ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 2 DY, nach Fremdstart Ausfall von Tacho und ABS Leuchte brennt

Mazda 2 DY, nach Fremdstart Ausfall von Tacho und ABS Leuchte brennt

Mazda 2 1 (DY)
Themenstarteram 13. Januar 2015 um 9:49

Hallo Zusammen,

nach etwa 6 Wochen Standzeit war die Batterie an meinem 2006er DY 1.4 CD leider leer. Ich hatte noch ein Fremdstartkabel für den Zigarettenanzünder rumliegen (so etwas: http://www.conrad.de/ce/de/product/8...ter-Kit-Unitec) und habe den Fehler gemacht, dieses auch zu benutzen.

Bei Benutzung hat die Tachonadel wild gezuckt und einige Warnleuchten sind aufgeblinkt, der Motor ließ sich aber auch nach längerem "laden" nicht starten und hat keinen Mucks gemacht. Habe mir daraufhin gestern ein "richtiges" Fremdstartkabel besorgt und war mit diesem auch gleich erfolgreich. Der Motor läuft wieder einwandfrei und nach 30 Minuten durch die Gegend fahren startet der Wagen auch wieder problemlos von allein.

Leider leuchtet seit dem erfolgreichen Fremdstart die ABS-Warnleuchte dauerhaft und der Tacho bleibt konstant auf null stehen und misst auch keine gefahrene Entfernung.

Im Sicherungskasten habe ich alle Sicherungen überprüft, hier kein Fehler.

Hat jemand eine Idee, wo der Fehler liegen könnte oder was ich selbst noch prüfen/beheben kann? Bin für jeden Hinweis dankbar.

Beste Grüße,

Kai

Ähnliche Themen
11 Antworten

Erstmal zur Diagnose (Fehlerspeicher auslesen aus allen Steuergeräten und Protokoll ausdrucken) zum Mazda-Händler. Der wird diese dann auch löschen. Und dann schauen, ob sie wieder kommen. Und hier ggf. mal die Fehlercodes samt Beschreibung posten.

Diese reine Diagnose (plus Ausdruck und Fehler löschen) sollte nicht mehr als 25-30 EUR kosten und ist gut angelegt. Wenn die Fehler dadurch weg sind, war es nur ein temporäres Problem. Wenn sie danach wieder kommen, hast du immerhin die Fehlercodes.

Sonst: zumindest das Kombiinstrument hat einen Diagnosemodus.

den Wegstreckenzähler-Reset-Knopf drücken und halten, parallel die Zündung anschalten.

Wenn "TEST" erscheint, Knopf loslassen.

Mit kurzem Drücken des des Wegstreckenzähler-Reset-Knopfes kommt man nun schrittweise durch ein Menü.

Durch 3 Sekunden drücken kommt man wieder raus. Oder Zündung aus.

So kann man mal schauen, was im Kombiinstrument noch geht.

04 Door switch - Tür auf/zu

08 TNS relay - Lichtschalter anschalten/ausschalten

12 Speedometer - Tacho, 2 Sekunden warten, dann muss er auf 60 km/h gehen

13 Tachometer - RPM, 2 sec warten, geht auf 3000

14 Buzzer - 2 sec warten piept

16 Fuel level warning indicator - die Reserve-Lampe blinkt 3x

22 Fuel tank module -

23 Fuel gauge - bewegt sich: voll, halb, leer, voll

25 Engine coolant temperature gauge - heiß-mittel-kalt-heiß

26 LCD display - macht alle LCD segments an

Paralllel mit Handy als Film aufnehmen lohnt sich, dann kann man das in Ruhe nochmal anschauen.

Themenstarteram 14. Januar 2015 um 8:54

Hallo Ralf, danke für die Tipps! Werde den Diagnosemodus im Kombiinstrument mal ausprobieren und schauen was dabei rauskommt.

Ansonsten wohl mal in die Werkstatt wie vorgeschlagen. Kann man damit auch in eine freie Werkstatt gehen oder muss es ein Mazda Händler sein? Bei mir ist der nächste leider ein gutes Stück entfernt...

Der nächste Mazda-Händler ist hier schon sehr empfehlenswert, weil für das Auslesen des ABS/ESP-Steuergerätes eine "tiefe", markenspezifische Diagnose von Nöten ist. Sonst müsste es eine freie Werkstatt sein, die schon gut in ihre Diagnosetechnik investiert hat. Frag dort einfach nach, ob diese ein Diagnosegerät für die tiefe/herstellerspezifische Diagnose für Mazda BJ 2006 haben, was auch das ABS/ESP mit abdeckt.

Was die freie Werkstatt aber messen könnte: ob vom Tachogeber (=Geschwindigkeitssensor) am Getriebe überhaupt ein Signal kommt - und ob dieses Signal auch am Motorsteuergerät (MSG) ankommt. Dieses Signal ist für zuständig für deine zwei Fehlersachen: für die Geschwindigkeit und die Wegstrecke. Wenn Tachogeber an MSG funktioniert, kann dahinter noch die Kommunikation MSG -> Kombiinstrument gestört sein. Dort können die zumindest mal mit dem Oszi auf den CAN-Bus schauen, ob die zwei noch ordentlich kommunizieren.

Was du noch testen kannst ohne Werkstatt: ob das ABS (Antiblockiersystem) und ASR (Antriebsschlupfregelung) noch aktiv ist. Gießkanne, Straße nass machen, vollbremsen und von außen schauen (2. Person mit Kamera) ob die Räder blockieren (ABS deaktiviert) oder sich weiter drehen während der Bremsung (ABS ist noch aktiv). Für ASR: Anfahren auf nasser Straße, wieder Film von außen machen. Und dann schauen, ob die Räder lange durchchdrehen, oder ob sie von ASR gleich eingefangen werden. Ich vermute ja, diese Funktionen sind derzeit deaktiviert in deinem Auto.

Und wo du selbst noch schauen kannst: Verkabelung im Innenraum. Nur nicht zu viel auseinander bauen. Nimm alles mit dem Handy auf, dann hast du da eine Dokumentation.

Oder zu einer Ford-Werkstatt zum Fehler auslesen, wenn das näher ist. Der Mazda 2 DY basiert von seiner Elektrik und Antrieb auf dem Ford Fusion.

Themenstarteram 4. Febuar 2015 um 11:58

Hallo,

das ABS funktioniert auch in der Funktionsprüfung auf Schneeglätte nicht, die Räder blockieren.

Ich war mit dem Auto in der Werkstatt. Dort wurden die Speicher ausgelesen, zum ABS-Gerät konnte dabei keine Verbindung aufgebaut werden. Die Kollegen haben dann weiter geprüft und dabei festgestellt, dass der Tachosensor defekt ist. Der Mitarbeiter meinte, dass dies dieser auch dafür verantwortlich sein müsste, dass das ABS nicht funktioniert. Ist das korrekt, hängen diese zwei Systeme überhaupt zusammen?

Danke für die Hilfe,

Kai

Eine Verbindung zum ABS-Steuergerät hätte gehen müssen. Außer es ist eine (kleine) Werkstatt, wo der Tester an sich das nicht kann. Aber Ford/Mazda hätte diese Verbindung bekommen müssen.

Ja, Tachosensor und ABS hängen indirekt zusammen. Und wenn der Tachogeber nicht geht, deaktiviert sich auch die ABS-Funktion. Das ABS-Steuergerät an sich bleibt aber für den Diagnosetester erreichbar.

Themenstarteram 4. Febuar 2015 um 13:30

Die Werkstatt hat auf vorherige mehrfache Nachfrage versichert, dass das Testgerät auch das ABS-Steuergerät auslesen kann. Ich war dann selbst dabei, als der Tester angeschlossen wurde. Hat beim Ausleseversuch des ABS-Steuergeräts dann eine Fehlermeldung a la "Verbindung zum Gerät konnte nicht hergestellt werden" ausgegeben.

Spricht eigentlich eher dafür, dass das ABS-Steuergerät oder dessen Verkabelung nicht in Ordnung sind und nicht nur der Tachogeber, oder?

Ja. Am ABS-Steuergerät müssen 3 Sachen gegeben sein, damit es für die Diagnose erreichbar ist:

* das SG an sich muss funktionieren

* es braucht eine ordentliche Versorgungsspannung (über die Leitungen und Sicherung, die dazwischen sind)

* es braucht eine ordentliche CAN-Bus-Verbindung, diese geht dann zum Motorsteuergerät und zur Diagnosebuchse

Und etwas esoterisch:

* andere Steuergeräte dürfen den CAN-Bus nicht mit ihren Nachrichten so dicht machen, dass Diagnosegerät und ABS trotz dessen, dass eigentlich alles funktioniert, diese Kommunikation nicht zustande kommt

Kann man einfach prüfen. Und ich frage mich, warum die Werkstatt da so rumhampelt anstatt einfach mal ne saubere Diagnose in den drei Punkten oben zu machen. CAN-Bus an sich ist sehr diagnosefreundlich.

Hallo.

Ich arbeite in einer Mazda Werkstatt und kenne das Problem.

Höchstwahrscheinlich hast du dir mit einer ''Spannungsspitze'' das ABS-Steuergerät ruiniert. (hab ich schon ca. 5 mal erneuern müssen wegen solchen Vorfällen)

Der Mazda 2 DY ist in Sachen fremdstart sehr empfindlich.. vor allem wenn die Batterie komplett leer ist und/oder die Zündung eingeschaltet ist während man die Starterkabeln anschließt.

mfg

Hallo,

betrifft das denn nun nur das ABS-Steuergeraet oder auch das Motorsteuergeraet ?

Motor FUJA Ford Fusion?

Das Signal Tacho geht ja nun zuerst ins Motorsteuergeraet?!

Bei einer Bekannten, die mitten auf der Kreuzung stehen blieb, funktionierte nach Fremdstart des Abschleppunternehmens erst einmal nichts, der Mazda-Haendler konnte allerdings noch die Codes

P0531 und P0532 (fehlende Ansteuerung Zuendung) auslesen!

MfG

Werner Labuhn

 

Zitat:

@low.as.fck schrieb am 5. März 2015 um 21:46:49 Uhr:

Hallo.

Ich arbeite in einer Mazda Werkstatt und kenne das Problem.

Höchstwahrscheinlich hast du dir mit einer ''Spannungsspitze'' das ABS-Steuergerät ruiniert. (hab ich schon ca. 5 mal erneuern müssen wegen solchen Vorfällen)

Der Mazda 2 DY ist in Sachen fremdstart sehr empfindlich.. vor allem wenn die Batterie komplett leer ist und/oder die Zündung eingeschaltet ist während man die Starterkabeln anschließt.

mfg

Zitat:

@labuhnwer schrieb am 13. Februar 2016 um 21:34:42 Uhr:

Hallo,

betrifft das denn nun nur das ABS-Steuergeraet oder auch das Motorsteuergeraet ?

Motor FUJA Ford Fusion?

Das Signal Tacho geht ja nun zuerst ins Motorsteuergeraet?!

Bei einer Bekannten, die mitten auf der Kreuzung stehen blieb, funktionierte nach Fremdstart des Abschleppunternehmens erst einmal nichts, der Mazda-Haendler konnte allerdings noch die Codes

P0531 und P0532 (fehlende Ansteuerung Zuendung) auslesen!

MfG

Werner Labuhn

Hallo,Servus

Das Tacho-Signal kommt von den ABS-Sensoren

(ABS-Sensoren -> ABS-Steuergerät -> Kombiinstrumet)

Natürlich kommunizieren alle Steuergeräte miteinander, also empfängt das Motorsteuergerät sicher auch Daten vom ABS-Steuergerät.

Wenn nach dem Fremdstart gar nichts mehr geht würd ich mal die Sicherungen hinterm Handschuhfach kontrollieren.

Jedoch ist nicht ausgeschlossen dass andere Steuergeräte schaden davon getragen haben. Aber nach meiner Erfahrung war es immer das ABS Steuergerät.

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 2 DY, nach Fremdstart Ausfall von Tacho und ABS Leuchte brennt