ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Maximale Anhängelast für Ford F-350 - 1973 bis 1979 gesucht

Maximale Anhängelast für Ford F-350 - 1973 bis 1979 gesucht

Ford F-Series 6. Generation
Themenstarteram 5. Dezember 2020 um 13:17

Hallo zusammen und erstmal einen schönen Tag.

Ich spiele mit dem Gedanken, mir einen Ford Pickup aus der F-Serie (F150 / F250 / F350) aus den Baujahren 1973 bis 1979, also die 6. Generation, zu kaufen.

Das Auto dient als Spaßmobil, trotzdem würde ich gerne ab und zu einen Anhänger damit ziehen wollen.

Jetzt meine Fragen dazu:

Welche maximale Anhängelast ist bei der F-Serie aus diesen Baujahren möglich? Und wo suche ich am besten nach einer passenden Anhängekupplung mit den passenden Papieren? Die Anhängekupplung kann fest montiert sein, es muss keine abnehmbare sein.

Und wie sieht es aus, wenn ich einen Pickup aus den USA importiere, der bereits eine Anhängekupplung montiert hat. Wo ist dann festgelegt, welche Anhängelast das Fahrzeug bekommt?

Ich freue mich, ein paar Hinweise von euch zu bekommen, die mir die weitere Suche etwas erleichtern.

Danke und einen schönen Gruß

Andreas

Ähnliche Themen
11 Antworten

Moin.

Auf dieser Seite kannst du die Brochueren der entsprechenden Jahre mal durchgehen:

http://www.lov2xlr8.no/ford.html

In der 73er "recreation" Brochuere - https://www.lov2xlr8.no/brochures/ford/73ft/73ft.html findet sich das:

https://www.lov2xlr8.no/brochures/ford/73ft/bilder/11.jpg

Die F350 durften also bis 10.000 lbs / ~4500 kg anhängen.

In DE ist bei Kugelkupplung/Auflaufeinrichtung ja sowieso bei 3500 kg Schluss.

Anhängerkupplung schaust du am besten mal bei Westfalia nach Universal-Anhängeböcken.

Zitat:

Und wie sieht es aus, wenn ich einen Pickup aus den USA importiere, der bereits eine Anhängekupplung montiert hat. Wo ist dann festgelegt, welche Anhängelast das Fahrzeug bekommt?

Ja, das ist immer wieder ein "spannendes"/elendiges Thema. In den Datenblättern sind meist keine Daten dazu hinterlegt. Da heißt es, einen guten Pruefer zu finden, der z.B. mit den alten Originalprospekten etwas anfangen kann/will.

Nachtrag:

https://www.curtmfg.com/part/14001

In USA gibt es auch entsprechende AHK's, allerdings brauchst du dann auch noch einen Einschub - gibts z.B. auch von Westfalia... aber eine "deutsche" Universal-Kupplung ist sicher einfacher einzutragen...

Diese Combi . wurde mir unlängst anläßlich des H - Gutachtens meines Chevy M 1009 problemlos mit eingetragen .

Anhängebock von " Court " plus Einschub .

Themenstarteram 5. Dezember 2020 um 15:10

Moin.

Herzlichen Dank für die superschnelle Antwort. Ich hatte nach ersten Suchversuchen nur AHKs mit maximal 2 to. gefunden, das wäre etwas wenig gewesen.

Aber mit 3,5 to ist das super.

Herzlichen Dank für die schnelle Hilfe. Jetzt kann ich mich richtig auf die Suche konzentrieren.

Gruß

Andreas

Hi, ich kann dir nur von den erfahrungen mit dem Econoline bereichten, Ford sagt zwar er darf umgerechnet 2900KG ziehen, aber der TÜV hat gesagt, das Gesamtgewicht aus Fahrzeug und Anhänger gibt Ford mit 5200KG an. Du hast am Zugfahrzeug ein Gesamtgewicht von 3490KG bleiben also 1700KG übrig, dies ist deine Maximale Anhängelast. Punkt fertig, da gibt es nix zu diskutieren.

Der "Bock" darf aus den Staaten sein, der "Einschub" hingenen MUSS ein E Prüfzeichen haben, zudem fest verschraubt sein.

Zumindest war das bei mir so.

Themenstarteram 8. Dezember 2020 um 14:17

Hallo scorpio-driver,

das sind ja keine erfreulichen Nachrichten! Weißt Du, woher der TÜV sein Wissen genommen hat, dass das Gesamtgewicht für diese Kombi nur 5.200 kg sein darf? Hatten die dort vor Ort Datenblätter oder ähnliches?

1.700 kg sind mir eindeutig zu wenig. Da komme ich ja mit meinem Octavia schon fast hin!

Danke und Gru0

Gesamtzuggewicht heißt aber Fahrzeug voll beladen und dann 1700kg, wenn du das Fahrzeug nicht voll belädtst, dann darfst du auch mehr anhängen- je nach Eintragung.

Zitat:

@DonC schrieb am 11. Dezember 2020 um 09:08:19 Uhr:

Gesamtzuggewicht heißt aber Fahrzeug voll beladen und dann 1700kg, wenn du das Fahrzeug nicht voll belädtst, dann darfst du auch mehr anhängen- je nach Eintragung.

Ja und nein.

Als Beispiel, der Mondeo hat Gesamtzuggewicht 4335KG,Leer 1735KG, Gesamtgewicht 2335KG und 2000KG Anhängelast eingetragen.

Ich hatte beim TÜV ja nachgefragt, der hat gesagt es ist nicht möglich die Anhängelast zu erhöhen. Er sagte auch das wenn ich den Econoline nicht auf 3490Kg zugelassen hätte, sondern auf 4200Kg was er darf, hätte ich nur 1000KG Anhängelast.

Es geht nicht nach dem zGG, sondern nach dem tatsächlichen Absolutgewicht beim zGZg.

Leergewicht sollte man aber nicht aus dem Schein nehmen, sondern wiegen.

Alles andere wäre mir absolut neu und ich fahre viel Gespann...

Hi,

Ich hoffe das hilft dir weiter. Ich habe das Prospekt von 1976 als Nachdruck für die F100-F350. Darin steht, Zitat: „Trailer towing ... up to 10.000lb.“

Hier noch ein link für Anhängerkupplungen für diese Generation bei Rockauto und mit genauen Daten:

(Habe jetzt meinen 76er F-150 mit 360er FE genommen)

https://www.rockauto.com/.../...1120745,accessories,trailer+hitch,1212

Also in den relevanten Baujahre reicht die Spanne von 2000lbs für einen F150 4x2 bis zum F350 4x4 10.000 lbs. Was der jeweilige Typ tatsächlich ziehen darf ist spezifikationsabhängig, z.b. Cooling Kit, Dually, Federn, Towing Package, Radstand und und und. Beim F 250 reicht die Spanne von 2000 bis 7000 lbs. Hinzu kommt das die hohen Anhängelasten oft nur mit einer Weight distribution Hitch zulässig sind.

Also, eine generelle Aussage ist nicht möglich, das individuelle Fahrzeug muss betrachtet werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Maximale Anhängelast für Ford F-350 - 1973 bis 1979 gesucht