ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. M54 Zylinderkopfschrauben

M54 Zylinderkopfschrauben

BMW 3er E46
Themenstarteram 19. April 2020 um 11:40

Ich habe schon einige Male von ausgerissenen Gewinden der Zylinderkopfschrauben im Alublock des M54 Motors gelesen.

Da mein 330i wirklich sehr viel Öl braucht (ca. 1 Liter auf 1000km, 190tkm gelaufen) würde ich gerne eine Auffrischungskur machen mit neuen Kobenringen, Ventilschaftdichtungen etc.... Bitte nicht über die Sinnhaftigkeit dieser Aktion diskutieren, da gibt es schon einiges dazu.

Die Frage: Wie häufig reißen die Gewinde wirklich aus? Können die Leute die damit Erfahrung haben, also schon mal einen oder mehrere zerlegt haben sagen ob das quasi fix passiert oder eher selten ist?

Sodass ich weiß ob ich auf jeden Fall mit Helicoil arbeiten muss oder nicht.

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hej,

auch diese Schrauben haben ein festgelegtes Anzugsmoment.

Wird dieses eingehalten, gibt es keine Probleme.

Sach - und fachgerechte Montage sind der Schlüssel.!

Desweiteren sind es Dehnschrauben, heißt, sollen nur 1X verwendet werden!

Nun gibt es gleich "Schreiber" , mit noch besseren Tipps.

Ja die M54 B30 Kolbenringe neigen zu Problemen. Allerdings brauchst du viel Spezialwerkzeug, Zeit und Nerven um die zu wechseln.

Ich würde erst mal die Toralin Reinigungsmethode versuchen.

Wenn man sich an den BMW Longlife Ölwechsel intervall hält dann sind halt die Kolbenringe, bzw Ölabstreifer festgekokt.

Hier gibt's einen Thread zur Anwendung von Toralin. Du findest ihn über die Suchfunktion.

Als ich an meinem B30 den Kopf runter hatte, hatte ich auch die Ventilschaftdichtungen getauscht. Sie waren zwar sichtlich geweitet, aber der Tausch brachte keine Verbesserung des Ölverbrauchs.

Themenstarteram 19. April 2020 um 14:40

Zitat:

@BMW Fahrer Fan schrieb am 19. April 2020 um 12:44:38 Uhr:

Hej,

auch diese Schrauben haben ein festgelegtes Anzugsmoment.

Wird dieses eingehalten, gibt es keine Probleme.

Sach - und fachgerechte Montage sind der Schlüssel.!

Desweiteren sind es Dehnschrauben, heißt, sollen nur 1X verwendet werden!

Nun gibt es gleich "Schreiber" , mit noch besseren Tipps.

Nein, das ist nicht so bei diesem Motor. Ich habe schon von einigen gehört wo das bei den zweiten vorgeschriebenen 90 Grad passiert, von Leuten die definitiv wussten was sie da tun.

Die Gewindegänge kommen teilweise beim rausschrauben der alten mit raus.

Ich würde aber eben gerne wissen wie häufig das wirklich ist.

Das passiert nicht häufig. Es ist nur oft der Fall,wenn die Motoren durch defekte Thermostate oder Wasserpumpen überhitzt waren und als letzter Schluss der Kopf demontiert wurde.

Durch die thermische Überlastung reissen dann die schrauben aus dem Block.

Ich hatte einen M52 mal auf der Bühne,dieser fuhr beinah OHNE Kühlwasser ,bis er schliesslich ausging.

Man konnte dann die Kopfschrauben ohne Lösen aus dem Block ziehen.

Kleine Anekdote : Wenn du nur die Kolbenringe neu machst, wunder dich nicht wenn er dann mehr Öl frisst als vorher.

Hallo

 

Das die Kopfschrauben manchmal ausreißen ist leider nicht wirklich zu vermeiden, ich kenne auch Motorenspezialisten, die täglich an Motoren arbeiten, denen das schon passiert ist.......

 

Nur wegen dem Ölverbrauch würde ich den Kopf nicht demontieren wollen, das Risiko eines kaputten Zylinderblocks ist einfach zu groß.

 

Mein 330i hat mal 1l/700km Ölverbrauch gehabt :D

Meine erste Maßnahme war die Erhöhung des Unterdrucks im Kurbelgehäuse, womit der Ölverbrauch quasi auf 0 reduziert wurde ;)

Es gab aber dadurch ein paar Probleme mit Undichtigkeiten und Falschluft, deshalb habe ich auch das Toralin mehrfach angewandt und Motorspülungen mit Öl/Diesel und Reiniger gemacht. Mein Ölverbrauch hält sich mittlerweile mit etwa 1l/15tkm in Grenzen ;)

 

Gruß Stormy

Stormy hast du noch immer PilotMod drauf oder nicht?

Mittlerweile nicht mehr ;)

Die Behandlungen mit Toralin, Öl/Diesel und Motorreiniger haben die Ölabstreiferringe soweit sauber gemacht, das ein erhöhter Unterdruck nicht mehr nötig ist :)

Themenstarteram 19. April 2020 um 19:40

Zitat:

@Passat2L16V schrieb am 19. April 2020 um 15:50:41 Uhr:

Kleine Anekdote : Wenn du nur die Kolbenringe neu machst, wunder dich nicht wenn er dann mehr Öl frisst als vorher.

Und warum meinst du sollte das so sein?

 

Ich nehme an, weil du sagst, dass die zylinderwand auch etwas hat. Diese Motoren sind da nicht so schlecht, bei 190tkm sollten die nicht so oval sein. Die kolben sind ziemlich irrelevant für den Ölverbrauch (eher fürs kolbenkippen oder anreiben) und die honung eigentlich auch. Wenn sie nicht passt erhöht sich der Verschleiß, aber zunächst helfen die Ringe definitiv.

 

Das war in meinen Augen eher nur fachsimpeln, ich habe jedenfalls schon einige Male Kolbenringe getauscht und habe den Ölverbrauch eliminiert. In der dritten nut war da immer nur ölkohle, der Ring konnte sich auch gar nicht mehr bewegen.

Nachdem Ruß chemisch extrem stabil ist und man ihn nicht wirklich auflösen kann, nur eventuell von der Fläche ablösen durch unterkriechen (z. B. Dpf reiniger oder agr reiniger) kann ich nicht so wirklich an die torralin Sache glauben. Aber ich werde es mal versuchen, der Aufwand hält sich in Grenzen.

 

Es gäbe ja noch einige andere Dinge die ich gerne in einem gemacht hätte, und zwar bei ausgebautem Motor wo man gut dazukommt (pleuellager, undichtes Rückschlagventil im ölfiltergehäuse, ein wenig undichte vanosleitung, ventilsitze einschleifen, weil sie durch die viele ölkohle sicher nicht so gut aussehen...)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. M54 Zylinderkopfschrauben