ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Lohnt es sich, einen Audi statt einen VW zu kaufen?

Lohnt es sich, einen Audi statt einen VW zu kaufen?

Themenstarteram 22. März 2014 um 19:10

Warum ist ein Audi teurer als ein VW?

Ein Audi ist ja eigentlich ein VW mit 4 Ringen im Grill.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Doch, gerade das ist möglich und auch sinnvoll. Es beweist nämlich, daß man beim Skoda viel mehr für sein Geld bekommt.

Skoda ist ein Thema, über das ich gern und oft diskutiere. Auch wenn ich dir meistens zustimme, kann ich das hier so nicht tun und möchte ausführen.

Skoda überschätzt sich immer mehr, aber wie man auch an den Japanern sah, kommt Hochmut immer vor dem Fall. Die Japaner waren vor 20-25 Jahren Vollsortimenter mit arrivierten Modellen, die wenig Glanz, aber seriösen Automobilbau zu fairen Preisen versprühten. Als man nach Höherem strebte, verlor man den Boden unter den Füßen. Heute sind eigentlich nur Toyota und (für Individualisten) Subaru noch im Geschäft; der Rest ist fast verschwunden. Ich wünsche es Skoda nicht, aber die Marke läuft Gefahr, massiv sogar Gefahr, sich zu überschätzen. Auch in Wolfsburg und in Böhmen kocht man nur mit Wasser.

Früher hieß es mal sehr lange Zeit über, ein VW "gewinne immerzu jeden Test". Inzwischen ist es kein VW mehr, sondern meistens eher ein Skoda. Dadurch angestachelt, überschätzt sich die Marke selbst und überschätzt auch die Allgemeinheit die Autos von Skoda beträchtlich: Ein Skoda ist im Ganzen akzeptabel, mehr aber nicht. Die fairen Preise gab es vor zehn Jahren einmal; heute sind die Autos nur dann (geringfügig) günstiger wie ein VW, wenn man sparsam und nur mit dem Nötigsten ausstattet. Ansonsten ist der Preis im Grunde gleich hoch wie beim Original aus Wolfsburg. Außerdem würde ich sagen, dass es beim Gebrauchtwagenkauf inzwischen günstiger kommt, wenn man "das Auto", also den VW, statt "simply clever", also den Skoda, wählt.

Skoda ist in Mode, denn jeder denkt, die Marke sei ein günstiger Weg, "hochwertige" VW-Technik zu bekommen. Entsprechend gestalten sich auch die Preise: Die Nachfrage regelt den Preis. Wer einen Skoda kauft und ordentlich ausstattet, wird im Endeffekt nicht so viel weniger zahlen als beim Kauf eines VW oder gar Audi, wie man das denken mag; zumindest ist das Sparpotenzial sehr gering und liegt nicht im messbaren Bereich. Ein nennenswerter Einspareffekt ist lediglich bei Basismodellen zu beobachten oder dann, wenn man EU-Importe kauft. Beim deutschen Skoda-Vertragshändler wird man kaum weniger Geld ausgeben als beim VW-Partner, wenn man ein Auto der selben Klasse kauft.

Wirklich preiswert ist ein Skoda eigentlich nicht: Der Trick, warum ein Skoda neu billiger als ein VW wirkt, sind in erster Linie ellenlange Aufpreislisten; die grundsätzlichen Einstandspreise sind schon etwas niedriger als die von Volkswagen-Typen, dafür muss man bei Skoda auch meist so ziemlich alles extra bezahlen, was im kaum teureren VW schon ab Werk dabei ist - am Ende kommt es dann aufs Selbe raus, da schlägt der "billige" Skoda dann doch teurer zu Buche, wenn man ihn erst einmal auf VW-Ausstattung bringt. Da lieber gleich ein VW! Die Meinung, Skoda sei eine besonders billige Marke, ist ein durch perfekte Werbeinszenierung weit verbreiteter Irrglaube!

Ich habe selten eine Fahrzeugmarke gesehen, die dermaßen überschätzt wird: Skodas sind faktisch wahrlich nicht schlecht, aber sie werden überschätzt und zu teuer gehandelt. Schaut euch den Gebrauchtwagenmarkt einmal genauer an: Ein Skoda ist durch eben jenes ungerechtfertigtes "Preiswert-Image" als Gebrauchtwagen unnatürlich teuer (Fabia, Octavia, Yeti/Roomster), da sehr gefragt und vor allem mit TDI-Motor und ggf. höherwertiger Ausstattung ein Selbstläufer, weil jeder denkt, damit ein unglaublich gutes Geschäft zu machen (von wegen "gute VW-Technik für billiges Geld - wenn das nicht simply clever ist"). Oft ist ein Octavia sogar teurer als ein Passat oder wenn nicht das, dann zumindest nicht billiger! Die "günstigeren Offerten" kommen dabei in der Regel von Händlern, da viele Privatverkäufer wissen, was sie haben und daher bewusst die Preise deutlich überziehen. Doch freche Preisvorstellungen sind nicht dafür da, damit man sie unterstützt.

305 weitere Antworten
Ähnliche Themen
305 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Reiszopf12

Warum ist ein Audi teurer als ein VW?

Bessere Haptik und mehr Style.

Themenstarteram 22. März 2014 um 19:14

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von Reiszopf12

Warum ist ein Audi teurer als ein VW?

Bessere Haptik und mehr Style.

Wäre dir das mehr Geld wert und was darf ich unter dem Begriff Style verstehen?

Mir wäre das nicht mehr Geld wert.

Style = Design (ist sowieso immer subjektiv)

Themenstarteram 22. März 2014 um 19:18

Kann mir nicht vorstellen, dass das die einzigen Gründe sein sollen, warum ein Audi teurer ist.

Wenn das wirklich so ist, dann kann ich meinen Audi auch gleich wieder verkaufen.

Style liegt im Auge des Betrachters.

Die Frage ist auch, warum VW und Audi ein so hohes Preisniveau haben. Wenn du mich fragst, sind beide ihr Geld nicht wert. Ich will damit nicht sagen, dass VWs und Audis pauschal schlecht sind, aber die Mondpreise für VWs und die Marspreise für Audis sind ungerechtfertigt - Opel und Ford bspw. können das was VW kann und das noch zuverlässiger. Audis sind für mich persönlich (A1 bis A4) nur sehr teure Skodas.

Zitat:

Original geschrieben von Reiszopf12

Wenn das wirklich so ist, dann kann ich meinen Audi auch gleich wieder verkaufen.

Warum beschleichen dich erst jetzt Zweifel an deiner Entscheidung und nicht schon vor dem Kauf? :eek:

Zitat:

Original geschrieben von futura03

Wenn du mich fragst, sind beide ihr Geld nicht wert.

Das sehe ich genauso. Als Preis-Leistungs-Referenz ist hier einzig und allein Skoda realistisch.

Themenstarteram 22. März 2014 um 19:22

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von Reiszopf12

Wenn das wirklich so ist, dann kann ich meinen Audi auch gleich wieder verkaufen.

Warum beschleichen dich erst jetzt Zweifel an deiner Entscheidung und nicht schon vor dem Kauf? :eek:

Der Audi, den ich gekauft habe, war ein günstiges Angebot, weshalb ich ihn auch gekauft habe.

Themenstarteram 22. März 2014 um 19:24

Zitat:

Original geschrieben von futura03

Style liegt im Auge des Betrachters.

Die Frage ist auch, warum VW und Audi ein so hohes Preisniveau haben. Wenn du mich fragst, sind beide ihr Geld nicht wert. Ich will damit nicht sagen, dass VWs und Audis pauschal schlecht sind, aber die Mondpreise für VWs und die Marspreise für Audis sind ungerechtfertigt - Opel und Ford bspw. können das was VW kann und das noch zuverlässiger. Audis sind für mich persönlich (A1 bis A4) nur sehr teure Skodas.

Sehr teure Skodas finde ich jetzt übertrieben.

Setz dich zum Beispiel mal in einen Audi A1 und in einen Skoda Fabia. Der Skoda ist im Innenraum eine billige Plastik-Landschaft und der A1 verfügt über ein geschäumtes Armaturenbrett.

Zwischen Skoda und Audi ist ein riesiger Unterschied. Ist ja auch verständlich. Im VW-Konzern muss ja bei den verschiedenen Marken ein Abstand bleiben.

Aber ein unterschäumtes Amaturenbrett kostet in der Herstellung nicht die 4000€ die der Audi am Ende mehr kostet.

am 22. März 2014 um 19:27

Also wenn ich hier jetzt mal los Leder dann geht es ab...aber ich lass es. Der Thread ist was für Trolle :mad:

Zitat:

Original geschrieben von Reiszopf12

Zwischen Skoda und Audi ist ein riesiger Unterschied. Ist ja auch verständlich. Im VW-Konzern muss ja bei den verschiedenen Marken ein Abstand bleiben.

Damit hast du dir ja die in deinem Eröffnungsbeitrag gestellte Frage praktisch selbst beantwortet.

Es ist wahr, dass man sicher auch für Image und Philosophie der Ingolstädter mit blechen muss. Der Reiz liegt in einem edleren Finish des Audi, das man bei VW so nicht bekommt - ob's einem das wert ist, muss aber jeder freilich für sich selbst entscheiden. Für mich kämen weder ein neuer Audi noch ein neuer VW in Frage, ein Skoda noch weniger.

am 22. März 2014 um 19:32

Zitat:

Original geschrieben von Reiszopf12

 

 

Setz dich zum Beispiel mal in einen Audi A1 und in einen Skoda Fabia. Der Skoda ist im Innenraum eine billige Plastik-Landschaft und der A1 verfügt über ein geschäumtes Armaturenbrett.

 

Zwischen Skoda und Audi ist ein riesiger Unterschied. Ist ja auch verständlich. Im VW-Konzern muss ja bei den verschiedenen Marken ein Abstand bleiben.

Wenn man Fahrzeuge vergleichen möchte sollte man zuerst einmal einen gleichwertigen Kaufpreis nehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Lohnt es sich, einen Audi statt einen VW zu kaufen?