ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. M54 Motor - reale Schadstoff- und Emissions-Werte

M54 Motor - reale Schadstoff- und Emissions-Werte

BMW 3er E46
Themenstarteram 4. August 2017 um 20:12

hallo zusammen,

nachdem (auch) mir dieses nervige Gequake wegen Schadstoff, EURO Normen und

Emissionen so dermassen auf den Zeiger ging, habe ich mich heute hingesetzt und

wollte mal wissen, wie schädlich (oder nicht) m/ein M54 Motor eigentlich real ist ....

die Daten habe ich von der webpage kfztech.de (von denen ich keinen cent erhalte)

und habe zum Vergleich mein Cabrio 320CiA (Automatik) - BJ 2003 - 190tkm Lauf-

leistung - EURO4 - Benziner - AU-Prüfung 10-2016 (Aussentemp. +18°C + Öltemp.

+25°C + Leerlauf 703 upm + Messung bei 2.300 - 3.300 upm) dafür hergenommen

 

..............EURO(Norm) 4......... EURO(Norm) 5.........EURO(Norm) 6...........320CiA (EU4)

..............Typprüfung 2005......Typprüfung 2009....Typprüfung 2014.......Baujahr 2003

 

............CO.....1,0 % Vol. .......... 1,0 % Vol. ............ 1,0 % Vol. ............ 0,2(0) % Vol. !

............HC.....0,1.......................0,1.........................0,1 .........................kein Wert......

.............NOx...0,08.....................0,06........................0,06.........................kein Wert....

.............oder 80mg/km.............60mg/km...............60mg/km................siehe oben....

das bedeutet, daß m/ein M54 Motor nach 13 Jahren und 190tkm Laufleistung

mit 0,20 % statt 1,0 % sogar um sagenhafte 80% weniger CO (Kohlenmonoxid)

ausstösst, als zulässig wäre und das mit original Lambadas, neuen Kerzen (2016),

3 neuen Zündspulen, original NWS + KWS (alles soweit mir bekannt gewesen ist).

Damit könnte der nach dem realen CO-Wert sogar in EURO 6 eingestuft werden.

(natürlich habe ich keine anderen, gemessenen Werte wie NOx, HC, PM, etc. pp.)

good lack

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo

Das klingt sehr gut :)

Mein M54B30 hat nur Euro3, wegen fehlender Luftpumpe.....

Wenn man die Motoren umschlüsseln könnte.......

Der Tausch der NWS's hat sich bei mir richtig gelohnt.

Der Motor ist deutlich spritziger und der Verbrauch mit voller Beladung und Dachkoffer ist von letztes Jahr 11,4l/100km auf dieses Jahr mit 8,9l/100km gesunken, bei gleicher Strecke und Geschwindigkeit ;)

Urlaubsfahrt an die Ostsee :)

Vielen Dank für deine Bemühungen :) Das ist ein sehr interessanter Vergleich. Ich fahre den gleichen Motor als Schalter ;)

Ab wievielt km würdet ihr ein Tausch der nws empfehlen?

Ich würde sagen ab 150tkm ist mit Problemen zu rechnen. Ich habe neulich bei km stand 200 tkm die vorkat Lambdasonden getauscht. Der Verbrauch ging um 1,5 Liter runter.

Zitat:

@Stormy78 schrieb am 4. August 2017 um 21:11:16 Uhr:

Mein M54B30 hat nur Euro3, wegen fehlender Luftpumpe.....

Wenn man die Motoren umschlüsseln könnte.......

Der M54 erreicht auch ohne Sekundärluftpumpe die Euro4 !

es gibt einige Modelle z.B. der E53 mit M54B30 wo gar keine Sek. Lupu verbaut wurde und ab Werk der Blindstopfen drauf ist.

Die Sekundärluftpumpe verbessert auch nicht die Abgaswerte sondern bringt nur bei einem Kaltstart den Kat einige Sekunden schneller auf Temperatur wie ohne.

Sprich ob die drin ist oder nicht ist total egal.

Was er erreicht oder nicht ist eine reine Steuerung über die DME ;)

Ich hab dieses Jahr den kompletten Sek.Lupu Mist raus geschmissen um diverse Falschluftstellen abzustellen.

Die wird auch nicht überwacht ;)

Die ganze Diskussion über Verbräuche und Emmisionen sind so Sinnvoll wie ein Kropf.

Ein Diesel kann noch so sauber sein aber stinkt je sauberer er hinten wird immer extremer nach Chemie und "riecht" nicht mehr nach Diesel.

Ich bekomme hinter EU5 und EU6 dieseln ein Hustenanfall da es mir richitg auf die Bronchien geht.

Deshalb würde ich ein Dieselfahrverbot absolut befürworten.

Treibstoff den Teufels was knattert und knurrt dazu noch stinkt braucht kein Mensch :)

am 5. August 2017 um 9:22

So ein Quatsch! Ein richtiger Benziner stinkt hinten auch dermaßen, das du gleich umkippen würdest. Man muss das Big Picture sehen und da ist ein Diesel am Ende des Tages wegen 25% weniger CO2 einfach Benchmark. Nicht die Stickoxide verändern unsere Umwelt und Atmosphäre und Klima. Das ist ein rein lokales Problem, weil manche Städteplaner einfach die Stadt schon so eng bebaut haben. Das Stickoxid Problem ist ja eigentlich gelöst, man hätte es nur auch ordnungsgemäß ins Auto einbauen und programmieren müssen und notfalls in Kauf nehmen, das man alle 1000km AdBlue nachkippen muss. So what? Benzin-Fahrer müssen ja auch alle 500km spätestens an die Zapfsäule :)

Wenn man dann am Ende mal guckt, was so ein M54 an CO2 durch seinen ziemlich bescheidenen Verbrauch in die Luft bläst, dann sieht die Sache ganz anders aus. Dann würde einem ganz schnell klar werden, das die Diesel-Diskussion eine an den Haaren herbeigezogene Scheiße ist, die imgrunde gelöst ist und wo die Politik einfach nur den Arsch einzieht, anstatt klar zu sagen: Jungs, ihr habt es verbockt, jetzt löffelt ihr die Scheiße auch aus. Im Klartext: Ab Euro 5 wird alles nachgerüstet mit SCR-Kat und Software auf eure Kosten, ansonsten ist der Diesel für euch und vorallem für eure Firmenwagenkunden ein totes Geschäft!!

Also ich riecht hinten aus dem rohren ab EU3 eigentlich nichts mehr.

Nur die VW Benziner stinken wenn Sie Drehzahl bekommen als wenn jemand im Motor "flexen" würde.

Was CO² angeht solltest du dich mal weiterbilden.

Stichwort CO² Lüge.

das ist total harmlos.

zudem warum den diesel subventionieren?

Ich fahre mit LPG und EU4 Motoren..

kein EU6, EU7 Motor ja nicht mal die Elektrofahrzeuge haben eine bessere Bilanz wie ich mit Verbrenner und LPG.

Warum wird dann nicht LPG und CNG im großen Stiel gefödert. ;)

ein Schelm der böses dabei denkt.

LPG wird doch gefördert.

ich meinte nicht ne läppische 12cent Steuervergünstigung das muss gar nicht sein.

Diesel LPG, CNG, Benzin sollten alle gleich hoch besteuert sein das es fair ist.

Ich meine warum werden die Hersteller nicht dazu gezwungen LPG Motoren ab Werk zu verbauen.

Ohne mühselige Nachrüstung direkt in der Produktentwicklung.

das hätte schon seit 20Jahren so sein können.

am 5. August 2017 um 10:09

Lach. Du bist einer der Trump Idi... Ups... die tatsächlich glauben das das alles eine Lüge ist. Damit ist die Diskussion auch schon sinnlos geworden!!!

Zitat:

@cabriofreek schrieb am 4. August 2017 um 20:12:55 Uhr:

hallo zusammen,

 

Damit könnte der nach dem realen CO-Wert sogar in EURO 6 eingestuft werden.

(natürlich habe ich keine anderen, gemessenen Werte wie NOx, HC, PM, etc. pp.)

good lack

Mein 323iA Bj.98 hatte bei 3000U/min nur 0,003 %Vol CO. Alle abgasrelevanten Teile orginal.

Weiss garnicht, ob das stimmen kann. Wurde vom TÜV am Auspuff gemessen.

Zitat:

@mz4 schrieb am 05. Aug. 2017 um 09:51:05 Uhr:

ich meinte nicht ne läppische 12cent Steuervergünstigung das muss gar nicht sein.

Diesel LPG, CNG, Benzin sollten alle gleich hoch besteuert sein das es fair ist.

 

Ich meine warum werden die Hersteller nicht dazu gezwungen LPG Motoren ab Werk zu verbauen.

Ohne mühselige Nachrüstung direkt in der Produktentwicklung.

das hätte schon seit 20Jahren so sein können.

Was meinst du was mit der Wirtschaft los wäre? Meinst en 40 tonner der mit 80 Liter Benzin auf 100km fährt wäre wirtschaftlicher oder sauberer als ein Diesel? Wenn du die Rechnung mal richtig auf machst kommst du mit nem Diesel auch gegenüber einem LPG meist günstiger. Viele schauen über den mehrverbrauch beim LPG weg. Ein 2.5er oder 3 Liter Benziner verbrauchen im Schnitt so zwischen 10 und 13 Liter auf100km Benzin. LPG mal 1 oder 2 Liter oder Kilo mehr. Was auch immer. Ein vergleichbarer Diesel packt da 3 bis 5 Liter weniger auf 100km bei richtiger Rechnung kommt man schon teilweise auf 0 nach 15tkm. Benzin und LPG verschleißen somit wesentlich mehr resourcen. Darum geht es doch im Endeffekt. Wenn man dann noch ab und an Anhänger fährt ist ein Diesel unvermeidlich.

@audifan1982

 

Fahre selbst seit Jahren einen 40 Tonner und ich denke nicht das ein Lkw welcher im Schnitt 30 Liter Diesel verbraucht bei Benzinbetrieb auf 80 Liter Benzin kommen wird.

 

Aber Lkws sind auch nicht das Problem.

Die sind seit Jahren sauberer als die Schummeldiesel.

Ok. Dann lass es 40 Liter Benzin sein. Bei den Kilometern die ein LKW zurücklegt werden somit wesentlich mehr resourcen verbraucht. Auch der Preis für sämtliche Güter würde steigen.

Macht das ad blue soviel aus?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. M54 Motor - reale Schadstoff- und Emissions-Werte