ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Lenkrad neu beziehen lassen ?

Lenkrad neu beziehen lassen ?

Themenstarteram 9. Juni 2020 um 12:28

Ich müsste mein Lenkrad neu beziehen lassen und war gerade bei einer Sattlerei in meiner Nähe und die meinten, dass sie es nicht selber bezogen sondern weg schicken und es würde eine Woche dauern und 470€

Kosten. Das ist mir aber vieeeel zu viel Geld - bis 200€ würde ich es noch machen.

( Es ist eine ganz normale Beziehung - Nappaleder nichts anderes vom BMW M Lenkrad )

Jetzt ist meine Frage wo habt ihr euer Lenkrad mal bezogen lassen ?

Ich hab die Seite mylenkrad.de gesehen - kennt die jemand und ist das seriös ?

Muss ich dann mein Lenkrad selber ab montieren

Und ist das einfach ?

Ähnliche Themen
8 Antworten

Hallo,

Ich vermute mal dein Auto hat im Lenkrad auch einen Airbag wenn ja dann

darfst du den Lenkrad nicht selber demontieren.

Seelze 01

Ich hab das Lenkrad nach zwölf Jahren und rund 97.000 km nicht neu beziehen lassen, sondern professionell aufbereiten lassen. Sieht fast wie neu aus.

Wenn du mal ein Bild vom Lenkrad einstellen würdest, könnte man auch beurteilen, ob das unbedingt neu bezogen werden muss.

Das ist ja nicht seine Frage. Über die Kosten kann ich nichts sagen, aber wie schon ein User geschrieben, ist wegen dem Airbag nur Demontage von Fachpersonal zulässig.

Zitat:

@motorknecht schrieb am 9. Juni 2020 um 12:28:01 Uhr:

Jetzt ist meine Frage wo habt ihr euer Lenkrad mal bezogen lassen ?

Habs direkt beledert aus Polen gekauft. Lieferung kam nach 5 Tagen an, tadellos verarbeitet.

Das alte Lenkrad wollte er nicht haben; er hatte noch eines auf Lager. Kostete komplett 98 €.

Gibt in der "Bucht" (ebay) viele Anbieter, schau dich doch mal da um.

Achtung es gibt beim Beziehen von Lederlenkrädern zwei verschiedene Nahtversionen.

1. die klassische und gute Kreuzstichnaht und

2. die sog. Mogelnaht.

Bei der letzteren werden vor der Ledermontage jeweils rechts und links vom Lederrand zunächst eine normale Steppnaht gezogen. Danach wird das Leder auf das Lenkrad geklebt und dann der Nahtstoß mittels der nebeneinander liegenden Steppnahtschlaufen mit einem dritten Faden nur noch miteinander "verwoben". Dadurch entsteht optisch eine Art doppelter Kreuzstich, der viel vortäuscht aber wenig hält und sich schnell abgreift, weil der gesamte Fadenverlauf nur oben auf liegt. Solche Nähte lassen sich schnell und einfach produzieren und entsprechende Nahtausführungen werden billig angeboten.

Die klassische, echte Kreuzstichnaht ist erheblich arbeitsaufwändiger, kostet dadurch natürlich mehr, ist aber letztendlich die wesentlich bessere, weil stabilere und dauerhaftere Ausführung. Ich meine sie ist auch optisch klarer und dadurch ansprechender.

Leider kennen die wenigsten diese feinen, aber letztlich bedeutsamen Unterschiede bei lederbezogenen Lenkrädern nicht. Es lohnt sich darauf mal besonders zu achten.

BG - Reinhard

Themenstarteram 11. Juni 2020 um 11:14

Zitat:

[i.

Die klassische, echte Kreuzstichnaht ist erheblich arbeitsaufwändiger, kostet dadurch natürlich mehr, ist aber letztendlich die wesentlich bessere, weil stabilere und dauerhaftere Ausführung. Ich meine sie ist auch optisch klarer und dadurch ansprechender.

Leider kennen die wenigsten diese feinen, aber letztlich bedeutsamen Unterschiede bei lederbezogenen Lenkrädern nicht. Es lohnt sich darauf mal besonders zu achten.

BG - Reinhard

Danke für den Tipp !

Ich habe den Serienstich gewählt ist das der von dem

Du redest ?

 

Was verstehst Du unter 'Serienstich'? Stell mal ein Foto ein.

Was ein Kreuzstich ist und wie er ausschaut dürfte klar sein - oder?

Die von mir als Mogelnaht bezeichnete Vernähung habe ich versucht oben zu beschreiben.

Hier ist diese zu sehen: https://www.ebay.de/.../153178897799?...

Der unauffällige schwarze-graue Faden in der Mitte wird zickzackartig durch die Nahtstege der beiden roten und blauen Stepnähte gezogen und "verschlingen" beide miteinander. So eine Naht ist nur Zierrat und hält nur wenig, wenn der Faden irgendwo reißt, dröselt sich die Verschlingung wieder auf. Halten tut primär die Verklebung der Lederstöße.

BG - Reinhard

Deine Antwort
Ähnliche Themen