ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Mastercut 155 92 Messer schlagen aneinander

Mastercut 155 92 Messer schlagen aneinander

MOTOR-TALK
Themenstarteram 8. Mai 2020 um 10:26

Hallo in die Runde,

ich habe einen Mastercut 155-92 Baujahr 2014.

Jetzt war es an der Zeit da mal die Messer zu wechseln.

Da mich 2 Wartungsfirmen der Region hängen gelassen hatten, habe ich mir die Teile selber bestellt und angebaut.

Jetzt habe ich das Problem, dass die Messer aneinanderschlagen.

Das klingt echt gefährlich, wenn man da drauf sitzt.

Es gibt zwar keine merkbaren Vibrationen oder Schläge aber es klingt unheimlich.

Diese Schlaggeräusche treten aber auch nicht gleichmäßig auf. Es kann durchaus sein, dass der Traktor 1 Minute ohne dem Schlagen fährt und dann treten die Geräusche wieder im 2 Sekunden-Takt auf.

Jetzt zu meiner Frage:

Kann es sein, dass die Messer bestimmte Stellungen zueinander haben?

Ich hatte die abgebaut und dann so wie es passte wieder drunter geschraubt.

Gedreht (also oben unten, linkes und rechtes Messer) sind sie korrekt.

Oder habe ich einfach beim Nachkauf ins Klo gegriffen und mir Messer gekauft die einfach nicht maßhaltig sind?

Gruß Maik

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo Maik,

die Messer haben keine bestimmte Stellung zueinander. Ansonsten könnte man keinen Keilriemen nehmen, sondern müsste ein Getriebe oder eine Kette verwenden. Wenn es nur leichte Berührungen sind könnten auch die Lager der Messerwellen ausgeschlagen sein. Du bauchst nur versuchen die Messer vertikal zu bewegen. Wenn alles in Ordnung ist dürfte das nicht möglich sein. Wenn die Möglichkeit besteht sehe Dir das Mähwerk von unten an und drehe die Messer von Hand durch. Dann müsstest Du sehen ob eine Berührung stattfindet. Beim Messerkauf sollte man auf die Nummern des Herstellers achten und nicht nach Länge kaufen.

Gruß

landbastler

Vergleiche die neue Messerlänge mit den alten Messern. Sind die Neuen zu lang, dann kürze sie mit der Winkelschleifer-Trennscheibe auf das alte Maß und wuchte sie dann aus.

Zitat:

@Alois Steiger schrieb am 8. Mai 2020 um 12:26:42 Uhr:

Vergleiche die neue Messerlänge mit den alten Messern. Sind die Neuen zu lang, dann kürze sie mit der Winkelschleifer-Trennscheibe auf das alte Maß und wuchte sie dann aus.

Und was ist dabei rausgekommen?

Ich tippe mal auf Messer für einen MasterCut 102 verbaut!?

Ich denke das neue Messer für ein 92cm Mähwerk die bessere und Vibrationsfreiere Wahl ist als die Messer zu kürzen. Das ist Pfusch und kann auch sehr gefährlich werden.

Zitat:

@Pookie112 schrieb am 13. Mai 2020 um 16:03:27 Uhr:

Ich tippe mal auf Messer für einen MasterCut 102 verbaut!?

Ich denke das neue Messer für ein 92cm Mähwerk die bessere und Vibrationsfreiere Wahl ist als die Messer zu kürzen. Das ist Pfusch und kann auch sehr gefährlich werden.

Ziehe hiermit meinen Vorschlag (Messerkürzung) aus fogenden Gründen zurück:

  • Möchte mit meinem Vorschlag niemanden in Gefahr bringen.
  • Weiß nicht wie gut der TE techn. versiert ist.
  • Wäre das mein Fall, hätte ich mit der Umsetzung (Messerkürzung) kein Problem.

Alois

Der TE meldet sich nicht mehr, weil er vermutlich einen blamablen Fehler gemacht hat.

gibt es eigentlich eine Wahrheit dazu ,wie die Messer bei einem 2-Messer Mähwerk zueinader stehen sollen? Hab einen Husqvarna Tc 239 T und finde keine Angaben.Im Moment stehen sie 90 Grad zueinander ,weil sie da nach Gefühl besser mulchen ....

Moin

Habe mal das Manual durchsucht. Da kann man sehen wie die Messer stehen sollen.

 

VG

Asset.PNG.jpg

Nach meinen Nachforschungen ist es so, dass das rechte Messer über ein Getriebe zur Drehsinnumkehr (gegeüber dem linken Messer) angetrieben wird. Erfahrungsgemäß ist das Getriebe störanfällig. Würde da mal zum suchen anfangen.

Es gibt keine definierte Messerstellung, da das linke Messer (Direktantrieb vom Motor) mit dem Messergetriebe rechtes Messer über einen Keilriemen verbunden ist.

@Alois Steiger sehe ich auch so

Zitat:

@Alois Steiger schrieb am 31. Mai 2021 um 12:38:06 Uhr:

Nach meinen Nachforschungen ist es so, dass das rechte Messer über ein Getriebe zur Drehsinnumkehr (gegeüber dem linken Messer) angetrieben wird. Erfahrungsgemäß ist das Getriebe störanfällig. Würde da mal zum suchen anfangen.

Es gibt keine definierte Messerstellung, da das linke Messer (Direktantrieb vom Motor) mit dem Messergetriebe rechtes Messer über einen Keilriemen verbunden ist.

Schön daß es über einen Keilriemen läuft, ich kenne die Dinger nur mit Zahnriemen, im Regelfall rutscht da aber ein Messer auch mit einem Keil oder flachriemen nicht drüber wenn die Riemenspannung passt! Es gibt also sehr wohl eine Nullstellung der Messer gegenüber!

Wenn die Messer sich berühren ist der Abstand eben zu gering ... Oh welch ein Geheimnis.

Man kann sich ewig und drei Tage mm für mm herantasten oder wenn man eh regelmäßig mäht mit 90 Grad versatz montiere, also von unten gesehen eines waagerecht eines senkrecht, dann kommt garantiert nichts aneinander. Wenn doch rutscht eben der Riemen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Mastercut 155 92 Messer schlagen aneinander