ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. mal wieder ein unverschuldeter Parkunfall... *grrrrr*

mal wieder ein unverschuldeter Parkunfall... *grrrrr*

Themenstarteram 1. August 2008 um 0:26

Hallo Forumler,

schön langsam nervt´s. Das ist nun schon der zweite BMW, der mir ohne mein Verschulden, am Straßenrand verbeult wurde :mad:

Der erste wurde 2005 geknutscht

Ich habe mein Auto ganz normal am Straßenrand abgestellt und zwei Stunden später fährt eine Dame mit ihrem (kurioserweise) 3er Cabbie mit geschätzten 30 km/h rückwärts in das Heck meines Coupés.

Ich habe wieder zusehen müssen, wie mein schönes Auto gequält wurde...

Leider sieht man nicht sonderlich viel - Handyfotos sei Dank...

Verbeult ist auf jeden Fall das Blech direkt hinter dem Rücklicht, das darunter.

Wo ich mir ziemlich sicher bin, daß das auch verbeult ist, ist das Blech, in dem das Reserverad liegt, also hinter dem Stoßfänger. Da sind zwei Gummidichtungen drin, eine davon steht total schief.

Was haltet ihr von dem Schaden?

Wie hoch in etwa schätzt ihr den ein?

Ich könnte jetzt noch Bäume hochgehen :(

Gruß, Jürgen

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 1. August 2008 um 0:34

Zitat:

Original geschrieben von dyonisos911

Mein Beileid. Ich hoffe doch du hast der Alten wenigstens ordentlich was erzählt?

ja, meine Adressdaten und die Versicherungsnummer :rolleyes:

sie ist da bestimmt nicht mit Absicht reingerumpelt...

Ich wüsste keinen Grund, die gute Frau anzupöbeln - ich will doch keine Probleme bei der Schadensabwicklung haben.

Nein nein, wir haben uns ganz normal "unterhalten" - das ging ganz ohne Probleme.

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten

also meiner ist 320i bj 03 . schaden 7200euro . wertminderung 700 euro!! hab jetzt auch den anwalt eingeschaltet . da gehts mir auch um zuviel geld

Themenstarteram 6. August 2008 um 0:01

Laut Computerberechnung kommt in der Tat nix raus.

Der Gutachter hat ins Gutachten 400€ als merkantile Wertminderung angegeben, aber diese basiert eben nicht auf Fakten. Diese 400€ wurden für den sehr guten Gesamtzustand und den relativ hohen Wert des Fahrzeuges als Empfehlung angegeben.

Ich werde auf jeden Fall morgen oder übermorgen mit dem Anwalt sprechen. Mal sehen, was der zu erzählen hat.

Die Wertminderung finde ich persönlich natürlich auch viel zu gering.

Danke einstweilen!

Gruß, Jürgen

Themenstarteram 7. August 2008 um 9:08

Habe eben nochmal mit dem Autohaus gesprochen...

Frühestens am Dienstag wird mein Auto wieder fertig *seufz*

Hallo Jürgen,

ich lese das gerade erst... drücke dir die Daumen, dass du wenig Theater hast damit.

LG, Timo

Themenstarteram 7. August 2008 um 11:37

Hallo Timo :)

Momentan scheint alles in geregelten Bahnen zu verlaufen.

Auto wurde zerlegt, neues Seitenteil wird wohl im Moment reingebaut, vielleicht ist das Auto schon beim Lackierer. Ich will da jetzt nicht ständig beim Händler anbimmeln ;)

Der Stress geht wahrscheinlich erst los, wenn wir unser Auto wieder haben - Wertminderung usw.

Mal sehen, was der Anwalt zu der Geschichte zu sagen hat.

So, wie es zum jetztigen Zeitpunkt aussieht, werden wir uns wohl oder übel trotzdem ein anderes Vehikel zulegen.

Gott sei Dank "bressierts" dann auch nicht so ;)

Leider wissen wir noch nicht so richtig, in welche Richtung unsere Suche nach einem anderen BMW gehen soll :rolleyes:

Ist auch gar nicht sooo einfach, von jetzt auf gleich ein Auto auszusuchen, denn richtig beschäftigt habe ich mich mit einem Autokauf schon seit 2 Jahren nicht mehr ;)

Irgendjemand scheint uns unsere BMW´s nicht zu gönnen :(

Gruß, Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von j.helfer

Irgendjemand scheint uns unsere BMW´s nicht zu gönnen :(

Naja, es war ja selber einer... Kauf dir einen Reiskocher, dann fährt dir nächstes Mal ein Nissan rein. :D

Grüßle!

Themenstarteram 7. August 2008 um 11:46

Zitat:

Original geschrieben von MoKa

 

Kauf dir einen Reiskocher :D

Soweit kommts noch :D

Themenstarteram 13. August 2008 um 10:25

Jetzt hab ich seit mittlerweilen dem 1. August einen Leihwagen, der letzte Woche über die Versicherung bis 14. August verlängert wurde.

Die Werkstatt hat mir heute berichtet, daß mein 3er wohl heute nicht mehr und morgen wahrscheinlich auch nicht fertig werden würde. Da am Freitag ein Feiertag ist, könnte ich wohl am Samstag damit rechnen, daß ich mein Auto abholen könne.

Der Autoverleiher hat mir nun erklärt, daß die Versicherung einen Leihwagen aber nur für 14 Tage bezahlt (scheinbar ne "interne" Regelung mit der Versicherung...). Alles was darüber hinaus gehen würde, müsse ich aus eigenem Geldbeutel bezahlen.

Der Rechtsanwalt ist der Meinung, daß das völliger Käse sei und mir das Auto solange zustünde, wie die Reparatur dauert. Dafür bekommt die Versicherung ja einen Reparaturablaufplan.

Mein Rechtsanwalt hat sich allerdings noch nicht bei der Versicherung gemeldet, wohl aus Personalmangel wegen Urlaubszeit...

Nach nochmaligen Anruf bei der Versicherung hieß es nur, daß ich mich selber darum kümmern müsse und ggf. auf die Werkstatt einwirken soll...

Jetzt steh ich mit dickem Hals da und weiß nicht recht, was ich anstellen soll :rolleyes:

Was bitte kann ich denn dafür, wenn die Reparatur länger dauert, als im Gutachten angedacht sind. Dort stehen nämlich 6-7 Arbeitstage und da sind wir nunmal schon drüber...

Kann es sein, daß ich den Schuh nun der Werkstatt anziehe und von denen einen Leihwagen für die restliche Zeit aus den Rippen schneiden soll?

 

Auf jeden Fall sieht es so aus, dass du nicht auf den Kosten sitzen bleibst. Wäre ja völliger Unsinn, weil du am allerwenigsten dafür kannst, dass die Reparatur so lange dauert wie sie eben dauert. Mach dir da mal keinen Kopf drum, du musst da gar nix zahlen. Ein Bekannter von mir hat mal für fast 2 Monate einen Leihwagen bekommen nach einem unverschuldeten Unfall, weil die Werkstatt die Teile für die Reparatur nicht rangeschafft bekam - der hat auch keinen Cent dafür bezahlt.

Themenstarteram 13. August 2008 um 12:10

Danke Carlo :)

Ich habe eben nochmal in der Werkstatt angerufen und denen erklärt, daß ich morgen den Leihwagen zurückbringe. Ich habe einfach keine Lust auf Streitigkeiten.

Die Versicherung zahlt mir den Leihwagen bis morgen.

Also soll die Werkstatt ab morgen dann einen Ersatzwagen stellen.

Den können die dann ja selber mit der Versicherung abrechnen.

Mein RA hat mich gerade nochmal angerufen und gab sich nicht sehr zuversichtlich, was die Kostenübernahme über der 14 Tage Leihdauer über die Versicherung angeht :rolleyes:

Nachdem die Werkstatt die Reparaturdauer überzogen hat, so denke ich mal, ist das auch denen ihr Problem, der Versicherung eben mit diesem Reparaturablaufplan darzustellen, warum das so lange gedauert hat.

Heute Nachmittag werde ich doch tatsächlich mal meine Rechtschutzversicherung um Rat bitten müssen :rolleyes:

Themenstarteram 13. August 2008 um 16:07

ok, nach einigem Hin und Her mit der Werkstatt wollen die Herrschaften mein Auto bis morgen fertigstellen. Wie die das allerdings machen wollen ist mir ein wenig schleierhaft, da das Auto heute Morgen noch beim Lackierer aufm Hof stand...

Jetzt hab ich doch glatt ein mulmiges Gefühl was die Sorgfalt der Reparatur angeht, wenn die das "so schnell" noch "hinbiegen" :rolleyes:

Gibt es auf die Reparatur nicht auch Garantie?

Oder muß dort morgen mit der Lupe bewaffnet nach Schlamperei suchen?

Ich werde auf jeden Fall mal die Augen offen halten - aber ich kann wohl kaum verlangen, daß die mir vor meinen Augen das Auto zerlegen, nur damit ich mir ein Bild machen kann, wie z.B. die Versiegelung des ausgetauschten Karosserieteils durchgeführt worden ist...

Jetzt bin ich schon wieder auf eure Mithilfe angewiesen ;)

Danke!

Gruß, Jürgen

Themenstarteram 13. August 2008 um 21:39

Zitat:

Original geschrieben von j.helfer

Gibt es auf die Reparatur nicht auch Garantie?

Will ja nicht drängen, aber es würde bezüglich dieser Frage "bressieren" ;)

Danke schonmal ;)

Gruß, Jürgen

Ja es gibt Garantie darauf.

Das ist eine ganz normale Werkstattleistung seitens BMW.

Zitat:

Original geschrieben von Vitektim

Ja es gibt Garantie darauf.

Das ist eine ganz normale Werkstattleistung seitens BMW.

"Gefährlich" isses nur, wenn du die Arbeiten auf Kulanz erledigt bekommen würdest. Ist aber bei nem Unfall wohl eher nicht der Fall. ;)

aber geben die wirklich noch eine zusätzliche Garantie?

Ich habe die Rechnung von meinem Unfallschaden zwar gerade nicht vorliegen, aber ich meine mehr wie Gewährleistung hatte ich da nicht bekommen von meinem Händler.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. mal wieder ein unverschuldeter Parkunfall... *grrrrr*