Forum626 & 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Mazda Service

Mazda Service

Themenstarteram 29. November 2009 um 18:38

Hallo zusammen,

nun muss ich doch mal nach Euren Erfahrungen fragen. Meine Frau und ich interessieren uns unter anderem für nen Mazda 6. Deshalb wollten wir ihn mal bei ner Probefahrt kennenlernen. Also zuerst nen Mazdahändler in der Nähe angesteuert. Haben uns mit der netten Frau ein Weilchen unterhalten und einen Termin ca. 3 Wochen in der Zukunft festgemacht. 2 Tage vorher rief ich an, ob alles klar geht. Nix war klar. Leider konnten Sie unser Auto ( Kombi 2.5 170 PS) nicht organisieren. Hätte Sie uns das nicht mitteilen können? Sie meldet sich wieder. (Das is 5 Wochen her) Also ne Onlineanfrage gestartet über mazda.de. Am nächsten Tag einen Anruf bekommen von ner netten Frau, mit der ich mich auf nen Händler in der Nähe geeinigt habe. Er meldet sich. Das ist nun wieder knapp nen Monat her. Ne allgemeine Anfrage, was denn nun los ist, und ob sie genügend Autos verkaufen wurde natürlich auch ignoriert. Was ist da bitte los bei denen? Sind nun probefahrtechnisch erst mal bei Toyota gelandet. Da gings reibungslos. Ist das ne Ausnahme mit unserem "Pech", oder könnt Ihr mir den schlechten Service bestätigen?

Besten Dank

Schnutzie

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen.

Meine Erfahrungen mit Mazda, na ja!!

Mein Händler ist glaube ich einzigartig gut.

2004 habe ich einen 6er kombi diesel bestellt, den ich nie bekam (Mazda Hotline Inkompetent). Mein Händler hat mir dann einen anderen gleichwertigen 6er angeboten, den ich auch nahm aber nach ca. 3 Jahren wieder abgegeben habe wegen sehr viel Rost (Das Problem kannte ich bis dato nicht von Mazda). Meine Empfehlung, kauft euch keinen Mazda. Der Preisvorteil zu den deutschen Herstellern wird durch Qualitatsmängel, Verarbeitungsfehlern, Wertverlust und den schlechteren Motoren mehr als wett gemacht.

Viel Spaß noch.;)

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

das ist sicherlich nicht die regel! such dir nen anderen händler, der auch was verkaufen WILL

Zumindest noch besser als bei Skoda.

Hatte damals auch eine Onlineanfrage zur Probefahrt gemacht. 4 Tage später erhielt ich einen Anruf wg. Klärung welcher Händler aber dieser hatte sich nie gemeldet. Sind nun 4 Jahre vergangen. ;-)

IdR hat der Händler die gewünschte Motorisierung schon da. Bei kleineren Händlern kann es schon zu Problemen kommen, da diese die Autos kaufen müssen. Dann lieber einen größeren Aufsuchen und die Probefahrt vornehmen.

Hallo, mir erging es ähnlich. Dreimal wegen Termin zur Probefahrt angerufen und zweimal vor Ort beim Händler gewesen. Einmal wurde das Fahrzeug für eine Ausstellung vorbereitet und das zweite Mal war es an einen Kunden ausgeliehen obwohl die Zusage bestand die Probefahrt machen zu können. Ich war sowas von verärgert. Die Zusage des Verkäufers den Wagen dafür übers Wochenende fahren zu können wurde nie eingelöst. Er hat nichts mehr hören lassen. Gekauft wurde der Wagen trotzdem wenn auch ohne Probefahrt bei einem anderen Händler. Muß jetzt noch bis Februar warten und kann mich dann hoffentlich wieder über Mazda im allgemeinen und meinen 6er mit 185 PS im speziellen freuen.

Wenns schon vor dem Kauf SO anfängt: gleich zum nächsten Händler!!! Da würd ich garnicht rummachen. Schließlich läßt man ne menge Kohle beim Händler liegen-da kann man schonmal etwas service erwarten...wie siehts denn sonst wohl später erst bei kleineren Sachen aus?

Gruß L

Hallo

 

Ja ich weiss, jetzt werden mich wieder viele sehr gerne haben, igal.

Von Mai 2004 bis 2007 Mazda 6 Sport Kombi Benziner gefahren und überaus schlechte Erfahrungen mit den Werkstätten gemachten.

Im Juli 2007 Unfall. Markenwechsel nicht möglich, keiner will Mazda vor allem mit Unfall.

Also, aus der Not herraus wieder Mazda gekauft. Vom Händler wurde mir Mazda 6 Sport Kombi Diesel wärmstens entpfohlen.

Fazit: Probleme mit der Ölverdünnung. Beruht darauf, das mich der Händler falsch beraten hat.

          DPF und Kurzstrecke vertragen sich nicht. Kann mir im Forum nachlesen.

Probleme mit der Intervallschaltung von den Scheibenwischer. Schaltet sich ein, wie

es will.

Probleme mit der Klimaautomatik. Schaltet sich sporadisch von alleine ein.

Wendet man sich an die Werkstatt. Ratlosigkeit und vor allem kann man erklären wie man will, man wird nur falsch verstanden bzw. die tuen nur so dumm.

Und an die Mazdazentrale braucht man sich überhaupt nicht zu wenden. Die sind so richtig Strohdumm und helfen tuen die auch auch nicht.

Nach über 5 Jahren, kann ich auf eine überaus negative Erfahrung zurück blicken. Habe mit zwei 6ern 7 Werkstäte durchgemacht.

Jetzt ist Schluss. Mazda wird verkauft. 

 

Gruss

Harald

ohje klingt nicht gut =( fahre derzeit nen mazda 626 der hat seit 86000 kilometer KEINEN schaden und war mir deshalb sicher : mein nächstes auto wird der mazda 6. tja, muss ich mir wohl noch überlegen^^

Nun wollen wir doch mal die Kirche im Dorf lassen.

Das mal einer mehr als Pech hat soll vorkommen.

Meine Erfahrungen mit den Mazdahändler sind bisher sehr gut, als wir nach einem neuen Auto schauten, waren wir in Kiel und da klappt es ohne Probleme wir waren bei 2 verschiedenen Händlern und konnten überall gleich am nächsten Tag eine Probefahrt machen.

Wir haben den Wagen in Berlin dann gekauft, das wir Liferverzögerungen hatten, da kann der Händler nicht für. Er hat, da das alte Auto nicht mehr wollte für 1,5 Monate uns einen Leihwagen zur Verfügung gestellt.

Mein jetzt betreuender Händler tut und macht das das eine wahre Freude ist.

Für Ihn ist Kundenservice noch wichtig.

Wir haben einen 6 Kombi mit 185 PS und diesen im Mai zugelassen und bisher 24000 Km abgespult und da war noch nichts defekt, 1 Inspektion mit 195€ war auch sehr übersichtlich.

Da könnte ich jetzt über andere Marken herziehen, ich denke da hat jeder seinen eigenen Erfahrungen gemacht gut wie schlechte.

Wenn alles so schlecht da ist, dann hätte ich den Wagen bzw. die Wagen keine 5 Jahre gefahren.

Grüße

Hallo

 

Alles gut und schön. Und meine Planung sah auch anders aus.

Den 6er Benziner wollte ich mit 1 Jahr TÜV/ AU verkaufen.

Schaute mich auch schon nach einem anderem Hersteller

um, nur das mich ein LKW auf dem Parkplatz ungewollt

mitnimmt, dafür kann ich nichts.

Und das Problem war, keiner will einen 6er Unfallwagen

kaufen und mit dem Händler wo ich zum Schluss den

6er Diesel gekauft habe, fühlte ich mich zuerst gut aufgehoben,

nur musste ich feststellen, das die von der Sache " Auto ", überhaupt 

keine Ahnung haben und andere Werkstäte lieber den

Kunden verkraulen. 

 

Gruss

Harald

Hallo zusammen.

Meine Erfahrungen mit Mazda, na ja!!

Mein Händler ist glaube ich einzigartig gut.

2004 habe ich einen 6er kombi diesel bestellt, den ich nie bekam (Mazda Hotline Inkompetent). Mein Händler hat mir dann einen anderen gleichwertigen 6er angeboten, den ich auch nahm aber nach ca. 3 Jahren wieder abgegeben habe wegen sehr viel Rost (Das Problem kannte ich bis dato nicht von Mazda). Meine Empfehlung, kauft euch keinen Mazda. Der Preisvorteil zu den deutschen Herstellern wird durch Qualitatsmängel, Verarbeitungsfehlern, Wertverlust und den schlechteren Motoren mehr als wett gemacht.

Viel Spaß noch.;)

Das mit dem Rost ist nicht gut aber wird ja von Mazda auch behoben.

Deutsche Hersteller alles Friede Freude Eierkuchen, ha das kannste knicken Rost frag mal OPEL und Mercedes da gibt es Modelle da darfst du beim Auto nicht von sprechen, schon blüht es.

Sprich Rostprobleme haben alle einer etwas mehr der andere etwas weinger.

Technik, VW Pumpe-Düse,da lösen sich die Düsenelemnte und das war es dann, Mercedes auch probleme mit den Düsen.

Dieselpartikelfilter da gibt es wohl keinen Hersteller der nicht davor geschützt ist.

Sprich alle kochen mit Wasser.

Das Preis-Leistungverhältnis stimmt insoweit, bei MAZDA.

Mal ein Beispiel:

Ein A4 geht aus der Familie Audi 80 hervor der in den 80'er so um die 24000 DM gekostet hat und heute locker um die 35000€.

Sind wir mal ehrlich damals hätte kein Schwein 70000 DM für ein Audi 80 bezahlt.

So toll finde ich die nun auch nicht.

Es ist immer einfach über jemand herzuziehen was alles schlecht war, anstelle mal das positive zusehen.

Grüße ein positiver und sehr zufriedener Mazdafreund.

Zitat:

Original geschrieben von FamWeigel

Das mit dem Rost ist nicht gut aber wird ja von Mazda auch behoben.

Deutsche Hersteller alles Friede Freude Eierkuchen, ha das kannste knicken Rost frag mal OPEL und Mercedes da gibt es Modelle da darfst du beim Auto nicht von sprechen, schon blüht es.

Sprich Rostprobleme haben alle einer etwas mehr der andere etwas weinger.

Technik, VW Pumpe-Düse,da lösen sich die Düsenelemnte und das war es dann, Mercedes auch probleme mit den Düsen.

Dieselpartikelfilter da gibt es wohl keinen Hersteller der nicht davor geschützt ist.

Sprich alle kochen mit Wasser.

Das Preis-Leistungverhältnis stimmt insoweit, bei MAZDA.

Mal ein Beispiel:

Ein A4 geht aus der Familie Audi 80 hervor der in den 80'er so um die 24000 DM gekostet hat und heute locker um die 35000€.

Sind wir mal ehrlich damals hätte kein Schwein 70000 DM für ein Audi 80 bezahlt.

So toll finde ich die nun auch nicht.

Es ist immer einfach über jemand herzuziehen was alles schlecht war, anstelle mal das positive zusehen.

Grüße ein positiver und sehr zufriedener Mazdafreund.

- Ja stimmt zu Opel muß ich nicht`s weiter sagen.

- Mercedes hat es angeblich unter Kontrolle gebracht.

- VW nutzt keine Pumpe-Düse Technik mehr.

- Mazda 626 Modelle damals ca. 25000 DM heute ca. 30000€

 

Zum Positiven von Mazda gibt es außer dem bereits gesagten nur zu sagen , daß die Zusammenarbeit mit Ford nur schlechtes gebracht hat.

Bis bald

Hallo zusammen

@"Mazzi 6":

Einspruch!

Mein ehemaliger 626GF 2,0L Exclusiv hat 11/1998 incl. Winterpaket 40.800DM gekostet, keine 25.000 DM. Allerdings gab es damals den 1,9L Kombi "mit wenig Ausstattung" bereits ab 29.990DM (Werbung war "für unter 30.000DM), das war ein Kampfpreis!

Zum Vergleich: Ein BMW 318i Stufenheck ohne Radio und Klima fing damals bei 43.500DM an, bin ins Autohaus, hab ne Preisliste mitgenommen und bin wieder weg. :rolleyes:

Gruß

Roland

Zitat:

Original geschrieben von EriscHgcrFU

ohje klingt nicht gut =( fahre derzeit nen mazda 626 der hat seit 86000 kilometer KEINEN schaden und war mir deshalb sicher : mein nächstes auto wird der mazda 6. tja, muss ich mir wohl noch überlegen^^

Wenn du einen Autokauf von den Einzelfallerfahrungen einer Handvoll Miesmachern abhängig machen willst, dann kann dir eh keiner mehr helfen.

Nach der ADAC-Leserumfrage zum Thema Kundenzufriedenheit (42.700 Teilnehmer) liegt Mazda auf Platz 10 von 36 Autoherstellern. VW liegt auf Platz 28.

Zitat:

Original geschrieben von MPSDriver

Zitat:

Original geschrieben von EriscHgcrFU

ohje klingt nicht gut =( fahre derzeit nen mazda 626 der hat seit 86000 kilometer KEINEN schaden und war mir deshalb sicher : mein nächstes auto wird der mazda 6. tja, muss ich mir wohl noch überlegen^^

Wenn du einen Autokauf von den Einzelfallerfahrungen einer Handvoll Miesmachern abhängig machen willst, dann kann dir eh keiner mehr helfen.

Nach der ADAC-Leserumfrage zum Thema Kundenzufriedenheit (42.700 Teilnehmer) liegt Mazda auf Platz 10 von 36 Autoherstellern. VW liegt auf Platz 28.

Bist beim ADAC angestellt? Einer muss ja für den Verein Werbung machen

Deine Antwort
Ähnliche Themen