ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Marderschutz im Motorraum nachrüsten

Marderschutz im Motorraum nachrüsten

VW Golf 7 (AU/5G), VW Golf
Themenstarteram 5. März 2015 um 16:39

Hallo zusammen,

ich habe heute beim öffnen der Motorhaube ein Geschenk eines Marders erhalten, eine Maus auf dem Kühlflüssigkeitsbehälter :rolleyes:

Der Marder muss zwischen Spritzwand und Motor hochgekrabbelt sein, da dort und auf der Motorabdeckung lauter kleine Pfötchen mit Erde waren.

Meine Frage:

Bei unserem Golf 5 hat der Vorbesitzer einen Marderschutz als Nachrüstlösung verbaut:

Elektronische Kabel/Kontakte, die "scharf" geschaltet sind wenn die Haube geschlossen ist und außerdem wurden Zugänge an der Achse/Antriebswellen/Katalysator verschlossen.. dort sind so eine Art Bürsten (ähnlich eines roten Besen's mit Kunststoffbürsten, fürs Grobe). Dort hatten wir noch nie Probleme.

Weiß jemand von Euch, ob es so etwas für den Golf 7 Variant auch gibt??

Danke!

Ähnliche Themen
33 Antworten

Hallo, schau mal hier:

Marderschutz

Ich habe in meinem Zweitfahrzeug das Vorgängersystem Sensor 717 installiert, sehr wirkungsvoll.

Hallo

meiner steht gerade mit Marderschaden beim Freundlichen :-( Frag nicht was die Lambdasonde kostet, deren Kabel man von dort aus bequem durchbeißen kann.

Er baut mir einen Marderschutz mit Ultraschall mit wechselnder Frequenz ein und Lichtblitz. Bezüglich Effektivität ergibt sich mir aus dem Netz kein klares Bild. Das ist auf jeden Fall besser als nichts. Die Metallplättchen zusätzlich wären natürlich besser, aber neben dem Einbauaufwand frage ich mich, ob bei dem kleinen 1.4 Motor in dem luftigen Motorraum eine Hand voll Platten wirklich so viel bringt.

Interessant war auch, dass er dringend von einer Motorwäsche abgeraten hat. Früher war die Elektrik wohl auch besser isoliert :-(

Ich würde auch empfehlen, die Lambdasonden Kabel mit einem Marderschutzschlauch zu schützen.

Gruß Holger

Ich hatte im 6er Golf den Marderschutz K&K M3500N.

Den hab ich mir eben bei ATU auch für meinen bestellen 7er geholt. 69,99€ und bietet 3-fach Schutz und war bei mir sehr wirkungsvoll.

Einbau geht relativ einfach.

Die Plättchen dort anbringen wo der Marder von unten hochkrabbeln würde.

Die Preise beim Freundlichen mit Einbau würde ich niemals zahlen.

Ich hatte auch Besuch von einem Marder, hatte bis zu meiner Abwehrmaßnahme jedoch nichts beschädigt, Glück gehabt ;-).

Ein Bekannter gab mir den Tipp etwas "Tiger" oder "China" Öl im Motorraum zu verteilen, seitdem hatte ich keinen Besuch mehr !!!

Bisher konnte ich in meiner Gegend (Rhein-Neckar-Kreis|Plz 69231) Marder nur mit Stromschlägen erfolgreich abschrecken.

In meinem Auto habe ich die Marderschutzanlage Sensor 737 (Made in Switzerland) verbauen lassen und endlich Ruhe vor den Nagern.

Was ich echt abartig finde: Marder in meiner Gegend knabbern selbst Fahrrad-Mäntel(!) an, was bei meinem Fahrrad, das draußen steht, zu vermehrten Platten geführt hat. Nun steht auch mein Fahrrad wieder im Haus, damit ich den Biestern keine Angriffsfläche mehr biete.

Alles andere, wie Hasendraht unter dem Auto, verschiedene Gerüche im Motorraum oder ein aufgestellter Handfeger (immitiert ein anderes Tier!) hat keinerlei Wirkung gezeigt. :(

Themenstarteram 9. März 2015 um 21:07

danke schonmal für die Infos, ich beobachte das nochmal ne Zeit ob der Marder wieder kommt und wenn, dann wird es sicherlich auf die Stromvariante hinauslaufen :)

Wenn es der selbe Marder ist, wird ja nichts zerbissen :-)

Ich durfe heute bei der Fahrzeugwäsche einen zerbissenen Unterdruckschlauch am GTD feststellen (der :) nannte ihn direkt den "Marder-Schlauch").

Ich bin mir noch nicht sicher, ob es der Senso 737 wird oder ein preisgünstigeres Modell mit zusätzlichem Ultraschall a la K&K M4700...

Gibt es eurerseites weitere Erfahrungen?

Gruß

Ich kann die Produkte von mardersicher empfehlen. Entweder "mobil" mit Ultraschall und Elektroschock oder "active" ohne Ultraschall. Sehr gute Qualität und hat bis jetzt den Marder sicher vertrieben. Preis ist auch angemessen.

Zitat:

[...] Ich bin mir noch nicht sicher, ob es der Senso 737 wird oder ein preisgünstigeres Modell mit zusätzlichem Ultraschall a la K&K M4700... [...]

Das Sensor 737 ist zwar teuer, aber hat sich bisher bewährt.

Auch nach 15 Monaten Einsatz zeigt das System keinerlei Schwächen und saugt selbst nach 3 Wochen Standzeit die Batterie nicht leer. ;)

Ich erlaube mir, dieses Thema wieder hoch zu holen, da der Titel so gut passt. Bei mir hat ein Marder die Verkleidung der Ölwanne angefressen. 1.6 TDI mit 110 PS. Im Motorraum sind auch Marderspuren. Soweit noch nicht schlimm, aber ein Warnschuss.

Ich möchte vorsorgen, damit nichts schlimmeres kaputt geht. VW würde einen Marderschutz einbauen für 380,- EUR. Weiß jemand, was für ein System das ist? Taugt es was? Welchen Schutz empfehlt ihr?

Frag mal bitte bei Deiner Werkstatt, um welchen Hersteller und welches Gerät/Typ es sich handelt

Bei dem Preis müßte es normalerweise ein Kombigerät sein ! Sprich Ultraschallabwehr und Hochspannung.

Einige Hersteller hierzu wurden schon genannt. Aber sicherheitshalber mal nachfragen.

Ist das nur das Gerät selbst oder incl. Einbau ?

Taugen diese Systeme was ? Auch aus meiner Erfahrung kann ich mir der Mehrheit in diesem Thread anschließen. Yepp. Seitdem ist Ruhe mit Marder & Co. Ich selbst habe den 4700B (wichtig ist Index B- der hat die neuen Hochspannungsplatten) von K&K eingebaut incl. Erweiterungsset. Sehr zufrieden.

Das ist mit Einbau und Steuer. Ist ein großer Händler in Hamburg, die werden/dürfen eher teuer sein. Somit kann ich mir auch vorstellen, dass es sich um ein kleineres Gerät handelt. Ich erfrag mal die Details....

Bei mir hat VW ein Kombi-Gerät von Stalgruber verbaut...so long so good :)

Beim Golf 6 gabs noch eine Hauslösung von VW...rein mechanisch. Der Motorraum wurde mit Gittern (überm Auspuff, hinterm Motor) und Hartplastebürsten an den Antriebswellen komplett abgedichtet. Dazu gehörte noch ein anderer Unterbodenschutz (hatte meiner damals schon)...Das Tierchen kam so gar nicht mehr in den Motorraum rein.

Dummerweise gibt es das nicht mehr, weil sichs angeblich nicht verkauft hat. Allerdings hab ich auch nur zufällig mal davon gelesen und dann mal nachgefragt. >.<

Zitat:

@Stefan-TDI schrieb am 15. November 2016 um 17:48:19 Uhr:

Bei mir hat VW ein Kombi-Gerät von Stalgruber verbaut...so long so good :)

Beim Golf 6 gabs noch eine Hauslösung von VW...rein mechanisch. Der Motorraum wurde mit Gittern (überm Auspuff, hinterm Motor) und Hartplastebürsten an den Antriebswellen komplett abgedichtet. Dazu gehörte noch ein anderer Unterbodenschutz (hatte meiner damals schon)...Das Tierchen kam so gar nicht mehr in den Motorraum rein.

Dummerweise gibt es das nicht mehr, weil sichs angeblich nicht verkauft hat. Allerdings hab ich auch nur zufällig mal davon gelesen und dann mal nachgefragt. >.<

Servus,

die Lösung gibs beim Golf VII nicht mehr. Ich hatte meinen Freundlichen auch gefragt.

Bei den Rädern waren so ne Art Bürste und bei der Abgaseanlage Richtung Motorraum hoch war ne Art Gitterabdeckung. Google mal anwerfen da gibt es auch Bilder.

Mein Freundlicher meinte er habe auch ein schlechtes Feedback von KUnden bekommen, wo dieser eingebaut wurde. U.a. ist der Marder doch rein gekommen und zum anderen haben die Bürsten an den Gelenkwellen den Lack abgescheuert. Die Kundschaft war wenig begeistert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Marderschutz im Motorraum nachrüsten