ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Maderschreck im Golf

Maderschreck im Golf

VW Golf 7 e (AU/5G)
Themenstarteram 4. August 2020 um 18:31

Hallo,

ich habe gesehen das in meinem Golf ein Mader war (man hat nur spuren gesehen) nichts Angeknabbert. Wollte mir nun einen Maderschreck einbauen, da ich Beruflich häufig unterwegs bin.

Meine Frage ist nun wie sich das mit der Batterie verhält, wenn ich das Auto längere zeit stehen lasse ?

Danke schon mal

Beste Antwort im Thema

Es kursiert im Internet ein Foto, wo ein Marder neben einem Ultraschallgerät im Motorraum schläft.

Muss jetzt nicht allgemein gültig sein. Fakt ist jedoch, dass sich die Viecher daran gewöhnen können und das Ultraschallgerät dann nutzlos ist.

Einzig ein Hochspannungsgerät, wo der Marder einen Stromschlag erhält, der ihn nicht verletzt sondern nur erschreckt, hat sich dauerhaft als wirkungsvoll zur Absicherung des Motorraums erwiesen.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Zitat:

@blueside999 schrieb am 16. August 2020 um 21:16:51 Uhr:

Ist das wirklich so einfach einzubauen und ohne Hebebühne? Sprich einfach nur das Kabel überall ein bisschen hinlegen und mit Kabelbindern festziehen und dann an die Batterie anschließen?

Wenn das so ist, welches System würdet ihr empfehlen?

Ich werde zwar wieder Teilkasko mit 0 € Selbstbeteiligung abschließen aber trotzdem ist es immer wieder ärgerlich mit der Versicherung zu telefonieren und Termine in der Werkstatt auszumachen. Dann wird das Fahrzeug repariert und 1- 2 Tage später ist es wieder kaputt... So ging das ständig dieses Jahr mit meinem Tiguan. Die Versicherung hat dieses Jahr über 3000 für die Marder Schäden gezahlt. Ich habe öfters angefragt wegen diesen großen Marderabwehrsystem aber sie haben immer abgelehnt...

Die machen das dann ganz einfach indem sie dir die Teilkasko kündigen. Geht ganz schnell wenn es denen zu viel wird.

Ich hatte bei meinem Golf V zwei Mal Probleme mit dem Marder. Einmal selbst repariert, einmal durch die Werkstatt (Kühlwasserschlauch), das auch von der TK bezahlt wurde. Habe dann einen Marderschreck mit Elektroplättchen einbauen lassen, weil immer wieder die Gefahr bestand, dass man wg. eines Schadens liegenbleibt bzw. gar nicht weg kommt. Die 200€ Investition war es mir wert.

Bei meinem aktuellen Golf VII hatte ich nach dem ersten Marderbesuch (ohne Schaden) auch wieder den Marderschreck mit Elektroplättchen installieren lassen (220€ durch VW-Werkstatt). Seitdem ist der Marder nur noch außen unterwegs (Kotspuren auf dem Dach). Die Batterie hat das ohne Probleme verkraftet; auch Standzeiten von 14 Tagen sind kein Problem.

Hallo ich habe zwar kein Problem mit dem Marder aber mit Katzen die mein Auto von außen verschandeln. Regelmäßig über das komplette Auto laufen und jetzt habe ich Kratzer am Kotflügel. Habt Ihr dafür auch eine Lösung und oder Erfahrung?

Gibt mittlerweile weiterentwickelte Abwehranlagen. Da braucht es keine Klemme 15 mehr. Der gübte Laie wird selber einbauen können. Oder man sucht sich eine kleine freie Werkstatt.

Beispiel: M4700B

me3:

Zitat:

@me3 schrieb am 17. August 2020 um 13:36:31 Uhr:

Gibt mittlerweile weiterentwickelte Abwehranlagen. Da braucht es keine Klemme 15 mehr. Der gübte Laie wird selber einbauen können. Oder man sucht sich eine kleine freie Werkstatt.

Beispiel: M4700B

me3:

Ist aber auch ein stolzer Preis. Und Ultraschall ist Mardern Piepegal, aber vielleicht freuts den Nachbar, wenns die ganze Nacht piept. Geht auch günstiger, zB.hier

oder hier

Zitat:

@blueside999 schrieb am 16. August 2020 um 21:16:51 Uhr:

Ist das wirklich so einfach einzubauen und ohne Hebebühne? Sprich einfach nur das Kabel überall ein bisschen hinlegen und mit Kabelbindern festziehen und dann an die Batterie anschließen?

Wenn das so ist, welches System würdet ihr empfehlen?

Ich werde zwar wieder Teilkasko mit 0 € Selbstbeteiligung abschließen aber trotzdem ist es immer wieder ärgerlich mit der Versicherung zu telefonieren und Termine in der Werkstatt auszumachen. Dann wird das Fahrzeug repariert und 1- 2 Tage später ist es wieder kaputt... So ging das ständig dieses Jahr mit meinem Tiguan. Die Versicherung hat dieses Jahr über 3000 für die Marder Schäden gezahlt. Ich habe öfters angefragt wegen diesen großen Marderabwehrsystem aber sie haben immer abgelehnt...

Servus,

Zu Deiner Frage 1: Ist das wirklich so einfach einzubauen ?

Wenn Du handwerkliches Geschick und Elektrogrundkentnisse hast ist der Einbau machbar. Wenn Du Dir nicht sicher bist, suche Dir einen Fachbetrieb. Muß nicht der Freundliche sein , kann auch eine Freie Werkstatt sein. Kommt Dir vermutlich günstiger.

Meine Empfehlung. Frage aber vorher, ob eine Werkstattt solche Geräte schon mal eingebaut hat. Der Hinweis deshalb, weil teilweise werden die Hochspannungsplatten an falsche Stellen gesetzt (zu nah an Kat, oder an Stellen wo der Marder gar nicht hinkommt. Hier waren mal Bilder von Werkstätten- da hat das wie Kraut und Rüben ausgeschaut...(Verkabelung, Montage..)

Hier gibt einige Bilder aus MT, wo die Platten verbaut wurden.. - gibt auch weitere. Suchfunktion mal nutzen :-)

Zu Deiner Frage 2: .. ohne Hebebühne ?

Es kommt drauf, an wo Du die Hochspannungsplatten einbauen willst. Ich empfehle Hochspannungsplatten auch in der Nähe Getriebetunnel zu verbauen, und Umgebung.

Da ist eine Hebebühne nötig. Ansonsten geht es ohne Hebebühne..

Zu Deiner Frage 2: -welches System würdet ihr empfehlen?

Ich denke das die namhaften Hersteller ähnlich Qualitäten aufweisen. Es sollte aber ein Kombigerät mit Ultraschall und Hochspannung sein. Die Stromverbrauch sollte niedrig sein. (<10 m) . Ich selbst habe aktuell das K&K M4700 B. Hatte aber auch schon andere Hersteller, die genau so gut waren.

Bezüglich des Klemme 15 Thema. Wurde hier ja schon angesprochen. Es gibt Geräte die einen Klemme 15 Anschluß haben. D.h. ist die Zündung ein, bzw. läuft der Motor schaltet sich das Gerät ab.

Falls Du Hundebesitzer sein solltest empfehele ich ein Gerät mit Klemme 15 Anschluß.

Warum ? Für Hunde kann der Ultraschallton auf längeren Fahrten zur Qual werden. Daher ist es besser wenn sich das Gerät sich abschaltet. Ergänzend. - Es gibt auch Geräte die keinen Klemme 15 Anschluß haben, aber dafür eine Spannungsüberwachung (Spannungswächter) haben und das Gerät währender Fahr abschalten. Ich hatte aber bemerkt das dies nicht immer klappt.

Ob die Versicherung einen Zuschuss für die Installation eines Marderschutz gibt, oder nicht , hängt von dem jeweiligen Anbieter selbst ab. Meine Versicherung hatte mir 100 € Zuschuß gezahlt, aber ohne das ich jetzt einen Marderschaden hatte...

@Naphtabomber

Ich habe bewußt die Herstellerseite verlinkt. Du brauchst nur die verschiedenen Preissuchmaschinen bemühen, dann findest du einen besseren Preis.

Und dann solltest du mal etwas genauer lesen. Das ist keine Anlage mit nur Ultraschall. Da sind auch die Bürsten (früher Platten) für den elektrischen Schlag dabei. Hier mit dem Vorteil, dass sie als Bürsten mit Plus- und Minuspol ausgeführt sind. Diese rutschen durch das Fell. Der Marder muss hier nicht die elektrische Brücke zur Karosserie bilden, sondern bekommt schon beim Vorbeistreichen einen Schlag.

me3

Ja ich habe mich für das M4700B entschieden. Ich habe vorhin bei VW angerufen und die wollen 450 € mit Einbau dafür haben. Das ist mir aber zu viel. Habe noch zwei E-Mails an weitere VW-Händler geschrieben, mal gucken was die zurückschreiben. Die Anlage selbst kostet so um die 200 also möchte ich nicht mehr wie 300 mit Einbau bezahlen. Ansonsten werde ich das System selber verbauen...

Danke für die Antworten!

Die 2 weiteren Anfragen hättest du dir getrost sparen können .

Eine VW Werkstatt wird dir bei den aktuellen Stundensätzen das nicht für 100.- € installieren .

Wie bereits @Naphtabomber empfohlen hat - such dir eine kompetende freie Werkstatt oder gib dich selbst daran.

Mfg Mario

Zitat:

@blueside999 schrieb am 17. August 2020 um 17:55:17 Uhr:

Ja ich habe mich für das M4700B entschieden. Ich habe vorhin bei VW angerufen und die wollen 450 € mit Einbau dafür haben. Das ist mir aber zu viel. Habe noch zwei E-Mails an weitere VW-Händler geschrieben, mal gucken was die zurückschreiben. Die Anlage selbst kostet so um die 200 also möchte ich nicht mehr wie 300 mit Einbau bezahlen. Ansonsten werde ich das System selber verbauen...

Danke für die Antworten!

Servus, es schaut fast so, als ob das eine "Festpreis" von VW ist. Ich hatte heute bei meinen Freundlichen gesehen (Schild), das der das M4700B mittlerweile für ca. 220 € anbietet und Einbau ca. 200 €.

 

Ergänzend, was ich hier auch mehrfach geschrieben. Bei handwerklichen Geschick kann man den Marderschutz auch selber einbauen. Bilder dazu bezüglich Positionierung der Hochspannungsplatten findet Du hier im Forum :-)

Anscheinend kommt es aber auch auf die Werkstatt drauf an denn bei einer anderen VW Werkstatt verbauen die das Stop and Go Marderabwehr. Das sieht etwas anders aus

Zitat:

Anscheinend kommt es aber auch auf die Werkstatt drauf an denn bei einer anderen VW Werkstatt verbauen die das Stop and Go Marderabwehr. Das sieht etwas anders aus

Servus, ja vermutlich.

Die Stop and Go und auch K&K haben die "klassische" Bauform mit den Platten. Die neue "Bürstenbauform" fand ich ganz gut/überzeugender- Bisher alles Top !

Ja sieht sehr versprechend aus. Schade dass das Kabel rot ist und nicht schwarz. Aber man kann ja nicht alles haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen