ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 2 DY nimmt Gas erst nicht, dann zu stark an

Mazda 2 DY nimmt Gas erst nicht, dann zu stark an

Mazda 2 1 (DY)
Themenstarteram 22. März 2020 um 12:19

Liebe Foristen,

 

ich war zweimal in der Werkstatt und sie bekommen es nicht hin.

Das Problem, das manchmal auftritt: beim anfahren und leichtem Gas geben fährt das Auto nicht an (Automatik, 80 PS, Bj. 2005). Nach 3 Sekunden springt es dann förmlich los. Das passiert auf dem Weg zur Arbeit in der Regel, wenn es gerade oder bergauf geht. Wenn der Motor warm ist, passiert das nicht mehr. Die gelbe Motorleuchte brennt.

 

Zur Geschichte: Das gelbe Motorsymbol leuchtete vor 5 Monaten auf. Die Werkstatt las aus und sagte, es sei die Lambdasonde. Sie wurde gewechselt, aber ob das so war, habe ich damals nicht überprüft.

Nach 3 Monaten trat das gleiche Problem auf. Nach dem Auslesen war wieder alles ok. Dann beim 3. Mail brachte ich den Mazda zur Vertragswerkstatt und sie lasen aus und sagten, es sei die vorgeschaltete Lambda-Sonde.

Ob diese oder die andere Sonde ausgetauscht wurde (ich vermute gar keine von beiden), wusste aber die ursprüngliche Werkstatt (als die von vor 5 Monaten) nicht mehr.

Jemand sagte mir aus dem Beaknntenkreis, es könnte auch etwas Steuergerät zu tun haben.

Hat von euch jemand eine Idee, was es vermutlich sein könnte?

Viele Grüße

hi-co

Ähnliche Themen
5 Antworten

Als erstes würde Ich den LMM prüfen und reinigen. Drosselklappe auf Gängigkeit prüfen (wird bei der Reinigung des LMM auch gesäubert) und ebenfalls prüfen ob er irgendwo "falsch Luft" zieht. Bei der Drosselklappe gehe ich davon aus dass diese im laufe der Jahre einen Klemmer hat. Wenn dieser Punkt überwunden wurde nimmt der Motor auf einmal fahrt auf. Der Nockenwellensensor wäre evtl. auch eine Möglichkeit. Bei einem defekt gibt er falsche werte ans Steuergerät.

Infos von deiner Seite wären noch...…...Wieviel hat der Wagen gelaufen? Und wieviel fährst du am Tag?

Gruß armin

Themenstarteram 22. März 2020 um 13:47

Danke. Der läuft jeden Tag, Stutttgart ist topografisch sehr anspruchsvoll, also jeden Tag von unten den Kessel hoch. Zur Arbeit dauert es 40 Minuten bei 20 km Entfernung. Ich fahre also in der Regel 50 km etwa am Tag, auch 120 km/h auf der Autobahn. Sonst bleibt das Auto aber stehen, also keine lange Fahrten am WE.

Themenstarteram 22. März 2020 um 13:48

Im Jahr ca. 12 tkm und er hat 105.000 km runter. Ich habe den seit 2014, damals hatte er 50.000 km runter

Ich hatte die Vermutung dass es evtl. ein Kurzstreckenfahrzeug ist.

Es dürfte möglicherweise "nur" ein verölter Luftmassenmesser (LMM) die Ursache sein.

LMM ausbauen und mit Bremsenreiniger behandeln, aber keinen mechanischen Kontakt.

Den Ansaugschlauch abbauen und auf Ölablagerungen prüfen und dann gründlich reinigen.

https://www.youtube.com/results?search_query=lmm+reinigen+anleitung+

 

Diese Sachen kann man auch ohne großartige Kenntnisse selbst ausführen.

moin, Automatik und fährt nicht/oder mit Ruck an : 1. Räder zu stark eingeschlagen 2. am Berg - Gegenteil: kriechen an der Ampel - das liegt an der Auslegung/altes Öl / Bremsbänderverschleiß etc. - kann man nichts dran ändern außer Getriebeöl wechseln.

Motorkontrolleuchte : leider keine Fehlercodes angegeben - vielleicht ist auch im Steuergerät für das Automatikgetriebe ein Fehler abgelegt ?

Richtiges Auslesen mit allen Fehlercode würde helfen.

viel glück

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 2 DY nimmt Gas erst nicht, dann zu stark an