ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Lötkolben abisolierzange etc.... beratung ;)

Lötkolben abisolierzange etc.... beratung ;)

Themenstarteram 28. April 2009 um 19:44

Hallo ich habe jetzt vor mich verstärkt um elektrik zu kümmern im auto da ja bald gesellenprüfung ansteht und ich ziemlich wenig ahnung von elektrik habe wollte ich gerne ein paar meinungen für das richtige werkzeug haben.....

und zwar wollte ich mir eine lötstation bzw lötkolben kaufen und die namen die mir dort gezeigt wurden waren mir alle fremd. wodrauf muss ich also achten wenn ich mir einen lötkolben kaufe oder irgendwelche empfehlungen. ob der von ebay für unter 10 euro gut oder wirklich egay ist...

das selbe auch für crimpzange, abissiolierzange etc....

am wichtigsten ist mir der lötkolben.

ach und wo ich gerad dabei bin wo bekomm ich gut und günstig pinausdrück werkzeug für stecker her?

ich danke euch schonmal im vorraus.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Um ab und zu mal was zu löten tut es sicher eine preiswerte Lötstation:

http://www.elv.de/.../detail2_3554

Für den professionellen Einsatz greift man zu Ersa oder Weller...die haben ihren Preis, sind es aber auch wert.

Beim Lötkolben ist es wichtig, dass er einen Temperatursesor besitzt und vorallem geregelt ist!

Ich habe diese hier

http://cgi.ebay.de/...tZDE_Haus_Garten_Heimwerker_Elektrowerkzeuge?...

Kann ich vollstens empfehlen. Dazu noch ein paar breite Lötspitzen, wenn man mal 2,5er Kabel löten will und fertig.

moin,

um zu sagen was du brauchst wäre sicherlich erstmal interessant was du zu tun gedenkst.

um entscheiden zu können wie grob oder fein dein tagwerk ist ;)

die lötstation ala marsu deckt schon nen grossteil aller möglichen anwendungen ab.

dazu halten die in der regel länger als nen oller lötkolben und die temp lässt sich auf die anwendung einstellen.

prinzipiell gilt immernoch das gleiche:

die arbeit wird nur so gut wie das werkzeug ;)

stehst du also vor der wahl, nimm das bessere. da hast du länger was von und beim machen weniger ausschuss und ärger.

gerade auch bei abisolier zangen.

aber auch da ist vorher die frage, was willst du abisolieren?

ne hausanschlussleitung ist sicherlich was anderes als nen telefonkabel.

Themenstarteram 28. April 2009 um 20:04

das sind ja ganze stationen und es sollte schon was für die ewigkeit sein da ich kfz mechatroniker werde ;) Reicht auch ein normaler kolben ohne station??

crimpzange eine billige oder gibt es da auch wieder unterschiede?

Themenstarteram 28. April 2009 um 20:06

gedacht sind autoradio, navi, generell die kabel im auto sei es kabel im motorraum oder türverkleidung, entstufe. kann auch ruhig 30-50 euro kosten wenn es dann was gutes ist. ich denke mal nicht das ich eins für 200 euro brauche^^

will halt nur nicht durch mangelndes werkzeug mangelnde arbeit machen

Was willst du denn eigentlich Löten? Wenn du an Platinen ran willst kommst du natrülich um eine Station nicht rum. Aber wenn du nur Kabel zusammen oder mal einen Stecker ans Kabel löten willst reicht dafür sogar so ein 5€ Lötkolben für direkt in die Steckdose. Ich hab mir so ein Teil mal geholt und in die Garage gehängt um nicht immer die Station im Keller abzubauen, das reicht absolut. Und man hat mehr Bewegungsfreiheit am Auto wenn man nciht an die Station gebunden ist.

Bei den Zangen ist es eher die Frage was du ausgeben willst. Abisolierzangen gibts von fünf bis mehrere hundert Euro.

Themenstarteram 28. April 2009 um 20:12

ja das problem ist ich habe von mein vater mal nen lötkoblen genommen der wurde nicht richtig heiß und der war nach sein angaben schon etwas teurer, deswegen mach ich mir gedanken^^ nachher hab ich ein für 50 euro der scheisse ist, deswegen sind mir meinungen wichtig und vllt was ein lötkolben so an angaben haben sollte wiviel watt oder temperatur und so

Themenstarteram 28. April 2009 um 20:16

ist der gut?^^

Weller dualer batteriebetriebener Lötkolben BP860 CEU

ich werf hier mal ne erfahrung ein und will gleichzeitig mal ne lanze brechen für lötstationen: :)

ich löte seit nunmehr 15 jahren mit derselben 50watt lötstation ohne defekte oder verlangem nach was anderem.

mit dem ding krieg ich 6qmm lautsprecherstrippen gelötet und gleichzeitig auch empfindliche bauteile.

und der kasten war noch einer der billigen sorte.

bin auch nicht zimperlich zu ihm.

würde also mal in den raum werfen, (geregelte) 50W sollten für die meisten anwendungen langen.

für besonders feines, im falle eines normalen lötkolbens, vielleicht noch nen 25W.

fürs grobe liegt hier noch ne 120W keule, mit der man das spaceshuttle an die abschussrampe löten kann. ist aber eher selten im gebrauch.

im übrigen gibts die teile auch für 12V, hab ich aber keine erfahrungen damit.

beim werkzeug bleib ich dabei, je billig desto ausschuss.

da darf ne zange auch schonmal 30,- bis 50,- euro kosten. die hat man ein leben lang.

 

Zitat:

Original geschrieben von LlZ-vw

das sind ja ganze stationen und es sollte schon was für die ewigkeit sein da ich kfz mechatroniker werde ;) Reicht auch ein normaler kolben ohne station??

Äh...für die Ewigkeit...Mechatroniker...lass mich nachdenken...

Nein, ein normaler Kolben reicht nicht!

Das Batterieding ist sicher praktisch, wenn man mal was im Auto löten will - aber nur als Zweitgerät...

Themenstarteram 28. April 2009 um 20:57

die sache ist nähmlich das wir in unserem betrieb auch nur kolben haben und das ist ne "fachwerkstatt"

Wie gesagt, um Kabel zusammen zu löten, oder mal einen Stecker oder Kabelschuh an ein Kabel reicht ein einfacher Kolben absolut aus. Du kannst dir auch einfach einen kaufen, die kosten ja nur 5-10€ und wenn du merkst dass er den ansprüchen nciht gerecht wird holste dir noch eine station und nimmst den Kolben als Zweitgerät fürs Grobe.

Gerade wenn du auf halb 8 mit dem kopf hinterm Motor hängst und am Getriebestecker rumlötest ist ein einfacher Kolben ganz praktisch. Oder wenn du Strippen ziehst und im Wechsel vorne und hinten löten musst schleppst du nicht ständig die station umher sondern hast nur den Kolben in der Hand.

So einen Billigkolben kann man auch ruhigen Gewissens mal zum Kunstoffschweißen nehmen. Das würde ich einer Station nicht antun ;)

Themenstarteram 28. April 2009 um 21:42

Zitat:

Original geschrieben von Frack

 

So einen Billigkolben kann man auch ruhigen Gewissens mal zum Kunstoffschweißen nehmen. Das würde ich einer Station nicht antun ;)

jo deswegen dachte ich mir wenns nen teurer wäre das ich mir eh mehrere spitzen kaufen müsste. man kennt ja die fuschertricks :D

ich würde dir mal diesen shop hier ans herz legen: klick mich

unter anderem die art-nr. 500703 (crimpzange)

die hatte ich ein jahr oder so in der arbeit (elektriker in der industrie). im vergleich zu der zange aus dem hoffmann-katalog für 130 euro habe ich nichts negatives festgestellt. außer das die teure einen 2k-griff mit gummieinlage hatte. die billige ist im lehrlingskoffer gelandet und tut noch immer ihren dienst ;)

zum abisolieren empfehle ich ein teppichmesser und viel übung. geht einwandfrei zum abmanteln und adern abisolieren.

wenn du jedoch mal schaltschrankbauen willst, wirst du an einer stripax (automatische abisolierzange bis 6mm², 200€) nicht vorbeikommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Lötkolben abisolierzange etc.... beratung ;)