Forum626 & 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Mazda 6 kauf. Hilfe bei der Entscheidung

Mazda 6 kauf. Hilfe bei der Entscheidung

Themenstarteram 22. März 2009 um 19:50

Hallo Mazda Gemeinde,

ich habe meinen BMW verkauft und würde mir gerne einen Mazda 6 zulegen.

Bin bei einem befreundeten Ford- Händler auf einen 6er Sport Exclusive Bj. 2004 136 Ps Diesel gestoßen der mir schon sehr zusagen würde.

Bei der Probefahrt konnte ich nix bezüglich Bremsen und soweiter feststellen.

Bei der normalen durchsicht fiel mir auf, dass beide Radläufe leicht zu Rosten beginnen. Der Händler meinte kein Problem ist durch die Steinschläge und wird bei Ihnen in der Werkstatt repariert.

Als ich wieder Zuhause war wollte ich im I-net nochmal nachsehen ob ich irgendwelche Test´s oder ähnliches über den 6er dieses Baujahrs finde und musste feststellen dass ziemlich über die Verarbeitung des 6er´s bezüglich Rost geschimpft wird. Bei manchen rosten sogar die Türen an bestimmten stellen. ( habe ich noch nicht nachgesehen )

Also bin ich heute nochmals los und habe bei einer Mazda Werkstatt in der Nähe andere Mazdas dieses Baujahrs inspiziert und festgestellt, dass manche genauso aussehen andere wiederum schon so ne art schwarze Kautschuk- od Teermasse an den Radläufen haben. Ist das die Kulanz von Mazda?

Habe noch a paar Fragen...

Gebe euch mal die Autodaten:

Mazda 6 Sport exclusive, Diesel 2,0 ltr. , 136 Ps, Baujahr 2004, Winter und Sommerräder, Vorbesitzer 2, Unfallfrei, abnehmbahre Ahk.

Garantie wurde vom Vorbesitzer bei Mazda auf 11/ 09 verlängert vom Händler bekomme ich noch Gebrauchtwagengarantie ab da bis 11/ 2010.

Kosten 12.500 Euro wenn ich noch handle dann 12.000 Euro.

Was meint Ihr ist der Preis OK?

Was soll ich machen, Radläufe bei Ford machen lassen vorm kauf und dann selbst ab zu Mazda ( was ich als scheiß empfinde) oder Ihn drauf aufmerksam machen wg. Mazda Kulanz und da noch irgendwas aushandeln... und dann erst die Karre kaufen.

oder soll ichs sein lassen und auf ein jüngeres 6er Modell sparen weil ich sonst immer Angst wegen Rost haben muss und mir inzwischen was anderes zulegen ( VW- Kombi, Opel Astra )

Möchte gerne Objektive Meinungen und nicht schon wieder ne ewige Diskussion über Mazda und Rost lostreten.

Danke für eure Antworten

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hi,

...leider haben wir bei den Gebrauchten des betreffenden Baujahres "verkehrte Welt". Während früher z.B. Italiener schon im Katalog rosteten und Mazda keinen Rost kannte, rosten bei Fahrzeugen nach 2002 die Mazdas und wenn man das nicht will ...kann man z.B. einen Italiener kaufen. Ein 2004er Alfa Romeo 156 rostet wesentlich weniger als ein Mazda 6 des selben Baujahres ...und hat zudem den wesentlich besseren Common Rail Dieselmotor (Kunststück, denn bei Alfa kommt Common Rail vom Erfinder des Common Rail)

Bei der neuen Baureihe werden natürlich die Karten wieder vollkommen neu gemischt! ;-)

Gruß, Jörn

nice

Die Radläufe solltest du dir genau anschauen und den Unterboden.

2 von 5 Mazdas,die ich mir angeschaut habe,hatten das Radlaufproblem.

Mazda macht das aber auf Kulanz.

Der Preis scheint mir etwas hoch,wieviel km hatte er?

Der Diesel ist ohne DPF und geht dadurch fast ohne Probleme.

Schwachstelle ist das Druckventil in der Einspritzpumpe,das irgendwann bei 150000km oder früher kommt.

Der Motor geht dann im Leerlauf manchmal bzw. selten einfach aus.

Inzwischen kann man das beim Boschservice machen lassen und es kostet 300 Euro anstatt 2500 für die ganze Pumpe bei Mazda.

Sonst auf rubbelnde Bremsscheiben achten.

Ansonsten ist der M6 sehr zuverlässig.

MfG

Themenstarteram 24. März 2009 um 13:55

Danke für die schnellen Antworten.

Auto hat 37 tkm runter also nix...

Bin aber gerade dabei mich von dem Gedanke zu verabschieden, da ich mir nicht die ganze Zeit Gedanken machen will ob der Rost wiederkommt oder nicht...

Schade, das du den Gedanken grade verwirfst, es sind nämlich echt gute Fahrzeuge. Das Rostproblem hatte ich auch und wird bei Mazda auf Kulanz repariert und zwar dauerhaft. Überlegs Dir nochmal, denn andere Hersteller kochen auch nur mit Wasser und beim M6 ist das so ziemlich das einzige Problem und das ist in den Griff zu bekommen.

Zitat:

Original geschrieben von w108er

...Das Rostproblem hatte ich auch und wird bei Mazda auf Kulanz repariert und zwar dauerhaft.

...nee, nee, der Rost kommt wieder! ...es gibt nicht eine Mazdawerkstatt, die nicht bereits releativ frühe Fahrzeuge (2003er) auch ein zweites Mal zur Rostbehandlung da hatte. Inzwischen sind auch schon die Teile für das alte Modell knapp (Türen, Kotflügel), so dass Mazda mehr dahin tendiert, dass nur an den vorhandenen Teilen rumgemacht wird, auch wenn bei dem selben Rost-Symptombild vor einem Jahr noch Teile getauscht worden wären.

Interessant ist in diesem Zusammenhang übrigens, dass GANZ frühe Fahrzeuge, direkt nach der Modelleinsetzung 2002, nicht vom Rost betrofen sind. Scheinbar hat das minimalistische Rostvorsorgekonzept bei Produktionsbeginn noch gegriffen.

Ich würde nur ein Fahrzeug kaufen, dass keinerlei Rost aufweist (so wie ein nochmal 5 Jahre älterer 626 auch) und an dem auch noch niemals eine Rostproblematik behandlet wurde.

Gruß, Jörn

Wenn der Rest des Fahrzeuges zuverlässig ist,würde ich persönlich mit diesem Rost leben können.

Es ist ja nicht so,das das Fahrzeug durchrostet.

Und eins kannst du dir sicher sein,selbst der Avensis hat technische Probleme zu Hauf,mehr wie der M6,natürlich hat der Toyota keinen Rost.

Aber probier mal nen Honda Accord,der ist ebenfalls zuverlässig.

Der Rest der Kombis hat ganz andere schlimmere Macken,die richtig ins Geld gehen,ich denke da an den Passat,das geht richtig ins Geld.

Mfg

PS Rost an den Türen ist mir noch nicht aufgefallen,ist der Innen,nach Abnahme der Verkleidung?

Zitat:

Original geschrieben von kehra27p9

PS Rost an den Türen ist mir noch nicht aufgefallen,ist der Innen,nach Abnahme der Verkleidung?

Guckst du.

Hpim1011

Zitat:

Original geschrieben von understatement

 

...nee, nee, der Rost kommt wieder! ...es gibt nicht eine Mazdawerkstatt, die nicht bereits releativ frühe Fahrzeuge (2003er) auch ein zweites Mal zur Rostbehandlung da hatte.

Woher stammen diese Informationen?

Zitat:

Original geschrieben von Prosecutor

Zitat:

Original geschrieben von understatement

 

...nee, nee, der Rost kommt wieder! ...es gibt nicht eine Mazdawerkstatt, die nicht bereits releativ frühe Fahrzeuge (2003er) auch ein zweites Mal zur Rostbehandlung da hatte.

Woher stammen diese Informationen?

...wie sagt man immer so schön... ich kenne jemanden, der etwas in der IT zu tun hat, die für die Importlogistik von "ford europe contractors" benötigt wird. Alle (in den letzten 15 Jahren) imprortierten Fahrgestellnummern sind in der gleichen Datenbank ...(erfolgreiche)Kulanzanträge und sogenannte "Maßnahmen" sind aber auch in der gleichen Datenbank...

...tja und es gibt mehr durchgeführte Maßnahmen X, als Fahrgestellnummern, auf die sie sich beziehen...

Gruß, Jörn

Zitat:

Original geschrieben von exmaniac

Zitat:

Original geschrieben von kehra27p9

PS Rost an den Türen ist mir noch nicht aufgefallen,ist der Innen,nach Abnahme der Verkleidung?

Guckst du.

Muß ich mir mal am WE anschauen,wenn ich wieder den M6 fahre.

Das erinnert mich irgend wie an die B-Klasse und den Ford Focus.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von understatement

 

...tja und es gibt mehr durchgeführte Maßnahmen X, als Fahrgestellnummern, auf die sie sich beziehen...

Gruß, Jörn

Wie muß ich das verstehen,ist in der Ford Datenbank Mazda mit aufgelistet?

MfG

Zitat:

Original geschrieben von kehra27p9

Zitat:

Original geschrieben von understatement

 

...tja und es gibt mehr durchgeführte Maßnahmen X, als Fahrgestellnummern, auf die sie sich beziehen...

Gruß, Jörn

Wie muß ich das verstehen,ist in der Ford Datenbank Mazda mit aufgelistet?

MfG

...nicht ganz ..jedenfalls nicht so direkt. Es ist vielmehr so, dass Speditionen, respektive Reedereien, bzw. Firmen, die Import und Exportfahrzeuge handeln einen (teilweisen) Zugriff auf die Datenbanken der Hersteller haben. Hauptsächlich geht es um Fahrgestellnummern, aber auch um Maßnahmen, die bereits impelementiert sind, oder eben noch nicht. In diesem ganzen Kontext ist Mazda nur ein Ford-Anhängsel ;-) ...in der Natur der Sache liegt aber auch, dass man damit Sachen sehen kann, die nicht unbedingt etwas mit dem Im- und Export zu tun haben.

Gruß, Jörn

Hi

Wenn du unbedingt bei Mazda6 festhalten willst , dann hol dir nicht so eine die bereits rostet!!!

Such weiter bis auf eine möglichst rostfreie rannkommst , und lässt dich nicht mit schwache "Verkäuferausreden-märchen" verarschen ,die müssen ja vom rosthaufen auch loswerden.

Bei probefahrt schaust unbedinngt nach der genannte stellen.(Motorraum, unterboden, türfalzen, motorhaube unter dem gumilippe ,radläufe usw.)

Scheckheft unbedinng schauen!!!ob es vollständig ist , mittlereweile gibts nur elektronisch , lass es ausdrucken , für spätere kulanz oder garantiefälle (12 jahre auf karosserie) ist dieses unerlässlich.

Wenn alles ok ,und keine rumbastelspuren zu sehen sind , dann kannst ja zugreifen (aber nur in diesem fall!), die preis du oben genannt hast wäre ja Ok.

MFG JJ

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Mazda 6 kauf. Hilfe bei der Entscheidung