ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Lichtmaschine

Lichtmaschine

Nissan Qashqai J 11
Themenstarteram 3. April 2020 um 12:50

Hallo,

Ich habe folgendes Problem.

Ich habe eine neue Batterie drin . Wenn der Motor aus ist zeigt das Messgerät 14V an.

Wenn der Motor läuft , zeigt das Messgerät 17V an.

Das ist eine AGM Batterie . Mit wurde gesagt der Wert ist zu hoch .

Welche Erfahrungen habt ihr ?

Bei meiner alten Batterie womit ich liegen geblieben bin, hatte der Pannendienst als der Motor lief 14V gemessen .

Wie kann das sein ?

Mit freundlichen Grüßen

Jan-Hendrik .

4 Antworten

Möglicherweise ist der Laderegler im Alternator defekt, und lässt eine zu hohe Spanung durch.

Der nachfolgende Artikel ist aus dem Internet.

Tiefentladung führt zur Sulfatierung

Um eine möglichst lange Lebenszeit der Batterie zu gewährleisten ist es dringend erforderlich, Tiefentladungen zu vermeiden. Diese Tiefentladungen entstehen meist durch:

angelassene Fahrzeugbeleuchtung

Betrieb größerer Verbraucher bei ausgeschaltetem Motor (u.a. durch Radio, Standheizung, Kühlbox)

Überlastung des Bordnetzes durch zusätzlich eingebaute Verbraucher

Häufige Kurzstreckenfahrten

lange Standzeiten

Autobatterie laden

Tiefentladungen führen bei einer Blei-Säure Batterie zur Sulfatierung, was einen Kapazitätsverlust mit sich führt. Bei einer Sulfatierung bilden sich immer grobkörnigere Bleisulfat-Kristalle an den Elektroden der Autobatterie. Dies führt dazu, dass zu einem die aktive Oberfläche der Elektroden verringert wird (schlechtere Reaktionsfähigkeit, dadurch Leistungsverlust) und andererseits sich diese Kristalle durch Erschütterungen am Boden absetzen und so eine Schlammschicht bilden. Hat sich auf dem Boden eine so hohe Schlammschicht gebildet dass sie beide Elektroden berührt, kommt es zu einem Kurzschluss und somit zur Zerstörung der Akkuzelle.

Überladung vermeiden

Allein durch die Fahrt mit dem Automobil kann es nicht zu einer Überladung der Batterie kommen. Anders sieht es bei einer Ladung mittels eines Ladegerätes ohne elektronische Laderegelung aus. Eine elektronische Laderegelung sorgt dafür, dass die Ladespannung ab einem bestimmten Ladezustand gesenkt wird. Doch warum ist das überhaupt nötig?

Eine Autobatterie sollte mit einer Ladespannung von 13,8 bis 14,4 V und einem Ladestrom von 10% der Kapazität (Bsp.: bei einer 60 Ah Batterie also mit 6 A) geladen werden. Ab einem Ladezustand von 70 % ist es notwendig dass der Ladestrom gesenkt wird, da es ansonsten zu Gitterkorrosion führen kann. Verfügt das benutzte Autobatterie Ladegerät nicht über die zuvor beschriebene Funktion, wird die Batterie so lange mit einem „zu hohen“ Strom geladen, bis man das Ladegerät von der Autobatterie abklemmt. Um die Batterie nicht zu beschädigen muss man also die Ladung gut im Auge behalten und frühzeitig das Ladegerät von der zu ladenden Batterie trennen. Sicherlich möchte keiner bei der Wartung der Batterie seine Zeit in die Kontrolle des Ladezustands investieren. Daher verfügen mittlerweile nahezu alle Modelle auf dem Markt der Autobatterie Ladegeräte über eine elektronische Laderegelung.

Wurde die Batterie angelernt??

Themenstarteram 3. April 2020 um 23:18

Vielen Dank für die Antworten.

Ich muss wohl mal in eine Werkstatt. Mich wundert nur das die alte Batterie während der Motor lief 14V angezeigt hat und die neue 17V.

Wie ist das gemeint mit Batterie anlernen ?

Das mit dem kurzen Arbeitsweg wäre eine Ursache. Fahre 20 min zur Arbeit . Wiederum ist das mein dritter Qashqai und den jetzt seit 2017 und die Probleme erst seit diesem Jahr .

Hallo, Die Batterie hat am Minus-Pol einen Sensor sitzen dieser misst die Spannug der Batterie und schickt diese Daten weiter z.B zum Steuergerät bzw. zum Generator um die Ladespannung anzupassen. Die Batterie kann bei einer Nissan-Vertragswerkstatt angelernt werden und muss auch bei jedem wechsel neu angelernt werden, sonst haut das Steuergerät immer wieder Versorgungspannungs fehler in den Fehlerspeicher.

MfG

Deine Antwort