ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Lohnt sich ein 330e als Gebrauchtwagen?

Lohnt sich ein 330e als Gebrauchtwagen?

BMW 3er F30
Themenstarteram 2. Juli 2021 um 0:34

Hallo zusammen,

Ich spiele mit dem Gedanken mir einen gebrauchten BMW 330e zu kaufen. Das Auto hätte 70k km und EZ 2018. Soweit ich weiß, gibt BMW auf die Batterie eine Garantie von ENTWEDER 6 Jahren oder 100k km - und die 100k KM wären unter Umständen bald erreicht.

Daher meine Frage - was meint ihr dazu? Z.b. 330e ja, aber nur mit weniger KM? Oder grundsätzlich lieber zu einem "guten alten" Diesel / Benziner greifen? Ein Problem ist dass meine Arbeit direkt in München liegt, d.h. bei etwaigen kommenden Fahrverboten wäre ich direkt betroffen, darum dachte ich dass man mit solch einer Hybridlösung evtl drum herum kommt :)

Weiß ansonsten jemand, was da geldtechnisch auf einen zukommen würde, wenn die Batterie hopps geht?

Vielen Dank und Grüße

Ähnliche Themen
7 Antworten

Hallo!

 

Meinen F30 330e hatte ich mit 75.000 km abgegeben. Der Akku hat an Reichweite vielleicht einen Kilometer verloren, mehr nicht. Ich würde den bedenkenlos nehmen und weitere 75.000 km fahren. Beim jetzigen G20 330e sowieso, da der Akku größer ist und da ein oder zwei Kilometer weniger an Reichweite immer noch okay sind. Die verbleibende Reichweite reicht hier locker für alle normalen Kurzstrecken am Tag.

 

CU Oliver

Naja auf den nächsten 75.000km kommen dann aber wieder 1, 2 oder eher mehr km dazu, was bei der sowieso schon geringen Reichweite gerade im Winter schon ein Thema werden kann. Man muss sich hier genau fragen, welche Strecken man regelmäßig rein elektrisch bewältigen will und dann mit einem guten Puffer kaufen. So nen ollen F30 20i mit zusätzlichem Gewicht durch e Technik braucht man jedoch unabhängig davon nicht wirklich, wenn nur der Benziner läuft. Ja, der e Motor unterstützt permanent, blabla und zum Mitschwimmen reichts, schon klar. :)

Muss jeder wissen. Es kommt auch darauf an, wo man laden kann, wo man fährt (hauptsächlich Stadt/Autobahn)... bin den F30 330e einmal gefahren, in der Stadt war er ok, war eh voll. Auf der Autobahn gab das keinen Spaß.

Zu den evtl. Kosten bei kaputtem Akku steht hier ein bisschen was:

https://www.motor-talk.de/.../...wird-nicht-mehr-geladen-t6561518.html

Als gebrauchten würde ich einen einfachen 20i vorziehen. Den 30e würde ich eher als Feldversuch einordnen.

hab einen 318d f31 automatik gekauft, im direkten vergleich ausreichende performance und kostet als gebraucht nichtmal die haelfte vom 330e.

2er tourer plug in sind deutlich guenstiger. der f30 f31 ohne lci faceflift 300e hatt 3 lieter 6 cylinder. waere fuer mich die interessantere wahl, auch wenn kein plug in. gabs auf mobile de schon ab 15000 euro.

Das ergibt irgendwie alles keinen Sinn…

318d ist sicher ausreichend aber kein Vergleich zum 330e

dann 2er active tourer Plugin (also 225xe), klar ist der günstiger, ist ja auch eine wesentlich billigere Kategorie und das merkt man auch.

Zuletzt ein 330e ohne Facelift und 3l 6 Zylinder … aha … vielleicht meinst du den 3er active hybrid…?

Alles sehr verwirrend und ich glaube den TE nicht wirklich hilfreich.

Themenstarteram 2. Juli 2021 um 21:58

Danke Leute, ich werde dann lieber doch Abstand vom 330e nehmen, da ich sowieso zu einer Haltedauer > 3 Jahre tendiere. Ein paar verlorene KM durch das Alter des Akkus wären mir egal gewesen, aber ein komplett hopps gehender Akku und die darauf folgenden Störungen nicht.

Viele Grüße

Naja wie viel willst du denn im Jahr mit dem Auto fahren? Ich fahre 30.000 km jährlich und da heißt die Devise bei mir ganz klar 3.0 Diesel… 330d…

 

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Lohnt sich ein 330e als Gebrauchtwagen?