ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. MAZDA2 Facelift

MAZDA2 Facelift

Mazda
Themenstarteram 2. Januar 2020 um 14:37

Mazda hat zum 2er nunmehr stillschweigend eine neue Preisliste und Broschüre 2020 auf seiner website eingestellt.

Die 90-PS-Ausführung gibt es nun endlich auch mit 6-Gangschaltung. Außerdem nun auch als Mildhybrid.

Erfreulich ist aus meiner Sicht auch die umfangreiche Farbpalette.

Die aktuelle Preisliste Januar 2020 stelle ich hier mal als Anlage ein.

Die Broschüre als Anlage folgt.

Der Konfigurator auf der Mazda-website wurde ebenfalls schon auf den neuen 2er angepasst.

Positiv erneut bei Mazda: es wird der kombinierte CO2-Wert nach WLTP angegeben, der für die Berechnung der Kfz-Steuer entscheidend ist.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. Januar 2020 um 14:37

Mazda hat zum 2er nunmehr stillschweigend eine neue Preisliste und Broschüre 2020 auf seiner website eingestellt.

Die 90-PS-Ausführung gibt es nun endlich auch mit 6-Gangschaltung. Außerdem nun auch als Mildhybrid.

Erfreulich ist aus meiner Sicht auch die umfangreiche Farbpalette.

Die aktuelle Preisliste Januar 2020 stelle ich hier mal als Anlage ein.

Die Broschüre als Anlage folgt.

Der Konfigurator auf der Mazda-website wurde ebenfalls schon auf den neuen 2er angepasst.

Positiv erneut bei Mazda: es wird der kombinierte CO2-Wert nach WLTP angegeben, der für die Berechnung der Kfz-Steuer entscheidend ist.

66 weitere Antworten
Ähnliche Themen
66 Antworten

Stimmt zwar, aber man kommt eigentlich kaum dazu, daran rumzuwackeln und von sich aus, bewegt sich da nichts.

Nicht nur die Konsole ist wabbelig, auch die Türverkleidung (speziell im oberen Bereich) läßt Wünsche nach Stabilität offen. Klar, technisch kommt es darauf nicht an, aber man möchte auch ein bisschen Gediegenheit haben. Ein paar bessere Clipse und eine andere Befestigungskonstruktion könnten hier Wunder wirken. Hatte bis vor ein paar Jahren auch noch einen Astra G, der war bombenfest verarbeitet. Selbst bei hochpreisigen Autos ist man erstaunt, daß teilweise billige Materialien und nicht präzise Verarbeitung festzustellen sind. Der Knüller bei BMW: Rostbefall nach kürzester Zeit an Metallteilen im Unterbodenbereich (Schrauben, Fahrwerksteile usw.) wurde nicht etwa durch Schutz ab Werk geändert, nein, man bezeichnete das als "Optische Korrosion". Und für so eine Flugrostlaube soll man dann viel Geld bezahlen.

Zitat:

@floetenkoenig schrieb am 9. Oktober 2021 um 12:18:36 Uhr:

Nicht nur die Konsole ist wabbelig, auch die Türverkleidung (speziell im oberen Bereich) läßt Wünsche nach Stabilität offen. Klar, technisch kommt es darauf nicht an, aber man möchte auch ein bisschen Gediegenheit haben. ...

...

Ach, die Türverkleidungen auch? Ist mir noch nicht aufgefallen, ich habe nur die Mittelkonsole bemerkt, und das merkt wirklich jeder, so wabbelig ist die.

Finde wie Du, daß man das doch mit minimalem Aufwand ab Werk hinbekommen könnte, wenn man wollte. Denn ansonsten ist das ein so schönes Fahrzeug, und mit seinem "old-school"-Motorenkonzept auch wirklich attraktiv in der ewig großen Menge der zylinderreduzierten Turbomotoren.

:OT on:

Zitat:

@floetenkoenig schrieb am 9. Oktober 2021 um 12:18:36 Uhr:

...

... Selbst bei hochpreisigen Autos ist man erstaunt, daß teilweise billige Materialien und nicht präzise Verarbeitung festzustellen sind. Der Knüller bei BMW: Rostbefall nach kürzester Zeit an Metallteilen im Unterbodenbereich (Schrauben, Fahrwerksteile usw.) wurde nicht etwa durch Schutz ab Werk geändert, nein, man bezeichnete das als "Optische Korrosion". Und für so eine Flugrostlaube soll man dann viel Geld bezahlen.

Wann und bei welchem Modell soll das denn so sein?

:OT off:

Als sich vor zwei/drei Jahren Beschwerden über starken Rostbefall an Metallteilen im Unterbodenbereich häuften (immer bereits nach kurzer Zeit) und die Fahrzeugbesitzer beim Händler vorstellig wurden, gab es ein Anweisung/Empfehlung, daß durch den Händler die Sache bereinigt werden sollte. Da hat BMW den Begriff "Optische Korrosion" verwendet.

Hatte diese Empfehlung auch gespeichert. Jetzt aufgerufen, erschien folgendes:

Site geschlossen

Diese Seite ist aufgrund von Anforderungen der BMW AG geschlossen.

BMW empfiehlt das offizielle und aktuelle BMW TIS, auf das unter bmwtis.com zugegriffen werden kann.

Das betraf sämtliche Baureihen, weil BMW den vorher wohl üblichen Rostschutz eingespart hatte. Das fand ich so dreist, daß ich das zur Erinnerung festgehalten habe. Bei Interesse kann man sich ja bei einem BMW-Händler nach dem schönen Begriff erkundigen und wie er jetzt nach BMW-Empfehlung Abhilfe schafft.

Noch zu Mazda 2: War heute über Mittag in einem Schauraum und habe die Türverkleidung an der Fahrertür (die anderen sind ja wohl identisch) unterhalb des Fensters gedrückt - eine Plastikschale, die man eindrücken kann. Also keinerlei Qualität !!!

Habe da noch was aus 2015 gefunden:

"Was sagt man dazu?

 

31 01 12(833)

 

Optische Korrosion an Fahrzeuganbauteilen

 

Sachverhalt:

 

Ab Markteinführung

des E65/66 ist sukzessive bei allen

Baureihen die Motorraum- und Unterbodenkonservierung aus Umweltschutztechnischen

Gründen entfallen. Dadurch kann es zu optischer

Korrosion von bearbeiteten

Flächen wie. z.b. an Fahrwerksteilen, bearbeiteten Anschraubpunkten,

Schraubverbindungen oder an Oberflächen wie, z.B. an Gelenk und Antriebswellen

kommen!

 

Um diese Oberflächenkorrosion zu vermeiden bzw.

nachzubehandeln ist in der Handelsorganisation der Korrosionsschutz Fa. Pfinder

BMW Teilenummer 83 19 2 317 997 zu verwenden".

Da kann man dann wirklich sagen wie in dem Beitrag "Was sagt man dazu"! Und das bei den BMW-Preisen.

Ich denke mal, wir wollen hier nicht alle Mängel aller Fahrzeughersteller behandeln.

Daher bitte einen kurzen Blick auf den Threadtitel werfen, vermerken dass dort nichts von BMW, etc. sondern Mazda steht und in diesem Sinne ontopic weitermachen.

Danke!

Zitat:

@floetenkoenig schrieb am 9. Oktober 2021 um 12:18:36 Uhr:

Nicht nur die Konsole ist wabbelig, auch die Türverkleidung (speziell im oberen Bereich) läßt Wünsche nach Stabilität offen. Klar, technisch kommt es darauf nicht an, aber man möchte auch ein bisschen Gediegenheit haben. Ein paar bessere Clipse und eine andere Befestigungskonstruktion könnten hier Wunder wirken. Hatte bis vor ein paar Jahren auch noch einen Astra G, der war bombenfest verarbeitet. Selbst bei hochpreisigen Autos ist man erstaunt, daß teilweise billige Materialien und nicht präzise Verarbeitung festzustellen sind. Der Knüller bei BMW: Rostbefall nach kürzester Zeit an Metallteilen im Unterbodenbereich (Schrauben, Fahrwerksteile usw.) wurde nicht etwa durch Schutz ab Werk geändert, nein, man bezeichnete das als "Optische Korrosion". Und für so eine Flugrostlaube soll man dann viel Geld bezahlen.

Das ist soweit richtig, trotzdem halten mich diese Kleinigkeiten nicht davon ab, mir in absehbarer Zeit einen Mazda 2 zu kaufen.

Was nützt mir die nur auf den ersten Blick solide Verarbeitung bei den anderen Herstellern, wenn aber deren Zuverlässigkeit stark zu wünschen lässt und das zu horrenden Kaufpreisen. Als langjähriger VW-Kunde kann ich davon ein Lied singen......

Deine Antwort
Ähnliche Themen