Das Schiebedach ist auch bei 140 Km/h noch kein Problem, drüber wird es dann schon etwas lauter.

Wer sparsam fahren will, muss nicht die ganze Zeit 120 Km/h auf der Autobahn fahren, der XG hat einen

Drezahlbereich wie ein Diesel, bei 170 Km/h im 5 Gang, läuft er gemütlich auf ca. 3000 U/min  und der Verbrauch bricht auch nicht aus. Was auch sehr angenehm ist, der XG ist Groß und relativ unbekannt, das verschafft ihm Respekt auf der Autobahn. Oft öffnet sich die linke Spur wie das Rotemeer vor Moses und auch die lästige Blinkattacken von hinten, reduzieren sich deutlich.

Das ist jedoch nicht die Domaine des Hyundai XG 30´s er ist ganz klar eine Cruiser, das Fahrwerk schwebt nur so vor sich hin und ist bei leibe kein Kurvenraüber !

Alles in allem ein wunderbar abgestimmtes Fahrzeug, besonders Motor und Getriebe sind hervorragend aufeinander abgestimmt! Gas Betrieb funktioniert beim XG übrigends auch hervorragend, es sollte allerdings ein Umrüster mit Erfahrung an die Sache gelassen werden, möchte mich dabei auch noch mal bei Rapstruck.de bedanken, die eine Top Arbeit undd Service abgeliefert haben! Immer freundlich, persöhnlich und kompetent!!

 

Persöhnliche Anmerkungen :

------------------------------

 

Ein tolles Auto, was mir jeden Tag aufs neue Spaß macht!! Er greift ganz klar die Oberklasse an, mit minimalen Schwächen in der Verarbeitung des Innenraumes, vieles ist gut, einiges passabel und maches mit defiziten, alles in allem für den Preis jedoch unschlagbar!! Rost ist kein PRoblem beim XG ausser einige Muttern oder Bolzen die aus minderwertigem Material sind.

Ich wurde in der kurzen Zeit nun schin 3X gefragt, ob das ein gebrauchter oder neues Auto wäre.

Auch erlebt man nette begebenheiten mit dem XG, so wurde ich 2X schon von Bauarbeitern an der Straße angehalten, die sich nach dem Typ dieses schönen Autos erkundigt haben und auch passanten bleiben immer wieder mal stehen und schleichen staunend um das Auto herum.

Man genießt in einem XG defenitiv den Komfort einer Oberen Mittelklasse mit vielen netten Gimmicks.

Wer also ein begrenztes Budget hat und trozdem klotzen möchte, für den ist der leicht Barrock anmutende XG mit seiner Zeitlosen eleganten Optik, genau die richtige Wahl!

Auch kann ich jedem der die entsprechenden KM fährt, einen Gasumbau nur empfehlen!!

 

Fazit: TOP Kaufempfehlung

Note: 2

 

Gruß Ingo

 

PS: Ich hoffe dem ein oder anderen damit geholfen zu haben.

am 30. November 2008 um 15:26

also ich hatte nur eine stunde den wagen,und ich muß sagen vieles was du schreibst trifft vom fahren her voll zu,aber meine kaufendscheidung ist schwer

weil ich ein aygo von toyota weggeben müste.und da der unterhalt supergünstig ist, ich mich aber nicht wohlfühle tue ich mir schwer.hatte sonst immer 6zylinder und das ist nicht einfach jetzt ohne.mfg andy-ob wohl ich weiss wie günstig ein kleinwagen ist--ich fahre nur 10000km im jahr

Zitat:

Original geschrieben von Romiman

Zitat:

Original geschrieben von Uncklock

...die Automatik (die Schaltet nicht, die schmilzt in den nächsten Gang...

...

In der Tat eine treffende Formulierung.

Allerdings nicht für den ( zumindest meinen) XG.

...

Das hat sich nun geändert.

Nach einer immens kostspieligen Getriebeaufbereitung schaltet die XG-Automatik jetzt (zu gefühlten 97%) so weich wie die im Cadillac.

Und die Krafteinleitung nach Einlegen von "D" und "R" geschieht sogar noch weicher als im Cadillac.

(Vorher gab es hier mal einen sanften, mal einen harten Schlag.)

Themenstarteram 18. Januar 2009 um 22:13

Freut mich, das du den Schaltvorgang ab jetzt auch genießen kannst :-)

 

Hoffe Kostspielig, bedeutet nicht ruinös....

 

Mfg Ingo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. MEIN NEUER HYUNDAI XG30 -AUTOGAS-