ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. LLK fragen

LLK fragen

Subaru
Themenstarteram 5. April 2011 um 21:34

hallo leutz habe mal ne frage wegen dem LLK der bei subaru auf dem motor verbaut ist.....

ich bin dabei auf turbo in meinem vw passat 3b vr5 4motion (4WD) umzubauen....

da mir subaru bestens aus meiner fam bekannt ist überlege ich dem LLK einen platz wie bei subaru auf dem motor zu reservieren...

NUR jetzt kommt das grosse ABER was ist mit der motor termik?????????

denn der LLK ist ja für kalt luft zu ständig und nicht dafür die warme motor luft für den turbolader zu nutzen

habt ihr nen paar tips für mich pro und kontra vom LLK ????

danke

ps lieben gruss an dei allradler fans

Ähnliche Themen
9 Antworten

hi,

ist das nicht ein kompressorkit für den V5??

Zitat:

Original geschrieben von apa 01

 

NUR jetzt kommt das grosse ABER was ist mit der motor termik?????????

denn der LLK ist ja für kalt luft zu ständig und nicht dafür die warme motor luft für den turbolader zu nutzen

habt ihr nen paar tips für mich pro und kontra vom LLK ????

danke

ps lieben gruss an dei allradler fans

Hallo apa 01 ,

Das kannst bleiben lassen, ein Turbomotor ist ganz anders aufgebaut als ein Sauger.

Ich hatte mal den aller ersten VW-Turbo-LLK den VW gebaut hat, 1,6 Liter 80PS.

Dieser Motor hate gegenüber dem Sauger eine Größere Ölpumpe, kleine Ölleitungen mit Düsen, die einen Ölstrahl unter die Kolben spritzte um den Kolben besser kühlen zu können und bei meiner spetzialausstatung LLK einen Ladeluftkühler, ansonsten war der Motor genau gleich wie der GTD ohne LLK mit 70PS.

Da die Ladeluft kühler war bei meinem, wenigstens glaubte das VW war anstatt dem Garrett G3 der Garrett G2 Lader verbaut worden, der kleinere Turbinenräder hatte und somit etwa 1000U/minute der MOtordrehzahl früher den max. Ladedruck hatte.

Nun hat VW den Ladeluftkühler damals schräg seitlich am Motor verbaut und mit Frischluft durch eine sehr schlängelnde Kunststoffluftführung neben dem Wasserkühler einströmen lassen und über die Batterie hinweg zum LLK geführt.

Wenn ich damals hin und wieder einen Berg raufheitzte öffnete ich oben die Motorhaube und fasste den LLK an.

Ich sage Dir da hättest Eier braten können.

Da ich als Laie das schon geblickt habe dass ein kochend heißer LLK nicht mehr gut kühlen kann habe ich kurzerhand einen Lüfter von einem Schrottauto direkt auf den LLK gebaut und über die Zündung eingeschaltet.

Siehe da, die Karre lief besser und brauchtte 0,5-1 Liter weniger Sprit.

Also vesteckter LLK unter der Haube bringt überhaupt nichts ohne Zwangskühlung.

Der Motor wird durch den LLK nicht heißer, wenigstens nicht meßbar, ganz im Gegenteil, durch mein Zusatzgebläse wurde der MOtor noch zusätzlich etwas gekühlt, was aber nicht Meßbar ist.

Bei meinem Impreza ist es anders als beim GTD-LLK, da habe ich bei strenger Bergfahrt den Hand-Test auch schon gemacht, da kannst beim Impreza eher ein Bier kalt stellen.

Aber lass das bleiben einen Turbo auf einen Sauger zu setzen,das bringt nix.

Themenstarteram 6. April 2011 um 11:22

hmmm der motor is fertig und läuft und läuft und läuft... nur noch nicht in meinem 3b passat

Kurz zu den Einzellheiten: vom motor

also im Motor direkt ist alles neu gekommen, mit verstärken Lagerschalen neuen Kolbenringen, Ölpumpe, anderen ölspritzdüsen, Verdichtungsreduzierung auf 8,5 usw. Der Zylinderkopf etwas spezieller, du hast beim Vr. große Probleme mit der Füllung u müsstest extreme Ladedrücke fahren um gute Leitung zu bekommen. Mein Kopf ist komplett überarbeitet mit Natriumauslassventilen anderen Ventilsitzen, Kanäle geweitet, ausgelitert usw der Kopf allein hat 1500€ gekostet. Kurze Ansaugbrücke mit V6 Drosselklappe, Gusskrümmer mit 360Grad GT3082 Turboparts Rennsportlader und 45mm WasteGate, 90mm Audi RS4 LMM, 480ccm PPH Einspritzdüsen und Turbo-Dödel Abstimmung (1750€) runden alles ab. Verlängertes Vr Getriebe mit Sintermetalkupplung ist auch zu haben aber nur zum wieder herrichten der 3. Gang hat sich verabschiedet, kann bei der Leistung schon passieren (alle 5000km). Der Gangsatz kostet aber nur 80€ und die Verlängerung auf 285km/h ist schon angebracht. Fahr momentan mit 1,2bar und Ca. 420PS absolut !!!standfest!!!, die Abstimmung reicht bis 1,5bar sollten dann gut so 460PS sein.

danke für eure tips

Na viel Spaß beim Bastel,

wäre da ein anderer Motor nicht die bessere Wahl gewesen, eventuell ein anderes Auto das auf die Leistung ausgelegt ist, von der Kupplung übers Getriebe zu den Bremsen bis hin zu dem Fahrwerk?

Übrigens ein richtiges Allrad wäre bei der Leistung auch was anderes wie so eine Haldex Anfahrhilfe.

Kannst mehr fahren und brauchst weniger schrauben.

Themenstarteram 8. April 2011 um 12:23

hmmmm find es gerad sehr schön das ich hier bei euch soooooo viel unterstützung bekomme

ne mal im ernst der motor is meines erachtens fernunftig umgebaut worden,.

das ich nen anderes getriebe brauche muss mir kein mensch sagen, wie auch ne andere "bessere" bremsanlage...

und ob haldex oder weis der geier wies sonst so heist oder nicht...

subaru hat nen schönes MIR BEKANNTES allrad syst.

ABER das stehet hier nicht zur sache...denn es geht mir um den LLK und nicht ums 4WD

 

und Mal davon ab ich denke mal durch die rallye hat audi durch seinen quattro antrieb der mehr oder weniger auch in meinem drin steckt genauso gute referenzen als das system von subaru...

denn sonst würde wohl beides seit jahren nicht soooo gut verkauft

 

aber immer mal meckern über andere fabrikate is eh am einfachsten...

Du machst es dir aber einfach. Das Subaru-Allradsystem ist ganz anders aufgebaut und kann daher effizienter arbeiten.

Audi baut doch nur deswegen nen Allrad, weil die Fahrzeuge ohne noch kritischer wären. Wenn du in der Geschichte zurück schaust, wirst du merken, dass man Audi in der Rallye mit Heckantrieb schlagen konnte.

Hier was zur Thematik. Aber nimm dir ein paar Stunden, um es zu lesen. Ist etwas länger.

Aber der Normalfahrer wird wohl nicht großartig die Unterschiede zu spüren bekommen, also ich möchte keinen Glaubenskrieg hier lostreten. ;)

 

BTT: Der LLK sitzt deswegen bei Subaru auf dem Motor, um so wenig wie möglich Gewicht vor der Vorderachse zu haben, ganz besonders so weit vorne, wie bei Herstellern, mit Frontmotor oder noch ungünstiger bei deinem Passat komplett vor der Vorderachse, wo dann noch weiter vorn der nicht gerade leichte LLK sitzt.

Außerdem hat man mit dem flachen Boxermotor genug Platz über dem Motor um ihn dort montieren zu können. Das wird beim Passat unmöglich werden. Als ich zuletzt in nen 3bg geschaut habe, waren nur wenige cm zwischen Haube und Zylinderkopf.

Außerdem brauchst du noch ne Hutze in der Haube, wo die kühle Luft einströmen kann. Außer bei Serienfahrzugen sieht das m. M. n. ziemlich Manta-Manta-mäßig aus, wenn du es nachträglich reinfummelst.

Also mach ihn dort hin, wo er am besten durchströmt werden kann.

ich hätt noch den Ladeluftkühler ausm Impreza GT über, aber ich weiß nicht wie und wo du den eingebaut kriegst. 30 Euro und er liegt bei dir vor der Haustür.

gruß

Nico

Zitat:

Original geschrieben von apa 01

 

aber immer mal meckern über andere fabrikate is eh am einfachsten...

tschuldigung, das war nicht so gemeint, ich wußte ja auch nicht, wie und was Du alles umbauen willst und schon hast.

Ich bin da von meinen Basteleinen mit meinem Golf-GTD-LLK ausgegangen, und als ich dann Deine PS gelesen habe bin ich davon ausgegangen, daß Du da bei einem normalen Auto mal die Leistung verdoppelt hast um zu sehen ob das klappt.

du musst noch bedenken das der LLK nicht ganz auf dem Motor sitzt. Eher dahinter schon

Der Boxer liegt sehr weit vorne. Die Luft kann oben durch den LLK, hinter dem Motor und unter das Auto strömen!

Einfach drauflegen wird beim VR5 wohl murks werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen