ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 2: Lenkgetriebe defekt oder andere Ursache möglich? Beratung gewünscht

Mazda 2: Lenkgetriebe defekt oder andere Ursache möglich? Beratung gewünscht

Mazda 2 (DE)
Themenstarteram 15. Juni 2020 um 11:01

Hallo zusammen,

ich würde mich freuen, eure Ideen zu hören bzgl. eines defekten Lenkgetriebes bei einem Mazda 2 bzw. eure Vorschläge, worauf ich (als absoluter Autolaie) in der Werkstatt achten oder vielleicht hinweisen sollte.

Aktuelle "Beschwerden":

- Schlag beim Lenken im Lenkrad

- Leichtgängige Lenkung

- Lenkradflattern bei über 100km/h

- gefühlt "raueres" Fahrverhalten bei Unebenheiten auf der Straße

 

Der Mazda wird von mir seit 4 Jahren gefahren und wurde gebraucht übernommen; er ist 7 Jahre alt, Fahrleistung bei 90.000km.

Beim Bremsscheibenwechsel in der Werkstatt einer Kette ist ein kleiner Schlag beim Lenken aufgefallen. Dieser tritt auf, wenn man das Lenkrad fast ganz nach links einschlägt und fühlt sich an, als ob jemand beim Lenken einmal auf das Lenkrad schlägt. Nach meinem Fahrgefühl ist die Lenkung leichtgängiger, Stöße werden direkt auf das Lenkrad übertragen.

Vor zwei Wochen war ich mit dem Auto beim TÜV. Wegen eines defekten Stoßdämpfers wurden beide vorderen Stoßdämpfer getauscht (die Federn nicht), außerdem wurden die Reifen neu gewuchtet. Auf die Lenkung angesprochen, ist dort nichts aufgefallen; beim Fahren merke ich es aber schon, weil sich das Fahren nicht mehr stabil anfühlt. Das Lenkradflattern bei >100 km/h bleibt bisher trotz Wuchten und neuer Stoßdämpfer.

Meine aktuelle Werkstatt hat sich das Auto zunächst von unten angesehen, dort wurden keine (sichtbaren) Mängel festgestellt, die mit der Lenkung zu tun haben könnten. Der Vorschlag der Werkstatt ist, das Lenkgetriebe auszubauen, zu gucken, was dort kaputt sein könnte, und dann entsprechende Ersatzteile zu bestellen.

Eigentlich erscheint mir dieses Vorgehen sinnvoll, aber ich würde gerne wissen, welche anderen Möglichkeiten (außer ein Lenkgetriebe, dass komplett getauscht werden muss) evt. noch in Frage kommen könnten.

Über eure Erfahrungen dazu würde ich mich freuen!

Ähnliche Themen
3 Antworten

moin, ein zitterndes Lenkrad bei über 100km/h kann auch auf einen Höhenschlag der Hinterräder hinweisen. Das fühlt sich wie zittern des ganzen Autos und unruhiges Fahren an.

Der Schlag vorne beim Einschlagen der Lenkung bis zum Anschlag unter laufendem Motor - zurückfedern - ist bei der Servolenkung wegen des hohen Druckanstieg der Servopumpe vorhanden.

Mach erstmal den 1. Punkt , eh du über ein Lenkgetriebe über 1000 Euro nachdenkst.

viel glück

@Cammily Zitat: "Vor zwei Wochen war ich mit dem Auto beim TÜV. Wegen eines defekten Stoßdämpfers wurden beide vorderen Stoßdämpfer getauscht (die Federn nicht), außerdem wurden die Reifen neu gewuchtet."

Wenn die Reifen neu gewuchtet wurden hätte ja ein Höhenschlag festgestellt werden müssen.

Die Werkstatt hätte auch darauf hinweisen müssen, dass die Radmuttern nach ca. 50 Km. nachgezogen werden (kontrolliert) sollten.

Zum anderen kann "Frau" auch zum ADAC fahren und die Stoßdämpfer prüfen lassen. Ist für ADAC Mitglieder kostenlos. Die LKW´s stehen hin und wieder in der Gegend rum. Einfach mal anrufen und nachfragen wann und wo der nächste Termin ist.

"- Leichtgängige Lenkung" und das - gefühlt "raueres" Fahrverhalten bei Unebenheiten auf der Straße

könnte evtl. auch mit zu hohem Reifendruck zusammenhängen. Sollte auf jeden fall kontrolliert werden.

Viel Erfolg

armin

 

Der ADAC Prüfdienst checkt kostenlos Fahrzeuge

Ab Februar 2020 ist der Prüftruck des ADAC Nordbayern wieder in den Regionen Unter- und...

Bremsen- sowie einen Stoßdämpfertest und können noch...der Reifen zu prüfen. Wer mit einem Elektrofahrzeug

https://presse.adac.de/.../pruefdienst-termine-1-quartal-2020.html

https://www.adac.de/.../?q=Sto%C3%9Fd%C3%A4mpfer+Pr%C3%BCfen

Themenstarteram 17. Juni 2020 um 18:31

Vielen Dank für eure Antworten!

Frau :) war vor dem Stoßdämpferwechsel auch bei einer kostenlosen Vorkontrolle der DEKRA und hat einfach mal nachgefragt, die Stoßdämpfer waren definitiv im Eimer; an der Lenkung hat der Tüv (2x unterschiedliche Mitarbeiter) sowie die Werkstatt von unten nichts festgestellt. Zittern war/ist sowohl unter Winter- als auch Sommerreifen, darum schließe ich den Reifendruck aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 2: Lenkgetriebe defekt oder andere Ursache möglich? Beratung gewünscht