ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Leuchtmittel Yaris Hybrid

Leuchtmittel Yaris Hybrid

Toyota Yaris XP13
Themenstarteram 4. Januar 2020 um 23:55

Ich habe mir gestern einen Yaris Hybrid bestellt, der in ca. 3 Wochen geliefert werden soll.

Zum Fahrzeug habe ich ein paar Fragen:

Welche Leuchtmittel sind für Abblend- bzw. Fernlicht verbaut? Gibt es vernünftige, die heller leuchten?

Gleiches gilt für die Leuchtmittel für den Rückwärtsgang. Welche sind verbaut? Kann man diese beispielsweise in LED umrüsten ?

Vielen Dank für die Auskünfte

Ähnliche Themen
50 Antworten
am 5. Januar 2020 um 1:58

Kannst du deine Bestellung des alten Auslaufmodells noch stornieren? Die neue bereits vorgestellte Yaris-Generation hat LED-Leuchten ab Werk und viele Neuerungen wie die vierte Hybrid-Generation mit mehr Leistung und weniger Verbrauch: https://www.toyota.de/yaris2020

Dann musst du nichts nachrüsten.

Mehr Details: https://newsroom.toyota.eu/new-toyota-yaris--designed-for-urban-life/

Neuer Hybridmotor HSD Generation 4:

Zitat:

NEW 1.5 HYBRID DYNAMIC FORCE– MORE RESPONSIVE AND MORE EFFICIENT

All-new 1.5 Hybrid Dynamic Force system

More responsive with a 15% increase in combined power and a more than 20% increase in fuel efficiency

4th generation hybrid technology optimised for weight, package and efficiency

Includes new 1.5 Dynamic Force petrol engine with 40% thermal efficiency

Neue Plattform:

Zitat:

GA-B PLATFORM ENGINEERED TO DELIVER DRIVING ENJOYMENT

Enables Confident and Natural drive with accurate and agile performance

Low centre of gravity and optimised driving position

High rigidity body contributes to handling and stability performance

Zitat:

@micha1061 schrieb am 4. Januar 2020 um 23:55:36 Uhr:

Welche Leuchtmittel sind für Abblend- bzw. Fernlicht verbaut?

Wenn Toyota beim letzten Facelift nichts geändert hat, ist für Abblend- und Fernlicht ein Leuchtmittel vom Typ "HIR2" zuständig.

Zitat:

Gibt es vernünftige, die heller leuchten?

Der erste Hersteller war Vosla, der Lampen mit 30% hellerem Licht gebracht hat. Hatte ich mir damals gekauft und die Lampen hielten, was sie versprachen. Mittlerweile gibt es soweit ich weiß auch von Osram was, über die Qualität kann ich aber nichts sagen.

Wieso fährst du mit dem Auto nicht erst mal, bevor du die Lampen tauschst?

Ich hab die Osram Nightbreaker im Aygo auch HIR2 und die sind schon besser, vorallem beim Fernlicht aber wunder a la LED oder Xenon darfst du nicht erwarten.

Wir haben aus mangel an alternativen die Osram CoolBlue drinnen, die sind schon eine deutliche Verbesserung, da wir sie aber erst seit zwei Monaten drin haben, kann ich über die Haltbarkeit noch nix sagen. Unser Toyota-Händler berkauft, als Original Zubehör die Hellere von Philips, welche gleichviel kosten wie die Osram.

 

@sharock22 Wo bekommt man Osram Nightbreaker mit HIR2 Fassung ?

Ich meine das ich sie bei Kfzteile24 bestellt habe vor ein paar Jahren und bisher halten sie ohne Probleme.

Auf keinen Fall lass dir von Toyota Händler die besseren Lampen von Toyota OptiWhite andrehen ,sind zwar besser was licht angeht, a) 70 Euro zu Teuer b) 13 Monaten gehalten ,was komisch ist ,sind die genau auf die Sekunde beide kaputt gegangen.

Man hat mir in Forum die hier geraten, LED (Bild) und ich muss sagen, bin begeistert,blenden nicht ,bis jetzt keine Lichthupe bekommen. Ja ob erlaubt sind oder nicht ist mir egal,ich habe dadurch mehr Sicherheit erreicht ohne andere zu blenden !

Unbenannt
Themenstarteram 6. Januar 2020 um 19:12

Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare.

Ich habe mich bewusst für das aktuelle Modell entschieden, da ich das etwas höhere Fahrzeug bevorzuge.

Außerdem gab es einen angemessenen Preis.

Ich werde mir was von Philips oder Osram besorgen.

Wie schaut es mit den Rückleuchten aus?

Rückleuchten?

Da reichen die ab Werk verbauten.

Vielleicht bin ich ja nicht verwöhnt, aber ich fahre seit Oktober einen 2016er Yaris Hybrid und weiß gar nicht, welche Lampen der drin hat - ich bin mit dem Licht jedoch vollauf zufrieden. Wichtig ist jedoch, dass das Auto eben keine normalen H-Irgendwas Birnen drin hat, sondern die erwähnten HIR2-Brenner - die hat keine Tankstelle lagernd. Deshalb habe ich mir zwei HIR2-Brenner für zusammen 12 Euro beim Amazon geschossen und mal ins Werkzeugfach gelegt, für alle Fälle.

Ich möchte ja nicht den Bundesbedenkenträger geben, aber von einer nicht zugelassenen LED-Nachrüstung würde ich aus versicherungstechnischen Gründen abraten. Zwar darf deine Versicherung nicht die Leistung verweigern, nur weil du irgendein Teil ohne ABE am Auto hast, aber Lampen sind halt sicherheitsrelevant, da hat sie dann bessere Argumente - und die Rennleitung erkennt den Unterschied zwischen Halogen und LED auf den ersten Blick.

Zitat:

@sharock22 schrieb am 5. Januar 2020 um 11:39:03 Uhr:

Ich hab die Osram Nightbreaker im Aygo auch HIR2 und die sind schon besser, vorallem beim Fernlicht aber wunder a la LED oder Xenon darfst du nicht erwarten.

Das würde mich auch interessieren, wo es die Nightbreaker als HIR2 gibt. Ich kenne diese in allen möglichen Fassungen, aber nicht als HIR2.

Zitat:

@verso33 schrieb am 5. Januar 2020 um 20:11:01 Uhr:

Auf keinen Fall lass dir von Toyota Händler die besseren Lampen von Toyota OptiWhite andrehen ,sind zwar besser was licht angeht, a) 70 Euro zu Teuer b) 13 Monaten gehalten ,was komisch ist ,sind die genau auf die Sekunde beide kaputt gegangen.

Man hat mir in Forum die hier geraten, LED (Bild) und ich muss sagen, bin begeistert,blenden nicht ,bis jetzt keine Lichthupe bekommen. Ja ob erlaubt sind oder nicht ist mir egal,ich habe dadurch mehr Sicherheit erreicht ohne andere zu blenden !

Das mag alles gut und schön sein, aber lieber gebe ich die 70,- € für zugelassene Glühlampen aus, als illegale LED-Leuchtmittel zu verwenden.

Selbst wenn sie perfekt eingestellt sind, ein Experte sieht das sofort, das du keine Hallogenlampen verbaut hast, sondern LED.

 

@Philipp3112 schrieb am 25. Januar 2020 um 09:59:05 Uhr:

Zitat:

Das mag alles gut und schön sein, aber lieber gebe ich die 70,- € für zugelassene Glühlampen aus, als illegale LED-Leuchtmittel zu verwenden.

Selbst wenn sie perfekt eingestellt sind, ein Experte sieht das sofort, das du keine Hallogenlampen verbaut hast, sondern LED.

Das würde ich unterstützen. Mir hat ein Polizist erzählt, dass jeder halbwegs fähige Verkehrspolizist auf den ersten Blick LED von Halogen unterscheiden kann, man fliegt also relativ schnell auf - wobei Spießer-Toyotas vermutlich nicht so auf dem Radar sind wie die klassischen Prollschleudern.

 

Kitzeliger wäre für mich das Versicherungsthema. Wenn man Halogen gegen LED tauscht, dann ist man ohne Betriebserlaubnis unterwegs. Das ist so lange kein Problem, bis man in einen Unfall verwickelt ist. Auch dann sind Bauteile ohne ABE noch kein Problem, solange sie nicht für den Unfall verantwortlich gemacht werden können. Das ist aber bei Mängeln an der Beleuchtung relativ leicht herzuleiten. Das kann dann schon ein paar Tausender kosten.

 

Es wundert mich aber, wieso es keiner schafft, eine StVO-kompatible, universelle LED-Nachrüstlösung auf den Markt zu bringen.

 

Zitat:

@sharock22 schrieb am 05. Jan. 2020 um 15:29:04 Uhr:

Ich meine das ich sie bei Kfzteile24 bestellt habe vor ein paar Jahren und bisher halten sie ohne Probleme.

Die haben nur die CoolBlueIntense für 38€/Stück...

:o

...und Standard.

Zitat:

@sampleman schrieb am 7. Januar 2020 um 10:57:29 Uhr:

Vielleicht bin ich ja nicht verwöhnt, aber ich fahre seit Oktober einen 2016er Yaris Hybrid und weiß gar nicht, welche Lampen der drin hat - ich bin mit dem Licht jedoch vollauf zufrieden. Wichtig ist jedoch, dass das Auto eben keine normalen H-Irgendwas Birnen drin hat, sondern die erwähnten HIR2-Brenner - die hat keine Tankstelle lagernd. Deshalb habe ich mir zwei HIR2-Brenner für zusammen 12 Euro beim Amazon geschossen und mal ins Werkzeugfach gelegt, für alle Fälle.

Ich möchte ja nicht den Bundesbedenkenträger geben, aber von einer nicht zugelassenen LED-Nachrüstung würde ich aus versicherungstechnischen Gründen abraten. Zwar darf deine Versicherung nicht die Leistung verweigern, nur weil du irgendein Teil ohne ABE am Auto hast, aber Lampen sind halt sicherheitsrelevant, da hat sie dann bessere Argumente - und die Rennleitung erkennt den Unterschied zwischen Halogen und LED auf den ersten Blick.

Toyota verbaut standardmäßig bei seinen Fahrzeugen mit HIR2-Scheinwerfern eine Philips Longlife Lampe.

Die sind nicht gerade für eine perfekte Ausleuchtung bekannt. Für die Stadt mag es reichen, aber überland möchte ich mit diesen "Funzeln" nicht fahren.

Ich bekomme meinen Yaris (gebraucht) am 06.02.2020 und werde die Standard-Leuchtmittel schnellstmöglichst austauschen.

Ich bin mir nur noch nicht ganz flügge, ob ich die Vosla +120 oder die Toyota OptiWhite nehme.

In die Nebler kommen auf alle Fälle OSRAM Nightbreaker Laser Next Generation (H11).

Ganz ehrlich, lieber wechsle ich einmal jährlich die Leuchtmittel in den Scheinwerfern, als das ich überland fast im Blindflug unterwegs bin.

Abgesehen davon, gibt es bei Halogen-Lampen keine Brenner. Das sind normale Glülampen. Brenner hat man bei Xenon-Licht.

Wo kaufst du die Leuchtmittel?

Deine Antwort
Ähnliche Themen