ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Limo - 235kg Unterschied beim Gewicht

Limo - 235kg Unterschied beim Gewicht

BMW 3er F30
Themenstarteram 11. März 2016 um 21:06

So langsam überlege ich, welches Fahrzeug wohl ein würdiger Nachfolger für meinen F30 328i werden könnte. Ich fange mal beim Gewicht an und habe mir dazu das Gewicht der einzelnen 3er-F30-Motorisierungen angesehen. Da gibt es zumindest auf dem Papier 235kg Unterschied beim Leergewicht. 235kg. Um es noch deutlicher zu machen. Das ist das Gewicht einer vollgetankten Triumph Scrambler. Man stelle sich die im Auto vor. Mit etwas Ausstattung steigt das Gewicht noch weiter an. Nicht überraschend ist ein Modell mit Abstand weit vorn beim "Über"-Gewicht, was sich stark am Fahrverhalten bemerkbar machen dürfte. Hier die Ergebnisse:

Leergewicht EU in kg BMW F30 LCI

RWD

330e 1.735kg (Automatikgetriebe)

340i 1.615kg (Automatikgetriebe)

330d 1.615kg (Automatikgetriebe)

325d 1.580kg (Automatikgetriebe)

330i 1.570kg (Automatikgetriebe)

320d 1.525kg (Automatikgetriebe)

318d 1.525kg (Automatikgetriebe)

320i 1.525kg (Automatikgetriebe)

320d Efficient Dynamics Edition 1.525kg (Automatikgetriebe)

316d 1.505kg (Automatikgetriebe)

318i 1.500kg (Automatikgetriebe)

xDrive

335d 1.705kg (Automatikgetriebe) xDrive

340i 1.690kg (Automatikgetriebe) xDrive

330d 1.690kg (Automatikgetriebe) xdrive

330i 1.640kg (Automatikgetriebe) xDrive

320d 1.610kg (Automatikgetriebe) xDrive

320i 1.605kg (Automatikgetriebe) xDrive

318d 1.575kg (Automatikgetriebe) xDrive

Beste Antwort im Thema

Gewicht ist ein interessantes Thema aber mein 3er ist ein Alltagsauto und kein Rennwagen.

Wen mich mal einer mit z.b. einem "leeren" 35i stehen lassen sollte lache ich ihn trotzdem aus.

Ich verzichte doch nicht das ganze Autoleben auf z.b. Leder, Sportsitze, Navi, etc. Wegen ein paar Kilo...lächerlich.

Und es kommt auch natürlich auf die Motorisierung an. Ich denke nicht , dass bei meinen über 300 Pferden z.B. meine Sportsitze sich merklich auf die Beschleunigung auswirken.

93 weitere Antworten
Ähnliche Themen
93 Antworten
am 25. März 2016 um 22:24

Zitat:

@dieselschwabe schrieb am 22. März 2016 um 12:13:16 Uhr:

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 20. März 2016 um 20:23:00 Uhr:

Natuerlich der kleine 4zylinder mit sportbremsen muesste noch besser bremsen. ...

Ja, das kann ich bestätigen. ...

Was versteht ihr denn unter "besser bremsen". Wenn ihr weniger/ späteres Fading bei mehrfachem starken Bremen hintereinander meint OK. Wenn ihr kürzere Bremswege bei einmaliger Notbremsung auf der Straße meint, dann denke ich, es gibt keinen Unterschied. ABS springt an und gut is'.

JooJooo

Die Sportbremse sollte gegenüber der Standardbremse schon gewisse Vorteile bei starken Beanspruchungen und thermomechanischen Belastungen haben. Wenn diese bei mehrfach starkem Bremsen hintereinander keine Vorteile hat, würde sie ihrem Namen nicht gerecht werden.

Zitat:

@Ambrossio schrieb am 26. März 2016 um 17:06:02 Uhr:

Die Sportbremse sollte gegenüber der Standardbremse schon gewisse Vorteile bei starken Beanspruchungen und thermomechanischen Belastungen haben. Wenn diese bei mehrfach starkem Bremsen hintereinander keine Vorteile hat, würde sie ihrem Namen nicht gerecht werden.

Auf jeden fall, sie kuehlt wesentlich besser und ist daher standhafter.

Ob sie bei einer einmaligen bremsung auch hilft kann ich nicht sagen. Bei kleinem tempo sicher nicht, aus 50, oder 100 bremst auch die normale bremse so gut wie es die standard gummis schaffen.

Sie kommt aber automatisch mit mindestens 18" reifen (auch das macht mehr gewicht) ich kann nicht sagen ob die reifenbreite ab werk ebenso anders ist. Sollte man jedoch bessere gummis montieren (sportreifen) dann ist es hoechstwahrscheinlich das die bremsleistung (auch bei einer bremsung) von den normalen bremsen (zumindest bei sehr hoher geschwindigkeit) nicht mehr optimal ist. Also die sportbremse schneller steht.

Worauf ich eigentlich (die ganze zeit schon) hinaus will ist, dass es drauf ankommt was fuer ein gewicht es ist. Ein 6 zylinder mit mehr leistung als ein 4 zylinder ist schwerer. Groessere bremsscheiben und backen sind schwerer, breitere raeder, groessere felgen sind schwerer. Das auto wird jedoch schneller sein dadurch.

Andererseits moeglichst viele lautsprecher, anhaengerkupplung, schiebedach machen auch schwerer, aber nicht schneller. Das wollte ich sagen.

w

Vollkommen richtig, man muss darauf achten, wie das Gewicht zustande kommt. Eine größere Auflagefläche der Reifen ist nötig, um bei höherem Tempo sicher durch die Kurve fahren zu können, eine ordentliche Bremsanlage ist wichtig und so weiter. Man möchte ja nicht nur geradeaus schnell sein. Aus einem Ponny macht man kein Rennpferd, auch wenn es weniger wiegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Limo - 235kg Unterschied beim Gewicht