ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Lenkererhöhung

Lenkererhöhung

Kawasaki ZZR 1400
Themenstarteram 4. Januar 2022 um 15:04

Hallo Zusammen,

an meinem Bike ist ein Spiegler Superbikelenker mit 22mm Durchmesser montiert. Die Gabelbrücke ist eine ABM ZZR. Ich möchte nun eine Lenkererhöhung 35mm - 40mm haben, bin mir aber nicht sicher, welche die Passende ist. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

 

Spiegler Lenker
Spiegler Lenker
Spiegler Lenker
5 Antworten

Hallo,

Anbieter gibt es Einige. z. B. AB-M (Verkauf u. A. über Polo und Louis), SW- Motech, LSL,........

Aber 35-40mm ist schon recht viel.

Da wäre zunächst einmal zu schauen/ messen, ob es bei vollem Lenkeinschlag nicht zur Kollision mit der Verkleidung kommt.

Zusätzlich könnten auch längere Kabel, Brems- u. Kupplungsleitungen, Gaszüge erforderlich werden.

Zumindest müssen diese sehr wahrscheinlich anders verlegt werden.

Es gibt auch Lenkerverlegungen.

Diese versetzen den Lenker etwas höher und gleichzeitig näher zum Fahrer.

Dafür (25 höher/ 25mm zurück)habe ich mich bei meiner ehemaligen XJR 1200 und aktuellen Triumph Street Triple entschieden.

Bei der Triumph hat sich durch die aufrechtere Sitzposition meine Haltung dahingehend verändert, dass die vorher ständig präsenten Schulter- u. Nackenschmerzen nicht mehr auftreten.

Bei der Triumph musste ich Gaszüge und Bremsleitungen anders verlegen, damit sie spannungsfrei blieben.

Themenstarteram 4. Januar 2022 um 21:40

Hallo Ralf,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Der Abstand Lenker/Verkleidung ist kein Problem.

Die Sache mit der Lenkerverlegung wäre natürlich auch eine akzeptable Alternative. Da werde ich mich auch mal schlau machen. Auf alle Fälle brauche ich eine Lösung mit ABE.

Gruß

Bernd

Hallo Bernd,

gern geschehen.

Ich gehe davon aus, dass es für eine Höherlegung/ Verlegung keine ABE die ZZR betreffend gibt.

Die ZZR wurde ja serienmäßig nicht mit einem SB- Lenker ausgeliefert und die jetzt verbaute Aufsatz- Gabelbrücke musste gemäß Gutachten nach einer Änderungsabnahme in die Fz- Papiere eingetragen werden.

Daher wird es wohl keine ABE, in Verbindung mit dem bestehenden Umbau, geben.

Ich persönlich würde mir z. B . auf der HP von ABM eine Höher/Verlegung aussuchen, die ABE dort downloaden.

Damit dann zu einem TÜV- Prüfer gehen und besprechen, ob und wie eine solche Änderung realisierbar ist.

Ich habe schon mehrere Motorräder geändert, u. A. auch mit Rahmenkürzung usw.

Und meine Erfahrung ist, geplante Änderungen im Voraus zu besprechen, spart viel Arbeit, Geld und Nerven.

Themenstarteram 5. Januar 2022 um 7:05

Guten Morgen Ralf,

danke nochmals für Deine Tips. Genau so werde ich vorgehen, das macht Sinn, alles andere ist mir zu unsicher.

Ich gehöre übrigens schon zu den Biker-Opas (Baujahr 1954) und habe mir vergangenes Jahr meinen Wunsch erfüllt und die ZZR (gebraucht) geholt. Davor hatte ich die GTR 1400, war eine nette Reisemaschine aber doch schwer zu händeln bei 306 kg. Die ZZR liegt mir besser aber eben mit kleinen Verbesserungen (Lenker, Sitzbank) für mehr Fahrkomfort.

Gruß

Bernd

Guten Morgen Bernd.

Wie gesagt, gern geschehen.

:-) Zu den Biker- Opas zähle ich mich inzwischen auch. Werde demnächst 59 Jahre alt und die zusammengefaltete Sitzposition ist auch nicht mehr so mein Ding.

Ich wünsche dir viel Erfolg und allzeit gute Fahrt!

Sehr hilfreich ist auch, sich in einem Marken/Typenspezifischen Forum anzumelden.

Dort findet man meistens noch genauere Tipps und Bezugsquellen für Teile bei speziellen Fragen.

Wie in meinem ersten Posting schon erwähnt, achte auf jeden Fall darauf, dass bei Brems/ Kupplungsarmaturen und Behältern ein Kontakt zu Verkleidung/ Scheibe ausgeschlossen ist.

Deine Antwort