ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Löschen von Beiträgen und Profil??

Löschen von Beiträgen und Profil??

Themenstarteram 22. März 2013 um 5:33

Hallo @all,

kann mir jemand sagen, wie man einzelne Beiträge und auch ein Profil löschen kann?

Ich finde das ziemlich schlecht in diesem Forum hier, dass dies nicht ohne Weiteres möglich ist, ferner man sich hier einen Wolf suchen und zig emails schreiben muss, um entsprechend Abhilfe zu bekommen...

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Beste Antwort im Thema

Die Logik liegt doch auf der Hand: Der User soll es sich dreimal überlegen, ob er seinen Account löschen lässt. MT ist eine Karteileiche deutlich lieber als ein gelöschter User - Letzterer vermindet nämlich die (Schein-)Zahl der MT-User, die so hoch wie möglich sein muss, da sie werbewirksam ist.

Es wäre mal eine Auswertung interessant, wieviele der gesamten MT-User in den letzten 12 Monaten nie angemeldet waren...

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten

Hallo TE,

gaaaanz so schwierig ist es nicht.;)...

Möchtest Du einen Beitrag löschen lassen, so findest Du unter jedem Beitrag unten rechts ein kleines Glöckchen - diesen Beitrag melden=Moderator informieren. In der dann abgefragten Begründung kannst Du Deine Wünsche formulieren.

Die Löschung eines Profils geht fast ebenso leicht. MT-Homepage (oben rechts), ganz nach unten auf Impressum scrollen und im sich öffnenden Fenster das Kontaktformular für die Anfrage nutzen...

http://www.motor-talk.de/static/impressum.html oder aber schreibe hier eine PN an den MOTOR-TALK Account.

Zitat:

Original geschrieben von Memo101

kann mir jemand sagen, wie man einzelne Beiträge und auch ein Profil löschen kann?

Ich finde das ziemlich schlecht in diesem Forum hier, dass dies nicht ohne Weiteres möglich ist, ferner man sich hier einen Wolf suchen und zig emails schreiben muss, um entsprechend Abhilfe zu bekommen

Was heisst "hier"?

In den meisten Foren, die ich kenne, ist das so.

Auch der Verfasser kann Diskussionsbeiträge nur zeitbegrenzt ändern oder löschen, sonst wäre ja die Diskussion verfälscht und nicht mehr sicht- & nachvollziehbar.

Darum muss schon ein Grund vorliegen, wenn etwas später gelöscht werden soll.

Die Löschung eines Users (nur Profildaten, nicht die Beiträge) sehen viele Foren nur per Bitte an den Admin vor. Warum das so ist... Keine Ahnung...

In den NUB steht, dass die Rechte an jedem Beitrag in dem Moment, in dem man diesen veröffentlicht, auf MT übergehen. Wenn man das nicht akzeptieren kann, muss man darauf verzichten, Beiträge zu verfassen. Niemand ist gezwungen, Beiträge zu verfassen.

am 22. März 2013 um 10:50

Zitat:

Original geschrieben von Brunolp12

 

Die Löschung eines Users (nur Profildaten, nicht die Beiträge) sehen viele Foren nur per Bitte an den Admin vor. Warum das so ist... Keine Ahnung...

Das mag daran liegen, dass ein User somit angeregt wird darüber nachzudenken, ob die Löschung des Accounts angebracht ist oder nur aus einer spontanen Laune heraus geschieht. Ein User, der seinen Account hat stilllegen lassen, ist somit gelöscht/gebannt und mit der Löschung des Accounts wird ein virtuelles Hausverbot auferlegt.

Zitat:

Original geschrieben von globalwalker

Zitat:

Original geschrieben von Brunolp12

 

Die Löschung eines Users (nur Profildaten, nicht die Beiträge) sehen viele Foren nur per Bitte an den Admin vor. Warum das so ist... Keine Ahnung...

.............. Ein User, der seinen Account hat stilllegen lassen, ist somit gelöscht/gebannt und mit der Löschung des Accounts wird ein virtuelles Hausverbot auferlegt.

Verstehe ich das richtig: wer seinen Account löschen lassen will ,wird gleichgesetzt mit jemanden ,der erheblich gegen die NUB verstoßen hat und rausgeschmissen wurde?? Was ist den das für eine Logik?

Die Logik liegt doch auf der Hand: Der User soll es sich dreimal überlegen, ob er seinen Account löschen lässt. MT ist eine Karteileiche deutlich lieber als ein gelöschter User - Letzterer vermindet nämlich die (Schein-)Zahl der MT-User, die so hoch wie möglich sein muss, da sie werbewirksam ist.

Es wäre mal eine Auswertung interessant, wieviele der gesamten MT-User in den letzten 12 Monaten nie angemeldet waren...

Zitat:

Verstehe ich das richtig: wer seinen Account löschen lassen will ,wird gleichgesetzt mit jemanden ,der erheblich gegen die NUB verstoßen hat und rausgeschmissen wurde?? Was ist den das für eine Logik?

Hallo treg4x4,

bitte schaue Dir dazu unsere Nutzungsbedingungen Punkt 3.4 an. Diese wurden mit der Anmeldung auf MOTOR-TALK.de von jedem User akzeptiert.

Zitat:

Im Falle einer Löschung Ihres Mitgliedskontos oder wenn Sie bereits einmal von den MOTOR-TALK.de-Diensten ausgeschlossen wurden, können Sie nur nach unserer vorherigen schriftlichen und ausdrücklichen Zustimmung wieder Zugang zu unserem Angebot erhalten. Sie dürfen einem Nutzer, dessen Mitgliedskonto gelöscht oder gesperrt wurde, auch nicht über Ihr Mitgliedskonto oder mit Hilfe Ihres Mitgliedskontos dabei behilflich sein, Zugang zum Angebot zu erhalten.

Das bedeutet also, dass eine erneute Anmeldung nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch MOTOR-TALK erlaubt ist. Und spätestens hier wird es dann sehr wohl einen Unterschied machen, ob der User nun freiwillig oder unfreiwillig gegangen ist.

Gruß Michael

am 22. März 2013 um 12:25

Ich kannte mal ein Forum, da konnten die User die vorhandenen Beiträge zeitlich unbegrenzt editieren. Da gabs dann einen User, der sich irgendwie mit der Moderation verkracht hat. Daraufhin hat er alle seine Beiträge editiert, so dass sie leer waren. Die Folge: Alle Threads, wo dieser User eine Antwort gegeben hat waren unbrauchbar, da sich die weitere Diskussion immer darauf bezog und die Anwort nicht neu gegeben wurde. Auch beim kompletten Löschen eines Profils hat man das Problem, dass sich Antworten, in denen dieser User namentlich angesprochen wurde nicht mehr zuordnen lassen.

Ich finde es deshalb richtig, dass nur aus wichtigem Grund etwas gelöscht wird.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Die Logik liegt doch auf der Hand: Der User soll es sich dreimal überlegen, ob er seinen Account löschen lässt. MT ist eine Karteileiche deutlich lieber als ein gelöschter User - Letzterer vermindet nämlich die (Schein-)Zahl der MT-User, die so hoch wie möglich sein muss, da sie werbewirksam ist.

Mit Deinem ersten Satz liegst Du richtig. Allerdings aus einem anderen Grund. Wir wollen nicht, dass sich Leute nach einer Runde Frage & Antwort löschen lassen und sich 2 Wochen später wieder anmelden. Daher haben wir eine erneute Anmeldung, nach einer Löschung der persönlichen Daten, erst einmal ausgeschlossen.

Mit besten Grüßen aus der Werkstatt

PowerMike

Zitat:

Original geschrieben von PowerMike

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Die Logik liegt doch auf der Hand: Der User soll es sich dreimal überlegen, ob er seinen Account löschen lässt. MT ist eine Karteileiche deutlich lieber als ein gelöschter User - Letzterer vermindet nämlich die (Schein-)Zahl der MT-User, die so hoch wie möglich sein muss, da sie werbewirksam ist.

Mit Deinem ersten Satz liegst Du richtig. Allerdings aus einem anderen Grund. Wir wollen nicht, dass sich Leute nach einer Runde Frage & Antwort löschen lassen und sich 2 Wochen später wieder anmelden. Daher haben wir eine erneute Anmeldung, nach einer Löschung der persönlichen Daten, erst einmal ausgeschlossen.

Mit besten Grüßen aus der Werkstatt

PowerMike

Das scheint mir aber sehr weit her geholt und an der Realität vorbei-wer macht denn sowas?und selbst wenn-würde das den Forumsfrieden in irgendeiner Art stören?

Kann doch niemand kontrollieren wenn sich jemand mit anderer Mailadresse wieder anmeldet.

Diese Regelung ist einfach unsinnig .......

Zitat:

Original geschrieben von Norbert-TDCi

Kann doch niemand kontrollieren wenn sich jemand mit anderer Mailadresse wieder anmeldet.

Das ist falsch.

Wenn Du wüstest was Du mit/über Deinem Internetanschluss für Informationen preis gibst, bzw. was Du für Spuren hinterlässt würdest Du Dir die Stasi zurück wünschen. Die waren im Gegensatz ahnungslos.

Zitat:

Original geschrieben von Diedicke1300

Zitat:

Original geschrieben von Norbert-TDCi

Kann doch niemand kontrollieren wenn sich jemand mit anderer Mailadresse wieder anmeldet.

Das ist falsch.

Wenn Du wüstest was Du mit/über Deinem Internetanschluss für Informationen preis gibst, bzw. was Du für Spuren hinterlässt würdest Du Dir die Stasi zurück wünschen. Die waren im Gegensatz ahnungslos.

Wie kann man deiner Meinung nach EMail x und EMail y wieder derselben Person zuordnen? Einer von uns beiden hat hier Halbwissen ;)...

Edit:

Nein, über die IP Adresse geht es nicht. Jedenfalls nur, bis derjenige eine neue bekommen hat. Das geschieht normalerweise mit jeder Einwahl - über Seiten wie wieistmeineip.de kann man das sehen.

Man kann es nicht kontrollieren bzw. beweisen dass es sich tatsächlich um ein und dieselbe Person handelt.

Nichtmal dass es sich um denselben Anschluss handelt.

Es sei denn Du hast einen eigenen Proxyserver und gehst immer über die gleiche IP online, dann ist dies schonmal ein Anhaltspunkt.

Heutzutage ist es bei den meisten Leuten so dass sich ein Router nach 24h einmal kurz trennt und man somit eine neue IP bekommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Löschen von Beiträgen und Profil??